Beiträge von Mutzenbacher

    Kann man schon diese neuen Masken aus Deutschland irgendwo bestellen die 99,99 aller Viren und Bakterien abtöten? Das Problem bei Masken ist ja immer das menschliche Versagen. Du fast die aussen an um die abzunehmen, hast Viren oder Bakterien dadurch an den Händen und wischt dir diese ins Auge.

    Also Masken von BioBlocX bzw. TrioMed Active Mask Typ IIIR.

    https://www.merkur.de/leben/ge…rchbruch-zr-90009500.html

    In Deutschland gibt es solche Masken z. B. die Livinguard hier https://wingguard.de/

    oder hier

    https://www.erfinderfrisch.de/

    Kann man schon diese neuen Masken aus Deutschland irgendwo bestellen die 99,99 aller Viren und Bakterien abtöten? Das Problem bei Masken ist ja immer das menschliche Versagen. Du fast die aussen an um die abzunehmen, hast Viren oder Bakterien dadurch an den Händen und wischt dir diese ins Auge.

    Also Masken von BioBlocX bzw. TrioMed Active Mask Typ IIIR.

    https://www.merkur.de/leben/ge…rchbruch-zr-90009500.html

    Nun, ich bin jetzt kein Arzt - aber dann stellt sich die Frage was ein Impfstoff unterm Strich nützt.

    Also ich lasse mich einmal im Jahr gegen Grippe impfen und mich hat noch nie einer gefragt, ob dies Impfen unterm Strich daher was nützt :/ Genausogut könnte man fragen, ob tägliches achten auf die Ernährung oder drei mal wöchentlich Sport unterm Strich was nützt, schliesslich muss man jeden Tag wieder neu anfangen

    AndreasH:

    Aber gerade bei Milchprodukten sehe ich auch das Risiko, dass einer in der Herstellung "reinhustet" als eher gering an. Joghurtbecher werden hochautomatisier befüllt. Die stapelt auch keiner einzeln in die Befüllmaschine, das sind Centartikel, da wäre Handarbeit viel zu teuer.. . In einem Joghurt oder auf einem Stück rohem Fleisch dürfte die Lipidhülle recht bald angelöst werden. Ebenso auf saugfähigen Oberflächen (Papier, Pappe, Backwaren etc.)

    Man sollte sich durchaus überlegen, ob man nicht (teile) seiner Milchprodukte aus gesundheitlichen Gründen selber macht. Ich trinke jeden Tag meinen selbstgemachten Kefir, da kommen keine Fremdbakterien oder Chemie (Geschmacksstoffe) etc. rein und nur der hat lebendige Bakterien die gut für die Darmflora als Probiotika und das Immunsystem sind. Alle gekauften Milchprodukte müssen homogenisiert etc. werden und sind abgetötet und haben keinen großen gesundheitlichen Nutzen mehr. Selbst der gekaufte Kefir (als Kefir mild ausgezeichnet) schmeckt anders und enthält keine gesunden, lebendigen Organismen. Mit Kefirknollen macht es fast keine Arbeit, kostet fast nichts, man brauch keine Wärme wie der bei Joghurtbereitung. Es gibt veschiedene Kefirknollen "Familien", manche sind säuerlich, manche süß und den Geschmack kann man auch über die Gärzeit beeinflussen. Meinen Kefir Frischkäse und meine Kefir Butter mache ich auch mit wenig Aufwand. Hier ein paar Infos aus Wikipedia:


    Kefir hat die Fähigkeit, pathogene Mikroorganismen zu unterdrücken. Beispielsweise werden Listerien innerhalb von 24 Stunden um ca. 90 % reduziert.[10]

    Es enthält: Vitamine oder Vitaminvorstufen: Vitamin AVitamin B1Vitamin B2Vitamin B6Vitamin B12Vitamin DFolsäureNiacin

    Milchsäurebakterien wie Lactobacillus acidophilusBifidobacterium bifidumStreptococcus thermophilusLactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricusLactobacillus helveticusLactobacillus kefiranofaciensLactococcus lactis und Leuconostoc[12][13][14] in Konzentrationen von rund einer Million zu einer Milliarde koloniebildender Einheiten pro Milliliter.[15]

    Der echte Kefir ..., ist aber weitgehend laktosefrei.[7]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kefir


    Das wäre doch was für die Selbstversorger?

