BP-5 oder NRG-5 ?

  • hallo alle
    wollte mir einen Notvorrat an oder zulegen.
    so weit ich das verstehe, gibt es zwischen den beiden Produkten keine wesendlichen Unterschied bezüglich Eignung für den Notvorrat oder Fluchtgepäck.
    kann mir das hier jemand bestätigen?

    Wenn sich die produkte nicht unterscheiden, spricht vor allem der Preis für NRG5 (129 Euro für 24 x 500 Gramm Würfel im 12 kg Karton verpackt bei www.vorratstipps.de)

    Zusamengefasst also meine Fragen:

    - Was ist besser in der Kategorie "Notfall Riegel" BP5 oder NRG5?
    - Gibt es noch etwas besseres, als diese beiden (nicht biliger, sondern besser!)

    und wo bekommt man "das Beste" am günstigsten in Euroland?

    danke für Hilfe



  • BP-5 ist bei uns idR nur sehr teuer zu bekommen, die meisten billigen "BP-5" sind diese BP-5 Trekkingkekse a la Globetrotter.


    Von Geschmack und Konsistenz finde ich die Trekkingkekse etwas angenehmer, die NRG-5 sind noch bröseliger/staubiger und haben einen säuerlichen Nachgeschmack. Ich vermute, das ist eine Nebenwirkung der zugesetzten Mineralstoffe.


    Der Nachteil der Trekkingkekse ist, dass im Ggensatz zum echten BP-5 und dem NRG-5 die zugesetzten Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Für den 3 Tage Vorrat im Notrucksack ist das ok, im Langzeitvorrat sehe ich das problematisch und man müsste die Vitamine/Minearlstoffe extra kaufen und welche finden, die auch 10 Jahre halten.


    Ganz wichtig ist, das Zeug erstmal zu probieren, gilt auch für Dosenbrot und Trockennahrung aus Deinen anderen Beiträgen. Dann bekommst Du auch ein besseres Gefühl dafür, ob Du das Zeug im Notfall überhaupt verträgst...


    Also: Kleine Mengen kaufen und selber ausprobieren. Über Geschmack kann man nämlich nur schwer diskutieren.


    mfg

  • Zitat von Cephalotus;66959

    BP-5 ist bei uns idR nur sehr teuer zu bekommen, die meisten billigen "BP-5" sind diese BP-5 Trekkingkekse a la Globetrotter.


    BP5 und Trekkingkekse sind zwei verschiedene Lebensmittel.


    Bitte nicht verwechseln.


    BP5, NRG5 und K1000 ist so ziemlich das gleiche und keins davon sind Kekse. Der Preis geht über die Abnahmemengen wie bei den Sammelbestellungen hier im Forum schon deutlich gezeigt wurde.


    liebe Grüße,


    Frank

  • Also der Unterschied besteht hauptsächlich im Preis: BP-5 kostet beispielsweise beim Globi 9,45€ ("Trekking Mahlzeiten Weizenriegel" ^^)


    NRG5 kann man unter anderem in der von dir angegebenen Quelle billiger erhalten (wenn man viel kauft, ansonsten auch wunderbar in der Sammelbestellung :D)


    Ein weiterer Unterschied: der Globi-BP-5 "Weizenriegel" hat 2020 kcal, während NRG5 2300 kcal liefert.

  • Na, da bin ich aber auf was aufmerksam geworden. Falls das irgendwo anders schon entschlüsselt wurde, verzeiht mir bitte und lass es mich wissen. Aber durch den Energieunterschied den Tolot oben erwähnt hat, hab ich mir das jetzt mal angesehen...


    BP5: 14,7% Proteine, 17% Fett und 61,5 Kohlehydrate. Summe: 93,2% und der Rest? Wasser?
    Auf 100gr gerechnet ergeben 14,7gr Proteine: 60,27kcal
    ... 17gr Fett: 158,1kcal
    ...61,5gr Kohelhydrate: 252,15kcal
    Summe: 470,52 kcal -> Herstellerangabe: 404kcal/100gr BP5. Wasn das?


