Die Handwerkerflasche - Gasflasche zum Wiederbefüllen mit Propangas

  • HandwerkerFlasche für Propangas


    Kleinstflasche, Klemptnerflasche 425Gramm


    Komischerweise im Forum noch nichts darüber gefunden...:


    http://www.ikz.de/1996-2005/1997/13/9713040.php


    Dieser Flaschen hatte sicher jeder Klemptner schon in der Hand....hauptsächlich zum Löten, aber natürlich noch für eine Vielzahl anderer Anwendungen zu gebrauchen...


    Vorteil ist halt der unschlagbare Gaspreis und die Wiederbefüllbarkeit per Adapter.


    Perfekt für Anwendungen wie mobile Kühlboxen, Propangas-Lampensysteme, Gaskocher usw...


    es gibt sogar passende Druckminderer auf 30 und 50 mbar.


    Eigentlich die perfekte Prepperlösung für Kleinanwendungen wenn man keine 5 oder 11 oder 33 KG Gasflaschen mitschleppen möchte!


    Umgefüllt wird mittels auf den Kopf gestellter Grossflasche und Adapter


    Hier mittig zu sehen...


    https://www.wynen-gas.de/grill-adapter.html?page=3


    Adapter gibt es ab ca 13€
    Die Flaschen neu ab ca. 45€


    Gruß Endzeitstimmung

  • Hi,
    habe ich seit vielen Jahren so in Gebrauch, mit ca. 3m Gasschlauch und Brenner für Lötkolben (Blecharbeiten/Flaschnerei)
    oder mit 2m Gasschlauch und Turbobrenner mit Piezozündung zum Rohre (Klempnerei) löten.
    Empfehlenswert, wie Endzeitstimmung schon sagte, relativ klein und handlich.
    Morgen gibts noch ein,zwei Bilderchen dazu.


    Schönen Abend noch,
    HatzDiesel

    Glaube nicht alles was Du denkst.

  • Hallo Endzeitstimmung


    Daran habe ich gar nicht gedacht, genau dieses System benutzen wir bei uns im Geschäft auch.
    Muss mich mal nach dem Urlaub schlau machen ob dies auch zum Privaten Gebrauch bei mir taugt.


    Gruss Antiker

    "Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung"

  • Guten Morgen,
    hier habe ich mal die Foto´s von der 0,425kg (Inhalt) Kleinflasche mit ein wenig Zubehör....


    [ATTACH=CONFIG]19202[/ATTACH]


    Der verstellbare Druckminderer war mal an der Flasche dran, den hab ich gewechselt-
    da sich die Knebelschraube zum Einstellen öfters mal im Baustellenalltag verstellt oder eingehakt hatte.
    Normalerweise bevorzuge ich jedoch im Alltag (z.B.Küche/Gasherd) verstellbare Druckminderer, da hat man doch etwas mehr von.
    Ab 5kg Flaschen habe ich die im Gebrauch.


    [ATTACH=CONFIG]19203[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]19204[/ATTACH]


    Auf dem Bild sieht man den Umfüllstutzen montiert, auch ist die kleine Entlüftungsschraube am Kleinflaschenventil gut sichtbar.
    Ich schnappe mir das ganze Gerödel dann Freihand und stelle es auf den Kopf (groß oben/klein unten)-
    aber Achtung- ein wenig Kraft und Übung ist da nicht fehl am Platze....


    Das Ganze Bitte nur im Freien bewerkstelligen !


    Und für die Warner unter uns,ja -es geht auch ohne Gestell für die große Flasche,
    ich mach das jetzt seit 36 Jahren so.

    Wer es nicht mag darf sich gern einen Flaschenständer anschaffen !


    Zuerst öffne ich das Ventil der Kleinflasche und dann von der großen, dann strömt das Gas im flüssigen Zustand in die Kleinflasche.
    Beim Umfüllen (Große Flasche oben) wird das Schräubchen immer wieder ein wenig geöffnet bis das dort ausströmende Gas in den Aggregatszustand "Flüssig" übergeht (manche lassen es beim Füllen auch dauernd auf, aber mir stinkt das immer zu arg).
    Wenn die Kleinflasche voll ist (Dauernder Austritt von Flüssiggas im Strahl),
    alle Ventile der Reihe nach schließen (Entlüftungsschraube-Flaschenventil groß-Flaschenventil klein) und dann alles entkoppeln.
    Lagerzustand der Flaschen wiederherstellen (Ventil-Schraubkappe+Schutzglocke Flasche groß wieder aufschrauben/stecken und Schlauchgarnitur Flasche klein aufschrauben).
    Alle Verschraubungen und Ventile auf Dichtigkeit überprüfen (Lecksuchspray).
    Funktionsprüfung durchführen und alles noch ein wenig im Freien ablüften lassen.


