Sturm bzw. Orkan für Sonntag/Montag erwartet

  • Bei uns ist es zum Glück relativ glimpflich abgelaufen, nur ein paar Äste abgebrochen. Im Radio habe ich gehört, dass es in Bayern Stromausfälle gab. Kann da jemand was berichten? Wie lange ist der Strom ausgefallen gewesen? War es großflächig? Das würde mich interessieren.

    Es gab einige kleinere Stromausfälle in manchen Orten um Regensburg, welche aber nicht von sonderlich langer Dauer waren. Ferner hatte ich den Eindruck, das Netz wäre reichlich instabil, da auch bei uns im Stadtgebiet öfters die Lichter flackerten. Laut Auskunft eines Bekannten (arbeitet bei der REWAG) mussten einige Windkrafträder während des Sturms vom Netz genommen werden, was dem ganzen zusätzlich Vorschub leistete.


    Ansonsten ging die Sache - abgesehen von zahlreichen zertrümmerten Gewächshäusern (darunter auch das meinige...seufz) - bei uns sehr glimpflich ab.


    Grüße vom Toni

    Grüße vom Toni

  • Bei uns gab es ein paar umgefallene Mülltonnen und jede Menge Dreck auf der Straße. Das wars dann auch schon. Ich bin froh das die meisten Unwetterereignisse hier so ruhig ablaufen.

  • Hier bei Wasserburg am Inn gings auch glimpflig ab.


    Unser Müll / Fahradhäuschen wurde teilweise abgedeckt.

    Aber mein Vermieter hat eine Zimmerei. Nachdem ich ihn angerufen hatte, kam er vorbei und hat gleich repariert.

    Wir haben dann noch zusätzlich mit Brettern und Steinen beschwert, seitdem hält das.


    Dem Nachbarn ist ein Blech vom Garagendach abgerissen.

    Ansonsten liegt halt Kleinzeug rum, Gießkannen, Blumentöpfe etc.

    Wenn ich hier durch die Gegend fahre, siehts recht gut aus. Allerdings war ich noch nicht im Wald.


    Wir hatten hier eine knappe Stunde Stromausfall.

    In Haag hat eine Trafostation gebrannt. Das war wohl die Ursache.


    Glück gehabt,

    meint der Boxer

    Das Leben ist das, was dazwischen kommt, wenn man alles geplant hat

  • Ein bekannter Wetterfrosch aus der Schweiz hat heute (für mich glaubhaft) dargelegt, dass dieser Sturm nicht besonders stark war. Daher war er wohl eher in den Medien ein "Orkan", in der realen Welt fehlten ~50 km/h im Mittel dazu. Irgendwelche Windspitzen auf Bergen sind ja im bewohnten Land kein Maßstab. Der Windbruch lag wohl auch im erwartbaren Bereich und daher "normal".


    Am Wochenende kommt der Zitronenbaum wieder raus :-)


    Viele Grüße

    Etzwiesel

  • Naja,

    bei uns war es einer der stärksten Stürme der letzten Jahre. Kaum ein Haus bei dem nicht der ein oder andere Ziegel geflogen ist. Ich musste zum ersten mal seit Sturm Kyrill wieder Ziegel auf dem Scheunendach ersetzen.

    Mir war er stark genug :P

    -= NUNQUAM NON PARATUS =-

  • Bei uns war die zweite Nacht, also die zum Dienstag, schlimmer. Da gab es, soweit ich das mitbekommen habe, nur eine kurze Sturmphase, aber die war heftig. Am morgen waren dann auch hier und da ein paar umgeknickte Bäume zu sehen, aber zum Glück nichts Großflächiges.