Wer von euch würde sich freiwillig eine Corona App installieren, bzw. hat das schon gemacht?

  • Zitat

    . Innerhalb von zwei Monaten ein solches Softwareprojekt zu planen, umzusetzen, QA zu machen und dann noch auf so vielen Devices bugfrei lauffähig zu bekommen, wäre eine Meisterleistung.


    Es ist eine gute Leistung.


    Zitat

    Auch der Chaos Computer Club (CCC) sieht wesentliche Forderungen wie Datensparsamkeit, Anonymität und Offenlegung des Quellcodes erfüllt. CCC-Sprecher Linus Neumann sagte: „Hier wurde den Risiken von vorneherein so gut wie möglich begegnet, dank unserer Empfehlungen, so dass das Schadenspotenzial so gering ist, dass ich vorsichtig schätzen würde, dass Nutzerinnen und Nutzer, die vielleicht WhatsApp, Facebook und Google nutzen, diese App als ihre sekundäre Sorge einsortieren können.“


    Quelle: https://www.deutschlandfunk.de…le_id=473614&xtor=AD-251-[]-[]-[]-[dlf-mobil]-[]-[]


    Wenn die keine substanzielle Kritik haben wer dann? Niemand muss da mitmachen oder das gut finden, aber ohne nachweisbare Substanz dann bitte auch als Meinung und nicht als Fakt kennzeichnen.


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Wenn Du "substanzielle" weg lässt, dann ganz, ganz viele. :-D

    Das nennt man dann aber Meinung und nicht Fakten ^^ Genau Deswegen steht das da. 🙂 Die waren halt so schlau und haben ihr Produkt erst zur Diskussion gestellt, dahingehend bearbeitet und dann veröffentlicht.


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Ich habe die (deutsche) App auch gleich am nächsten Tag installiert. Die Tatsache, dass der Quellcode offengelegt wurde, hatte mich bereits im Vorfeld überzeugt. Und die Tatsache, dass der Chaos Computer Club nicht meckert hat es nur bestätigt, dass die App keinen Unfug treibt.


    Bislang auch keine Probleme mit dem Akkuverbrauch oder der sonstigen Bluetooth-Nutzung (Kopfhörer, Autotelefon (rSAP wie auch Freisprechfunktion))

    Android S8


    Also von mir klare Empfehlung

    meint der Stoiker

  • Leider ist die App nicht mit meinem Smartphone kompatibel - selbst der Versuch mein Android mit einem Update zu versehen ist fehlgeschlagen...


    ( Ich habe dem Telefon bisher nicht wirklich meine Aufmerksamkeit gewidmet da ich das Ding ausschliesslich als Telefon / Kamera nutze und alles was Internet benötigt nur über den Laptop zu Hause mache. Kaufgrund war nur die Tatsache das der Telefonempfang auch über UMTS viel besser war als mit meinem uralt-Nokia 6150 das nur 2G kann)


    Da ich aber nicht der einzige bin bei dem die App nicht läuft scheint mir da von Seiten der Entwickler über das Ziel hinausgeschossen worden zu sein...

    Ich hab mich mal ein wenig im Bekanntenkreis umgehört - die App installieren konnten nur etwa die Hälfte der Leute die das versucht haben.


    Ich sehe da noch Handlungsbedarf...

  • Hallo Andreas,


    ich bin nur IT Laie, soweit ich weiß hat das was mit der Technologie zu tun um einerseits den Akku zu schonen und vor allem auch ebenfalls damit verbunden den erwünschten Datenschutz zu gewährleisten. Stichwort ist da wohl Bluetooth Low Energy, das funktioniert halt nur ab einer gewissen Hardware. Ich lerne aber auch gerne dazu, falls das so nicht Richtig oder Vollständig ist. Apple ist eh speziell, bei Android funktioniert es, so mir bekannt, ab Version 6.


    Die App Entwickler sind da wohl auch einfach von den OS Anbietern und/oder eben den technischen Voraussetzungen abhängig.


