Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Abgesehen vom Prüfen von Informationsquellen (Diese ganze USA-Syrien-Iran-Russland Story UND Fukushima beunruhigen uns im Moment sehr) haben wir dieses Wochenende die Wohnung im Bezug auf die "Preparedness" ein wenig auf-und umgeräumt. So haben wir jetzt an vielen Stellen Chemlights für Stromausfälle, an vielen offenen und versteckten Stellen Verteidigungsmittel und eine "Schnell-Einsatz-Kiste" für Elektromaterial zur schnellen Erstellung einer Inselanlage zum Speisen der Rundfunkgeräte etc. zusammengestellt.


    Ferner habe ich für meine Feuerwehr eine Möglichkeit geschaffen die Sirene zur Bevölkerungswarnung auch bei Stromausfall bedienen zu können geschaffen. EMP-Sicherer Schaltkasten war vorhanden (nicht ein Relais drinne), allerdings fehlte die Möglichkeit der Stromversorgung.


    Somit kann nun auch bei Blackout eine Bevölkerungswarnung per Sirene durch meine Feuerwehr erfolgen. Hoffentlich brauchen wir das System nie...

  • Heute ist m meine Brotlieferung gekommen 72stk a 500g Dosen(1,75€ das stück). Diese Woche werde ich mich um die Nudel vorräte kümmern. Ich habe schon platz in Tiefkühlfach geschafft damit ich die Spagetti nach den Kauf erst mal 3 Tage lang lagern kann. Auch müsste diese Woche eine Lieferung Verbandmaterial und erste hilfe Utensilien kommen. Für den kommenden Winter habe ich schon angefangen passende Kleidung zu besorgen. ich warte aber noch auf die Rabbataktionen(ich habe erst mal eine icebreaker lange unterhose besorgt 200 stärke). Mein nächstes Projekt ist es ein neuen BOB zusammen zu stellen(mein jetziger ist einfach zu klein, ich kann darin keine Kleidung mitnehmen). Das größte Problem ist, ein passenden Rucksack zu finden. Auch ein neuen Weltenempfer/Kurbelradio,Lampe kombi Gerät habe ich mir besorgt.

  • Wir haben uns Früchtemüsli, Abendmilch für Baby ab 6 Monate ( http://www.dooyoo.de/babynahru…schchen-getreide/1361808/ ), und Studentenfutter gekauft. Jetzt haben wir alles an Essen und Heißgetränken für eine 7 Tage dauernde Flucht zusammen.


    Da die Heizsaison bald anfängt haben wir uns, um Platz und Luftzirkulation vor der Heizung im SZ zu schaffen,
    zwischen Schrank und Schlafzimmertüre über der Türe ein Brett eingebaut bzw eingeklemmt.
    Darauf kommen die fertig gepackten Trekkingrucksäcke, Winterschlafsäcke, Trekkingstöcke und Schuhe. So haben wir alles zusammen.


    Trekkingrucksack = Fluchtrucksack


    Wir haben eine Liste gemacht was wir noch brauchen um einigermaßen optimal unterwegs zu sein.


    Ufff, :Panik: das war doch noch viel. Dabei dachten wir, wir haben schon soviel.








    Der Tipp mit der Baby-Nahrung anstelle von Trockenmilch war wirklich genial. Das haben wir natürlich nicht nur am Preis, sondern auch an den Inhaltsstoffen gesehen.

    - Der wichtigste Vorrat ist Wissen, den können selbst Plünderer nicht mitnehmen -

  • Gegenfeuer - die Idee die Sirene auch bei Stromausfall betriebsbereit zu halten finde ich großartig!


    Ich habe heute bei meiner Mutter eine mittels Trittpedal betriebene alte aber funktionsbereite Nähmaschine gefunden und ihr diese aus den Rippen geleihert, zieht dann zu mir um, wenn ich mehr Platz habe oder ich erbe.



    Nachtrag war heute noch mal ne Runde im Wald, Wasser filtern/abkochen, Feuer mittels Firesteel...
    Grau ist alle Theorie, üben, üben, üben... man überschätzt seine Fähigkeiten manchmal doch gewaltig ;-)

    IN LIBRIS LIBERTAS

  • heute hab ich ein solarladegerät gekauft,welches handy,mp3 usw aufläd....
    musste mal gucken, ob ich meine handfunkgeräte auch damit laden kann...?
    wäre nicht übel....


    lg urban-rolli

    Auch eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an. (sprichwort,china)


    Anmerkung der Administration: Aufgrund besonderer Umstände darf diese Fori die allgemein gültige Rechtschreibung ausser Kraft setzen!!!

  • Zitat von "urbanrolli;145598"

    heute hab ich ein solarladegerät gekauft,welches handy,mp3 usw aufläd....
    musste mal gucken, ob ich meine handfunkgeräte auch damit laden kann...?
    wäre nicht übel....


    lg urban-rolli


    Kannst Du uns das Gerät bitte zeigen bzw. nach ersten Tests mal nen kleinen Erfahrungsbericht posten?


