Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Gestern wieder 10km gelaufen, wieder starker Wind, aber lief gut. Diesmal hatte ich unsere junge(10 Monate) Bulldoghündin zusätzlich mit, sie muss auch lernen nebenher zu laufen. Das konnte sie gestern schön von Peaches lernen, hat prima geklappt. Wenn die mal ausgewachsen ist muss das passen mit anderen Hunden, Leuten und alles sowas.


    Gruß Frank

  • Kleine Zerstäuberfläschchen organisiert und mit Sterillium gefüllt. Liegen jetzt im Auto, in der Arbeitsweste usw. Verwandte und Freunde können auch bedacht werden, waren 24 Stück. Streichhölzer und Kerzen etwas nachgefüllt, auch etwas Klopapier.

    sterillium.jpg

    und ich glaube die Nachfragen, warum ich unbedingt einen Etikettendrucker haben wollte, lassen langsam nach :-)

  • Heute ein Plastikfass gekauft um den Vorrat an Trockenfutter für die Hunde aufstocken zu können. Da passen dann nochmal 100 kg rein.

    Und kleines Plastikfass für einen Waschmittelvorrat. Da sollten ca. 25 kg Waschpulver reinpassen.


    Einige Medikamente für die Rindviecher auf Vorrat gekauft. Ebenso Mineralsalz.

    Auch in der Tiermedizin sind hier bisher keine Engpässe zu bemerken.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Wenn du Desinfektionsmittel mit einem Zerstäuber verwendest, denke daran soviel zu sprühen, dass die gesamte Hand für 30 Sekunden lang nass ist.

    Mit einem Zerstäuber hat man das Risiko, zu wenig zu verwenden. Genau deshalb gibts Sterilium, Desderman udgl. nicht in Zerstäuberflaschen.


    LG. Nudnik

  • Heute habe ich einen Großteil meiner Konserven rotieren lassen. Die Rindfleischbüchsen von Dreistern gab es bei real übrigens

    für 2,49€ im Angebot, bei Abnahme von drei Dosen war der Preis auf 1,59€ redutziert. Nur mal so als Tip. Ersparnis lag bei

    über 10€ für 12 Büchsen. MHD 01/2024. Ansonsten gabs noch Lyoner, Leberwurst, Sülze und ungesüßte Mandarinen. :)

    K800_20200220_160835.JPG

  • Die Panzerplatten neigen sich dem MHD zu. Also mal die Gelegenheit genutzt um die „große „ Mausi davon zu überzeugen.

    Dabei hat sie noch eine weitere sinnvolle Möglichkeit gefunden diese zu nutzen.

    Sie braucht jetzt unbedingt noch viiieeel mehr davon, um ihren Wackelzahn loszuwerden 🤣


    Beim Prepper Einjahresplan bin ich jetzt mit Monat 3 schon fast fertig.

    Geht recht schnell voran. Wohl auch, weil ich schon etwas Vorarbeit geleistet hab. Und von dem Plan ist jetzt auch nicht jeder Punkt für uns sinnvoll.

  • Habe gerade meinen Benzinkocher erfolgreich getestet. Es ist ein MSR Whisperlite Universal, den ich gebraucht in der Bucht erbeutet habe. Beim ersten Versuch hat es nicht geklappt, also beim zweiten länger vorwärmen und schon ging es. Ein Schluck Benzin aus Polen reicht. Am Anfang Russt es etwas aber wenn er auf Themperatur kommt brennt er schön sauber. Funktioniert auch auf dem Balkon. :)

  • Preppeline: welche Panzerplatten habt ihr denn im Vorrat? Die Trek'n'Eat-Kekse habe ich nach ernüchternden Erfahrungen (schmecken noch vor Ablauf MHD ranzig) komplett wieder ausgemustert. Selbst altbewährte Shops wie Räer haben offenbar nur noch diese Billiglinie von Feddeck im Programm und nicht die (teureren) "Hartkekse", die Feddeck für die Bundeswehr produziert. Bei Amazon bewirbt Feddeck die Panzerplatten und liefert dann aber offenichtlich die oft ranzigen Trek'n'Eat-Dinger aus, wie sich aus den Bewertungen entnehmen lässt.


    Wir sind inzwischen bei "normalen" hochwertigen Keksen (z.B. Toggenburger) gelandet.

  • tomduly danke für die Bilder. Jetzt weiß ich auch selbst endlich mal was ich da habe. Ich hatte auch die doch sehr durchwachsenen Bewertungen gelesen. Aber bei mir sinds tatsächlich die originalen Bundeswehr Hartkekse.

    Ranzig ist da noch nix. Sind allerdings auch noch nicht über MHD. Ich will nur nicht die ganze Kiste „alt“ werden lassen.

