Beiträge von Ghostrider

    Chilly's kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Die halten super warm oder auch kühl, je nach Jahreszeit und Wunsch.

    Stanley sind ganz ok, finde ich aber relativ schwer und auch eher gross.


    Ach ja, dann habe ich noch die Thermosflasche von Camelbak, die passt mir halt von den Dimensionen fast am besten.

    BEVA und ich waren gestern auch im Kino und haben uns Greenland angeschaut. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich schon länger kein (Katastrophen-)Film so mitgerissen hat. Wie nashua schon sagte ist der Streifen sehr spannend, nervenaufreibend und m.E. dramatisch realistisch. Sicher waren "amerikanische Momente" und Aufhänger dabei, allerdings in einem angenehm überschaubaren Maß. Meine BEVA hat mehr als einmal ein Tränchen verdrückt ;( und wir sind beide völlig geflasht aus dem Kino gekommen.


    Im Pub musste uns ein Guiness erstmal wieder runterholen ;). BEVA will heute alle Vorräte nochmal durchgehen, weil Ihr die Szenen in der Apotheke (will nicht zu sehr spoilern) zu schaffen machen (Sie fühlte sich dabei teilweise tatsächlich an den ersten Lockdown erinnert, lässt man die Feuerwaffen aus dem Spiel). Die Hausapotheke soll umgezogen und umstrukturiert werden.


    Mein Rating wären starke 7 / 10!

    Habe mir den Film ebenfalls zu Gemüte geführt und ich fand ihn echt gut. um etwas expecation management zu betreiben: Es ist kein Dokumentarfilm sondern ein Spielfilm. Es gab mir schon in einigen Aspekten zu denken und ich werde mir das eine oder andere Szenario und unsere Vorbereitungen nochmals durchdenken und ggf. anpassen.


    Ich kann das Rating von 7/10 sehr wohl genauso unterstützen.

    Nordkorea


    Mir hat eine Aussage / Kommentar auf einer website sehr Eindruck gemacht. Es ging um die Frage, ob der Kim in Nordkorea seine Nukes einsetzen wird:


    "Will they launch such an attack? Nobody knows. I don’t even think they know themselves. I would say that chances are high that they eventually will. You can’t put as much effort into such a program, literally starving your population to fund it, and not have anything to show for it. They need results."


    Dem Sinn nach übersetzt:
    Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, denn sie haben sehr viel in das ganze Atomprogramm investiert und quasi die gesamte Bevölkerung ausgehungert dafür, sie müssen nun Resultate zeigen.



    In dem Sinne sind wir leider wieder zurück in den 50er/60er Jahren, wo die Gefahr eines Atomkriegs beängstigend gross war.


    Good Luck!

    Hallo Foris,
    bei uns in der Schweiz ist eigentlich eine Lösung von Kaba immer noch state of the art. Hat aber auch seinen Preis, aber lohnt sich alleweil. Wir haben unsere Haustüre ersetzt und dabei war auch Sicherheit ein klares Thema.


    Fachhändler können vor Ort beraten und war für uns sehr hilfreich.


    Interessanterweise haben uns die Spezialisten davon abgeraten, ein elektronisches Schloss zu verwenden (aus diversen Gründen). Wir haben somit die guten alten Hausschlüssel.


    Gruss
    Ghostrider

    Hallo Nudnik,


    habe ich mir ebenfalls schon angeschaut und mich darin verguckt. Es soll aber demnächst eine Version mit zusätzlich DAB+ geben, die wäre dann sofort gekauft! Weiss aber nicht, ob und wann das Ding auf den Markt kommen soll.


    EDIT: es GIBT bereits eine DAB+ Variante! *smile* Scheint aber bei amazon derzeit nicht auf Lager zu sein. Also Korrektur meines Statements von oben: weiss aber nicht, wann das Ding wieder auf den Markt kommen wird.



    Gruss
    Ghostrider


    .

    Vergangene Woche habe ich einige Einkäufe getätigt und nebenbei etwas Ordnung reingebracht.


    Ein paar Liter Trinkwasser in Pet-Flaschen 1.5l (zu sehen hier ebenfalls die Einmachgläser mit Zucchetti aus dem Garten, Früchen und anderes Gemüse sowie Konfitüre und Sirup; hat alles meine BEVA gemacht)


    previval.org/f/index.php?attachment/40028/



    Wasser-/Getränkebidons gekauft: 10 x 5l und 5 x 10l = Total 100l (inkl. zwei praktische Hahnen); Gestell dazu wird noch erstellt.


    previval.org/f/index.php?attachment/40029/



    Einige Utensilien, welche schon länger überfällig waren:


    previval.org/f/index.php?attachment/40030/



    Diverse Brennstoffe, Zündhölzer, Kerzen, Feuerzeuge


    previval.org/f/index.php?attachment/40031/



    Kleine Bibliothek, wird laufend ergänzt; dazu die Motorola Handfunkgeräte


    previval.org/f/index.php?attachment/40032/



    Zwei Benzinkanister, 1x 20l Stahl und 1 x 5l PVC


    ________________________________


    Mehr demnächst.

