Sammelbestellung Convar 7

  • Hallo,


    im Austrian Preppers Forum habe ich eine Sammelbestellung zu den neuen Convar 7 Riegeln gestartet.

    Siehe: https://www.austrian-preppers.…stellung-convar-7-riegel/


    Einen Tag später habe ich vom Händler eine Email bekommen, mit einem 10% Rabattcode und kostenlosen Versand für unsere Sammelbestellung.


    Ich möchte auf die Großpackungen kommen von der Menge her, dann kostet z.b Peanut 1,04 Euro statt 1,65 und darauf nochmal 10%. Das lohnt sich zum Testen richtig.


    Zwei Fragen:


    1. Wer von euch aus AT möchte bei der Sammelbestellung mitmachen? Übergabe bei Stammtisch Wien, NÖ oder OÖ möglich. Ebenso Versand innerhalb Österreichs.


    2. Besteht Interesse an einer eigenen DE und/oder CH Sammelbestellung? Dann bräuchte ich jemanden vor Ort der diese organisiert, dann würde ich Conserva um Gutscheincodes hierfür bitten.

  • So Bestellung ist raus. 1,04 Euro kosten nun die Riegel. Alle die mitbestellt haben, werden per PN informiert bzgl. Zahlung und Versand.

  • Erdnuss ist schon mal sehr lecker. Definitiv zu bevorzugen gegenüber BP5 und Co. Konsistenz ist auch weit besser zu essen, sind viel fester und dichter komprimiert. Schmecken sehr angenehm nach Erdnuss. Die Verpackung ist auch top. Klare Empfehlung.


    IMG_20191120_084109.jpg

  • Wie siehts aus Leute? Gibts hier ein Update?


    Ich hatte noch nicht wirklich Zeit, da ich das ganze Wochenende unterwegs war und gestern die Familie Ihre Zeit eingefordert hat.

    Heute zum Frühstück hab ich mal den Erdnussgeschmack getestet und muss sagen, ja ist lecker. Nicht zu intensiv aber doch eindeutig.

    Die Frage ist, wenn da keine Spuren von Nüssen drin sind womit machen sie den Geschmack? Wohl irgendein künstliches Aroma.


    Es ist deutlich fester als NRG5/BP5 und bröselt daher nicht so, wenn man davon abbeisst. Man muss beim Essen nicht die Hand drunterhalten um nicht aus versehen den halben Riegel auf dem Boden wiederzufinden. Der Nachteil davon ist, als Brei oder Suppeneinlage lässt es sich wohl nicht so easy verwenden.

    Auch die Festlegung auf einen bestimmten Geschmack schränkt die Verwendbarkeit als Kochzutat deutlich ein.

    Man kann es wohl ins Müsli bröseln aber eine herzhafte Mahlzeit, kombiniert mit Erbswurst, Suppenwürze und Speckwürfeln, wie das mit NRG5 machbar ist, wirds wohl eher nicht werden.


    Als Ersatz für NRG5 / BP5 kann man es nicht ernsthaft in Betracht ziehen, alleine wegen der fehlenden Vitamine, Mineralstoffe und wegen der ungünstigen Nährstoffzusammensetzung.


    Zuviel Kohlehydrate und hoher Zuckeranteil, dafür zu wenig Fett und Eiweiss (nur ~50% der empfohlenen Tagesmenge).

    Auch bei der Mulitivitamin-Variante fehlen wichtige Bestandteile wie Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B12, Kalium, Folsäure, Jod und vor allem Magnesium.


    Aufgrund des guten Geschmacks, der langen Haltbarkeit und des kompakten Packmaßes wird es Convar 7 aber trotzdem als Ergänzung in meine Vorräte schaffen.

    Es lässt sich gut irgendwo in die BOBs und EDCs dazustopfen und auch auf Wanderungen oder im Auto kommt so etwas Abwechslung in den Vorrat.


    LG. Nudnik

  • Hei,


    eine Sammelbestellung plane ich leider nicht. In der staaden Zeit ist es mir zeitlich sowieso nicht möglich. Allerdings möchte ich mir nen Karton kaufen...



    Grüße


    Tom

  • Ich hab mir bei Conserva mal 2 Probe-Einheiten (jeweils in Multi, ein Erdnuss und ein Schokocino) bestellt und probiert.


    Ey, das Zeug ist ja doch lecker! Musste aufpassen, dass meine Altbrut das nicht gleich direkt wegmacht!


    Ich würde mir auch gerne einen Karton (DE) bestellen, aber kann ich wohl erst, wenn die Steuerrückzahlung (April) oder so ansteht... (jaja, Geld ist immer knapp hier :-))

    Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.


    Albrecht Müller

  • Sammelbestellung... klingt schon erstmal interessant, nur bin ich das gerade mal im Kopf durchgegangen. Conserva selbst berechnet innert DE im günstigsten Fall mit DHL 4,95 Euro Versandkosten - rentiert sich das überhaupt, insbesondere vom Aufwand, den der organisierende Sammelbesteller damit hat?


    Gewünschte Einzelprodukte bei den Interessenten erfragen, Bestellung der einzelnen Interessenten erfassen, deren Adressen erfragen, Kontodaten rausschicken und Geldeingänge abwarten.

    Dann dort bestellen, Lieferung bekommen, auspacken, in die separaten Bestellungen abzählen und aufteilen, Versandkartons organisieren, Versandmarken kaufen...


    Ich will das wirklich keinem madig machen, bin aber im Onlinehandel tätig und weiß daher um die tatsächlich anfallenden Arbeitschritte und - natürlich - auch Kosten :/

  • Das ehrt dich, Ben.

    Ich bin leider schon ein paarmal mächtig auf die Schnauze gefallen - und die Erfahrungen "durfte" ich lange, bevor ich selbst dann im Onlinehandel tätig wurde, sammeln.

  • Das verstehe ich. Bei der ersten Sammelbestellung ist auch jemand mit 90 Riegeln plötzlich abgesprungen. Gegen Vorkasse zu bestellen ist da natürlich sinnvoll um sich abzusichern.


    Das größte Problem an einer Sammelbestellung ist in einem Prepperforum wohl, dass der Wunsch nach Anonymität für viele höher wiegt, als der Wunsch Geld zu sparen.

  • Vor Weihnachten hab ich für das Thema keine Zeit mehr aber ab Jänner hätte ich durchaus auch Interesse an 2, 3 Kartons. Die Frage ist, was wäre die Ersparnis einer Sammelbestellung?