  • Grundnahrungsmittel ergänzt und zusätzlich die Lagermengen einzelner Artikel einwenig aufgestockt.
    Einweg Zahnbürsten sowie beim Waschen selbstauflösende Wäschesäcke bestellt.

  • Jede Menge Fleisch- und Wurstkonserven gekauft, (ca 15kg). Schwengelpumpe für den Gartenbrunnen als Stromfreie Alternative zum Hauswasserwerk gekauft und installiert, einschließlich Kugelventile zum hin- und herschalten zwischen elektrisch und Handbetrieb. Berkey-Gravitationswasserfilter bestellt. Ziel ist es im Fall der Fälle Grundwasser zum Trinken zu pumpen und zu filtern, das alles neben einem gewissen Bestand an Mineralwasser in Form von PET- und Glasflaschen sowie einigen Kanistern Leitungswasser. CO2-Flasche bestellt um damit meine Spanndeckelfässer, in denen mein Getreide lagert, zu befüllen (ich trau der aktuellen Lieferung nicht, da saß ein Käfer mit auf dem Karton, der mich einfach nicht ruhig schlafen lässt :D). Zusätzlich kommt ne Schüssel mit Katzenstreu mit oben in die Tonnen, ist billiger und ergiebiger als die Luftentfeuchter-Pads.

  • Wir hatten heut früh Stomausfall. Nix wildes dennoch ungefähr ne dreiviertel Stunde. Ursache unbekannt und nicht nachgeforscht.


    Bei den Nachbarn brummten nach 10 Minuten die Aggis. Und ich kam in die Verlegenheit mal ein paar leere Akkus zu finden und zwei Gaskartuschen zu tauschen.


    Hat schön zum Frühstück gepasst. Gab Rührei mit Speck, die obligatorischen Heißgetränke und erstaunlich ödes Radioprogramm. ;)


    Ned gschimpfd is fei gloobt gnuuch!
    Der nächste fränkische Stammtisch findet statt, Infos bitte bei mir erfragen.

    Einmal editiert, zuletzt von Schlack ()

  • 75 kg Trockenfutter für die Hunde gekauft.

    Jetzt sind beide Plastikfässer erst einmal voll.

    Montag ist dann wieder der monatliche Großeinkauf geplant.

    Dabei möchte ich wieder einige Sachen aufstocken.

    Die Einkaufsliste ist entsprechend lang.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Wir sind nach einer Haushaltsauflösung dabei, verschiedene Dinge zu sortieren. Dabei war auffällig, dass alle Feuerzeuge (auch BIC) nach vielen Jahren funktionsunfähig geworden sind. Meist ist das Gas entwichen.


    Bei allen ist beim Ausprobieren der Feuerstein zerbröselt. Einige wenige, die noch Gas hatten, haben nach dem Test eine Undichtigkeit entwickelt und gasen nun auf dem Balkon aus.

    Die Streichhölzer dagegen sind ebenfalls viele Jahre alt und noch zündfähig.

    DF458839-D59B-45E6-8581-DEEDFB1C3109.jpeg

  • und nicht die (teureren) "Hartkekse", die Feddeck für die Bundeswehr produziert.

    Warum macht ihr euren Vorrat an Hartbrot nicht selber?


    1kg Mehl

    600 ml Wasser

    17 g Trockenhefe ( oder 50 g Frischhefe )

    15 g Salz


    Davon bereitet ihr einen Hefeteig zu, lasst ihn insgesamt 3 x gehen.

    Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einer ca. 2 cm dicken Platte ausrollen.

    Die schneidet ihr in 2 bis 3 cm dicke Streifen und diese Streifen schneidet ihr auf eine von euch gewünschte Länge.

    Bei 200 ° werden sie mit U/O 15 bis 20 min goldbraun gebacken.


    Die fertigen Streifen lasst ihr auf einem Gitter auskühlen und dann so lange liegen, bis sie trocken und hart sind.

    Das trockene Gebäck hält sich in einer Blechdose ( nicht in Plastikbeuteln oder Tupperdosen ) viele Jahre lang.

    Mein Versuch läuft jetzt über 6 Jahre. Sie sind immer noch einwandfrei.

    Ich nehme sie auch gerne her, wenn ich kein altes Brot habe und weiche sie ein für Fleischküchle oder Hackbraten.

    Sie eignen sich natürlich auch für die Herstellung von Semmelbrösel.


    Wenn ihr welche backen wollt, die ihr nicht aufheben wollt, dann könnt ihr sie vor dem Backen in Sesam wälzen oder sie mit grobem Salz und Kreuzkümmel bestreuen. Frisch schmecken sie am besten.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Vielen Dank, TejuJagua.

    Das ist gewissermaßen das Rezept für Schiffszwieback. Das Ergebnis wird noch verbessert, wenn man die Hartkekse nach dem Erkalten bei mittlerer Hitze ein zweites Mal bäckt.



    Grüße vom Toni

    Grüße vom Toni