    Grüße
    HatzDiesel

    Dateien

    • P1030567.jpg

      (49,64 kB, 112 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030568.jpg

      (45,25 kB, 103 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030569.jpg

      (34,14 kB, 100 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Glaube nicht alles was Du denkst.

  • Sehr schön, danke für die Bilder.


    So sieht unsere 70er Jahre Lötausstattung auch aus....


    Dazu muss man sagen das die Flaschen glaub ich nach 10 Jahren neu getüvt werden SOLLTEN...naja soviel dann mal zur Theorie...


    @ HatzDiesel


    Ist es eigentlich richtig, das der Gaslötkolben ohne Druckminderer an der Flasche hängt? Da sollten dann ja 8Bar Druck drauf sein...


    Kam mir immer komisch vor, aber war bei uns so, und hat immer funktioniert....vielleicht in Ermangelung von Ahnung/Teilen


    Dann kenne ich noch diverse Brenner / Gaslampen die mit 1,5 Bar laufen...dafür gab es dann die regulierbaren Druckregler, welche allerdings keine Druckanzeige hatten...glaub die gingen dann von 0,5-4 Bar....


    Gruß Endzeitstimmung

  • ...Die Frage mit dem Druckregler kann ich mir denke ich auch selbst beantworten...das kann niemals richtig gewesen sein, da gehört sicher IMMER einer direkt nach der Flasche dran.


    Hier interessanterweise noch 1-3KG Flaschen zum Selbstbefüllen mit einer Europanorm...


    http://www.hausundwerkstatt24.de/befuellbare-Kleinflaschen


    Sogar günstiger als die Handwerkerflaschen!


    Stellt sich nur noch die Frage, ob man ab von der Norm in meinem 1. Beitrag auch diese Flaschen offiziell in D befüllen darf....vielleicht machts die EU ja möglich!


    Das das funktioniert steht ja ausser Frage


    Gruß Endzeitstimmung

  • Hallo Endzeitstimmung,
    auf Deine Frage mit dem Druckminderer kann ich nur "mit Druckminderer" antworten.
    Du hast es ja schon selbst geschrieben, immer mit-nie ohne :grosses Lachen: !
    Wünsch Dir einen schönen Abend,
    HatzDiesel

    Glaube nicht alles was Du denkst.

  • Hallo, ...


    hier in Paraguay kann man beinahe bei jeder Tankstelle die Gasflaschen füllen lassen.
    Ist hier genauso wie mit tanken mit Benzin/Diesel.


    Dafür muß ich nicht mal extra aussteigen, hier giebt es noch den guten alten Tankwart!
    Man sollte allerdings so stehen, dass man die Anzeige im Auge hat!


    Um beinahe 80% !!! billiger ist es allerdings in Argentinien, oder direkt an der Grenze.


    Schöne Grüße, Mike

  • Moin,
    ich habe zwei dieser polnischen Kleinflaschen. Das Befüllen funktioniert sehr zuverlässig, da dienFlaschen eine Entlüftung haben, bekommt man sie gut gefüllt.
    Viele Grüße
    Leo

    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein, Leo

  • Hallo LEO!


    Welche meinst du denn?


    Die mit 1-2-3 KG aus meinem Beitrag #6?


    Wäre schön wenn du ein Bild machst + vielleicht noch deine Bezugsquelle preisgibst, dann haben wir alle was davon!


    Gruß Endzeitstimmung

  • Moin,
    die Flaschen habe ich vor einigen Jahren bei http://www.hausundwerkstatt24.de/befuellbare-Kleinflaschen gekauft.
    Einmal eine 1Kg und einmal eine 0,5Kg Flasche.


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193252kc.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193254bg.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193248mt.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193249dg.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193250ea.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/19193253oo.jpg]

    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein, Leo

  • Hi Leo,
    wo ist denn das Entlüftungsventil?
    Ist das irgendwo integriert oder auf der Rückseite des Flaschenventiles?
    Ansonsten gefällt mir besonders die 1kg Flasche !
    Grüße
    HatzDiesel

    Glaube nicht alles was Du denkst.

  • Unterhalb der Sechskantmutter (ist durch den Kunststoffbügel verdeckt, ca. 2mm) ist die Entlüftungsöffnung. Mit der Mutter öffnest/schließt Du die Entlüftung.


    Viele Grüße


    Leo

    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein, Leo

  • Von der Größe her ist das Pendant zur Propan-Handwerkerflasche die "Campingaz R901" mit 0,4 KG Butangas.
    Größe laut Hersteller: ca.: ø 11 x 16,5 cm


    Was man natürlich NICHT tun darf, ist eine Butan-Gasflasche mit Propangas füllen,
    auch wenn das vom Preisunterschied zunächst verlockend scheinen mag
    -> Auf Grund der unterschiedlichen Eigenschaften der beiden Gassorten kann es sonst BUMM:nuke: machen.



