Sonneglas !?! Kennt das jemand?

  • Bin über folgendes gestolpert:


    https://sonnenglas.net/de?gcli…iIaE_iiqjjMB2tRoC62Pw_wcB


    Also die Idee find ich schon mal nicht schlecht.
    Aber da ich nur weiß, dass Strom fliest und aus der Steckdose kommt, hier die Frage an die Experten: Funktioniert das?


    Besser noch, kennt jemand die Lampe und hat Erfahrung damit.


    Auf eure geschätzten Antworten
    freut sich
    der Boxer

    Das Leben ist das, was dazwischen kommt, wenn man alles geplant hat

  • Hübsche Deko für zuhause / den heimischen Garten.


    Selbes Prinzip, aber auch für unterwegs geeignet, weil wesentlich leichter, wasserfest und unzerbrechlich: Luci Lights von Mpowerd. Oder z.B. http://%22https//www.amazon.de…w%22&tag=httpswwwaustr-21 (ist sogar multifunktional, weil man die Lampe auch als wasserfestes Transport- oder Trinkgefäß nutzen kann). So'n Luci Licht habe ich schon, habe auch schon welche verschenkt. Wurde überall bestaunt und für gut befunden. Die andere Lampe habe ich in meinem Amazon Einkaufskorb und wird demnächst bestellt.

  • Zitat von Macohe;307148

    Hübsche Deko für zuhause / den heimischen Garten.


    Selbes Prinzip, aber auch für unterwegs geeignet, weil wesentlich leichter, wasserfest und unzerbrechlich: Luci Lights von Mpowerd. Oder z.B. http://%22https//www.amazon.de…w%22&tag=httpswwwaustr-21 (ist sogar multifunktional, weil man die Lampe auch als wasserfestes Transport- oder Trinkgefäß nutzen kann. So'n Luci Licht habe ich schon, habe es auch schon verschenkt. Wurde überall bestaunt und für gut befunden. Die andere Lampe habe ich in meinem Amazon Einkaufskorb und wird demnächst bestellt.


    Coole Teile! Verwendest du ein klares oder ein 'gefrostetes' Modell?
    Danke!


    So long,
    Sam

    There is only one god and his name is Death. (Syrio Forell)

  • Ich habe ein gefrostetes Lämpchen von Luci, denn das macht durch die Streuung ein angenehmeres Licht und außerdem ist es bei dem Modell warmes Licht. Ich mag dieses ungemütliche, kaltweiße LED Licht einfach überhaupt nicht. (Hab übrigens wegen des Streueffekts auch ein trübes Glas in meiner Feuerhand Laterne.)


    Empfehlung: das Aufblasen mit dem Mund vermeiden, denn sonst sammelt sich mit der Zeit durch den Atem Feuchtigkeit im Inneren. Macht sich bestimmt nicht so gut auf Dauer. Ich hab bei meinen Lämpchen beim Füllen immer nur das Ventil zusammengedrückt gehalten, damit Luft einströmen kann und hab dann das Lämpchen einfach auseinandergezogen, so dass es die Luft von alleine eingesogen hat. Eigentlich reicht das schon. Ist dann nicht ganz prall gefüllt, muss es aber auch nicht unbedingt, um gut zu funktionieren. Wenn man es schön voll und ganz glatt haben will, reicht dann ein klein wenig reinblasen.


    Ich hab so'n Luci Licht für den Bob gekauft. Außen an den Rucksack gehängt (ist ja leicht und wasserfest), kann es unterwegs Energie tanken und abends hat man dann etwas Licht am Lagerplatz oder im Zelt. Und braucht halt als Solarlampe keine Ersatzbatterien bzw. -akkus, Stromanschluss oder Brennstoffe.

  • Hat das Luci eine spezielle Befestigung für den Rucksack, Haken, Clip, irgendwas?
    Oder muss man selbst mit der Befestigung am Rucksack improvisieren?


    Wenn du einfach nur ein paar Stunden unterwegs bist und es nicht ständig direkt auf die Sonne ausgerichtet ist, leitet es dennoch halbwegs lange?
    Lädt es auch halbwegs, wenn es hell aber eher bewölkt ist?

  • Nee, wirklich, die Lampe hat keinen Haken! ;-) Auch keinen Clip. Aber es ist eine Kunststoffschlaufe dran. Mit einem Stückchen Schnur, Karabiner o.ä. lässt sich die Lampe unproblematisch irgendwo befestigen oder auch an einen Ast hängen. Im Zelt habe ich oben einen kleinen Haken, in den ich die Lampe mit der Schlaufe einfach einhänge.


