COVID-19: News & Informationen

  • Spiegel online: Coronainfektion ging vermutlich von einem einzigen Patienten aus.


    Quintessenz aus oben verlinktem Artikel: Versammlungen von Menschen, auf denen getanzt und gesungen wurde, scheinen maßgeblich zu einer Verbreitung beizutragen.


    Erkenntnisse hieraus: die aktuelle Partyszene auf Mallorca ("ich desinfiziere innerlich mit Alkohol") und die anstehende Karnevalsaison sind durchaus kritisch zu betrachten. Ebenso das mittlerweile allwöchentliche ausgelassene Abfeiern in zum Beispiel Hamburg im öffentlichen Raum...


    Wie an anderer Stelle mehrfach bereits erwähnt, sehe ich speziell Deutschland als Paradebeispiel für das Prophylaxeparadoxon: es sind nicht so wenig erkrankt/verstorben, weil die Krankheit so harmlos ist, sondern weil sich das Gros mehr oder weniger freiwillig an die vorgeschlagenen Maßnahmen hielt (teilweise bereits Anfang März, obwohl die meisten umfassenden Maßnahmen erst Mitte/Ende März eingeführt wurden.

  • tomduly brauchen wir no hat nochmal erfinden gibt’s bereits am Markt

    Zb hier

    https://www.purion.de/fileadmi…URION_Duo_90_39_hum_X.pdf


    Gruß

    Kcco

    nach Auskunft von Puriton ist dieses Pordukt nicht zugelassen wenn Menschen im Raum sind.
    aber es gibt „Airpuriton Fride Aktive“ das ist zugelassen.
    Leider gibt’s keine Auskunft über die Lärm Entwicklung und der Preis wird am Telefon auch nicht verraten. Die email Anfrage ist am Weg, so warte ich mal auf die Antwort.

    FC28C030-6F63-4131-AAC1-EEE621949994.png

    Gruß Kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

    Einmal editiert, zuletzt von Kcco120 ()

  • Sachen gibt's, da kann man sich eigentlich nur schwer vorstellen wie das gehen soll 8|

    Das liest sich wie der verzweifelte Versuch eines Verwaltungs-Lehrlings alles richtig machen zu wollen.


    Man sollte die Zeit lieber j e t z t nutzen um Leute anzulernen /
    anzuwerben die Richting Herbst / Winter dann helfen können die Infektionsketten aufzudröseln.


    Bei solchen Vorgängen braucht sich niemand zu wundern wenn sich bald keine Erkrankten mehr zum Arzt trauen - aus Angst das Leute die solchen Blödsinn ausscheixxen auch nur von ihrer blossen Existenz wissen :thumbdown:

  • Das liest sich wie der verzweifelte Versuch eines Verwaltungs-Lehrlings alles richtig machen zu wollen.

    Das liest sich für mich wie die Ausdünstung eines völlig durchgeknallten Bürokraten, der vom realen Leben anscheinend nicht die geringste Ahnung hat.

    Wie soll das gehen?

    Kinder von drei Jahren alleine in ihrem Zimmer einsperren, womöglich die Mahlzeiten mit einer langen Stange in den Raum schieben?

    Wer versorgt sie? Wer badet sie, zieht sie an und aus?

    Wer bringt sie ins Bett und tröstet sie, wenn sie Angst haben?

    Und wenn sie dann in ein Heim kommen, diejenigen, die sie dort versorgen sollen, dürfen die sie auch nur irgenwo einsperren und sich selbst überlassen?

    Mal ehrlich, wer auf solche Ideen kommt, der gehört m.M. nach sofort in die Geschlossene.

    Am besten in die Isolierzelle, wo sie niemanden mit ihrem Wahnsinn anstecken können.

    Entschuldigung, aber bei so einem Scheixxxx brennen mir die Sicherungen durch.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )