Beiträge von Kauz

    @ wit4r7


    Maske auf, Müll rausschaffen, dabei jeden Griff, oder Klinke als potenziell kontaminiert betrachten.


    Eine Hand bleibt sauber, diese hält den Schlüssel, mit der anderen betätigst du die Klinken und die Mülltonne.


    Diese Hand berührt nicht was sauber bleiben soll, in deiner Wohnung wäschst du dir die Hände und setzt die Maske ab, die Aussenseite der Maske fässt du nur mit deiner "Klinkenhand" an, und steckst sie in nen Gefrierbeutel, Beutelaussenseite muss unbedingt sauber bleiben.


    Hände waschen, Beutel !! dicht !! zumachen, Klebeband mit Datum drauf. und erst nach 10 Tagen wieder nutzen.


    Wichtig ist bei der ganzen Sache dass du mit der Hand mit der du Klinken etc angefasst hast, dir beim Absetzen der Maske NICHT in Augen oder Mund fasst, sonst ist alles fürn Schrubber. Der Einsatz von Zähnen um irgendwas zu halten ist auch nicht statthaft.


    --- just my 2 cents


    @ Vollzeitvater


    Katzenstreu und Maurerbottich? (teils auch als "Speiskübel" bezeichnet..)

    Ich würde von solchen Versuchen eher absehen (Wobei unbedeutende Leute wie du und ich wären die günstigeren Versuchskarnickel :D )


    AFAIK gibt es bei SARS den Effekt das dich gebildete Antikörper ANFÄLLIGER gemacht haben, statt dir zu helfen.

    "antibody-dependent enhancement (ADE)"


    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27627203



    Der genaue Effekt beim SARS Virus, und Berichte von Reinfektionen mit erheblich schwereren Krankheitsverlauf (beim jetzigen SARS CoV2 Virus) sind noch nicht ausreichend untersucht.


    Was wissenschaftlich als gesichert gilt, ist das eine normale Immunisierung durch Impfung mit anschliessender Bildung von Antikörpern bei Versuchtieren dazu führte das eine spätere Infektion erheblich schwerer verlief als ohne die Impfung.

    AFAIK ist das der Grund warum es seit 17 Jahren keine Impfung gegen Sars gibt.

    Und warum mir die Meldung das man plötzlich eine Impfung gegen SARS CoV2 gefunden haben will oder sich sicher ist eine zu finden etwas unglaubwürdig scheint.


    Was für mich zur Folge hat, dass ich versuchen werde mir diese Scheisse NICHT einzufangen, bevor es nicht geklärt ist wie sich dies beim neuen SARS COV2-Virus verhält - auch wenns ja nur " ne fiese Grippe" sein soll.


    " ne fiese Grippe" - wegen der ne 11 Milionenstadt unter Quarantäne gestellt ist und die nebenbei die chinesische Wirtschaft in die Knie zwingt.


    Das Zeug ist mir zu unerforscht um da leichtfertig zu sein.

    Das Problem was du bei einer unkontrolierten Durchseuchung hast, ist das deine Krankenhäuser unter der Patientenlast kollabieren, nach jetzigen Erkenntnissen benötigen 15% der Infizierten intensivmedizinische Betreuung. Kannst du die nicht gewährleisten sterben sie weg.


    Jeder Prepper, der draussen in Vollschutz rumläuft, und erst 3 Wochen später infiziert wird, ist einer potentieller Bedarfsfall weniger im Moment wenn alle anderen krank sind.


    Deshalb kotzt mich die Mentalität der Normalos etwas an, die meinen Maske tragen tut man nicht weil "das ist doch nicht normal" obwohl sie so die Zeit bis zu ihrer Infektion herauszögern könnten und das System entlasten würden.


    Die Quarantänemassnahmen können eventuell helfen die Masse von Fällen über einen längeren Zeitraum zu verteilen, wodurch die Krankenhäuser etc eine höhere Chance haben mehr Patienten durchzubringen.


    Zum Stehen kommt die Wirtschaft so oder so. Die Frage ist nur wie viel Chaos und Tote durch Mangelversorgung auftreten.


    Da haben paar Leute gerade harte und weitreichende Entscheidungen zu treffen.

    ducpower


    https://www.onlinedoctranslator.com/de/


    lad dir ein englischsprachige Dokument runter, lade es dort hoch, und folge den Anweisungen.


    Hier hab ich dir es schonmal übersetzt, das nächste mal weist du wie es geht.


    Leitfaden für lokale Produktion:WHO empfohlenen Formulierungen Händedesinfektion (google Translator = holpriges Deutsch)


    In der Bucht kriegst auch jetzt noch wiederverwendbare Lackierhalbmasken für unter 30 Euro, 2 Sätze Filter dazu und voila. Oder Neuwertige Surplus-ABC-Masken mit 40er Schraubfilter, ich hab für meine Ellis und zwei gute Freunde 4 Panoramasken jeweils für knapp 30 Euro geholt. Baujahr 2006, nie benutzt. Kommt sogar mit nem vakuumierten Mehrbereichsfilter.


    Jetzt möge einer kommen und sagen um Himmels willen die sich doch ÜBERLAGERT!!!

    Ja, es ist ein Risiko aber entweder ich bin breit dies einzugehen und mir selbst zutrauen einzuschätzen ob die Dinger taugen, (es gibt ja auch noch das Internet was man über die Qualität von Dingen befragen kann), oder ich muss eben neue zivile Kaufen, die eben doppelt so viel kosten.


    --------------------------------

    @ Weltengänger und Waldi


    logistisch habt ihr schon Recht, bindet es weniger Resourcen. Die Absicht mit dem leise sterben mein ich nicht mal.

    Ich meinte eher WER stellt SICHER das die Leute auch zu Hause Quarantäne einhalten, und nicht erstmal noch, Familie, Nachbarn und Bekannte empfangen die alle super aufgeregt waren und froh sind sie wieder zu sehen. Oder einfach drauf scheissen und einkaufen gehn.


    Das alles wären keine seltenen menschlichen Reaktionen.


    -------------------------------------------

    Meini


    Was direkt dahinter steckt weis ich nicht. Ich vermute die WHO wusste schon sehr früh das diese Virus nicht einzudämmen geht, und wird die Schäden die durch Panik und Hysterie entstehen, höher einschätzen als den Schaden durch das Virus.


    Dazu kommt die Zeitverzögerung beim reagieren auf veränderte Situationen die jeder Instution und Hierarchie prinzipbedingt innewohnt.*


    Der nächste Aspekt ist wirtschaftlicher Natur, Quarantänemassnahmen machen erheblichen wirtschaftlichen Schaden, also muss derjenige der sie anordnet im um seinen Posten bangen, falls sich im Nachhinein herausstellt das sie unötig waren. Ergo wird man damit eher zögerlich umgehen



    Ich sehe bei den Medien keine ausgeprägte Absicht die Konsumenten zu mündigen Bürgern zu erziehen.


    Daher teile ich deine Besorgnis, aber nicht (mehr *gg*) deine Verwunderung über diese Zustände.


    Hier mal der offizielle Pandemieplan für Deutschland:


    https://www.gmkonline.de/docum…lan_teil-i_1510042222.pdf


    AFAIK werden ernsthafte Massnahmen eingeleitet bei 10 Todesfällen. Und da ist das jetzige Virus mit seiner teils enormen Inkubationszeit und seiner Ansteckung noch bevor Symptome auftreten eben genau DIE veränderte Situation mit der keiner gerechnet hat. Auf diese muss sich jetzt erst eingestellt werden - siehe *

    Daher finde ich es um so wichtiger das es Möglichkeiten gibt (wie hier), sich UNABHÄNGIG der Medien und Behörden zu informieren, auszustauschen und dem entsprechend zu handeln.


    10 Köpfe wissen und verstehen mehr als einer, 20 Ohren hören mehr als 2, 20 Augen sehen mehr als 2.

    Link zu Bild

    alternativer Link zu gleichem Bild


    Diesen Artikel der deutschen Pressagentur habe ich im Netz gefunden. Wenn man nach der Überschrift sucht findet man noch Links zu mehreren Publikationen in verschiedenen Zeitungen, allerdings ist dort ein anderer/kürzerer Text. (kann mir das bitte jemand erklären, vielleicht stell ich mich zu blöd an)


    https://duckduckgo.com/?q=%22e…2Fseoul%22&t=ffab&ia=news


    Neben den Ereignissen in Italien behandelt der Artikel auch den Rücktransport von Passagieren der "Diamond Princess":


    Während die Briten in einem Krankenhaus und die Italiener auf einer Militärbasis ihre Quarantäne verbringen, sind die Deutschen angewiesen worden sich häuslich selbst zu quarantinieren.


