Vorbereitung für TIDs Bug Out Tour 2021

  • Heute Abend habe ich auch mit dem Kartenstudium begonnen.

    Derzeit wälze ich alte amerikanische Militärkarten von Brandenburg aus den 50er-60er Jahren.

    Es ist so cool wie genau die gezeichnet sind, obwohl die Grafik recht grob ausschaut.


    IMG_20210119_212927_BURST002.jpgIMG_20210119_213712.jpg


    Hintergrund ist ggf. die Möglichkeit heute recht unbekannte Ruinen oder Keller zu finden.


    Hier ein Beispiel:

    IMG_20210119_213833.jpgScreenshot_20210119_213916_com.google.earth.jpg

    Links der Kartenausschnitt mit den beiden Gebäuden über dem Wort Hof.

    Wenn ihr rechts genau schaut seht ihr die Fundamentreste, die sich eckig abzeichnen.

    Bild ist Screenshot von GoogleEarth.



    Gruß


    Tid

    Einmal editiert, zuletzt von T I D ()

  • Hoch interessant, die alten Karten...


    Bei uns in CH gibts im Netz bei der Landestopographie die Möglichkeit, auf deren Webseite eine "Zeitreise" mit den übereinander gelegten Karten der letzten 175 Jahre zu machen. So habe ich auch schon meine Umgebung historisch erforscht...

    Vielleicht gibts sowas auch für DE..?


    Link Swisstopo Zeitreise (kann beliebig "reingezoomt" werden)


    Gruss

    Canelo

  • Das ist schon cool.

    Ich weiß aber nicht, ob es das für D auch gibt. Vor mittlerweile fast 30 Jahren konnte ich ein Konvolut von ca 3000-5000 Militärkarten für Gesamtdeutschland im Maßstab 1:50.000 aus allen möglichen Epochen ab 1945 übernehmen. Da sind Deutsche, amerikanische, französische und englische Ausgaben dabei.

    Ich habe da einen Satz komplett nach L-Blatt-Nummern in Ordner abgeheftet, die weiteren Ausgaben habe ich dann als plane ungefaltete Blätter zu liegen.

    Es ist für mich immer wieder schön auf dem alten Papier mit der Lupe rumzusuchen :-)


    Gruß

    . Tid

  • ist das in der Nähe vom ehemaligen Dorf Ruhn? Ich vermute mal der Beginn des Wortes Ruhn.... auf dem Kartenausschnitt sind die Ruhner Berge.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruhn


    In der Gegend gibt es etliche Ruinen auch an den Dorfrändern. Interessant ist auch der Wald nördlich von der Verbindungsstrasse Ziegendorf-Meierstorf. Diverse Gebäude, nur leicht eingezäunte Bereiche von der Wasserversorgung etc.


    Willst du Elefanten sehen willst (kein Witz!) besuch auf dem Weg mal Platschow. Beim Elefantenhof kannst du sowohl auf Elefanten reiten als die Viecher auch für Filme mieten. Die haben auch ein Kamel da. Und einen Haufen Laufenten, einen Alligator, Robben und und und.....


    Oder du mietest dir für den restlichen Teil deines Weges so ein Rüsselviech dann hast du einen schön unauffälligen Reisebegleiter der die Lasten tragen kann. Grey-Man mit Grey-Begleiter.


    Die Gegend ist wo ich meinen SO habe. Solltest du da wirklich durch kommen sag bescheid, dann können wir als Spaß mal wenn du mir ein gewisses Gebiet als Zielvorgabe gibst mal einen kleinen Manhunt veranstalten, mal schauen ob ich dich finde.


    Wenn du dir den Elefanten mietest finde ich dich vermutlich schneller.....

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • Ich weiß aber nicht, ob es das für D auch gibt.

    Also für Bayern kenn ich die historischen Karten vom Landesvermessungsamt:

    Früher mußte man bayernviewer.de eingeben (geht heut auch noch), oder modern: geoportal.bayern.de

    Dann "Karten", weiter im linken Menü "Thema wechseln". Es öffnet ein Fenster: Unten in der Mitte "Zeitreise" wählen.

