Einkaufsliste Wochenvorrat mit Preisen

  • Hallo,


    nachdem verschiedentlich die Kosten für einen Notvorrat angesprochen wurden, habe ich mal den Inhalt einer unserer "Wochenkisten" in den Online-Shop von EDEKA eingetragen.

    Frei Haus geliefert, kostet diese Lebensmittel-Zusammenstellung knapp 65€, kauft man selber ein, bleibt man knapp unter 60€. Kauft man die Sachen beim Discounter ein, spart man 30-50%. Insbesondere Kaffee, Trinkschokolade treiben den Preis nach oben.


    Die Wochenkiste umfasst diese Positionen:

    • 4x Knorr Fix Spaghetti Napoli 39g
    • 1x Knorr Soße zum Braten in der Dose 253g
    • 1x Maggi Gemüse Brühe ergibt 18 ltr
    • 4x Edeka Bio Spaghetti 500g
    • 2x Edeka Langkorn Reis Parboiled im Kochbeutel 4x125g
    • 1x Nescafé Classic Crema 200g
    • 2x Saupiquet Thunfisch in Olivenöl 2x80g
    • 4x Goldpuder Weizenmehl 405 1kg
    • 2x Lucullus Trockenbackhefe 3x7g
    • 1x Bad Reichenhaller Jodsalz 500g
    • 1x Mestemacher Pumpernickel Dose 500g
    • 2x Dextro Energy Classic 3x46g
    • 1x Edeka Milchreis lose 500g
    • 1x Gaggli Buchstabennudeln 250g
    • 1x Müller's Rote Linsen 500g
    • 1x Müller's Weiße Bohnen 500g
    • 1x Nutella 450g
    • 1x Ritter Sport Die Kräftige 74% Kakao 100g
    • 1x Krüger Schoko Traum 250g
    • 1x Edeka Zuckersticks 50x5g

    Das Ganze passt kompakt in eine Eurobox 40x30x32cm und ist auch frostfest. Mit den 2kg Nudeln und den 2kg Reis bekommt man 8x 3-4 Personen satt. Mit 4kg Mehl, Salz und Hefe kann man für eine Woche reichlich Brot/Fladenbrote backen. Die Vorratskiste kann man nach Belieben "pimpen". Wir haben noch Vollei- und Milchpulver dabei. Mit dem Vollkornbrot, Thunfisch udn der Nutella kann man auch "out of the box" sofort eine Hungerattacke bekämpfen.


    woki-2019-1.jpg woki-2019-2.jpg woki-2019-3.jpg


    Wie man auf den Bildern sieht, sind die Kisten seit 2014 im Einsatz (könnten gelegentlich abgestaubt werden...) Der Inhalt wird bei uns regelmäßig rotiert, das Mehl bei der Weihnachtsbäckerei, die Spaghetti fallen den "Männerkoch-Samstagen" zum Opfer und Instantkaffee, Milch- und Eipulver bei Wander- oder Hüttentouren. Die Non-Food-Ergänzungen sind so ein Spleen von mir, der HIntergedanke ist, dass man mit der Kiste auch jemanden beglücken kann, der _sofort_ alles benötigt: Kochgelegenheit, Waschzeugs, Licht, Besteck, Essen&Trinken. Kann man natürlich beliebig weiterspinnen. Die abgebildeten Trek'n'Eat-Pseudopanzerplatten-Kekse sind bei uns inzwischen ausgemustert und durch Toggenburger ersetzt worden, man will ja auch in Würde in die Krise gehen... (und nicht mit ranzigem Billiggebäck)


    Grüsse

    Tom

    Dateien

    Einmal editiert, zuletzt von tomduly () aus folgendem Grund: Bilder eingefügt.

  • Ja, das ist eine gute Liste und hilfreich für Anfänger.


    Ein Bild wäre noch super, das zeigt, dass man dafür nicht wirklich viel Platz braucht, was ja Entschuldigung #1 ist, warum Leute keine Vorräte haben.


    Perfekt wäre noch die Auflistung der kcal, Fett, Protein und Kohlenhydrate, aber das ist natürlich ein hoher Aufwand.


    Besser ist aber immer sich den Kram selber zusammen zu stellen. Ich hab in meinem Notvorrat heute deutlich mehr Gemüse in Gläsern, Salaten in Gläsern, selbst Käse gibt es in Öl eingelegt in Gläsern für moderates Geld.


    Gut ist, wenn man ein, zwei hochwertige Öle hat, die sollte man aber im Alltag verbrauchen weil meist nur 1 Jahr MHD, aber damit bekommt man auch gute Fette.


    Bei Mehl, Nudeln und Reise gerne Vollkornprodukte für die zusätzlichen Balasststoffe. Die kommen bei Notvorräten gerne zu kurz (andererseits ernähren sich Millionen Leute tagtäglich so)


    Die Herausforderung für mich sind Proteine:


    Ich hab dazu unter anderen ohne Anspruch auf Vollständigkeit


    Milchpulver

    Eipulver

    Sojaflocken (fast 50g Eiweiß auf 100g) als Hackfleischersatz funktioniert für mich z.B. gut mit Fertigmischungen für Chile Con Carne o.ä., "richtig kochen" kann man damit natürlich auch...

    Hülsenfrüchte (hast Du auch)

    Erdnussbutter (statt Nutella)

    Nüsse

    Fisch in Dosen


    Das sind Dinge, die kühl gelagert so 1 Jahr (Nüsse) bis 5 Jahre (Alu verpackte Vollmilchpulver aus dem Outdoorbereich und Dosenfisch) halten.


    Weil das meiste davon eher teuer ist sollte man versuche es zu rotieren.


    Ist aber natürlich davon abhängig, wofür da Notvorrat gedacht sein soll. 14 Tage Quarantäne übersteht man zur Not auch nur mit Tomatensoße und Nudeln, aber warum nicht gleich richtig machen?


    Vielleicht kann ich mich mal aufraffen, eine Liste für einen gesunden Notvorrat zu machen.

  • Ich hab mir eine einfache Excel Tabelle gemacht. Ausgang ist die Anzahl der Manntage (2 Personen/14 Tage -> 28 Manntage), dementsprechend wird nach den allgemeinen Ernährungsempfehlungen die Grammanzahl für Fett, Kohlenhydrat und Protein errechnet. Genauer auf gesättigt/ungesättigt, Zuckeranteil etc. bin ich jetzt nicht eingegangen, da kann aber jeder im nächsten Schritt natürlich selbst optimieren.

    Da folgt eine Tabelle mit lange haltbaren Lebensmitteln, auch jeweils die Grunddaten eingegeben. jetzt kann man einfach mal verschiedenen Gewichtsangaben eintragen, was man einlagern möchte und sieht dann gleich, ob die Vorgaben erfüllt sind. Ein Ampelsystem kommt dann noch dazu, das soll anzeigen, ob die Verhältnisse der Inhaltsstoffe zueinander halbwegs passen. Ich kann da mal eine Googletabelle bauen.

  • Ich hab mir eine einfache Excel Tabelle gemacht. Ausgang ist die Anzahl der Manntage (2 Personen/14 Tage -> 28 Manntage), dementsprechend wird nach den allgemeinen Ernährungsempfehlungen die Grammanzahl für Fett, Kohlenhydrat und Protein errechnet.


    Es reicht, wenn die Empfehlung im Mittel über ein paar Tage einhalten wird. Vereinfacht das Leben erheblich.