    NRG5: Proteine 14,5%, Fett 17,3%, Kohlehydrate 60,2%. Summe: 91,7% under Rest? Wasser?
    14,5gr Proteine: 59,45kcal
    17,3gr Fett: 160,89kcal
    60,2gr Kohlehydrate: 246,82kcal
    Summe: 467,16kcal -> Herstellerangabe: 460kcal / 100gr. Gerundet scheint das zu stimmen.


    Wer weis rat?


    liebe Grüße,


    Frank

  • Zitat von FrankD;66964

    BP5 und Trekkingkekse sind zwei verschiedene Lebensmittel.


    Bitte nicht verwechseln.


    Ich entschuldige mich für die ungenaue Wortwahl.


    Gemeint war:


    Das was die meisten hier als "BP-5" kaufen, nämlich die "Weizenriegel: Trekking Mahlzeiten BP-5 Energieration", siehe http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=110728 sind eben keine echten BP-5 von Militär und Zivilschutz, auch wenn sie so heißen. In den Nachbauten fehlen (angeblich) die Vitamine und Mineralstoffe.



    Zitat


    BP5, NRG5 und K1000 ist so ziemlich das gleiche und keins davon sind Kekse.


    Also ich kann sagen, dass die "BP-5 Weizenriegel" definitiv anders aussehen und auch anders schmecken als die NRG-5.


    Ja, beides sind quaderförmige trockene Riegel, die in Alufolie eingewickelt sind. Aber sie sind nicht dasselbe. K1000 kenne ich nur aus dem Internet, das Zeug soll deutlich süßer sein als die beiden erstgenannten und beim Lösen in Wasser eher schleimig werden, unterscheidet sich also angeblich sehr deutlich.


    mfg


    PS: Diesen Notrationen fehlen vor allem die Ballaststoffe. Das kann meiner Einschätzung/Erfahrung nach dazu führen, dass man davon Durchfall bekommt. Wenn man etwas Grünzeug zum dazu Essen hat (muss ja nicht nahrhaft sein) kann man das Problem aber evtl. umgehen...

  • Ich hatte schon BP5 und NRG5, kann mich da an keinen Unterschied erinnern. Was den Kaloriengehalt angeht: ich schlage vor du schreibst mal die Hersteller an, für NRG5 ist es die MSI GmbH, für BP5 Compact AS aus Norwegen.


    K1000 ist ein Kohlenhydrat-Riegel, also mehr oder weniger Zucker in unterschiedlichen Formen. BP5/NRG5 sind dagegen mehr so gebackene Weizenmehlwürfel mit etwas Fett. Ich nehme mal an das die fehlenden % bei FrankD die Ballaststoffe (unverdauluche Kohlenhydrate) sind.

  • Nachtrag: durch Mangel an Ballaststoffen bekommt man eher Verstopfung, ist aber bei BP5 nicht der Fall. Es sind wenig Ballaststoffe, aber genug um die Verdauung nicht zu stören. Das Problem ist oft ein anderes: Das Zeug schmeckt nicht so richtig prickelnd, gibt da also nach der zweiten Mahlzeit oft Akzeptanzprobleme. Im Fluchtrucksack würde ich daher lieber einige Dosen Fisch in Öl, Dosenbrot und andere hochkalorische, aber akzeptierte Lebensmittel wie Schokolade mitnehmen.


    K1000 hat fast garkeine Ballaststoffe, ist aber echt nur was für die ganz Hartgesottenen, kein Mensch kann das essen.

  • Zitat von Cephalotus;66974

    Das was die meisten hier als "BP-5" kaufen, nämlich die "Weizenriegel: Trekking Mahlzeiten BP-5 Energieration", siehe http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=110728 sind eben keine echten BP-5 von Militär und Zivilschutz, auch wenn sie so heißen. In den Nachbauten fehlen (angeblich) die Vitamine und Mineralstoffe.