    Aber kann analog zur Handwerkerflasche mittels des üblichen 80%-Adapters von einer größeren Butangasflasche wie Campingaz R904 (1,8 KG) oder R907 (2,75 KG) in die kleinere R901 umgefüllt werden?


    Butangas ist generell teurer als Propangas und ganz besonders über den Vertriebsweg von Campingaz.


    Hier mal eine aktuelle Preisliste aus Deutschland


    [TABLE="class: grid, width: 400, align: left"]

    [tr]


    [td]

    Modell

    [/td]


    [td]

    Inhalt (KG)

    [/td]


    [td]

    Preis/
    Füllung (€)

    [/td]


    [td]

    Preis/KG (€)

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    R901

    [/td]


    [td]

    0,4

    [/td]


    [td]

    15,-

    [/td]


    [td]

    37,50

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    R904

    [/td]


    [td]

    1,8

    [/td]


    [td]

    24,-

    [/td]


    [td]

    12,78

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    R907

    [/td]


    [td]

    2,75

    [/td]


    [td]

    26,-

    [/td]


    [td]

    9,09

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]

  • Mahlzeit!


    Die Campinggaz-Leute sind mit ihren Tauschgasflaschen wirkliche Abzocker, unglaublich was die für den Butangasschund haben wollen - aber zum bescheissen gehören ja immer 2 ....


    Ich hab zusätzlich zum Hersteller aus Polen (Bilder oben)


    noch diesen hier aus Italien gefunden:


    http://www.eurocamping.eu/en


    Die bieten auch die ganze Fülle an wiederbefüllbaren Flaschen an, und zusätzlich noch Aufsatzgeräte...
    Sogar Gas-Flutlichter haben die im Programm!!


    Vielleicht gibts da ja nen günstigen Importeur,
    kann ja nicht sein das nur einer in D die ganzen Dinger importiert - das selbe gilt für den Polnischen Hersteller....


    Gruß Endzeitstimmung



    Hier gleich der nächste:


    ECM Italy


    http://www.ecm.it/index.php


    Also daran mangelt es nicht, Hersteller gibts ja genug....


    Hier mal eine Auktion für eine 2KG "BOMBOLA" aus Ebay.it :


    http://www.ebay.de/itm/Bombola…Eurocamping-/280886321890


    22,50€ Kostet sowas da - da finde ich die 40€+ für die Polenflaschen doch auch reichlich gut kalkuliert, kann mir nicht vorstellen, das die im Einkauf teuerer sind als die Italienischen....


    1KG kostet sogar nur 15€!


    http://www.ebay.it/itm/BOMBOLA…ature&hash=item27a6b80770


    Vielleicht sollte man mal eine Sammelbestellung machen - ich denke für sowas hat hier doch jeder 3. Verwendung...

  • Ich war lange Zeit auch der Meinung, das Butangas billig und unpraktisch sei. Diese irrige Meinung rührte daher, dass alle Billigkartuschen aus Fernost mit Butan gefüllt sind und Butangas bei niedrigen Temperaturen nicht aus der Dose gekrochen kommt (blöd beim Wintertrekking). Aber Tatsache ist, dass Butangas den besseren Brennwert hat und Propangas hingegen das billigere von beiden ist.


    Also: Butangas = ergiebiger + teurer


    Campingaz setzt aber dem ganze damit die Krone auf, da ihre blauen Flaschen nicht befüllt sondern getauscht werden. Die leeren Flaschen wurden früher nach Frankreich zum wiederbefüllen transportiert. Ob dem immer noch so ist, weiß ich nicht.
    Fakt ist aber, das man in D'land leider nur schwer echte Nachfüllstationen für Butan findet.
    Auf ausländischen Campingplätzen war das früher meiner Erinnerung nach kein Problem. Damals hat die Füllung aber keine 50,- D-Mark gekostet.

  • Hatte mir eine 3l wiederbefüllbare Gasflasche besorgt.


    previval.org/f/index.php?attachment/40789/
    Quelle: https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=httpswwwaustr-21


    Dazu noch eine Gaslampe, mit etwa 350hk und klarem Glas. (Glas der Petromax 500 passt)


    previval.org/f/index.php?attachment/40790/
    Quelle: http://hytta.de/gaslampe/Propangaslampe,993.htm


    Und bin jetzt nicht mehr von den teuren Campingaz Flaschen (R) abhängig. Dazu kommt, das die Funktion auch bei Minustemperaturen gewährleistet ist.
    Was für den Fall eines Wintercamps unheimlich beruhigend ist...;-)

  • Hallo Leo,


    die von Dir gezeigte schöne Lampe, hatte ich schon auf Deiner Homepage gesehen. Leider bekommt man die nicht mehr, zumindest habe ich bei meiner Suche nichts gefunden.