Publikationen & Broschüren in Deutschland

  • Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz hat bisher folgende Ratgeber veröffentlicht:



    Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notfallsituationen

    Meine persönliche Checkliste


    Außerdem erhaltet Ihr hier Handlungsempfehlungen für


    Unwetter

    Feuer

    Hochwasser

    CBRN-Gefahrstoffe


    Sehr nützlich empfand ich das umfangreichste Werk, den "Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen". Dieser kann auch kostenlos in Papierform bestellt werden. Die Checkliste ist selbsterklärend.



    Des Weiteren gibt es einen Flyer für das Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen:


    Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen

    Der Inhalt orientiert sich stark an den 5 W-Fragen und ist nicht speziell für eine langfristige Vorbereitung sondern eher für spezifische Gefahrenlagen gedacht.



    Der spezifische Fall "Blackout / Stromausfall" ist dem BBK eine eigene Broschüre wert:


    Stromausfall - Vorsorge und Selbsthilfe


    Inhalt streift rudimentär die möglichen Ursachen, die anzunehmenden Auswirkungen auf das öffentliche Leben und die möglichen Vorbereitungen im Privathaushalt.



    Außerdem wird in unregelmäßigen Abständen ein Bevölkerungsschutz-Magazin mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten veröffentlicht. Unter dem Link findet Ihr die jeweils aktuelle Ausgabe, aber auch den Zugang zum Archiv. Bisherige Themen waren u.A. Konzeption zivile Verteidigung, Cyber-Sicherheit oder auch Naturgefahren. Die Ausgaben können in Papierform bestellt oder im PDF Format heruntergeladen werden.



    Wer Kinder zuhause hat oder eventuell irgendwo in der Nachwuchsarbeit tätig ist, den könnten die Bildungsunterlagen interessieren! Dort finden sich kindgerechte Publikationen bspw. zum richtigen Verhalten bei Gewitter, zur Brandschutzerziehung oder auch zu Stromausfällen und vielem mehr. Diese sind in Comic-Form mit kleinen Spielen aufgearbeitet, enthalten "Zusammenfassungs-Kästchen" und Einzel- sowie Gruppenaufgaben. Dabei werden unterschiedliche Altersklassen "bedient", meiner Sichtung nach zwischen Klassenstufe 2 und 6, je nach Dokument. Dabei wird das avisierte Alter meist auf der ersten Seite angegeben.


    Bei "broken links" bitte die neue Link-Adresse hinterlegen!

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht

    7 Mal editiert, zuletzt von PapaHotel () aus folgendem Grund: Zahlreiche Links gefixt

  • Ganz interessant sind die Katastrophenschutzgesetze. Das sind Landesgesetze mit unterschiedlichen Nuancen. Ich nehme jetzt mal das hessische als Beispiel. Dort sind die Paragrafen 44 bis 50 besonders interessant, weil es um die Pflichten der Bevölkerung geht. Unter anderem umfasst das den Zutritt zu Grundstücken, Gebäuden und Anlagen, die Bereitstellung von Materialien und auch Arbeitspflichten.


    Hessisches Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (pdf-Dokument)


    (Wird ergänzt.)


  • was neues vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe - BBK


    Rahmenkonzept Ausbildung in Erster Hilfe mit Selbstschutzinhalten (25.09.2019)

    /DE/Publikationen/Sonstiges/Rahmenkonzept_Ausbildung_Erste_Hilfe_Selbstschutz.html">https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Sonstiges/Rahmenkonzept_Ausbildung_Erste_Hilfe_Selbstschutz.html


    PDF: /DE/Publikationen/Sonstiges/Rahmenkonzept_Ausbildung_Erste_Hilfe_Selbstschutz.pdf?__blob=publicationFile">https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Sonstiges/Rahmenkonzept_Ausbildung_Erste_Hilfe_Selbstschutz.pdf?__blob=publicationFile

    Du kannst die Zukunft verändern mit dem was du heute tust. :huh:

  • Schön zu lesen, dass alte Programme, auf einen aktuellen Stand gebracht, wieder aufleben.

