Advanced Mobile Location bei Notrufen

  • Wie verbreitet AML in Endgeräten nun tatsächlich ist, scheint unklar zu sein:


    Wikipedia: "Google gibt an, dass 99 % der weltweit verbreiteten Android-Geräte AML/ELS unterstützen. Voraussetzung ist die Android-Version 2.3 oder höher. Apple hatte über längere Zeit kein Interesse daran, AML in sein Betriebssystem zu integrieren, veröffentlichte die Funktion jedoch mit iOS 11.3 im März 2018."


    Leitstelle Lausitz: "Google unterstützt AML in seinen Android-Smartphones bereits teilweise ab der Version 2.3 (in Abhängigkeit vom Hersteller des Smartphones). Vollständig wird es bei allen Android-Smartphones mit Android One und Android 10 unterstützt. Google selbst spricht dabei vom sog. “Emergency Location Service” (ELS). Apple hat bereits seit längerem angekündigt AML in sein mobiles Betriebssystem iOS (für iPhones) zu integrieren. In Deutschland ist die Freischaltung mit einer der nächsten iOS-Versionen geplant (wahrscheinlich iOS 13.1.1 oder höher). Die Untersützung von anderen Herstellern wie z.B. Microsoft ist nicht bekannt."


    Mit anderen Worten, der Mehrzahl der in D im Feld befindlichen Smartphones unterstützen AML nicht vollständig oder gar nicht. Btw., was bedeutet "Google unterstützt AML teilweise"? Was kann man beim automatischen Einschalten von GPS und dem ungefragten SMS-Versand mit den Geokoordinaten "teilweise" unterstützen? Oder gibt es Smartphone-Hersteller, deren Android-Handys AML unterstützen und Hersteller, deren Android-Produkte es nicht unterstützen? Wenn ja, welche Hersteller? So wie oben ist die Aussage zumindest für den Smartphone-Besitzer nutzlos.


    Grüsse

    Tom

  • wenn ich mir anschaue, wie "genau" mein Handy teilweise ist wenn ich im Wald unterwegs bin, wird das nicht groß helfen mich genauer einzugrenzen.


    Richtig sinnvoll fände ich die Funktion, wenn nach Aktivierung alle bspw. 5 Min eine SMS rausgeht mit den Koordinaten und das für 30 oder 60 Minuten.