Ukraine-Krieg: News & Informationen

  • Welchen Sinn sollte eine Verdunklung machen und wo wurde das für solch weit von der Front entfernte Gebiete festgelegt? Russenflugzeuge werden sich ob der Flugabwehr nicht so weit ins Landesinnere wagen und Raketen ist es wurscht ob da ein Lichtlein brennt oder nicht.

    Die Frage nach dem Zweck können dir wahrscheinlich nur Ukrainer beantworten, aber ich kann dir versichern dass es die offizielle Anweisung zur Verdunklung in mindestens einer Großstadt gab.

  • Hatte ich so auch noch nicht auf dem Schirm (ok, ich wohnte aber auch noch nie in einem Gebäude mit Aufzug):

    Viele Einwohner der ukrainischen Hauptstadt haben unterdessen damit begonnen, Kisten mit Lebensmitteln, Taschenlampen und Powerbanks in den Aufzügen der Hochhäuser zu deponieren – für den Fall, dass sie bei einem Stromausfall im Aufzug gefangen sind.

    Aus dem Artikel:

    Stromausfälle in der Ukraine: Kiew bereitet sich auf bitteren Winter vor - WELT
    Stromausfälle, der erste Schnee, eisige Temperaturen: In der ukrainischen Hauptstadt Kiew müssen sich die Menschen auf harte Monate einstellen. Die Einwohner…
    www.welt.de

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Hatte ich so auch noch nicht auf dem Schirm (ok, ich wohnte aber auch noch nie in einem Gebäude mit Aufzug):

    Als Bewohner Kiews würde ich nicht mehr mit dem Aufzug fahren. und wenn ich 15 Stockwerke hoch gehen müsste. Wird einem wenigstens warm dabei. Für kranke Menschen bleibt evtl keine andere Option.

    Aus gegebenem Anlass: ich distanziere mich hiermit ausdrücklich gegen jeden Form von Gewaltphantasien gegen andere, den Staat oder staatliche Organe. Ich betreibe prepping als Krisenvorsorge und als Hobby und tausche mich hier mit Gleichgesinnten aus.

  • Für kranke Menschen bleibt evtl keine andere Option.

    Du sagst es. Es wird sogar noch schlimmer wenn neben Strom kein Wasser vorhanden ist, und man das Wasser aus Zapfsäulen vor dem Haus holen muss. Schlimm dann noch, wenn alte Leute unverrichteter Dinge wieder hoch müssen und kein Wasser mitnehmen können, weil Fliegeralarm ist, und die Zapfsäule dichtgemacht wurde. So gestern gesehen. Die mussten unverrichteter Dinge wieder in den fünften Stock zurück.

    Was mir noch aufgefallen war, das trotz Fliegeralarm die Leute in ihre Wohnungen zurück gingen. Anscheinend gibt es doch nicht genügend Luftschutzräume, oder die Menschen haben sich daran gewöhnt.

  • Offenbar sind viele der eingezogenen russischen Reservisten bereits gefallen: N24 Artikel: Viele russische Reservisten offenbar schon tot. Was mir mal wieder nur ein Kopfschütteln entlockt sind die offiziellen Zahlen der russischen Gefallen mit knapp unter 6000. Das muss doch selbst den Russen auffallen, dass keiner 100.000 Reservisten einzieht, wenn er bisher "lediglich" 6000 Gefallene zu beklagen hat :thinking_face:

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht

  • Wen intersssiert in Russland denn die Wahrheit. Die erzählen sich ja auch, dass sie "In Wirklichkeit gegen die ganze NATO" Krieg führen würden.


    Tatsächlich führen sie Krieg gegen ungefähr 1% des NATO Materials.

    Aus gegebenem Anlass: ich distanziere mich hiermit ausdrücklich gegen jeden Form von Gewaltphantasien gegen andere, den Staat oder staatliche Organe. Ich betreibe prepping als Krisenvorsorge und als Hobby und tausche mich hier mit Gleichgesinnten aus.

  • Offenbar sind viele der eingezogenen russischen Reservisten bereits gefallen:

    ..


    Gefallen für Großrussland...

    Klingt hart, aber hoffentlich wurde ihre Ausrüstung stark genug zerlegt oder von den Ukrainern erbeutet, sonst bekommt sie der nächste russische Reservist ausgehändigt.

    Arme Schweine, die sich zur Schlachtbank treiben lassen, und ihre Führung macht einfach weiter und verspielt jedweden moralischen Kredit...

  • Offenbar sind viele der eingezogenen russischen Reservisten bereits gefallen: N24 Artikel: Viele russische Reservisten offenbar schon tot.

    Was mir aufgefallen ist das viel von kronischen Kranken gesprochen wird. Heißt das nun das viele Russen krank sind, durch Lebensumstände die wir hier nicht kennen, oder ist das eine Finte der Engländer um uns Sand in die Augen zu streuen. Beides wäre kein gutes Ergebniss.

