Ersatz für meine EDC-Schlüsselbund-Taschenlampe Fenix CL05 gesucht

  • Also, momentan hab' ich einen echten Lauf: Erst mein EDC-Taschenmesser verloren, und jetzt hat sich auch meine treue EDC-Schlüsselbund-Taschenlampe Fenix CL05 (aka Liplight) bei einem Arbeitseinsatz heldenhaft aber leider vollkommen sinnlos in den Tod gestürzt.


    Jetzt gibt es diese Lampe leider nur mehr in der Gehäusefarbe "purple" zu kaufen (blau wird offensichtlich nicht mehr produziert bzw. ist schon ausverkauft). Nix für mich!

    Ich brauche also Ersatz. Nur leider gibt es momentan nix vergleichbares auf dem Markt ;(

    Die CL09 ist leider vieel zu voluminös.


    Folgende Funktionalitäten/Spezifikationen sind für mich Entscheidungsrelevant:

    - Größe: so klein wie möglich; maximale Größe der Lampe sollte in etwa einem 18650-er-Akku entsprechen

    - Mit AAA-Batterie zu betreiben (Akkus mag' ich in diesem speziellen Fall aufgrund der Selbstentladung nicht)

    - neben Taschenlampenfuntion (idealerweise mehr als eine Lichtstufe) soll auch zumindest Rotlich möglich sein; Ich habe die CL05 tlw. als "Positionslicht" in der Finsternis entweder für mich oder meinen Hund verwendet

    - idealerweise wasserdicht. Zumindest Spritzwasserfest muss sie aber sein.



    Die CL05 war extrem wertig verarbeitet, hat ein wirklich gutes Licht (mit hoher Farbwiedergabegenauigkeit) und langer Batterielebensdauer geboten.


    Hat jemand von euch hier eine Idee, was es da auf dem Markt gibt?

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Ohne Rotlicht findet man ja relativ leicht was. Mir hätte die Nitecore T2 auch relativ gut gefallen (aber auch schon außer Produktion und leider auch kein Rotlicht).


    Ich habe bisher als besten Ersatz die Aurora A5 von RovyVon entdeckt. Die Pocket Thumb leuchtet mir leider ein wenig zu wenig rot.

    Ist leider (noch) sehr schwer zu bekommen; Wird hauptsächlich von einem China-Store (banggood.com) vertrieben.


    Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich dafür echt 40 Teuronen aus der Rippe schneiden soll...

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Ich mag am Schlüsselbund keine zwei Sachen mit herumschleppen. Dazu kommt, dass der Aufsatzfilter zwar rotes Licht erzeugt, aber nicht das Gehäuse selbst leuchtet (so wie ein Glo Toob).

    Ich habe mich daher entschlossen, doch mal die RovyVon A5 zu testen. Erfüllt meine Anforderungen zwar nicht perfekt, aber hoffentlich gut genug.

    Wird demnächst mal ein Review geben ;)

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Ich hab das Thema jetzt nicht komplett mitverfolgt. Bin ja erst seit gestern neu dabei. Hat schon einer die Olight I3E EOS erwähnt?

    Das ist schon seit 3-4 Jahren meine EDC Lampe am Schlüsselbund. Die hat schon alles mitgemacht und funktioniert noch wie am ersten Tag.

    Die Olight I1R EOS hab ich auch, aber irgenwie bin ich auf der Olight I3E hängen geblieben. Neben der Olight I3E verwende ich noch die Olight I3T EOSWegen dem Clip kann man die schön an der Cap auch als Kopflampe benutzen. Tolle Sache, gerade wenn man mal nich so viel mitschleppen will oder kann.

  • Ich habe meine Glühfunzel Solitaire (Maglite) am Schlüsselbund aus den 90ern etwa vor 4 Jahren durch ihr LED-Pendant ersetzt.

    Frisst 1 Batterie bzw. Akku im AAA-Format und macht hell, hat aber keinen Rotfilter (hab ich mir allerdings selbst gebastelt) und hat auch nur zwei Modi: an und aus.