    Angeblich??? Auf der Webseite von Katadyn findet man zumindest die Information "Zutaten bestehen aus geröstetem Weizenmehl, Soja, Malzextrakt, Zucker, Mineralstoffen, Aminosäuren und Vitaminen." Eine Email mit der Bitte um die Herausgabe der genauen Zusammensetzung an die Firma Katadyn ist raus. Mal sehen ob und wann sie antworten, ich halte euch dann gerne auf dem Laufenden. Bisher ist das was Du schreibst aber nur eine Behauptung, oder kannst Du das irgendwie belegen?


    Ich kenne übrigends beides BP-5 sowohl das von Trekking-Mahlzeiten als auch das was wir im Flüchtlingslager in Afrika verteilt haben und mir ist kein Unterschied aufgefallen.


    Zitat von Cephalotus;66974

    Also ich kann sagen, dass die "BP-5 Weizenriegel" definitiv anders aussehen und auch anders schmecken als die NRG-5.


    Ja, beides sind quaderförmige trockene Riegel, die in Alufolie eingewickelt sind. Aber sie sind nicht dasselbe. K1000 kenne ich nur aus dem Internet, das Zeug soll deutlich süßer sein als die beiden erstgenannten und beim Lösen in Wasser eher schleimig werden, unterscheidet sich also angeblich sehr deutlich.


    Meine Formulierung war auch "so ziemlich das gleiche" was für mich ein Unterschied zu das Selbe ist. Aber mein Fehler, ich hätte das klarer ausdrücken sollen. Das es Unterschiede gibt stimmt schon, aber im großen und Ganzen macht das den Kohl nicht Fett. K1000 kenne ich auch "persönlich" Ist halt total überteuert und ja, seine Konsistenz in Wasser aufgelöst ist deutlich anders, dafür bekomme ich es pur auch besser runter.


    Zitat von Cephalotus;66974

    PS: Diesen Notrationen fehlen vor allem die Ballaststoffe. Das kann meiner Einschätzung/Erfahrung nach dazu führen, dass man davon Durchfall bekommt. Wenn man etwas Grünzeug zum dazu Essen hat (muss ja nicht nahrhaft sein) kann man das Problem aber evtl. umgehen...



    Entschuldige bitte, aber das ist Unsinn. Ich habe mich schon längere Zeit (>2 Wochen) von dem Kram ernährt und habe damit Menschen die Tagelang nichts gegessen hatten oder einer längeren Mangelversorgung ausgesetzt waren wieder aufgefüttert. Sie bekamen weder Verstopfung (was wie tecneeq ja schon bemerkt hatte die Folge von Ballaststoff armen Essen ist) noch Durchfall. Ja das Essen ist kein Geschenk aus der Sichtweise einer gefüllten Vorratskammer mit jede Menge eingekochten Leckerein aus dem eigenen Garten und so, aber wenn nix mehr da ist und das schon ein paar Tage, dann wird das Zeug richtig Toll. Glaub mir, das ist ein Erfahrungsschatz. Es gibt übrigends auch richtige Feinschmecker, die BP-5 zum Frühstück in Wasser auflösen und es mit Trockenfrüchten Pimpen. Nix für mich, da ich von Trockenfrüchten einen flotten Abgang bekomme. Sieht aber lecker aus.


    Über den Sinn der Bevorratung dieser Lebensmitel kann man natürlich streiten. BP-5 und Co sind für mich Lebensmittel für externe Depots. Ins heimische Regal brauchen die nicht, ebenso wenig wie ABC Nährlösungen oder BW Survival Rationen. Das ist alles hoch synthetisches Zeug, wo es einem schon verdammt schlecht gehen muss, damit es toll wird. Zu hause kann ich ein Vorratsregal durch rotieren. Da brauche ich keine langen Haltbarkeitsdaten. Anders ist das bei einem Cache, den ich nur alle paar Jahre aufsuchen möchte.


