Roman "Dry": Wenn das Wasser zur Neige geht, wird der Mensch zum Tier

  • Yep danke!, scheint ein interessanter Autor zu sein und deutsche Übersetzung erscheint am 22. Mai 2019.

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!
    Gruß derSchü

  • Hab ich gelesen und hat mir gut gefallen. Zeigt wie wichtig es ist, wenigstens für 2-3 Wochen Wasser da zu haben.

    Ja, Wasser bunkern kostet vor allem auch fast nix. Ein paar Wasserkanister, die geeignet sind. Micropur Classic und zack. Wenn das Wasser älter ist, kann man es einfach abkochen. Ich bin bei Kanisterwasser immer etwas vorsichtig und koche dann einfach immer Tee oder Kaffee und trinke es selten direkt.

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Und vor allem "unter dem Radar" bleiben.


    Wer natürlich bei diesem Szenario jeden Tag frisch geduscht (wohl eher gewaschen) aus dem Haus geht während die anderen Durst haben, weckt natürlich Begehrlichkeiten.

    Ich würde wohl tagsüber sogar weniger trinken, damit ich auch durstig bin und nicht auffalle. Am Abend kann man ja in den eigenen vier Wänden das Verpasste nachtrinken.

  • Und vor allem "unter dem Radar" bleiben.


    Wer natürlich bei diesem Szenario jeden Tag frisch geduscht (wohl eher gewaschen) aus dem Haus geht während die anderen Durst haben, weckt natürlich Begehrlichkeiten.

    Ich würde wohl tagsüber sogar weniger trinken, damit ich auch durstig bin und nicht auffalle. Am Abend kann man ja in den eigenen vier Wänden das Verpasste nachtrinken.

    Du musst hier aufpassen wie schnell du trinkst und dann am besten auch eine weile nix bevor du aus dem Haus gehst.

    Abends muss du sonst alle tritt lang aufs Klo und wenn du nochmal schnell ein paar Schlücke nimmst bevor du aus dem Haus gehst, kann das dazu führen das du wieder schnell einen Busch oder ähnliches benötigst. Das kann in dem Fall auch zu Verwunderung beitragen.