  • Moin zusammen,

    hier mal meine EDC Lampen.

    Ja ja ich weiß. Auf dem ersten Blick vielleicht etwas overdressed.

    Aber vielleicht ja für den Einen oder Anderen etwas dabei.


    Damit ihr mich nicht gleich für einen Lampen Fetichisten haltet, möchte ich dazu etwas erklären.

    Die Walther PL50 hängt zusammen mit dem Tool fest am Koppel. Sie war ein Weihnachtsgeschenk meiner ältesten Tochter, nachdem meine schwarze PL50 von meiner jüngsten Tochter (2 Jahre) fachgerecht zerlegt und entsorgt wurde.

    "Papa Lampe Müll, Akku leer" :o

    Diese Lampe brauche ich zig mal am Tag

    Qualitativ hochwertig, kein Rotlicht, Zommbar, AA als Futter.


    Die Fenix E99 Ti, die. CL05 und die HL50 befinden sich in meinem eigentlichen EDC.

    Das ist ein etwa 1kg schweres Täschchen das mich täglich beruflich wie privat in meinem Rucksack begleitet und mit wirklich allem erdenklichen ausgestattet ist. Das EDC ist hier aber nicht das Thema. Wenn gewollt, stelle ich es gern mal separat vor.


    Aber weiter mit den Lämpchen.


    Die E99 TI ist eine Titanausführung der Fenix E01 mit überarbeiteter Elektronik. Ultra leicht. Macht ordentlich Licht und wird mit AAA betrieben.


    Die CL05 war ja der Aufhänger dieses Treads. Sie ist reist als Alrounder, bzw Notzeltbeleuchtung und/oder Biwak Markierung im EDC mit. Die tec Daten kopiere ich einfach mal vom Hersteller rein. Die Daten der Fenix CL05Dreifarb-LED: Weiß, Rot und GrünGröße: 72.5mm(Länge)×18mm(Durchmesser)Gewicht: 12.8g(ohne Batterie)Betrieb mit einer AAA Alkali Batterie oder NiMH AkkuKein Standby-StromverbrauchVerpolungsschutzinkl. SchlüsselringKerzenstand möglichWasserdicht gemäß IPX-8, 2 MeterDie Lampe startet immer im Mondlichtmodus


    Leuchtstufen:

    • Mondlicht: 0,8 Lumen 40Std. Alkali Batterie / 33Std. NiMH Akku
    • High: 8 Lumen 4Std. Alkali Batterie / 3Std. 20 Min. NiMH Akku
    • Rot:2 Lumen 11Std. Alkali Batterie/ 8Std. 30 Min. NiMH Akku
    • Rot Blitz:2 Lumen 22Std. Alkali Batterie / 17Std. NiMH Akku
    • Grün:5 Lumen 10Std. 30 Min. Alkali Batterie / 8Std. NiMH Akku
    • Grün Blitz:5 Lumen 21Std. Alkali Batterie / 16Std. NiMH Akku
    • SOS: 8 Lumen
    • Die HL50  dient für mich als. Kopflampe, Taschenlampe und stand alone Licht. Auch hier leihe ich mir vomm Hersteller einmal die tec Daten. 

    Die technischen Daten der Fenix HL50 LED Taschenlampe:

    • Cree XM-L2 T6 neutral white LED
    • digital geregelt für weitgehend konstante Helligkeit
    • 50.000 Stunden Lebensdauer
    • 3 Helligkeitsmodi + Burst:
    • Mit CR123A Batterie
      • 4 Lumen für 150 Std.
      • 60 Lumen für 9 Std. 45 Min.
      • 170 Lumen für 3 Stunden
      • 365 Lumen Burst
    • Mit AA Batterie
      • 3 Lumen für 110 Std.
      • 55 Lumen für 6 Std. 20 Min.
      • 150 Lumen für 2 Stunden
      • 285 Lumen Burst
    • Max. Leuchtweite: 77 Meter
    • Max. Intensität: 1480cd
    • Größe: 63.8mm ×32mm ×30mm
    • Gewicht: 57 Gramm (ohne Batterie)
    • wasserfest gem. IPX 8 = 30 Minuten bis 2 Meter Wassertiefe
    • Betrieb mit 1x AA / Mignon (Ni-MH, Alkaline) oder 1 x 

    Die Lampen wurden von mir einige Zeit auf ihre Alltagstauglichkeit getestet und und fristen nun ihr Darsein als reine Notfall Lampen in meinem EDC.