    Ich bitte Dich nochmals um Verständnis für meine klaren Worte, aber alles was man hier schreibt liest irgendwer und glaubt es vielleicht. Es gibt einen Unterschied zwischen angelesen und erfahren.


    liebe Grüße,


    Frank

  • Zitat von FrankD;67002


    Ich bitte Dich nochmals um Verständnis für meine klaren Worte, aber alles was man hier schreibt liest irgendwer und glaubt es vielleicht. Es gibt einen Unterschied zwischen angelesen und erfahren.


    Ich kennzeichne in meinen Beiträgen idR. sehr genau, wenn etwas nicht auf meiner Erfahrung basiert. Als ich BP-5 ausprobiert habe (allerdings nur 1 Packung, keine 2 Wochen) hab ich gleich mal Durchfall davon bekommen. Daher meine "Einschätzung". Vielleicht war es auch Zufall oder unterschiedliche Leute reagieren unterschiedlich drauf.
    Außerdem schmeckt mir das NRG-5 definitiv anders als die BP-5.
    Können wir uns darauf einigen, dass man das Zeug selber mal ausprobieren sollte, bevor man gleich hunderte Packungen kauft?


    Was den Sinn im Vorrat betrifft: Ich find's praktisch daheim und im Notfallrucksack als sorglos-kompakten Kalorienlieferanten. Mit Ergänzung kann man die Riegel deutlich aufwerten. Ich finde z.B. eine Tütensuppe + ein paar Weizenriegel ganz ok, macht einen warmen und durchaus vollen Bauch. Auch Schokolade, Salami und Fisch hab ich schon dazu gegessen...
    So kann ich meine "Alltagsrotation" von Nahrungsmitteln aus Kühlschrank und Küchenregal, die alleine von den Kalorien vielleicht 2-4 Wochen reichen würden mit den Weizenriegeln um einige Wochen strecken, ohne ein aufwändiges Rotationslangzeitlager unterhalten zu müssen...
    Auch das eine Theorie, ich habe keine Lust, den Notfall jetzt für 8 Wochen zu Testen...


    mfg


    Ergänzung: Meine Erfahrung mit BP-5 beschränkt sich auf diese Trekking Weizenriegel BP-5, nicht das original BP-5 (wie es hier beschrieben ist: http://www.compactforlife.com/bp-5-emergency-rations/)


    Das mit den fehlenden Vitaminen der Nachbau BP-5 für den privaten Gebrauch stand mal hier im Forum mit Quellenangabe, siehe:
    https://www.previval.org/forum…php?1644-Bp5-Nrg5-K1000#6
    Bei meinen Trekking Weizenriegeln BP-5 stand bei der Inhaltsangabe auch nichts von Vitaminen und Mineralstoffen drauf, so wie das bei original BP-5 der Fall ist. Beim original BP-5 steht übrigens auch 2.290kcal/Packung, siehe: http://www.compactforlife.com/…P-5ProductDescription.pdf

  • Zitat von Cephalotus;67010

    Auch das eine Theorie, ich habe keine Lust, den Notfall jetzt für 8 Wochen zu Testen, ohne ein aufwändiges Rotationslangzeitlager unterhalten zu müssen...


    Wobei, wär schon echt männlich wenn sich da mal wer als Testkaninchen ausnutzen lässt. Ich denke so eine Woche wäre mal eine bizarre Erfahrung. Ich würds ja machen, aber wegen geschmacklicher Neigung und aus fundamentalreligiösen Gründen (ich gehöre einer kleinen militanten Fleischesser-Sekte an :crazy:) habe ich nichts eingelagert.


