Tarp in Tarnfarben?

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe das ist hier richtig aufgehoben, es geht hier ja ein Konzept für eine Ausrüstung. Wenn es hier nicht richtig aufgehoben ist, bitte verschieben...


    Über das Thema Tarnfarben bei der Kleidung wurde hier im Forum schon lang und breit diskutiert. Ich habe verstanden, dass Tarnklamotten im SHTF-Fall u.U. "tödlich" sein können, weil man mit Militär oder Partisanen verwechselt werden kann. Aber wenn ich "in Deckung" gehen will und für die Nacht eine Unterkunft in unsicheren Gebiet verbringen muss, wäre da ein Tarp in Tarnfarben (Camou), nicht besser geeignet als ein unifarbenes Tarp?


    Wenn für Tarnfarbe oder besser Tarnmuster das gleiche gilt wie für die Kleidung, welche Farbe ist universell als Tarp-Tarnfarbe geeignet und sieht nicht unbedingt militärisch aus? Soll heißen, welche Farbe fügt sich universell in jede Landschaft gut ein (Laubwald im Sommer, im Herbst, an Knicks, auf offenem Feld usw.).


    Vielen Dank schon einmal für eure Meinungen!


    Gruß Fisherman

  • Hallo Fisherman



    Ganz einfach alles in gedeckten Farben wie Grau, Braun, Olive usw...... ist sicher nicht verkehrt.



    für ein Tarp kann es auch was in den gängigen Tarnfarben sein. Es sollte einfach zur Gegend passen wo du dich aufhalten willst.


    Die sogenannten Multi-Tarnmuster sind nicht schlecht, aber halt immer ein Kompromiss.


    Das All-Wetter-Jahreszeiten-Tarnmuster gibt es schlicht nicht.




    Gruss unabhäniger

    „Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer“

  • Ich habe bewusst keine Kleidung in Tarnmustern, eben aus dem von Dir schon angesprochenen Grund. Aber meine Outdoorklamotten sind in gedeckten Farben gehalten (grün, braun, grau), z.T. auch gemustert, aber da achte ich auf Muster, die kein bisschen militärisch sondern sehr zivil aussehen (da ich ne Frau bin, dürfen das auch gern Blümchenmuster o.ä. sein). Sollte ich in eine Situation kommen, in der ich mich draußen in der Natur möglichst unsichtbar machen müsste, würde ich in den Klamotten wohl auch nicht schnell auffallen, würde aber unter Menschen auch nicht gleich hervorstechen durch Tarnklamotten, welche an einer Frau ja gleich nochmal mehr auffallen, als an Männern.


    Was Tarps angeht, so habe ich zwei: ein normal großes, extrem leichtes, einfarbig braunes (im Rucksack) und ein großes und entsprechend schwereres mit Camomuster (Transport im Auto), beide sind von DD Hammocks. Das braune ist das DD Superlight, das es leider nur in grün, braun oder gelb gibt, leider nicht mit Camomuster, sonst hätte ich das genommen. Ich habe dann halt das braune genommen (obwohl die die Tarps in den beiden anderen Farben günstiger gegeben hätte), weil ich denke, in dem von mir outdoor bevorzugten Refugium Wald ist der Boden das ganze Jahr über überwiegend braun und die Tarps sind hauptsächlich für Übernachtungen draußen gedacht oder um Gepäck, das man vielleicht mal wo zurücklassen muss, oder mein Zelt zu tarnen. Sprich, die Tarps sollen für mich wirklich eine Tarnfunktion haben. Ich liebe das von DD selbst entworfene Camomster, weil es kein vom Militär genutztes Tarnmuster ist, sondern ein frei erfundenes. Wird man schon nicht so schnell mit Militär eines bestimmten Landes verwechselt. So ist meine Überlegung.

  • Ich hab diese:
    https://www.asmc.de/Camping/Sc…ktarn-300-x-220-cm-p.html
    Und gerade wenn man die am Boden im Wald aufbaut, dann ist man sehr schwer zu entdecken (vorausgesetzt, man verhält sich auch ansonsten unauffällig.
    Gegen militärische oder Polizei-Einheiten mit Wärmebildaufklärung u.ä. hilft das natürlich nichts, genauso wie gegen Hunde.


    Hat aber bei mir auch nur den Grund, dass ich gerne unauffällig in Wald und Flur unterwegs bin und keinen sonstigen Tarn-Bedarf.


    So long,
    Sam

    There is only one god and his name is Death. (Syrio Forell)

  • Wobei diese Miltec Dinger nicht nur bleischwer sind, sondern auch zumindest die alten nicht Mal wasserdicht...auch sind die nicht sonderlich groß..... Im Rucksack gehen die für mich überhaupt nicht....
    Dann besser das britische Shelter Sheet, das gibt's auch in ordentlichen Farben wie DPM und Multicam...für unwesentlich mehr....


    Meine Meinung zu der Qualität der DD tarps hatte ich ja schon Mal kundgetan...ich glaube in ZELT ODER TARP.....noch so eins Kauf ich mir sicher nicht...


    [COLOR="silver"]- - - AKTUALISIERT - - -[/COLOR]


    +zelt">https://www.previval.org/forum/showthread.php/33158-Tarp-Empfehlung-gesucht/page2?highlight=Tarp+zelt


    Hier wars...