    Ich sagte ja Anfangs. Vielleicht etwas overdressed. Allerdings dient mein Rucksack mir als täglicher Hafersack im Dienst und ist für das Szenario ausgelegt mich im Notfall auf dem Weg zu meinem Dienst Kfz (Max 40km vom Einsatzort) zu unterstützen. Dort wartet dann eine etwas vollständigere Ausrüstung die mir auch einen längeren Weg zum SO (mehrere Tage und bis zu 150km) zur Not auch zu Fuß ermöglichen soll.


    Als Größenvergleich habe ich mal eine AA Zelle in die Mitte gelegt.


    Die Eigenartige Textformatierung bitte ich zu entschuldigen. Die wurde beim herauskopieren der Tec Daten so übernommen und ich bin zu doof um sie mobil am Tablet vernünftig her zu richten. Ben , wenn es geht. Könntest Du den Text vielleicht vernünftig formatieren. Es tut mir in den Augen weh.


    Schönen Gruß

    littlewulf.

  • Zitat

    Das EDC ist hier aber nicht das Thema. Wenn gewollt, stelle ich es gern mal separat vor.


    Das würde mich tatsächlich interessieren. Bin immer auf der Suche nach Anregungen.

    Die HL50 nutze ich ebenfalls in meinem EDC. Sehr robust und vielseitig. Sowohl bei der Verwendung als auch bei der Auswahl der Energiezellen.

  • Das würde mich tatsächlich interessieren. Bin immer auf der Suche nach Anregungen.

    Die HL50 nutze ich ebenfalls in meinem EDC. Sehr robust und vielseitig. Sowohl bei der Verwendung als auch bei der Auswahl der Energiezellen.

    Hallo Trontir,


    dann öffne doch mal ein neues. ;) Finde das Thema immer interessant. Ein echtes Hobby von mir.

    Früher dachte ich immer kaufen und haben wäre cool. Hatte auch mal eine ganze Zeit einen Outdoorkanal bei youtube mit eher mäßigem Erfolg. Darum hab ich es eingestellt und weil es durch Änderungen für kleinere Kanäle kein Geld mehr gab, aber weiterhin fleißig Werbung auf die Videos geschaltet wurde. Gut, waren im Jahr auch nur 30 €. Ist aber der Mühe einfach nicht wert gewesen.

    Heute sehe ich das anders. Die beste Ausrüstung ist die, welche man den ganzen Tag mit sich herumträgt. Taschenlampe, Multitool etc., etc. Was nützt einem das tollste Zeug, wenn es zu Hause im Keller liegt. Weniger ist einfach mehr. So sehe ich das heute. Man kauft einfach besseres Zeug und spart unterm Strich noch einen Haufen Geld. Bei YouTube kommt man schnell in so eine Spirale immer neues Zeug für sein EDC anzuschaffen, damit man neue Videos drehen kann. Da hab ich eine Menge Geld für unnötiges Zeug ausgegen. Vieles davon lagert jetzt im Keller und wird nur noch bei Bedarf rausgeholt. Dafür hab ich jetzt einen schönen Grundstock guter Sachen. Ich unterscheide nur noch wo ich hingehe, was ich mache/vorhab und ob ich länger unterwegs bin, oder nur mal kurz aus dem Haus. Daran hab ich dann mein EDC angepasst und wechsel/variiere entsprechend.


    Grüße und ein frohes neus Jahr

    Steppenwolf75