    Vor 1978 gab es schon beim Bundesverband für den Selbstschutz den "Selbstschutzgrundlehrgang", der aus einem Teil "Erste Hilfe/Lebensrettende Sofortmaßnahmen" und einem Teil Zivilschutzinformationen mit kurzer Einweisung im Brandschutz etc. bestand.

  • Moin @ll,


    die Kurse „Erste Hilfe mit Selbstschutzinhalten“ waren nie ganz ausgestorben. Allerdings wurden sie nach Auflösung des BVS einige Zeit auf Eis gelegt und dann in mehreren Ausschreibungen unterschiedlich vergeben. Hierbei kamen je nach Runde verschiedene Zusammensetzungen der Hilfsorganisationen zum Zuge. Die letzte Runde ging AFAIR komplett an einen kommerziellen Anbieter, der aber nicht ausreichend aufgestellt war, um die Kurse auch in der Fläche auszurollen ...

    Von daher ist es schön zu sehen, dass das BBK die Geschichte neu strukturiert und auf solide Beine stellt. Mir sind einige der Beteiligten dieses Konzeptes persönlich und in der Zusammenarbeit bekannt und so nimmt es mich nicht Wunder, dass dieses Konzept auch wirklich in die Tiefe geht!


    Ich bin gespannt, wann nun auch finanziell Roß und Reiter genannt werden und in welchem Umfang diese Kurse dann auch Realität werden ...

    Hier wird das Licht von Hand gemacht ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Bei sowas wäre ich sofort dabei. Nur leider liegen zwischen Ankündigung, Planung und Umsetzung erfahrungsgemäß immer etliche Jahre :rolleyes:

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht

  • Na ja, ganz so ist es in diesem Fall nicht:

    Die Geschichte läuft ja im Prinzip schon leicht und locker über 50 Jahre ...

    Die Rahmenbedingungen und die Finanzierung, aber auch die Zielgruppen (zuletzt bevorzugt Schüler und junge Erwachsene) haben sich verändert. Was wir gerade erleben ist gewissermaßen das, was man heute neudeutsch einen „Relauch“ nennt.

    Wenn das Kurskonzept bei uns „auskondensiert“ werde ich berichten (es sei denn ein anderer Forumskollege ist grad schneller, aber das macht ja nichts...). In diesem Sinne:


    Be prepared!


    ksbulli

    Hier wird das Licht von Hand gemacht ... und der Motor gehört nach hinten!

  • Laut einem Artikel im Focus will das BKK ein "Notfallkochbuch" herausbringen. Hauptaugenmerk soll dabei auf "Kochen ohne Strom" liegen. Ich bleibe dran und werde es hier verlinken, sollte sowas kommen.


    Hier ein Auszug aus dem Artikel (ist aus dem Ticker, deshalb ohne Link):

    "Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) will Bürgern ein "Notfallkochbuch" für Zeiten ohne funktionierenden Strom an die Hand geben. Es soll Rezepte enthalten, die man ohne elektrische Küchengeräte und auch ohne Leitungswasser in die Tat umsetzen kann." Auch der Spiegel hat dazu einen Artikel veröffentlicht, ebenso wie zahlreiche andere Zeitungen.


    Die Rezepte dazu sollen übrigens im Rahmen eines Wettbewerbes gesammelt werden.


    EDIT: Da war ich ein paar Tage zu langsam, dazu gibt es hier bereits einen Thread!

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht

  • SiJayBe90


    Ist bekannt und wurde auch im vom PapaHotel verlinkten Thread bereits erwähnt.


    Die Kosten liegen bei 5 Euro zzgl. Versand, versendet wird regulär nur an Lieferadressen innerhalb Österreichs - Versand ins Ausland ggf. auf Anfrage.

    Si vis pacem, para bellum.