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • ....und vor allem auch ebenfalls damit verbunden den erwünschten Datenschutz zu gewährleisten.

    Das war auch für mich wichtig,da aber die Kritiken so weit gut sind hatte ich mich entschlossen es zu versuchen.


    Vielleicht habe ich auch nur alles was man falsch machen kann getan und der Fehler liegt an meiner Unfähigkeit wirklich mit einem Smartphone umgehen zu können...

  • Es zeigt mir "Android-Version 4.0.4 an...

    Wenn ich auf " Systemupdate" gehe kommt : "The sim card ist not registered to update-server,please reboot to register"

    Der Reboot also aus und wieder hochfahren hat da auch nichts gebracht...

    Was kann denn meine SIM mit einem Android update zu tun haben ? Ich hab das W-LAN aktiviert, also ist eine einwandfreie Internetverbindung gewährleistet....

  • Zitat

    Es zeigt mir "Android-Version 4.0.4 an

    Das funktioniert leider nicht, meines Wissens ab 6.0, 4.0 ist definitiv nicht ausreichend. Mit etwas Glück bessern die noch nach obwohl die Chancen dafür glaube ich leider eher schlecht sind. Grund dafür sind einerseits die oben erwähnte Technologie, andererseits sind Apple und Google knallharte, gewinnorientierte Unternehmen mit einer überwältigenden Marktmacht, Sorry für die unerfreulichen Nachrichten.😐


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Ohne Details zu kennen, ich wollte dich hier nicht öffentlich mit deinem Modell löchern... Meines Wissens stellt Samsung für seine Modelle meistens für 2-3 Jahre Updates zur Verfügung, Apple etwas länger. Vielleicht können andere versierte User diesbezüglich noch was zur Sache beitragen. Good Luck 👍


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Schwarzstart


    Ich habe das mit den Intervallen hier gelesen:



    https://www.tagesschau.de/inla…rona-tracing-app-103.html



    "Die App erfasst, welche Smartphones einander nahegekommen sind. Dazu tauschen die Geräte via Bluetooth zufällig erzeugte Krypto-Schlüssel aus. Diese Schlüssel werden nicht permanent verschickt, sondern in Abständen von zweieinhalb bis fünf Minuten als Salve von 16 Schlüsseln binnen vier Sekunden. Auf Basis der Signalstärke wird dabei die Entfernung geschätzt."

  • Es zeigt mir "Android-Version 4.0.4 an...

    Hallo AndreasH ,


    Google hat den Support für Android 4.0.x Ende 2018 eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatten noch weniger als 1% der aktiven Geräte diese Betriebssystemversion. Android hat sowieso das Problem der vielen, verschiedenen Systemversionen die unterwegs sind und alle supported werden wollen. Irgendwann macht es keinen Sinn, uralte Versionen noch weiter zu pflegen.


    Die Corona App nutzt sowohl auf Android als auch iOs Bausteine und Funktionen, die die Betriebssystemhersteller (Google und Apple, Huawei hat auch schon was) zur Verfügung stellen. Diese Funktionen sorgen dafür, dass sich die Smartphones, wenn sie sich "treffen" erkennen und die Codes austauschen. Sie sind also für die Geräteverbindungen zuständig. Das macht die Corona App nicht, sie nutzt nur die Daten.


    Da Android 4.0.x nicht mehr supported wird, werden die benötigten Bausteine und Funktionen (sogenannte API) auch nicht für diese Version bereitgestellt. Man muss mindestens Android 6.0 auf seinem Gerät haben. (siehe hier, Seite 3 ganz unten: https://www.google.com/covid19…-documentation-v1.3.2.pdf)


    Außerdem benutzt die API im System die Bluetooth Low Energy (BLE) Technik, um sich mit anderen Smartphones zu verbinden und die Codes auszutauschen. BLE wird ab Android 4.3 unterstützt. auch das ist eine Einschränkung die man berücksichtigen muss.