    Ich hab die Lampe bisher noch nicht wandernderweise außen am Rucksack aufgeladen. Sie stand anfangs bei mir eine Zeit lang auf dem Fensterbrett im Schlafzimmer. Der Lichteinfall schien der Lampe gereicht zu haben, denn als ich sie dann irgendwann in den Rucksack gepackt habe und zu diversen Outdoorunternehmungen und Treffen mitgenommen habe, hat sie wirklich lange geleuchtet, bevor ich sie dort mal wieder in die Sonne stellen musste. Kann das nicht genau in Stunden beziffern, aber ich finde, die Lampe lädt schnell auf und gibt lange Licht ab. Für normale Bedürfnisse wirklich ausreichend lang und ausreichend hell. Guckst Du Video auf YT, da kriegst Du vielleicht einen besseren Eindruck von dem praktischen Lämpchen.

  • Ich belebe mal diesen alten Thread wieder: Gibt es inzwischen neue Lieblingsprodukte der Forengemeinde in dieser Richtung? Mir schwebt für den Einsatz zu Hause so eine Solarlaterne mit zusätzlicher Powerbank-Funktion vor, da ich mich für meine Solar-Notfallsysteme für die Deppen-Variante mit USB entschieden habe. Da wären zwei oder drei Geräte eine gute Möglichkeit zur Raumbeleuchtung bei Stromausfall, aber auch noch als Mini-Zusatzlösung für die allgemeine Stromversorgung. Einige der Luci-Modelle bieten das ja inzwischen, aber auch viele dieser China-Billigteile werben mit der Funktion. Gibt es da Erfahrungswerte, welche Modelle vernünftig Licht machen und zugleich auch wirklich brauchbar Saft über USB abgeben?

  • Asdrubal ich hab Sonnenglas in Verwendung, Die Licht Ausbeute der 4 LEDs ist soweit ok auch die Accu Leistung. Der USB Anschluss ist nur für laden des Accus falls die Sonnen zu wenig scheint. Also nicht das wonach Du suchst.

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Ich hab mir zur Beleuchtung im Gartenpavillion die hier geholt...


    https://www.amazon.de/gp/produ…55Z/?tag=httpswwwaustr-21


    Macht einen robusten Eindruck, hat zwar kein Solarpanel aber einen etwas dickeren Akku und kann angeblich Smartphones laden (Brauche Ich jetzt eher nicht). Dafür hat Sie eine Fernbedienung so das ich zum schalten nicht auf den Tisch kraxeln muss...

    Rechne mit dem Schlimmsten aber hoffe das Beste. -Arthur Schopenhauer-

  • Aber die haben keine USB-Ladefunktion, wenn ich das richtig sehe, Arwed51 , oder?

    ,

    Nein , aber wozu auch. Habe zwei Ladestationen für AAA. Angeschlossen an meine noch nicht ausgebaute Inselanlage. Sind die AAAs kaputt werden neue genommen. Bei Geräten die ein festeingebauten Accu haben und über USB oder eine andere Form geladen werden halte ich nichts. Meine AAA sind kompatiebel mit allen Geräten die ich habe, wie Taschenlampen, Radios oder sonst ein Teil das AAA verträgt. Habe mir sogar ein Adapter für Mono Batterien geholt. Damit kann ich meine alten Stabtaschenlampen auch versorgen.

  • So, ich habe mir jetzt mal für rund 12 Euro inklusive Versand folgendes Modell von Semptec zugelegt: https://m.pearl.de/item/4e58313338355f30 Modellbezeichnung: NX-1385-675


    Nach ein paar Tagen muss ich sagen: Das Wahre ist das nicht. Grundsätzlich funktioniert das Ding und lädt sich im prallen Sonnenschein auf. Aber die Powerbank-Funktion klappt mit meinem Handy zumindest nicht. Die Lampe selbst funktioniert. Das Licht reicht aus, um sich in einem mittelgroßen Raum zu orientieren. In 50 cm Umkreis kann man auch leidlich lesen und irgendwelche Arbeiten verrichten, aber es strengt die Augen schon sehr an. Mit der Taschenlampenfunktion geht es direkt darunter deutlich besser, wenn man die Lampe über dem Tisch aufhängt. Aber man hat da halt ein taschenlampen-typisch unregelmäßiges Licht. Das Gehäuse macht preisgemäß keinen übermäßig stabilen Eindruck, der Einschaltknopf ist etwas fummelig und man muss schon genau aufpassen, dass die Taschenlampe beim Laden nicht an ist und dabei den Strom gleich wieder verbraucht.


    Insgesamt also sicher nicht besonders empfehlenswert, aber für den Preis ein leidlich brauchbares Backup zur Lichtversorgung. Für mein Anwendungsfeld werde ich wohl nochmal in der Preisklasse darüber etwas testen.