Projekt "Neues Auto für Sohn"

  • Hallo Tom,


    der Lada hat eben keine bzw. nur ganz elementare Sicherheitseinrichtungen,

    dazu gibt es wohl ein Massenverhältnis von etwa 1:2.


    Ob dieser Crash mit einem Kleinwagen a la VW Golf besser ausgegangen wäre, möchte ich bezweifeln, selbst wenn da irgendwelche NCAP Tests anderes vorgaukeln wollen....


    Man muss sich auch mal Fotos ansehen von Autos, auf die ein LKW auf der Autobahn aufgefahren ist. Das sieht dann aus, als wäre der Wagen gerade aus der Schrottpresse gekommen....


    Darf man nicht wirklich zu Ende denken...


    Gruss, Udo

  • Bezüglich Unfällen etwas zum nachdenken;


    Mein Bekannter hat vor einiger Zeit einen Unfall live erlebt.

    Audi A3 (ca. 80 km/h) frontal gegen Volvo V90 (ca. 110 km/h)


    Der Fahrer des Volvos hat sich die Zehen gebrochen (der Motor schiebt sich unter das Fahrgestell) - die Beifahrerin kam mit Blessuren vom Sicherheitsgurt davon.

    Die Insassen des Audi benötigten keine Hilfe mehr - die Volvo Front berührte die Rücklehne der hinteren Sitzreihe.


    Seitdem steht sein nächstes Auto definitiv fest; es wird ein V90!

    Ich kam, ich sah, ich ähm...was war da noch :/

  • Das Sicheheitskonzept von Volvo ist schon lange Tradition....


    Leider stehen die Wenigsten auf solche Dinge, die sie hoffentlich nie im Leben brauchen werden, aber wenn, dann ist der Schutzengel eben eingebaut ....


    Gruss, Udo

  • Bei so einem Frontalaufprall hat kaum ein Fahrzeug aus der " PKW Schublade" eine Chance ! Der Ford Ranger der an dem Unfall beteiligt war ist ein ausgesprochener Panzer,das Leergewicht liegt schon bei 2500 Kg.

    Der Niva wiegt etwa die Hälfte,von daher auch weniger " Material" das die Unfallfolgen mildern könnte.


    Das ist halt immer ausgesprochen heftig wenn 2 Fahrzeuge aus unterschiedlichen Gewichtsklassen beteiligt sind. Der Stärkere überlebt.


    Letzten Sommer hatte ich eine ähnliche Situation, Opel Corsa mit 800 Kg vs. Opel Insignia mit 1800 Kg.



    Opel Insignia Fahrer = Ein paar Schrammen

    Corsa Fahrer = Ex.


    Man kann da nichts machen,der Stärkere gewinnt.


    Im Falle eines Kaufes eben was "Starkes" anschaffen,keine noch so ausgefeilte Überlebenstechnik im Auto kann die Physik aushebeln.

  • ... wahrscheinlich hat der Sohnemann zwar schon wieder ein auto, aber alle mit ihren SUVs.....


    Mir war der Rav4 immer sympathisch, aber ich sehe da keinen Alltagsnutzen...


    Hab lange nen A6 Quattro 2,5tdi gefahren..... Hier im Norden sind die Vorteile auch echt nur marginal, aufgrund der fehlenden Steigung und der fehlenden Winters.....


    Wenns glatt ist.... Rakete....


    Braucht aber alles immer Sprit ohne Ende.... 1-1,5L für fast nix auf 100km....


    Wenn ihr wüsstet, wo man mit nem Daimler mit Heckantrieb ü erall hin kommt... Und sogar zurück... Da trauen sich die Standard SUV fahrer kaum hin....

  • Ich denke der Skoda Fahrer hatte mehr Glück wie Verstand, das hätte auch ganz anders ausgehen können....


    Man sollte sich mal fragen, ob nicht 1 .... 1,5 l Mehrverbrauch ggf. das eigene Leben wert sind.


    Geiz ist hier auch Geil ?


    Wenn man seine Fahrweise etwas anpasst/ zurück nimmt und vorausschauend fährt, den Wagen nicht bis zum letzten möglichen Km/h ausfährt, nicht ständig beschleunigt und wieder abbremst, kann man mit solchen "sicheren" Autos durchaus einen annehmbaren Verbrauch haben.

    Ausserdem kommt man so deutlich entspannter an.


    Spätestens beim nächsten Stau sieht man sich wieder....


    So ein größeres älteres "sicheres" Gebrauchtfahrzeug hat meistens eine deutlich haltbarere Technik, wenn man sowas in gutem Zustand bekommt, hat man daran wohl noch lange Freude, wenn es immer gut gewartet wurde und weiter wird....


    Wenn man dazu noch den hohen Wertverlust eines Neuwagens in den ersten Jahren mit in die Waagschale wirft, kann das sogar ökonomisch interessant sein....


    Witerhin könnte man auch einen guten, größeren gebrauchten Benziner mit einer LPG Gas-Anlage nachträglich ausrüsten...


    Man muss sich da nur mal etwas abseits des Mainstreams umsehen.....


    Gruss, Udo