  • Wenn ich mir die Mütter so anschaue, dann kann Putin ganz beruhigt sein. Das sind nicht die Mütter die einen Sohn, Vater, oder Bruder verloren haben und betrauern. Das sind Mütter die daran glauben auch noch mehr ihrer Familie in den Krieg zu schicken. Bei einigen sehe ich eher verstohlene, ängstiche Blicke. Da ist nichts auf Augenhöhe.


    Untitled from TPYXA on Vimeo

  • Was mir aufgefallen ist das viel von kronischen Kranken gesprochen wird. Heißt das nun das viele Russen krank sind, durch Lebensumstände die wir hier nicht kennen, oder ist das eine Finte der Engländer um uns Sand in die Augen zu streuen. Beides wäre kein gutes Ergebniss.

    Die durchschnittliche Lebenserwartung für Männer in Russland liegt bei 66 Jahren.


    Wenn Du da 55-jährige einziehst wäre das vergleichbar damit, in Deutschland 67-jährige an die Front zu schicken (Männer in D haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78 Jahren).


    Wäre ja mal eine Idee. Wer nicht genug Rente hat zieht halt zum sterben in den Krieg. Old mans war. Gibt dazu einen (bis auf die Idee an sich eher mies geschriebene) ScFi Serie.

    Aus gegebenem Anlass: ich distanziere mich hiermit ausdrücklich gegen jeden Form von Gewaltphantasien gegen andere, den Staat oder staatliche Organe. Ich betreibe prepping als Krisenvorsorge und als Hobby und tausche mich hier mit Gleichgesinnten aus.

  • Offenbar sind viele der eingezogenen russischen Reservisten bereits gefallen

    Auf Twitter und Telegram kursieren Videos von erfrorenen russischen Soldaten, die ohne jegliche Winterausrüstung in Schützengräben liegen.


    Es kursiert auch ein Video wo eine Gruppe von russischen Soldaten von einer Drohne bombardiert wird und die meisten rühren sich gar nicht mehr, scheinen bereits derart unterkühlt zu sein, dass sie sich nicht mal in Sicherheit bringen können.


    Wirklich verstörende Bilder.

  • gibt so grob zwei theorien dazu:


    a) das war ein eher westlich orientierter Politiker in der Regierung von Lukashenka und wäre im Falle des Falles ein Nachfolger gewesen. Hab aber auch anderes gelesen er wäre wichtig gewesen für WhiteWashing im Westen. Jedenfalls hätte er Lukashenka eventuell beerben können.

    Das kann jetzt ein Grund sein ihn sterben zu lassen. Lukashenka wollte interne Konkurrenten vernichten. Oder der Kreml hat ihn schon vorsorglich vernichtet, um in der Zukunft, wenn Lukashenka ausgetauscht wird, schon einen potentiellen Querulanten zu entsorgen.


    b) das war einfach nur ein zeichen an Lukashenka, entweder er spurt jetzt beteiligt sich am Krieg oder er ist der nächste.

  • Russische Städte: Wegweiser zu Bombenschutzkellern aufgestellt

    In mehreren russischen Städten sind vor dem Hintergrund des von Moskau begonnenen Angriffskrieges in der Ukraine Medienberichten zufolge Wegweiser zu Bombenschutzkellern aufgehängt worden.


    „In Rostow am Don wurde solch ein Wegweiser im Stadtzentrum aufgestellt“, berichtete das Internetportal Mediazona heute. Vor allem Regionen nahe der ukrainischen Grenze sind von dieser behördlichen Maßnahme betroffen. Berichte gibt es auch aus den Städten Kursk, Belgorod und Brjansk

  • Russische Städte: Wegweiser zu Bombenschutzkellern aufgestellt

    Warum sollte die Ukraine Bomben auf russische Städte werfen?


    Oder haben die Russen Angst, da die Front mittlerweile so dicht an der russischen Grenze ist, dass sie Opfer von "friendly fire" werden? Oder dass denen die "intelligenten" Bomben und Raketen ausgehen und die eigenen Leute sich beim Entickern der Zielkoordinaten vertun?

    aus DE gesendet...

  • Auf Twitter und Telegram kursieren Videos von erfrorenen russischen Soldaten, die ohne jegliche Winterausrüstung in Schützengräben liegen.


    Es kursiert auch ein Video wo eine Gruppe von russischen Soldaten von einer Drohne bombardiert wird und die meisten rühren sich gar nicht mehr, scheinen bereits derart unterkühlt zu sein, dass sie sich nicht mal in Sicherheit bringen können.


    Wirklich verstörende Bilder.

    Bei manchen dieser Videos beschleicht mich tatsächlich unterschwellig eine Spur von Mitleid. Wie viele dieser Soldaten sind gegen Ihren Willen in den Gräben und Löchern? Wer verteidigt pseudo-russischen Boden aufgrund von Desinformationen, Repressionen oder schlicht aus Angst um sein eigenes Leben und das seiner Familie? Es bleibt ein widerlicher Vernichtungskrieg seitens Russlands, aber trotzdem... Vielleicht bin ich einfach zu zart besaitet :person_shrugging:

    - Wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage -

    Bertold Brecht