    Zitat von Cephalotus;67010

    Das mit den fehlenden Vitaminen der Nachbau BP-5 für den privaten Gebrauch stand mal hier im Forum mit Quellenangabe, siehe: https://www.previval.org/forum…php?1644-Bp5-Nrg5-K1000#6



    Ist dann wohl jetzt als Quatsch entlarvt, denn die Quelle ist ein Ebay Händler. Würde ich ungefähr für genauso glaubhaft halten wie den Guttenberg. Also exakt überhaupt nicht
    :tease:

  • ok, danke allerseits
    ich fass mal die Antworten zusammen, wie ich diese Versatnden habe sowie meine Schlüssfolgerungen:

    - Was ist besser in der Kategorie "Notfall Riegel" BP5 oder NRG5?

    Antwort: BP5 oder NRG5 sind zu 98% Prozent gleich: Insofern würde ich mich für das günstigere NRG5 entscheiden.


    - Gibt es noch etwas besseres, als diese beiden (nicht biliger, sondern besser!)

    Antwort: keine Antwort hier, insofern gehe ich davon aus, dass es kein besserers Markenprodukt gibt.


    - wo bekommt man NRG5 am günstigsten in Euroland?
    Ja, da wünsche ich mir noch eine Antwort

    :-)

  • Jetzt werde nicht pampig:peinlich:
    Ich mache z.B. 2 mal im Jahr eine Sammelbestellung ....habe Dir den Link gegeben.
    Wenn Du nicht immer nur schreiben sondern auch mal lesen würdest hättest Du das gesehen. Die anderen User haben versucht Dir zu helfen ....überliest Du das alles ??


    Benutze die Suchfunktion und lese die alten Beiträge....wenn Du dann noch Fragen hast versuchen wir Dir gerne zu helfen.


    LG


    S.

  • Zitat von tecneeq;67018



    Ist dann wohl jetzt als Quatsch entlarvt, denn die Quelle ist ein Ebay Händler. Würde ich ungefähr für genauso glaubhaft halten wie den Guttenberg. Also exakt überhaupt nicht
    :tease:


    Die Anfrage wegen des Unterschieds von BP5 Notration und BP5 Trekkingriegel habe ich damals an die Firma Segurisk gestellt, die Ausrüster für Krisensituationen ist, ein umfangreiches Sortiment zur Thematik hat und auch beide Produkte zu sehr unterschiedlichen Preisen anbietet. (übrigens z. Zt. wohl die noch günstigste Quelle im Netz für die Trekkingriegel - woanders kosten diese schon bis zu 9,45 €)


    http://www.segurisk.de/Langzeitnahrung-oxid/BP-5-Co/


    Dass diese Firma auch ebay verkauft, sollte m.M.n. kein Grund sein, sie als unglaubwürdig hinzustellen.


    Außerdem hatte jla damals auch noch woanders recherchiert und ebenfalls herausgefunden, dass es einen Unterschied in der Zusammensetzung von BP-5™ Emergency rations und den BP5 -Trekkingriegeln gibt.



    Gruß
    luisa

  • Sinn und Unsinn von lang haltbaren Lebensmitteln


    Zitat von Cephalotus;67010

    Als ich BP-5 ausprobiert habe (allerdings nur 1 Packung, keine 2 Wochen) hab ich gleich mal Durchfall davon bekommen. Daher meine "Einschätzung". Vielleicht war es auch Zufall oder unterschiedliche Leute reagieren unterschiedlich drauf.


    Das kann Zufall gewesen sein, oder auch eine Unverträglichkeit. Ich habe das z.B. erlebt mit ABC Nährflüssigkeit, während andere um mich herum das Zeug problemlos vertrugen. Soetwas kann, je nach dem wie man sich in den Tagen davor ernährt hat, aber auch durch eine zu krasse Essensumstellung kommen. Das Problem sollte dann aber eigentlich nicht passieren, wenn man schon einige Tage nichts mehr gegessen hat. (Man beachte die Worte: "sollte" und "eigentlich")


    Zitat von Cephalotus;67010

    Können wir uns darauf einigen, dass man das Zeug selber mal ausprobieren sollte, bevor man gleich hunderte Packungen kauft?


    Absolut! Dieser Aussage stimme ich volkommen zu!


