Welchen Hund für...

  • Da freut sich ja einer schon ganz dolle! :) Also, ich mein jetzt nicht den Kleinen. ;)

    Nimmst den mit an die Lütsche? Würd den (oder die?) gerne kennenlernen.

  • Mensch Miesi,


    geniess das bloß, die kleinen werde so schnell groß.....

    Mein ehemals kleiner ist jetzt schon wieder 1,5 Jahre und ein richtig frecher geworden....


    IMG_0120.JPG

    IMG_0087.JPGIMG_0172.JPG

    Noch an der Milchbar....


    IMG_0298.JPG

    Schmusen mit dem Großen....


    IMG_2281.JPG

    Zupfen lassen mag ich mich gar nicht....


    Ich bin jetzt eine richtig gute "voll biologische" Alarmanlage.

    Mir entgeht nichts.... und kann knurren wie ein Großer !


    Beste Grüße vom Anton

  • So sieht das aus wenn unsere Malinoisdame (2 Jahre jung) zur Überzeugung kommt sie braucht jetzt unbedingt eine Hundeklappe...

    Mittlerweile fehlt von der Türe bis hoch zum Schloss alles. ein kleiner Rahmen aus Holzleisten ist noch über. Muss bald mal ne neue Türe rein.

    Diese 24€ Türen aus m Baumarkt sind nicht all zu robust :/

    Hundeklappe_1.jpg


    Hundeklappe_2.jpg

  • Der Kangal meines Tierarztes hatte auch mal so einen Anflug von Freiheitsdrang. Und zuerst die Kette aus der Steinmauer entfernt und im Anschluss eine massive Echtholztüre auf ähnliche Weise geknackt.

    Als er dann im Innenhof war, war wieder alles gut: Er konnte sein Reich beschützen. Gut, dass sich zu diesem Zeitpunkt niemand auf dem Anwesen aufgehalten hat...

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Hi,

    unsere Jennis wird jetzt dann 15 Jahre alt und wir überlegen schon länger was für einen " Beistellhund" wir für "König Akki" besorgen.

    Bestenfalls natürlich einen

    " jagdlichen brauchbaren" , also so wie's aussieht wird es wohl ein Dackel werden.

    Nachsuche bei der Jagd können die, Wildschweine aufstöbern auch, bewachen das Haus und sind Familien geeignet.

    Also, alles für den Dackel...alles für den Club.

    Bis dann

    M

    Wenn die Welt schon im Eimer ist, will ich wenigstens den Henkel halten.

  • Ich selbst mag ja das gemeine JRT. Wegen Motorrad kann ich mir leider keinen leisten. :( Ich kann dir aber ein JRT empfehlen, der ist auch gut für die Jagd. (JRT: Jack-Russel-Tier) 8)

  • ^^ ... guck ihn dir an, er ist völlig unschuldig. XD

  • Das ist doch die Rasse, die kürzlich in Österreich einen Polizisten getötet hat?

    Nein. Es war lediglich ein Hund dieser Rasse. Nichts was nicht jeder Rottweiler, Deutscher Schäferhund, Hovawart, Berner Sennenhund, Deutscher Drahthaar, Hannoveraner, Husky usw. nicht genau so sauber hin bekommen hätte. Wer weis was dem Malino vorher widerfahren ist.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)

  • :/ PASST VIELLEICHT GANZ GUT AUCH HIER REIN - MÖGLICHE QUARANTÄNE WEGEN COVID19 UND MIT LIEBEN HUNDEVIECH GASSIGEHEN :!:


    Viele Haustierhalter sorgen sich, was mit ihren Tieren im Fall einer angeordneten Quarantäne geschieht. Der Deutsche Tierschutzbund gibt Entwarnung: Wer einen direkten Gartenzugang hat, kann Katzen und auch Hunde rauslassen, wenn er selbst das Haus nicht verlässt. Reine Wohnungskatzen werden versorgt wie gehabt.


    Bei Hunden reicht es auch laut Bundesministerium BMEI aus, wenn sein Besitzer dafür sorgt, dass jemand das Tier regelmäßig zum Gassigehen abholt. Das können Freunde oder Nachbarn sein, die zum Beispiel auch Einkäufe erledigen. Sie sollten allerdings die Wohnung nicht betreten und Hände waschen oder desinfizieren, nachdem sie Kontakt mit dem Hund oder der Leine hatte, rät der Tierschutzbund. Das BMEL warnt vor engem Körperkontakt. Eine andere Möglichkeit ist, das Tier bei einer nahestehenden Person unterzubringen, ähnlich wie bei einem Urlaub oder einer Erkrankung. Eine vorübergehende Unterbringung in Tierpensionen oder Tierheimen sollte nur eine Notlösung sein.


    Das letzte Wort hat das lokal zuständige Gesundheitsamt, erklärt das BMEI. Grundsätzlich gelte seine Einschätzung der individuellen Situation.


    Ob Tiere das Virus übertragen können, ist bislang umstritten. Nachdem der Erreger an der Schnauze eines Hundes in Hongkong gefunden wurde, war sogar berichtet worden, er sei an Corona erkrankt. Hier allerdings Entwarnung vom Virologen Jonathan Ball. Er geht von einer zufälligen Messung aus und spricht von unnötiger Hysterie.



    :!:QUELLE mit noch weiteren ganz gut zusammengefassten Fragen bzw. Antworten :):thumbup:

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Ein Hund hat Vorteile, die man nicht gleich vermutet.


    IMG_2797.JPG

    Das Ergebnis von 8 Tagen Waldaufenthalt mit ÖPi. Was ihr da an kleinem Holz seht stammt von herumliegenden Baumkronen der Buche oder umgefallenen Birken. Schön auf Ofenlänge gesägt, meist entrindet und gehackt passt es wunderbar in einen Ruggsagg. Bewegung für Hund und Bastelbär mit Nützlichem verbinden kann recht erfreulich sein.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)