Bilder eurer letzten Anschaffung

  • Das ist wieder SO typisch.. man "einigt" sich auf einen Stecker und weitestgehend Protokollstandard... 5 Sekunden spaeter: "ja, aaaaber UNSER Ladegeraet..." :pouting_face:

  • Die Powerbank hat ca. 97 Wh und kann damit gerade noch im Handgepack im Flugzeug mitgenommen werden.

    Dachte ich auch und bin mal in Windhuk beim Security Check an einer strengen Security Tante gescheitert. Die hat sich sämtliche Akkus zeigen lassen (hatte neben der Powerbank noch 3 Akkus für die Canon EOS und ne handvoll Eneloops für Taschenlampen dabei. Mit strenger Miene ließ sie meine Argumente mit Wattstunden etc. abblitzen: "It is too much batteries for this flight! You have to discard at least 4 of them." Ich opferte dann 4 Eneloop AA Akkus und durfte passieren...

  • Das ist wieder SO typisch.. man "einigt" sich auf einen Stecker und weitestgehend Protokollstandard... 5 Sekunden spaeter: "ja, aaaaber UNSER Ladegeraet..." :pouting_face:

    Das ärgerliche ist, dass man es als kunde so gar nicht mit bekommt. Hatte mir mehrere usb c 63w netzteile gekauft und an keinem kann mein s20 fe mit voller Leistung laden. Das ist zwar bei volladung nicht so extrem, aber mal kurz von 30 auf 60 Prozent macht es schon einen unterschied, ob 24w oder 15w.

    aus DE gesendet....

  • Habe danach 2x den Kappa Test gemacht. Brachiale 2 mAh hat er dann gemessen. Im Prinzuip tot, auch wenn da ne Spannung raus kommt

    Danke. Zum Wiederbeleben von tiefentladenen Akkus habe ich schon diverse Diskussionen gelesen (z.B. hier oder hier). Aber ein Ladegerät, das sowas zuverlässig selbst macht, habe ich noch nicht entdeckt.

  • an sich hat das super funktioniert. Für ne Fernbedienung oder so mag das noch gehen, aber der akku war ja auch extrem runter von der spannung her

    aus DE gesendet....

  • Wenn jemand noch eine Kleinigkeit zum wichteln sucht, dem kann ich diese USB Lichterkette 12 Meter Länge für

    6 € empfehlen. Super als Notlicht oder Ambient light im Auto.

    Ich bin begeister von der Lichterkette und werde mir noch zwei holen.

  • Ein 2-Liter Schaumlöscher für's Auto. Gloria S 2 LW

    [...]

    Das würde ich mir nochmal überlegen. Soweit ich weiß, sind Schaumlöscher nicht Frostsicher. Die Temperaturgrenzen bzw. Angaben dazu sollten auf dem Löscher selbst oder beim Hersteller zu finden sein.

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • ...Soweit ich weiß, sind Schaumlöscher nicht Frostsicher. ...

    Danke für den Tipp :gut:


    "Funktionsbereich: 0° bis 60°C"

    "Löschmittelinhalt: 2 Liter (0,04 l Schaummittel, 1,96 l Leitungswasser)"


    Da habe ich mich von der Bezeichnung "Schaum Autofeuerlöscher" hinreissen lassen und ich nicht nachgedacht. Die Frage ist, hält der Löscher dem Frost stand wenn das Wasser gefriert. Ich werde wohl mal bei Gloria anfragen. Schlimmstenfalls kommt der Löscher in die Werkstatt. Aber ein Pulverlöscher kommt mir nicht ins Auto.



    Andreas

  • [...] Aber ein Pulverlöscher kommt mir nicht ins Auto.

    Keine Ursache.


    Ich hab zwischenzeitlich auch recherchiert, in einem Feuerwerkerforum hatte ich folgenden Beitrag gefunden:

    Sicherheit - Schaum feuerlöscher auch für unter 0 grad ?
    Hallo, ich möchte mir einen feuerlöscher für draußen zulegen.. Also für die abbrennplätze .. Ich steh ja auf die schaumfeuerlöscher.. Habe mir für...
    www.feuerwerk-forum.de

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Was mich wundert ist, wenn ich auf der GLORIA-Seite "Frostsicher" anklicke erscheint u.a. mein Schaumlöscher.