    Zitat von Cephalotus;67010

    Was den Sinn im Vorrat betrifft: Ich find's praktisch daheim und im Notfallrucksack als sorglos-kompakten Kalorienlieferanten. Mit Ergänzung kann man die Riegel deutlich aufwerten. Ich finde z.B. eine Tütensuppe + ein paar Weizenriegel ganz ok, macht einen warmen und durchaus vollen Bauch. Auch Schokolade, Salami und Fisch hab ich schon dazu gegessen...


    Jep, das Zeug als "Beilage" zu betrachten macht es deutlich attraktiver.


    Zitat von Cephalotus;67010

    So kann ich meine "Alltagsrotation" von Nahrungsmitteln aus Kühlschrank und Küchenregal, die alleine von den Kalorien vielleicht 2-4 Wochen reichen würden mit den Weizenriegeln um einige Wochen strecken, ohne ein aufwändiges Rotationslangzeitlager unterhalten zu müssen...
    Auch das eine Theorie, ich habe keine Lust, den Notfall jetzt für 8 Wochen zu Testen...


    Okay, dass ist Dein Standpunkt. Ich kann davon, alleine schon aus finanzieller Sicht nur abraten. Eine Nahrungsmittel Rotation muss nicht kompliziert sein. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass sie nicht kompliziert sein darf. Die Schrägen Regale wie im Survival Wiki und in meinem Blog beschrieben machen die Sache recht einfach. Für den Preis von BP5/NRG5, selbst bei den hiesigen Sammelbestellungen kann ich mit Supermarktwaren locke das 3 bis 4 fache an Kalorien einlagern. (z.B.: 5€= ca. 5kg Spagettie = 17600kcal) Ich kann auf diese Weise Angebote nutzen, vorrübergehende Preisspitzen abfangen. In meinen Augen sollte man die Vorbereitungen so weit es irgend geht in den Alltag integrieren, quasi die Vorbereitungen leben. Schafft man sich eine "Paralelwelt" von Ausrüstung und Verbrauchsgütern die nur für den großen Knall da sind, läuft man Gefahr zu weit, mental und räumlich, von den Vorbereitungen weg zu sein, wenn er dann kommt. Wenn er zu den eigenen Lebzeiten nie kommt, hat man eine Menge Geld verbrannt. Es geht also nicht darum "den Notfall zu testen" sondern sich eine Lebensweise an zu eignen die Krisensicherer ist als die Just-in-Time Lebensweise unserer modernen Gesellschaft. Wer sich also BP5/NRG5 als Nahrung für den Notfall anschafft und sonst daheim nichts an seiner Essensversorgung ändert, dem möchte ich mit auf den Weg geben, dass er zum einen viel zu viel Geld aus gibt und zum anderen noch mal über den Sinn seiner Herangehensweise zum vorbereiten nachdenken sollte. Vermutlich war ich zu Barsch um noch bei Deiner Ratio an zu kommen, aber wenn die Wut verraucht ist: macht das wirklich Sinn?


    Zitat von Cephalotus;67010

    Das mit den fehlenden Vitaminen der Nachbau BP-5 für den privaten Gebrauch stand mal hier im Forum mit Quellenangabe, siehe:
    https://www.previval.org/forum…php?1644-Bp5-Nrg5-K1000#6
    Bei meinen Trekking Weizenriegeln BP-5 stand bei der Inhaltsangabe auch nichts von Vitaminen und Mineralstoffen drauf, so wie das bei original BP-5 der Fall ist. Beim original BP-5 steht übrigens auch 2.290kcal/Packung, siehe: http://www.compactforlife.com/…P-5ProductDescription.pdf


    Okay, nun verstehe ich woher Du Deine Informationen hast. Informationen auf eBay sind auch nicht besser oder schlechter als Informationen aus anderen Orten im Netz in dem jeder schreiben kann was er möchte. Ich bin gespannt auf die Antwort meiner Email an Katadyn. Ich hoffe sie antworten überhaupt.