    Dateien

    • IMG_1369.jpg

      (41,65 kB, 222 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1367.jpg

      (20,31 kB, 223 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1368.jpg

      (43,96 kB, 222 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1370.jpg

      (31,79 kB, 221 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1371.jpg

      (30,14 kB, 222 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Zitat von Dröhnerich;310788

    Ich kenne die NRA nicht. In der Schweiz gibt es aber durchaus Organisationen, die sich für die Freiheit der Bürger einsetzen. Pro Tell ist nur eine davon.


    Zu den zwielichtigen Fernsehmachern: TV ist generell das Medium des ganz grossen Kapitals. Sämtliche TV-Stationen dienen mehr den Werbekunden und der politischen Führung (die dem grossen Kapital genehm sein muss, sonst lebt sie nicht sehr lange) als dem kleinen Zwangsgebührenzahler, der für die all zu oft lausige, zeitvergeudende Unterhaltung ausgenommen wird.


    Ist zwar mittlerweilen etwas themenfremd aber muss hier trotzdem kurz eine Replik darauf geben:
    TV ist meiner Meinung nach eben NICHT das Medium des grossen Kapitals! Wenn das so wäre, dann würden wir das Pay-TV nennen und nicht via Zwangsgebühren/Billag finanzieren. Besonders unser Schweizer TV ist derart Links geprägt und infiltriert, dass es einem regelrecht schlecht wird.


    "lausige und zeitvergeudende 'Unterhaltung'...": erster Teil ist völlig zutreffend, da kommt echt nur unterste Schublade, sehr einseitig orientierter Schwachsinn, würde das aber nicht als Unterhaltung bezeichnen, denn wenn ich mich unterhalten möchte, würde ich das ganz bestimmt nicht mit TV machen.


    .... so, und jetzt können wir zurück auf das angestammte Thema gelangen *lach*

    • Facebook Account? Wenn ja, kümmert Ihr Euch wenigstens um die Sicherheitseinstellungen?
      -> keinen FB account (und lebe hervorragend ohne)
      -> bin bei den beruflichen social media, aber nutze die eigentlich lediglich als 'dynamische Adressbücher'; Sicherheitseinstellungen maximal
    • Macht Ihr Euch Gedanken um die Sicherheit Eurer internetfähigen Geräte?
      -> natürlich, nicht nur Gedanken sondern aktiver Schutz; Antivirentool, Firewall etc.
      -> viel wichtiger ist für mich das Nutzverhalten im Internet (welche websites besuchen, welche fremden emails 'einfach so öffnen', etc)
    • Habt Ihr mehrere eMail Adressen für unterschiedliche Zwecke?
      -> habe eigene Domain und verwende da ein paar Email Adressen, welche aber im gleichen Account enthalten sind; mag nicht jeden Tag zig Accounts checken
    • Führt Ihr Telefonate in denen Ihr Namen, Adressen oder andere Informationen über Euch nennen müsst in der Öffentlichkeit, z.B. im Zug oder der U-Bahn?
      -> nein; telefoniere eh selten und schaue, dass ich jeweils meine privacy habe
    • Wenn jemand Eure Papiertonne durchwühlt, was könnte der da alles finden? Schreddert/verbrennt Ihr Rechnungen, Lieferscheine und Schachteln die Rückschlüsse auf Wertgegenstände im Haus, allgemein Eure Vermögenssituation, oder persönliche Informationen zum Identitätsdiebstahl liefern könnten?
      -> Meine BEVA und ich haben beide einen beruflichen background, wo Vertraulichkeit und Datenschutz extrem hohen Stellenwert haben; wir schredden vieles, ausser die Kassenzettel der Migros.
    • Was kann jemand über Euch herausfinden/anstellen wenn er Eure Brieftasche klaut/findet oder Euer Auto aufbricht?
      -> In meinem Portemonnaie hat es Bank-/Kreditkarten, ID, Fahrausweis, KK-Karte, Business Cards und ca CHF 50 Bargeld
      -> Im Auto ist der Fahrzeugausweis
    • Kauft Ihr bewusst Dinge mit Bargeld, weil Ihr nicht möchtet dass Bank oder Staat wissen, dass Ihr z.B. ein Notstromaggregat, Gold, oder Waffen/Munition besitzt?
      -> Bezahle eigentlich meistens bargeldlos; die Millionen von Transaktionen täglich sind zu 99.9% völlig uninteressant (Milch und Eier im Migros gekauft...); wenn ich eine Waffe kaufe (mit WES), dann wird dies ohnehin registriert.
    • Würdet Ihr Euch einen Safe liefern lassen, oder den lieber selbst abholen und aufstellen, damit Niemand Kenntnis hat an welcher Adresse was zu holen sein könnte?
      -> Wir haben unseren Safe bei einem mir bekannten und zuverlässigen Lieferanten bestellt; ein weiterer Bekannter hat uns geholfen mit der Lieferung und der Installation.
    • Was denkt Euer Postbote wohl über Euch? Oder geht Eure Post an eine Packstation oder ähnliches?
      -> wir bestellen vieles online und die meisten Pakete sind entweder harmlos/uninteressant (Betty Bossi, Amazon, etc) oder ohne Logo/Beschriftung. Das interessiert unsere Pöstler ohnehin nix, die haben so derart viele Pakete auszuliefern täglich....