  • - - - - -

    Einmal editiert, zuletzt von Schlack ()

  • Bei tarnung geht es nicht nur um die farbe sondern auch um das "brechen" von Formen.
    Du kannst das beste tarnmuster haben, aber wenn dein Tarp rechteckig gespannt ist, wird es dem menschlichen Auge auffallen, da in der naturlichen Umgebung keine 90°Winkel vorkommen.


    das beste ist wenn du vor deinem Tarp natürliche materialien hast, ZB tote Äste (im idealfall mit Blätter)in den boden stecken damit du eine natürliche "wand hast die dein Tarp rechteck verdeckt.
    So bist du auch mit Olivgrün recht gut bedient.


    Wenn die Farbe und das Tarnmster stimmen bist du natürlich noch besser getarnt.
    Dazu ein link mit einem neuen Tarnmuster verglichen mit den gängigsten Tarnmuster.


    http://concamo.com/concamo.html

  • [MENTION=8463]Schlack[/MENTION] schwer geschädigt bin ich nicht, sondern nur schwer enttäuscht....
    Zumindest bei meinem ist die Qualität verglichen mit dem anderen einfach unterirdisch.....das lässt sich auch nicht mit nem tollen Camo wegdiskutieren....


    Mag sein, dass die schon Mal bessere Qualität abgeliefert haben, trifft bei meinem Eben nicht zu...
    Und für die Kohle die die aufrufen kann man eigentlich deutlich mehr erwarten, sei es ripstop Nylon, besseres Gurtband, Schlaufen mit einem Sinn....

  • Hallo zusammen!


    Dann kann ich also zusammenfassen: Kleidung in Camo --> no go. Tarp in Camo --> unbedingt, aber auf weitere Konturverschmelzung mit dem Hintergrund achten (z.B. Zweige oder entsprechend im Unterholz). Auch ein flacher Aufbau ist hier zweckdienlich, wenn es um "Low Profile" geht.


    Das mit dem flachen Aufbau hatte ich mir schon gedacht, nachdem ich den Tipp für den Winteraufbau bekommen habe. Das funktioniert ja auch im Sommer oder wenn es wärmer ist. Das Concamo finde ich sehr geil. Es verschmilzt fast überall gut mit dem Hintergrund. Bei Multicam und Pencott ist das so eine Sache. Mal sehr gut, mal bescheiden. Was überhaupt nicht geht ist Flecktarn. Das sticht ja überall hervor. Und ich wollte mir schon bei Tactical Trim Ponchomaterial in Flecktarn bestellen und daraus ein eigenes Tarp anfertigen. Den Plan kann ich jetzt begraben... habe aber Geld gespart. Mal sehen wo ich eine geeignetere Farbe finde. Vielleicht sollte ich doch bei Uni-Multi Terrain bleiben. Mein Be-X Tarp in Multi-Terrain ist mir aber einfach zu schwer für das was es leistet. Ich würde gern noch 200g einsparen und wollte mir ein eigenes Tarp nähen. Das Concamo wird es wohl leider nicht in Silnylon 55g/m² geben.


    Ich google mir schon seit Tagen die Finger blutig, aber ausser bei Ripstop-by-the-roll gibt es keine vernünftigen Stoffe zu finden. Habt ihr ggf. einen Händler in der EU auf Lager, der Ripstop Silnylon in Tarnfarben / Camo anbietet?


    Gruß Fisherman

  • Zitat von Fisherman;318277


    Ich google mir schon seit Tagen die Finger blutig, aber ausser bei Ripstop-by-the-roll gibt es keine vernünftigen Stoffe zu finden. Habt ihr ggf. einen Händler in der EU auf Lager, der Ripstop Silnylon in Tarnfarben / Camo anbietet?


    Tja suche auch was vernünftiges, am liebsten im Alpentarn Muster.


    finde es am vielseitigsten.

    „Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer“

  • Zitat von Fisherman;318277

    . Das Concamo wird es wohl leider nicht in Silnylon 55g/m² geben.


    ...Auf der Messe IWA 2018 wird das Tarnmuster CONCAMO green auf dem Messestand von Leo Köhler präsentiert und ab ca. Mai 2018 gibt es CONCAMO green im Handel.


    da müsstest du dich ein wenig gedulden bis da jemand einen Tarp daraus macht. mit dem richtigen material würde ich es sofort kaufen !!!

  • ....ist schon interessant.... Da geben Firmen und Behörden zig Millionen aus, damit sie nen ordentliches Camo entwickeln, und dann baut plötzlich jemand die Eierlegende Wollmilchsau?
    Und das als kleine, deutsche Firma.... Reife Leistung!
    Ich gönne dem das, wirklich!


    Würde ich gern Mal in Natura testen....

  • previval.org/f/index.php?attachment/41499/
    Mein Favorit, funktioniert gut im Unterholz, ist schön groß.
    315x260cm, ça 550g. Leider habe ich noch keine Langzeiterfahrung, es wurde erst 10 mal benutzt und hat noch keinen Starkregen aushalten müssen.
    Wind und Schnee hat es bisher gut überstanden.


    https://slumberjack.com/satellite-tarp/

  • Wow
    jetzt hab ich es auch auf dem ersten Bild gesehen, wenn man weiß worauf man achten muss....
    gut getarnt mit dem Muster! Gefällt mir