    liebe Grüße,


    Frank


    p.s.[SIZE="1"]
    Händler wie Segurisk meine ich übrigends damit wenn ich hier und da von einer Kommerzialisierung der Kriesenvorbereitung schreibe. Ich finde es persönlich unverantwortlich komplett Pakete zu vollkommen überteuerten Preisen an zu bieten, getreu dem Motto: Jeden morgen steht irgendwo ein Bekloppter auf, man muss ihn nur finden. Krisenvorsorge kann man sich nicht in einem Rucksack oder fertigen Paket kaufen, damit muss man sich beschäftigen. Ich freue mich schon auf den Tag, wo mir jemand mit dem 1800€ Segurisk Notfallrucksack begegnet und ich ihm Erklähre wie das alles überhaupt funktioniert. Das kann es ja wohl nicht sein, oder?[/SIZE]

  • Wir hatten diese Disklussion schon mal, daher nur ganz kurz:


    Ich esse im Durchschnitt vielleicht 100-200kcal am Tag an lange haltbaren Nahrungsmittel, die ich zuhause lagern und rotieren kann. Das ist in erster Linie Nudeln, Reis, Öl, Zucker, Mehl, ein paar wenige Gemüsesorten in Dosen (Mais, Erbsen...)


    Den Rest meiner Lebensmittel nehme ich in nicht lange lagerfähiger Form wie z.B. Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Eier, Milch, Brot zu mir, oder weil ich auswärtig esse.


    Klar könnte ich jetzt von frischem Fleisch und Brot auf Dosenfleisch und Dosenbrot, von Milch und Ei auf Milch- und Eipulver umsteigen und das rotieren, aber ich will das nicht.


    Mit den 100-200kcal, die ich pro Tag also an lang haltbaren Alltagslebensmittel esse komme ich im Rotationsprinzip auch nicht sonderlich weit.


    Daher bin ich nach ersten Versuchen (über ca. 3 Jahre) davon abegkommen. Die überlagerten Nudeln reichen mir wohl noch 2-3 Jahre weiter.


    Von daher ist mein Konzept ein sehr gut gefülltes Regal und Kühlschrank bei den halbwegs haltbaren Alltagslebensmitteln und dann eben noch eine Ergänzung mit Kalorien als Notvorrat.


    Dem hohen Preis von den Notrationen (pro kcal auch nicht sonderlich teurer als Markenschokoriegel oder billiges Fertigessen vom Discounter) stehen die kompakten Abmaße (Mietwohnung!) und der nicht vorhandene Betreuungsaufwand gegenüber. Für ein Szenario wie jetzt in Japan reicht das Zeug in den Regalen auf alle Fälle mit guter Qualität und danach kann man das gute Essen noch über Wochen hinaus mehr und mehr strecken oder etwas an Nachbarn und Bekannte abgeben...


    Deswegen hab ich mir NRG-5 gekauft und den thread Starter scheint in der Hinsicht in die gleiche Richtung zu denken (?)...



    Zitat von FrankD;67046

    Ich bin gespannt auf die Antwort meiner Email an Katadyn. Ich hoffe sie antworten überhaupt.


    Mich würde das auch interessieren. Wie gesagt, auf meinen "Weizenriegeln" vom Globetrotter stand nix von Vitaminen drauf, auf dem offiziellen BP-5 schon (laut Bildern im Netz), auf dem NRG-5 steht es auch drauf.



    Zitat

    Ich freue mich schon auf den Tag, wo mir jemand mit dem 1800€ Segurisk Notfallrucksack begegnet und ich ihm Erklähre wie das alles überhaupt funktioniert. Das kann es ja wohl nicht sein, oder?


    Prinzipiell bin ich in dem Punkt Deiner Meinung, aber von einem Riegel abbeißen zu können traue ich den meisten Leuten dann doch noch zu. Wir sind ja hier nicht beim Notruckssack sondern beim Notvorrat.


    mfg