    Insbesondere weil die Tests, aufgrund dessen die Menschen als "nicht infiziert" deklariert wurden, scheinbar nicht verlässlich sind.


    Eine Japanerin, welche wie alle vom Schiff Entlassenen negativ getestet worden war, fuhr auf Anweisung der Behörden mit öffentlichen Verkehrsmitteln heim, und wurde später positiv getestet.


    Das Video von dem japanischen Arzt zu den mangelhaften Quarantänemassnahmen auf der Diamond Princess sollte den deutschen Behörden bekannt sein.
    Daher betrachte ich das Vorgehen die deutschen Passagiere lediglich anzuweisen sich zu Hause zu quarantinieren als leichtfertig.


    "...Zwei Menschen stammten ... aus Berlin, je zwei weitere aus dem niedersächsischen Emsland und der Nähe von Marburg (Hessen)..."


    Quelle:

    https://www.rbb24.de/panorama/…rtschiff-quarantaene.html

    ------------------


    Das sind Kleinigkeiten, doch es hilft den Umfang und die Qualität kommender Massnahmen deutscher Behörden einzuschätzen.

    Wenn man keine militärischen Schutzanzüge will/sie in entsprechender Größe nicht bekommt, würde ich mir GUMMI-Regenklamotten (Jacke und Hose) holen. Hat den Vorteil gegenüber Textil oder Goretex es hat keine Poren wo sich was festsetzen kann, man kann es mit jedem Oberflächendesinfektionsmittel desinfizieren. Es saugt sich nicht voll, man braucht wenig Desinfektionsmittel. Es geht schnell ( im Gegensatz zum Waschen von Textilen, was Wasser und Zeit braucht)


    Um die Regenjacke dichter am Körper und an der Maske anliegen zu lassen könnte man dort die Zugbändern (Kapuze, Taille, Unterkante) gegen Gummi (Schock Cord) austauschen.


    Darunter trägt man einen dünnen Jogginganzug und Gummistiefel, lange Gummihandschuhe, Vollmaske drauf (schützt auch die Augen), Jacke mit Kapuze drüber.

    Stellen die noch offen sind (Beinanschlüsse, Ärmelanschlüsse) kann man mit Panzertape abkleben. Zum Dekontaminieren eine Planzenspritze bei der man die Sprühlanze 90Grad abgewinkelt hat, damit kann man sich vor den Ausziehen wieder selber duschen. Bevor man die Maske absprüht, Luft anhalten und Filterverschlussstopfen einsetzen, damit kein Desinfektionsmittel in den Filter kommt. Zum Ausziehen kann man den Stopfen wieder rausmachen, und zur Lagerung dann wieder einsetzen.


    Nach der Prozedur Händewaschen / Desinfizieren nicht vergessen.


    Jede Türklinke etc die man benutzt um von draussen in den Raum zu kommen wo man sich abduscht wird auch mit abgesprüht.

    Ein erfreuliches Gegenbeispiel zu behördlicher Inkompetenz, wenn auch eher unerwartet.

    Ein Video des Nordkoreanischen Staatsfernsehns zu Covid19 (schon vor 14 Tagen), ich meine die erklären dort selbst dem gemeinen Pöpel den Effekt des Zytokinsturms, und heben die Wichtigkeit des Tragens von Masken hervor.


    (Ein Verpflichtung die auch in den chinesischen Quarantänezonen DRAKONISCH durchgesetzt wird, während es von den westlichen Behörden bis jetzt als unwichtig abgetan wird)


    DPRK TV: New Information on CORONAVIRUS


    ---------------------------------

    Inzwischen sind es 11 Tote im Iran


    Exclusive: 11 Coronavirus deaths in Iran


    Das so plötzlich so viele Tote auftauchen, legt nahe das sie vorher niemanden getestet haben.

