wenn unser Gesundheitssystem kollabiert ...

  • … wäre es vorteilhaft, keinen Termin beim Arzt zu haben.


    Somit wäre es extrem wichtig, allzeit gesund zu sein.

    Wie sorgt ihr für eure Gesundheit ??

  • Stress vermeiden, das ist wichtig, und vor allem Zuversichtlich bleiben und sich nicht zu viel Angst machen, das ist noch wichtiger. Man kann immer mal das Pech haben einen Arzt zu brauchen, Corona hin oder her, aber Angst kann sehr schnell sehr krank machen, und wenn man einmal in der (Abwärts)Spirale steckt dann hat man ein grösseres Problem da wieder rauszukommen.

    Territorialdivision 9: Besser für etwas zu kämpfen, als für nichts zu leben!

  • Qi Gong, Ausdauersport, Kräutermedizin, Akupunktur/Akupressur


    Ich habe einiges gelernt dafür, und regelmäßig üben muss man sowas auch. Aber aus diesem Grunde gehe ich nur sehr selten zum Arzt. Den Zahnarzt zu vermeiden, ist da erheblich schwieriger.

  • Qi Gong

    Yep is ne feine Sache und überall anwendbar :):thumbup:

    Ansonsten Wandern & Gassigehen mit dem Hü(h)ndchen, ein wenig Kraftsport wenn der Rücken mitmacht und ausreichend schlafen...

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • .....dann muss auf traditionelle (z.b. auchPflanzenmedizin) zurückgegriffen werden.Es wird wohl zu Schwarzmarkthandel mit Medikamenten kommen.Unruhen werden entstehen (wobei wir Deutschen da meist nicht so die Vorreiter für sind).

    Ehemalige Krankenschwestern und Pfleger werden reaktiviert werden evtl. Vielleicht auch Medizinstudenten eingesetzt.Man wird sich darauf einstellen müssen auf sich selbst gestellt zu sein.

    LG von John :lächeln:

  • … wäre es vorteilhaft, keinen Termin beim Arzt zu haben.

    ...

    Grüß Gott zusammen,


    keinen Termin im Krankenhaus wäre noch besser.


    Vor ca. zwei Wochen wurde nun offiziell (=vom Arzt) festgestellt, dass ich nun beschissenen Nabelbruch / Hernie habe. Dieser muss auch operativ beseitigt werden. Aber nicht nur ein kleines Netz rein, zur Unterstürzung des Bindegewebes, nein, direkt ein 30 cm langes Netz. Im Zweifelsfall werde ich wach, und die haben mir ca. 35 cm den Bauch aufgeschnitten. Zum Glück ist es derzeit nicht aktut.


    Die Frage die sich mir stellt ist (klar ist das Glaskugelraten), möglichst schnell zur einer OP oder abwarten was kommt? Da bin ich wirklich absolut ratlos und warte noch auf eine Inspiration. :/


    Waidmannsheil

    zero

    Wetten Sie niemals gegen den menschlichen Erfindungsreichtum. Der größte Feind der Propheten der Apokalypse ist ein Ingenieur (Daniel Lacalle)

  • Noch funzt alles, du hast keine Glaskugel, also worauf wartest du.?! Es wird nicht besser, weder mit dir noch mit dem Gesundheitssystem.


    Alleine das du schon darüber nachdenkst, ob oder ob nicht verstehe ich in der jetzigen Lage gar nicht.

    - Der wichtigste Vorrat ist Wissen, den können selbst Plünderer nicht mitnehmen -

  • Hallo nashua ,

    besser hättest Du es nicht sagen können.

    Ich würde das jetzt noch machen lassen, gerade weil es nicht akut ist.

    Idealerweise in dieser Woche noch, weil die echte Belastung des System nach meiner Einschätzung ab Ende dieser Woche merklich steigen wird.


    Gruß


    TID

  • Grüß Gott,


    Danke für die Antworten. Zum Glück habe ich die Voruntersuchung im KH schon erledigt. Ihr habt mich überzeugt. Ich werde heute telefonisch nachfragen wann es losgehen kann.


    Danke für die "Überzeugungsarbeit" von euch.


    Waidmannsheil

    Peter

    Wetten Sie niemals gegen den menschlichen Erfindungsreichtum. Der größte Feind der Propheten der Apokalypse ist ein Ingenieur (Daniel Lacalle)

  • zero-error : Deine Entscheidung steht ja nun, aber auch von mir wäre die Empfehlung gekommen, das sofort in Angriff zu nehmen. Ich drücke Dir die Daumen :thumbup:

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht

  • zero-error : Mein Vater hat am Donnerstag das selbe Prozedere vor sich wie du.

    Auch er hat sich überlegt, ob er das nach hinten verschieben will.

    Da hat ihm der Arzt geantwortet: "Auf wann? Etwa auf den Moment, wo wegen all den Coronafällen sämtliches Personal entweder überlastet oder ausgefallen ist?"


    Klar hat man momentan beim Arzt oder im Spital ein mulmiges Gefühl. Das verstehe ich.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Hallo Zusammen und hallo zero-error,


    ich möchte mich hier für's Wachrütteln bedanken!