    Bin auch auf der Suche nach sowas....

  • kann ich machen, werde es morgen auf dem balkon testen.....dann mache ich nen foto und berichte über die ladezeiten....


    lg urban-rolli

    Auch eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an. (sprichwort,china)


    Anmerkung der Administration: Aufgrund besonderer Umstände darf diese Fori die allgemein gültige Rechtschreibung ausser Kraft setzen!!!

  • Heute leider nicht viel, ausser kurz den msr miox purifier getestet.
    Gestern mit der dokumentensicherung begonnen und zu etwa einem Drittel fertig geworden :-)

    Schreibtischsurvivalist

  • Gestern ein paar Gaskartuschen hinzugefügt und zwei Packungen Wasserentkeimungstabletten.
    bis morgen :D

  • Zitat von _Nm_;145613

    Heute leider nicht viel, ausser kurz den msr miox purifier getestet.
    Gestern mit der dokumentensicherung begonnen und zu etwa einem Drittel fertig geworden :-)


    Habe mir das gleiche Gerät gekauft und bin wirklich zufrieden. Für langfristige Wasseraufbereitung in einer postapokalyptischen Welt bestimmt etwas zu klein ausgelegt, aber ideal für den Fluchtrucksack oder für mittelfristige Katastrophen. Nur die Batterien muss ich nochmal einlagern. Oder weiss jemand ob es die auch als Akkuzellen gibt?

  • So noch ein WENIG Gaskartuschen für den Kocher eingelagert
    ETWAS Petroleum dazu gestellt, noch ein paar Literchen Spiritus


    es wird ein harter Winter sagt der weisse Mann :-)


    Eugen j.Keusen

  • Zitat von Gegenfeuer;145629

    Habe mir das gleiche Gerät gekauft und bin wirklich zufrieden. Für langfristige Wasseraufbereitung in einer postapokalyptischen Welt bestimmt etwas zu klein ausgelegt, aber ideal für den Fluchtrucksack oder für mittelfristige Katastrophen. Nur die Batterien muss ich nochmal einlagern. Oder weiss jemand ob es die auch als Akkuzellen gibt?


    Darf's etwas größer sein?
    http://www.water-traid.com/en/…evices/91-mini-wata-tr031
    Die "Mini"-Variante ist für 2.000 Liter pro Tag gedacht und kann auch mit optinalem Solarmodul arbeiten.
    Die großen Geräte sind glaube ich für 50.000 (500.000?) Liter am Tag :grosses Lachen:

  • So,


    dann hänge ich mich mal dran.


    Heute mal die restlichen 5 Ster holz in den Schopf gekarrt und aufgeschichtet machen zusammen etwa 14 und der Winter kann kommen. War wiedermal n super Fitnes Training für einen Bürogummi...

  • Zitat von Simka;146009

    Bin gerade dabei Beef Stroganoff zu doerren ;-)


    Ähmm...


    in meiner Zeit in Südafrika hiess das Zeug Biltong, wurde aus Rindviechern und Antilopen aller Art gemacht, es hat einen unsäglichen Suchtfaktor und es in by the way das einzige Suchtmittel, das gesund ist:rolleys:


    Wichtig ist, das Fleisch vorher zu marineren. in eine gute Marinade gehört neben Salz ein richtig guter Essig (Balsamico) und reichlich Koriander.


    Meint Matthias


    Der gerade fürchterlich unter Entzugserscheinungen leidet und für eine Portion Biltong morden würde.:lachen:

    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
    Benjamin Franklin (1775)

  • ich bin heute 8km durch den Wald gelaufen mit meinem BOB (15kg) und zwar allein bei Dunkelheit.
    Bringt ja nix wenn man seine Ausrüstung nicht testet und vorallem nicht weiß wie man im Ernstfall reagiert.


    Geht mal alleine nachts in den Wald und testet ob ihr euch wohl fühlt oder Panik bekommt sobald ihr ein Geräusch hört.


    [COLOR="silver"]- - - AKTUALISIERT - - -[/COLOR]


    ich bin heute 8km durch den Wald gelaufen mit meinem BOB (15kg) und zwar allein bei Dunkelheit.
    Bringt ja nix wenn man seine Ausrüstung nicht testet und vorallem nicht weiß wie man im Ernstfall reagiert.


    Geht mal alleine nachts in den Wald und testet ob ihr euch wohl fühlt oder Panik bekommt sobald ihr ein Geräusch hört.

  • Nun ja, im deutschen Wald haette ich da weniger Sorgen. Kritisch wird es eher in USA oder Canada, wenn ich weiss, da gibt es Baeren etc.In Krisenzeiten mag das anders aussehen.