    (Wie es vermutlich in vielen Ländern mit vergleichsweise schlechter mediziner Versorgung ist)


    ----------------------------


    Eventuell (bis jetzt scheinbar nur in vitro) könnten kostengünstige und in vergleichsweise großen Mengen erhältliche Malariamedikamente auch gegen COVID19 helfen


    Remdesivir and chloroquine effectively inhibit the recently emerged novel coronavirus (2019-nCoV) in vitro

    Zählweise der Fälle wieder geändert:


    China Applies Stricter Criteria for Diagnosing Covid-19 Cases


    "...The sixth national treatment and diagnostic plan for the deadly coronavirus issued Wednesday by the National Health Commission reverses a change in the fifth edition released last week. Under that plan, cases in the epidemic’s epicenter Hubei could be diagnosed clinically, such as via chest X-rays. Now all confirmed cases must be determined using laboratory tests known as nucleic acid tests (NATs)..."



    Das heisst Zählweise wieder wie früher, nur Fälle welche durch Labortests als COVID19 bestätigt wurden, fliessen in die Statistik ein.

    JAWOLL!!!

    *Kauz wird sich diesen Tag notieren, an dem er in einem Forum eine ungewöhnliche Frage stellte, und exakt die passende Antwort bekam...*

    -----------------------------


    Endzeitstimmung

    Toll das du damit schon so viel Erfahrungen gemacht hast.

    Erzeugst du dein Ozon über Coronaentladung oder durch UV-Bestrahlung?

    Weil Bildung von Stickoxiden bei Feuchtigkeit klingt mir nach Strom...


    Du meinst quasi direkt einen medizinischen Sauerstoffkonzentrator an den Ozongenerator anschliessen?

    Das würde vielleicht sogar das Problem lösen das sich Stickoxide bilden. Wenn die Stickoxide wirklich nur direkt durch Stromdurchgang und nicht sekundär beim Zerfall des Ozons gebildet werden, sollte das Problem behoben sein, wenn du deinen Ozongenerator direkt mit Sauerstoff fütterst, weil wo kein Stickstoff drin ist, können keine Stickoxide gebildet werden... IMHO



    kappa3
    du kennst mich halt:whistling: *gg*

    tomduly


    Das mit der oxidativen Zerstörung von Nährstoffen klingt nachvollziehbar. Hatte ich so nicht aufn Schirm, zumal Mehl mit seiner riesigen Oberfläche sogar noch der ungünstigste Fall wäre...

    Danke, werde ich mir merken!


    Bei den Viren sehe ich da nicht unbedingt das Problem, dass die toten Matzeln Futter für lebende Matzeln sein können. Einfach weil der Virus sich ja nur in Fremdorganismen vermehren kann.


    Sicher, alle Matzeln zu töten ist unmöglich, einfach weil die Anzahl der durch einen Vorgang getöteten Matzeln ja einer invertierten e-Funktion folgt, quasi wie die Halbwertszeit beim radioaktiven Zerfall. Und somit statistisch erst nach unendlich langer Zeit nix mehr da ist.

    Allerdings ist es für einen Körper ein riesiger Unterschied ob er plötzlich 100 lebenden Matzeln ausgesetzt ist, oder 100.000, und ich schrieb ja schon eingangs dass es mir vor allem um eine sinnvolle Reduktion der Virenlast geht.


    kappa3

    Hast du mal ein Bild von deiner Apparatur?

    Dr. Kentaro Iwata über unzureichende Quarantänemassnahmen an Bord der "Diamond Princess"


    Diamond Princess is COVID-19 mill. How I got in the ship and was removed from it within one day

    EDITH SAGT: ----------

    "Video nicht verfügbar - Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt"


    NEUER LINK:


    Diamond Princess is COVID 19 mill How I got in the ship and was removed from it within one day


    ------------------------------------


    Zu seiner Person habe ich dies gefunden:


    https://www.researchgate.net/profile/Iwata_Kentaro

    https://www.nippon.com/en/news…ntaining-coronavirus.html

    https://translate.google.com/t…unner%2Fwr14%2Findex.html


    Ich würde ihn daher als glaubhafte Quelle einstufen.

    kappa3


    die elektrische Erzeugung über die Sprühcorona wäre Plan B.