    Auch ich komme demnächst unters Messer. Bei mir wird ein Zwerchfellbruch operiert und wenn diese Op gut und zügig verläuft, macht der Doc meinen Nabelbruch im Anschluss gleich mit (hoffentlich!).


    Der ursprüngliche Termin wäre der 6.4.

    gewesen, auf Grund eurer Empfehlungen an zero-error habe ich gleich den Doc gefragt, ob man die Op nicht vorziehen könnte.

    Es ist zwar nicht der große Zeitgewinn, jedoch wird die Op nun immerhin eine Woche früher durchgeführt.


    Da hätte ich eigentlich selber drauf kommen können....danke nochmals.👍


    Zudem hab ich mich mit dem Doc noch ein wenig bzgl. COVID-19 unterhalten können, er sieht dem Ganzen relativ gelassen entgegen. Ich habe wohl auch das Glück dass es sich bei der Klinik um kein klassisches Akuthaus handelt.

    Sie haben zwar auch eine Intensivstation, aber in der Regel sind die Patienten in dieser Klinik, wie ich auch, nur wenige Tage.


    Gruß

    mm


    Viel Glück @ zero-error

  • Der ursprüngliche Termin wäre der 6.4. gewesen,

    ... jedoch wird die Op nun immerhin eine Woche früher durchgeführt.

    Da könntest du mitten in die schlimmste Zeit reinfallen.
    Falls das allerdings Ende März tatsächlich so ist, dann werden die deinen Termin vermutlich sowieso von selbst absagen.

  • Ja, gut möglich, dass es zu dem Zeitpunkt relativ schlimm ist, die Frage ist nur, sieht es ein paar Wochen oder Monate später besser aus?


    Wie du schon sagtest, wenn sie mir absagen, dann habe ich eh keine Wahl.....

  • Wie sorgt ihr für eure Gesundheit ??

    ... oder Krankheit...

    Mich hats jetzt erwischt. Fiese Erkältung, Grippe, Corona... wer Weiß das schon. Der Hausarzt ist schon am kollabieren :rolleyes:

    Telefon nicht besetzt, und an der Tür wird man unfreundlichst abgewiesen weil die hoffnungslos überlastet sind.

    Wenigstens hab ich in ner anderen Praxis noch ne Krankmeldung bekommen, aber nen Arzt zu sehen ist im Moment wohl nicht drin.

    Jetzt hab ich mir und den Kindern einfach mal selbst Quarantäne angeordnet.
    So muss ich jetzt auch nicht mehr täglich am verseuchten Frankfurter Hauptbahnhof unterwegs sein.

  • ... oder Krankheit...

    Mich hats jetzt erwischt. Fiese Erkältung, Grippe, Corona... wer Weiß das schon. Der Hausarzt ist schon am kollabieren .

    Kannst Du erzählen, wie Du mit der Situation umgehst? Welche unerwartete Schwierigkeiten ergeben sich? Welche Lösungsoptionen hast Du? Wie gehst Du mit den körperlichen Auswirkungen der Krankheit um? Hast Du ein privates kleines Netzwerk, das jetzt greift? Oder entsteht vielleicht sogar spontan ein improvisiertes Netzwerk? Welche Rolle spielt dieses Forum in Deiner Situation?

    Auch wenn ich (noch) kein Fieber habe - ich fiebere sehr mit!

    Informier Dich, sonst wirst Du informiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Ben () aus folgendem Grund: Textfarbe geändert

  • busbeck

    kannst du dir bitte eine andere Farbe aussuchen um deinen Text hervor zu heben, z.B. orange? Ich meine mal so was gelesen zu haben, das rot nur für die maßregelnden Moderatoren benutzt wird.

    - Der wichtigste Vorrat ist Wissen, den können selbst Plünderer nicht mitnehmen -

  • busbeck

    Das klang von mir jetzt vielleicht dramatischer als gewollt.

    Ich gehe eigentlich davon aus dass es wirklich nur ein Grippaler Infekt ist. Kann es aber auch nicht ganz ausschließen, dass es nicht vielleicht doch was anderes ist.

    Darum bleiben wir jetzt einfach erstmal zu Hause. Ich versuche mich so gut es geht zu schonen, achte noch mehr auf Hygiene, lüfte mehr und die Kinder spielen mehr alleine im Zimmer. Ich glaube mehr kann ich da nicht machen.

    Da ich ja eigentlich schon gut vorgesorgt habe kann ich mich jetzt erstmal abschotten. Hab ja alles da.

    Wenn ich die Krankmeldung verlängern muss, versuche ich das telefonisch.

    Also erstmal alles halb so wild.

  • busbeck

    kannst du dir bitte eine andere Farbe aussuchen um deinen Text hervor zu heben, z.B. orange? Ich meine mal so was gelesen zu haben, das rot nur für die maßregelnden Moderatoren benutzt wird.

    Sorry, klar, mach ich! Äh, nein: Sorry, klar, mach ich!

    Informier Dich, sonst wirst Du informiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Ben () aus folgendem Grund: Textfarbe geändert