    Langer Rede kurzer Sinn: AndreasH ich fürchte, dein Spartphone ist zu alt und ob du dafür noch Updates bekommst ist fraglich. ;(


    Schönen Samstag und Gruß,

    Schwarzstart

    -<[ N u n q u a m - N o n - P a r a t u s ]>-

    2 Mal editiert, zuletzt von Schwarzstart ()

  • Concideratus

    diese 2 bis 5 Minuten Angabe habe ich jetzt auch an verschiedenen Stellen gefunden, eine Begründung aber nicht wirklich. Eine plausible Erklärung kannst Du hier nachlesen: https://www.zeit.de/news/2020-…-warn-app-auf-ihrem-handy (ungefähr in der Mitte der Seite, nach "Saugt die ständige Funkerei nicht den Akku schnell leer?")


    Es wird davon ausgegangen, dass man mindestens 15min mit jemandem Kontakt haben musste, um sich zu infizieren. Vielleicht spielt das auch eine Rolle für das Zeitintervall für den Code-Austausch. Da wäre man beim Intervall 2 bis 5 Minuten gut im Zeitfenster. Das ist aber nur eine wilde Theorie von mir...


    Gruß, Schwarzstart

    -<[ N u n q u a m - N o n - P a r a t u s ]>-

  • Danke Schwarzstart für die schnelle Erklärung. Man beschränkt sich also auf die mit dehnen man länger zusammen steht und nicht die die zufällig vorbei gehen.

    Sind die APIs und Betriebssystemteile auch OpenSource? Zwei Handys können sich nur finden wenn mindestens einergelegentlich mal sendet und er andere auf Empfang ist. Senden verbraucht Strom. Der Stromverbrauch wird jetzt also nicht der App zugeordnet weil ja ein Teil des Betriebssystems sich um den Kommunikationsteil kümmert. Die Warn-App verarbeitet also nur die Daten die das Betriebssystem gesammelt hat. Da diese Funktionen als Update auf allen Handys installiert werden währe noch interessant zu wissen ob mein Handy auch mitmacht obwohl ich gar keine App instaliert habe?

  • So, um den vielen "Fake" "Fake" Jubleschreien mal Denkansatz zu geben...

    Quellcode ist offen auf Github - Soweit OK

    Nur: Wer GARANTIERT mir dass auch wirklich dieser Quellcode compiliert und in Appstore& Co gepusht wurde?? Eine Versionsnummer alleine sagt genau gar nichts. Klar man kann das verifizieren (Hash) Nur WER? Sicher nicht der EndAnwender! Und selbst wenn die Prüfsumme abweicht gibts von Pro Seite genug Argumente. Einzige Sicherheit wäre decompilieren - viel Vergnügen. Selbst dann- Wer weiss was die "Serverseite" noch alles Nette mit den Daten anstellt? Sicherlich mehr als angegeben. Das Ding ist (und wird in Zukunft) eine Datenkrake erster Güte!

  • Das Ding ist (und wird in Zukunft) eine Datenkrake erster Güte!

    Das Potential dazu sehe ich mittlerweile ehr in den Betriebssystem Funktionen. SAP und Telekom haben in 2 Monaten und mit 20 Millionen Euro eine App gebaut die die Ergebnisse einer angepassten Bluetooth Komunikationsmöglichkeit zwischen Handys anzeigt und auswerten kann. Google und Apple haben zum einbauen dieser peilungskomunikaton in ihre Betriebssysteme nicht halb so lange gebraucht.

    (Paraneuer an)

    Haben die nur offizielle APIs zu bestehenden Funktionen eingebaut?

    (Paraneuer aus)

  • Bluetooth Klasse 2 sendet mit einer Leistung von ca. 2 mW, Klasse 3 mit 1 mW. Man kann sich selbst ausrechnen wie lange ein Akku mit z. B. 3Ah das durchhält. Sehr lange.


    Sicher kommt noch ein wenig Verlust dazu und Treiber und Software-Stack benötigen auch noch etwas Leistung. Alles in allem aber so wenig, dass es nicht eigentlich nicht erwähnenswert ist.

    I feel a disturbance in the force...