    Wenn du Sauerstoff mit starkem UV-Licht bestrahlst, dann bildet sich erst Ozon. Es ist ja ein angeregter Zustand des Sauerstoffs. Vermutlich wird es auch schneller wieder zu Sauerstoff zerfallen wenn du weiterhin mit UV-Licht draufhämmerst, als wenn du es "in Ruhe" lässt.


    canuck

    Mir hatte halt jemand gesagt, vergiss die käuflichen Ozongeneratoren, umgebaute Hq-Lampe macht viel mehr Ozon. Und die hab ich eben recht schnell da.

    Das Gerät wird auf jeden Fall draussen betrieben, was Viren molekulär zerhackt, wird auch für meine Lunge nicht gut sein *gg*, soviel ist klar.

    Hallo!


    Was ich will grundlegend:


    Eine Kiste wo man Dinge mit Matzeln dran/drin reintut. Eine Weile wartet und Dinge mit toten Matzeln rausnimmt.



    Es geht mir dabei nicht um eine Reinheit wie sie beispielsweise für chirurgische Instrumente benötigt wird, sondern darum Gebrauchsgegenstände und Verbrauchsmaterial mit bakteriellen und viruellen Anhaftungen soweit zu desinfizieren das sie normal zu verwenden sind.



    Desinfektion von z.B.:


    eingekaufte Produkte

    Pakete

    textile Erzeugnisse

    benutzte Masken / Filter

    Handschuhe

    allgemein Objekte die sich schlecht chemisch oder thermisch desinfizieren lassen.

    Dabei soll der Desinfektionsprozess eine möglichst hohe Eindringtiefe in beispielsweise textiles Gewebe haben, (Desinfektion benutzter filtrierender Gesichtsmasken)

    Insbesondere Anbetracht der Prognose das wir uns mit COVID19 vermutlich nicht nur mal 2 Wochen sondern eher mehrere Monate arrangieren müssen, und sich diese Szenarien durchaus wiederholen können.


    Um die Kosten für ein derart improvisiertes Gerät gering zu halten will ich auf möglichst gebräuchliche Komponenten zurückgreifen.


    Konkret denke ich da an einen alten Backofen/Backröhre als Gehäuse und eine modifizierte Quecksilberdampflampe (Niederdruck) als Ozonquelle. Es gäbe eventuell auch weniger riskante Ozonquellen aber auf besagte Lampen mit Vorschaltgerät hätte ich direkt Zugriff. Und einen alten Backherd findet man auf jedem Schrottplatz.


    Da Ozon einsteht, muss das Gerät an einem gut belüfteten Ort betrieben werden


    --------------------------


    ozon.png


    Die Funktion ist denkbar einfach, eine straffe UV-Lampe erzeugt Ozon und dieses wird von einem Ventilator im Raum verteilt. Um beispielsweise bei zu desinfizierenden Kunststoffen eine Versprödung und Zerstörung durch direkte UV-Bestrahlung zu verhindern, ist die Lampe nach oben hin abgeschirmt. Über die Zeitschaltuhr der Backröhre lässt sich die Einwirkzeit des Ozons einstellen. Je zerklüfteter und feinfasriger das zu desinfizierende Material, desto länger braucht das Ozon um bin den letzen Winkel zu kriechen.


    -------------------------------------------------------------------


    Hat jemand schonmal irgendsowas gebaut?


    Kritik, Vorschläge Anregungen - immer her damit.



    Gruß Kauz

    Dr. Roger Seheult (Pulmonologist in Banning, California) betrachtet hier eine weitere Studie,

    diese legt einen Zusammenhang zwischen Rauchen und Anzahl der ACE2 Proteine in der Lunge nahe.


    Diese Studie hat eine erheblich höhere Stichprobenanzahl ( 224 gegenüber 8 ) und besitzt somit eine erheblich höhere statistische Aussagekraft.


    Somit wäre bei Rauchern ein schwerwiegender Krankheitsverlauf wahrscheinlicher als bei Nichtrauchern.


    Da in China ca. 48% aller Männer aber nur ein knapp 2% aller Frauen rauchen, würde dies auch die höhere Anzahl männlicher Todesopfer erklären.