    Ich habe denen jetzt eine Email geschickt.


    Der kleinste frostsichere Schaumlöscher von GLORIA ist 6 Liter. Das ist mir zu groß für's Auto.

    (Ich möchte bei GLORIA bleiben, weil ich schon 5 Löscher von denen habe und das ist dann einfacher mit der Wartung)



    Andreas

  • Vermutlich gibts die Löscher mit einem Funktionsbereich bis -20° bzw. sogar bis -30° Celsius nur in den größeren Varianten.


    Ich habe einen Pulverlöscher im Auto, der wird an die 2x/Jahr gedreht und wenn der Manometer im Roten Bereich ist, ausgetauscht :person_shrugging:

    Toitoitoi, ist jetzt der zweite den ich spazieren fahre, aber zum Glück nie gebraucht (einmal fast, aber da waren die Grillumwerfer/Verursacher mit ihren Bierdosen schneller am löschen, als ich am Auto :face_with_hand_over_mouth:).

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Aber ein Pulverlöscher kommt mir nicht ins Auto.

    wenn es wirklich so weit kommt, dass du den Feuerlöscher in Auto einsetzen musst ist es eh egal ob Pulver oder Schaum.

    Das Auto wirst du in der Regel nicht mehr weiter fahren.

  • Im Auto habe ich ein Löschspray von Prymos, das ist frostsicher bis immerhin -15°C. Das ist im Prinzip der kleine Bruder des Schaumlöschers. Unser Brandschutz-Ausbilder von der Stuttgarter BF versichert glaubhaft, dass die Sprays jedem 2kg-Pulverlöscher mindestens ebenbürtig sind. Es gibt wohl einen Fall, da wurde ein bereits brennender Reifen mit so einem Spray erfolgreich gelöscht.


    Man sollte sich, wie landei schon schrieb, aber keine Illusionen machen, was die Löschwirkung von mitgeführten Löschern im Auto betrifft. Meistens ist es, wenn man einen Brand am Fahrzeug bemerkt, schon zu spät, hier noch was zu retten. Die FW braucht für ein brennendes Auto auch mindestens 500l Wasser.

  • Gebe zu bedenken, dass Pulverlöscher bei Verfolgungsjagden sehr brauchbar sind, wenn der Beifahrer im flüchtenden Fahrzeug die Straße hinter einem einnebelt... :grinning_squinting_face:

    Den Mehrzweck oder Mehrwert muss ich mir merken. Kann auch bei anderer Fluch genutzt werden. 😉

  • Gebe zu bedenken, dass Pulverlöscher bei Verfolgungsjagden sehr brauchbar sind, wenn der Beifahrer im flüchtenden Fahrzeug die Straße hinter einem einnebelt... :grinning_squinting_face:

    Ich: "Ulli, die kriegen uns, mach den Feuerlöscher klar!


    Ulli: "Feuerlöscher ist klar!"


    Ich: "Feuer nach eigenem Ermessen!"



    Sorry, aber das war gerade mein Kopfkino😂

  • Im Auto habe ich ein Löschspray von Prymos, das ist frostsicher bis immerhin -15°C. Das ist im Prinzip der kleine Bruder des Schaumlöschers. Unser Brandschutz-Ausbilder von der Stuttgarter BF versichert glaubhaft, dass die Sprays jedem 2kg-Pulverlöscher mindestens ebenbürtig sind. Es gibt wohl einen Fall, da wurde ein bereits brennender Reifen mit so einem Spray erfolgreich gelöscht.


    Man sollte sich, wie landei schon schrieb, aber keine Illusionen machen, was die Löschwirkung von mitgeführten Löschern im Auto betrifft. Meistens ist es, wenn man einen Brand am Fahrzeug bemerkt, schon zu spät, hier noch was zu retten. Die FW braucht für ein brennendes Auto auch mindestens 500l Wasser.

    1. Habe das gleiche Spray im Auto, wurde uns auf nem Feuerwehr Lehrgang empfohlen.


    2. 500l kommt mir etwa viel vor, ohne das ich jetzt schon mal drauf geachtet hätte wieviel wir verbrauchen, aber man nimmt ja eh Schaum und damit hast du ja durch die andere Löschwirkung eigentlich weniger Wasserbedarf.