    Der Zoom-Schieber öffnet mit dem Jahr 2008, und kann bis zum Jahr 1834 nach links geschoben werden.

    Oben gibts noch einen Link "weitere Karten" , wie z.B. den

    "Bayerischer Denkmal-Atlas"

    Erläuterungstext: "Diese Anwendung liefert Kartierungen von Bau- und Bodendenkmälern sowie Ensembles die nach Art. 2 BayDSchG in die Denkmalliste eingetragen sind."

    Textauszug von der folgenden Seite mit Buddelverbot: "Jede Veränderung an oder im Nähebereich von Bau- und Bodendenkmälern bedarf einer denkmalrechtlichen Erlaubnis gemäß Art. 6 und Art. 7 BayDSchG. Wer Bodendenkmäler auffindet, ist verpflichtet, diese gemäß Art. 8 BayDSchG unverzüglich den Unteren Denkmalschutzbehörden oder dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege anzuzeigen."


    Nach meiner Kenntnis, hat man aber schon vor einigen Jahren, historisch wertvolle Bodendenkmale aus der Karte entfernt, und nicht mehr in dieser öffentlich zugänglichen Seite drin gelassen. Da hatten einige Schlaumeier sich die exakten Koordinaten rausgesucht und die Stelle dann mit Metallsucher gefilzt, oder gleich umgegraben. Sogenannte Raubgräber, die es auf keltischen Grabschmuck, römische Münzen, usw., abgesehen hatten.

  • Mein ältestes Cevap (von Buss "g") war fast so alt wie ich und hat genau so geschmeckt wie die heutigen.

    Ich bin aber auch so ein Bastard, der das aus der Aluschale am Stück rausfallen lässt und komprimiert verspeist (evtl. ein bissi Schärfe dazu, dann passt das)....:/

  • Mein ältestes Cevap (von Buss "g") war fast so alt wie ich und hat genau so geschmeckt wie die heutigen.

    Ich bin aber auch so ein Bastard, der das aus der Aluschale am Stück rausfallen lässt und komprimiert verspeist (evtl. ein bissi Schärfe dazu, dann passt das)....:/

    .. Mach ich auch so, muss man den Löffel nicht sauber machen ;-)


    Gruß


    Tid

  • "Der Hunger treibt es rein,

    Der Geschmack runter und

    der Geiz behält es drin."

    ;)8o

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • ...sicher, das sich bei 8?!Bar Druck deine Druckgasdose sich nicht selbst entbördelt?!


    Bei brennendem Kocher 200+ Gramm Flüssigpropan im Zelt....da kommt Freude auf!


    Gruß EZS


    Flaschentemperatur20°C40°C60°C
    Flaschendruck8 bar13 bar20 bar
  • Diese Druckwerte habe ich noch nicht erreicht.

    Die Kartusche hält das bei mir schon ganz gut. In diesem Falle habe ich sie aus Versehen um 20g zu voll gefüllt, aber es geht schon :-).

    Ich habe in den letzten 2 Jahren ca. 5kg reinpropan und ca 1kg reines Propen aus den normalen Kartuschen verheizt, bislang ohne Probleme.

    Hintergrund ist neben der möglichen Tiefsttemperatur die Option, die Kartuschen im Krisenfall einfach füllen zu können. Ferner sind die Kocher fast wartungsarm.


    Gruß


    Tid

    Einmal editiert, zuletzt von T I D ()

  • Was mir gerade noch einfällt:

    Für das Erhitzen von genau 1 Liter Wasser mit diesem Setup benötige ich im Zelt ca. 9-10G Propan.


    Gruß


    TID

  • Ok...wär mir..."zu heiss"....

    Wenn ich mir die Propan Flaschen von Coleman anschau....das ist schon was anderes.....wiegen aber natürlich auch mehr!


    Gruß EZS