COVID-19: News & Informationen

  • Bei der Immunflucht ist das ein Killer für Alte und Immunschwache.....Und auch Normalos.

    Impfung verpufft ziemlich, Schwere wie Delta und keine AK Medis mehr.

    Da stehn wir viel beschissener da als letzten Herbst.

    Es stehen noch andere Typen zur Diskussion wie zb BA.2.75.2. Das hat aber auch die gleichen Eigenschaften also egal wer das Rennen macht.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

    2 Mal editiert, zuletzt von Apfelbaum ()

  • Neue Variante im Anmarsch

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Für Leute ohne Twitter ;): Einen etwas ausführlicheren Bericht (von gestern) darüber habe ich hier gefunden:



    Gruß

    Witness

  • Impfung verpufft ziemlich, Schwere wie Delta und keine AK Medis mehr.

    Die Varianten, die für diesen Winter in der Diskussion sind, sind laut Einschätzung nicht so schwer wie Delta, das andere stimmt leider.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

  • Perfekt zusammengefasst:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Meines Wissens nach nur, was die Verhinderung einer Infektion betrifft. Schwere Verläufe soll die Impfung wohl weiterhin gut verhindern.

    Richtig.


    Die einzige Mitarbeiterin, die sich nicht impfen ließ, liegt hier aktuell tagelang schon mit der Corona Infektion flach. Ist ihre zweite Infektion, wenn ich es richtig erinnere. Sie kann aktuell noch nicht mal Autofahren. Selbst Aufstehen fällt schwer. Nichts geht aktuell bei ihr. Bereits 7 Tage mit Symptomen und davor halt die bis zu 10 Tage infektiös keine Ahnung. Bin gespannt, wann hier die Fallzahlen im Hochhaus wieder explodieren. Naja, hoffe sie kommt wieder auf die Beine, ohne nenenswerte Restschäden zu behalten.


    Die Impfung trainiert in jedem Fall bzw. egal welcher Corona-Stamm das Immunsystem soweit, dass man wertvolle Tage gewinnt zur Bekämpfung. Wer das logarithmische Maß kennt, weiß was Tage bei einer Virusinfektion bedeuten und wie sehr doch das einen Unterschied macht.


    Ben hat es schon schön oben hingepostet.


    Gruß

    SBB

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Geheimplan: Masken-Pflicht soll nach Hofburg-Wahl kommen

    Mehr als 15.000 Corona-Neuinfektionen gab es gestern: Nicht nur in der Regierung steigt angesichts dieser Zahlen die Nervosität, viele Experten fordern bereits ein Comeback der FFP2-Maskenpflicht.

    Die erste Zeitung schreibt es bereits genau so :)

    Hope for the best and prepare for the worst.

  • Ich war gestern in einem großen Supermarkt einkaufen, da war die Zahl der FFP2-Maskenträger schon deutlich höher als in den letzten Wochen.

    Think positive, stay negative! :)

  • Da hast Du Glück. Heute war es bei mir echt voll beim Einkaufen, und ich habe nicht einen einzigen anderen Menschen mit Maske gesehen, bei bestimmt locker dreistelliger Anzahl Kunden. :frowning_face:

  • bei uns nimmt es nun wieder zu mit dem freiwilligen maskentragen.

    Ich gehe nur zur wenig frequentierten zeiten einkaufen. Werde aber demnächst wieder Maske tragen

    aus DE gesendet....

    Einmal editiert, zuletzt von Traumgarten ()

  • Hier war es auch die letzten Tage zu beobachten, dass die Masken im Supermarkt jetzt fast wieder die Regel sind. Schön, dass es auch ohne Anordnung klappt.

  • In meiner Gegend nehmen die Maskenträger beim Einkaufen auch wieder zu. Allerdings lagen diese gefühlt aber nur bei knapp unterhalb 50%.

    Einige Geschäfte hatten schon im Sommer, nach vielen Personalausfällen, intern wieder eine Maskenpflicht eingeführt.

  • Gestern fing hier das Oktoberfest an. Läuft bis zum 5. November. Es gibt keinerlei Corona Beschränkungen. Münchner Erfahrungen werden ignoriert.


    In Märkten sind Maskenträger Einzelfälle.


    Passend dazu:


    Testpflicht für Schüler bei Coronaverdacht soll gestrichen werden
    Berlin – Corona soll wieder aus einer Liste besonders ansteckender Infektionskrankheiten im Infektionsschutzgesetz gestrichen werden, für die ein... #COVID19
    www.aerzteblatt.de


    Ich bin ein bisschen fassungslos. Das hat Auswirkungen auf alle Gesellschaftsschichten.


    Was ist hier die Agenda? Was soll damit erreicht werden? :confused_face:

  • Darf ich mal ganz dumm fragen, was genau die Befürchtungen sind für diesen Herbst (ich habe nur die letzten 2 Seiten nachgelesen) ?


    Es gab ja schon im Frühling eine Durchseuchung mit der ersten Omikron-Variante. Eine Überlastung des Gesundheitswesens gab es damals nicht (ev. leichte Erhöhung).


    Eigentlich war ja die Hoffnung, dass dies als "natürlicher Booster" zu einer guten Immunität führt - bzw. bei einer neue Variante zumindest gegen einen schweren Verlauf schützen sollte.


    Gibt es konkrete Hinweise, dass der Verlauf wieder schwerer ist ? Oder aus anderen Gründen mit einer Überlastung des Gesundheitswesens zu rechnen ist ? Unsicherheit darüber, welche Mutation sich durchsetzt und wie agressiv diese ist - oder im Zusammenhang "Long Covid" ?


    Ich habe das Thema in den letzte Monaten etwas aus den Augen verloren.

  • TL;DR:

    • schwere Verläufe sind im Moment nicht das Problem - sondern viele leichte Verläufe (= Arbeitsausfälle) gleichzeitig, welche die Versorgung in Krankenhäusern gefährden
    • Große Unbekannte Long Covid - möglichst nicht anstecken
    • Viele Mutationen machen eine Grundimmunisierung unmöglich - mehrfache Infektionen möglich mit immer höherer Wahrscheinlichkeit für schweren Verlauf und Folgeschäden
    • Weitere Unbekannte neue immunevasive Varianten wie BQ.1 welche Medikamente gegen schwere Verläufe und bisherige Impfungen wirkungslos machen können - somit Gefahr von schweren Verläufen wieder erhöht
    • niedrige Durchimpfungsrate führt zu mehr "mittelschweren" Verläufen - also Verläufe mit notwendigem Krankenhausaufenthalt. Das belastet, das ohnehin durch Einsparungen und Pflegenotstand angespannte Gesundheitssystem zusätzlich
    • Empfehlung: FFP2-Maske tragen, Impfung auffrischen mit Variantenimpfstoff BA.5


    Eigentlich war ja die Hoffnung, dass dies als "natürlicher Booster" zu einer guten Immunität führt

    Das hat sich leider als falsch herausgestellt. Man kann nicht bzw. kaum "immunisiert" werden durch eine Infektion. Besonders aufgrund der ständigen Mutationen. Das heißt man kann Corona mehrfach bekommen und die Daten deuten darauf hin, dass man ein immer höheres Risiko für schwere Verläufe und Folgeschäden hat, je öfter man sich infiziert.


    Gibt es konkrete Hinweise, dass der Verlauf wieder schwerer ist ? Oder aus anderen Gründen mit einer Überlastung des Gesundheitswesens zu rechnen ist ? Unsicherheit darüber, welche Mutation sich durchsetzt und wie agressiv diese ist - oder im Zusammenhang "Long Covid" ?

    Die momentan zirkulierenden Varianten führen nicht zu vielen schweren Verläufe wie damals Delta. Allerdings wird die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems auch nicht durch eine Belegung der Intensivbetten mit zu vielen schweren Verläufen befürchtet, sondern die Nichtverfügbarkeit von Spitalsbetten generell aufgrund des Ausfalls von viel Personal gleichzeitig. Eine Infektion mit Corona ist nicht trivial und man liegt oft zumindest mehrere Tage mit Fieber flach und ist demzufolge nicht arbeitsfähig.


    Die große Unbekannte ist weiter Long Covid - deshalb gilt es eine Ansteckung zu vermeiden.


    Die weitere Unbekannte sind die neuen Mutationen wie BQ.1, die scheinbar die aktuell verfügbaren Medikamente gegen schwere Verläufe (Paxlovid etc.) wirkungslos machen. Setzt sich eine BQ.1 - Welle auf den derzeitigen Anstieg drauf, kann sehr rasch das Gesundheitssystem in ernste Gefahr kommen. Zur Einordnung: Das Gesundheitssystem arbeitet auch im Normalbetrieb am Anschlag und bereits jetzt müssen RTWs mit Patienten teilweise mehrere Krankenhäuser anfahren, weil kein Bett frei ist. Das ist Alltag, weil das Gesundheitssystem einfach kaputtgespart wurde und es keine Möglichkeit gibt rasch neues Personal auszubilden und einzustellen.


    Zusätzlich haben wir mittlerweile eine relativ niedrige Durchimpfungsrate, weil bei den meisten Menschen die 3. Impfung >10 Monate her ist und die Kommunikationspolitik bzgl. der neuen Varianten-Impfstoffe wieder mal völlig versagt hat. Je weniger Menschen einen aktuellen Impfschutz haben, desto mehr Menschen haben bei einer Ansteckung das Risiko eines "mittelschweren" Verlaufs. Also nötige Sauerstoffgabe oder ähnliches im Rahmen eines Krankenhausaufenthalts.


    Die Volkswirtschaftlichen Schäden sind natürlich auch nicht zu verachten im Bezug auf Arbeitsausfälle, Lieferkettenproblematik, etc.


    Deshalb gibt es die Empfehlung FFP2-Maske zu tragen und sich die aktuelle Impfung zu holen (Variantenimpfstoff BA.5). Hat sich wieder mal gezeigt, dass Eigenverantwortung nicht funktioniert, weshalb in Österreich in wenigen Tagen wohl die Maskenpflicht in Öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten zurückkommt. Ist auch positiv für die aktuellen Maskenträger, damit diese eine "Legitimierung" bekommen und nicht blöd angemacht werden von Maskenverweigerern.

  • Lies Dir mal diesen Artikel durch:

    Neue Corona-Welle in den Kliniken: "Wie ein taumelnder Boxer in der vierten Runde"
    Die Corona-Zahlen steigen wieder, die Situation in Krankenhäusern rund um Nürnberg ist angespannt.
    www.t-online.de



    Ich lese in den letzten viel auf Twitter, das deckt sich mit vielen Berichten, die ich dort von Ärzten und Pflegern lese. Beispiel:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wir sind gerade dabei, unser Gesundheitssystem nachhaltig gegen die Wand zu fahren und das Personal sprichwörtlich zu verheizen. Ähnliche Berichte lese ich da auch aus Hausarzt- und Facharztpraxen. Zum einen hat man jetzt schon in vielen Gegenden Probleme, einen freien Platz auf z.B. der Intensivstation zu bekommen, weil sich viele Kliniken wegen Überlastung abgemeldet haben, geplante OPs werden wieder abgesagt, zum anderen verlässt gerade viel Personal dauerhaft den Beruf.


    Ich leider nicht alles verlinken, was ich so gelesen habe, aber wir spülen unser Gesundheitssystem gerade den Abfluss runter.

  • Stimmt.

    Ebenfalls werden durch Klinikzusammenschlüsse auch Intensivstationen abgebaut. Ich erlebe hier eine Überlastung der lokalen Notaufnahmen in letzter Zeit öfters. Ein bis zwei Stunden Wartezeit bis ein RTW einen Patienten los wird sind dann schon mal drin.

    Aufgrund des Personalmangels sind in Kliniken bestimmte Bereiche zu bestimmten Zeiten auch mal abgemeldet. Somit ist nachts am Wochenende die Klinikauswahl schon mal eingeschränkt.

    Fährt der RTW weiter zu einer Zielklinik dann sind im Versorgungsgebiet weniger Fahrzeuge und somit die Hilfsfristen auch schnell wieder überschritten..


    Das sich manche mehrfach im Jahr Corona positiv sind ist auch nicht so ungewöhnlich.

    Dazu kommt das Freitesten nach 5 Tagen auch nicht bei jedem geht. Jetzt am vierten Tage habe ich bis auf Husten keine Symptome mehr. Trotzdem kann ich Freitesten ab dem 5. Tag vergessen. Ich werde eher wie viele andere die 10 Tage voll machen.

  • Zum Antigentest-Problem: Sie sind einfach 1-3 Tage lang nicht aussagekräftig, in der Zeit ist man aber (hoch) infektiös. Einzige Lösung: FFP2-Maske tragen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Eine neue Variante hat sich in Singapur entwickelt, welche es zu beobachten gilt. XBB


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.