    Unser Fenster haben wir deswegen ausgetauscht und finden es trotz Kosten gut.
    Bei eine Mietwohnung hatte wir uns einen klappbaren Wasserhahn besorgt und beim Auszug einfach den alten wieder eingesetzt.



    Ganz wichtig fand ich das wir den Geschirrspüler rückengerecht höher einbauen (darunter Schubladen). Je älter wir werden, je dankbarer ist mir meine Frau darüber ;-). Zähle an einem normalen Tag mit, wie oft du dich zum Geschirrspüler bücken musst, und du verstehst was ich meine.
    Den Bachofen konnten wir zum Glück auch rückengerecht höher einbauen und es war auch gut sagt meine Frau.

    Die sonstigen üblichen Sachen natürlich überlegen, wie direkt neben der Geschirrspülmaschine den Geschirrschrank um nicht täglich weite Wege zu haben.
    Ansonsten, genieße es eine Küche einrichten zu dürfen ;-). Bei uns ist es die erste und wir mussten Jahrelang in unpraktischen Mietküchen leben.

    In Deutschland wird es sicherlich einen Engpass im Computerbereich von 150 Euro geben. Die Arbeitslosengeld II Bezieher Kinder werden 150 Euro bekommen und können sich dann nicht viel mehr leisten. Meine Kunden in diesem Bereich haben fast alle Tablets und PS4 und Iphons aber kaufen sich nicht mehr unbedingt Computer. Für was den? Die PS4 hängt am Fernseher und für den Computerunterricht muss die Schule Computer in der Schule stellen. Das war jetzt nicht negativ gemeint, es ist nur eine Beobachtung bei Hausbesuchen und Befragungen.
    Beruflich müssen wir die Anträge auf 150 Euro schon mal in Listen erfassen und abwarten was der Bund genau für Gesetze erlässt.


    https://www.zdf.de/nachrichten…d-mehrwertsteuer-100.html

    Ich korrigiere mich selbst etwas. Die Auszahlung der Geld für Computer für bedürftige Kinder geht jetzt doch nicht über die Ämter, sondern die Schulen bekommen Geld um sich Computer zum Ausleihen an Kinder zu kaufen.
    Also in den nächsten Tagen werden alle Schulen die (örtlichen) Computerhändler anrufen und sagen "Hallo, wir hätten gerne 200 ihrer billigsten Labtobs".


    Hat jemand noch Geld für Aktienkäufe? Es wäre vielleicht lohnend auf diese Computerverknappung zu setzen.


    Der Bund stellt über 500 Millionen Euro zur Sofortausstattung der Schulen zur Verfügung. Damit sollen bedürftige Kinder mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden. Es ist vorgesehen, dass die Schulen die Geräte den Schülerinnen und Schülern leihweise zur Verfügung stellen.


    Ob das sinnvoll ist, ist eine gute Frage. Bei den Ämtern sind die Kinder bekannt, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe etc. bekommen und das Einkommen wurde geprüft, aber die Schulen kennen sie nicht unbedingt und wollen auch kein Einkommen prüfen. Und es wird genug Eltern geben die auch denken sie verdienen so wenig und einen Computer wollen und sauer auf die Lehrer sind wenn sie keinen bekommen. Und sollte ein Gymnasium genausoviel Geld wie eine "Hauptschule" oder eine Schule in einem guten Viertel genausoviel Geld wie in einem schlechten Viertel bekommen, ist es klar das in der einen Schule die Geräte niemals ausreichen.

    Er beginnt in zwei Wochen mit der Herstellung, muss aber noch die Tests / Freigabe abwarten die bis September oder Oktober hinziehen wird. Eher noch länger.
    Es ist also eine riskante Wette. Wird das "University of Oxford Serum" zugelassen und das auch noch vor oder zeitgleich mit anderen Impfstoffen, steht er gut da. Wenn es nicht zugelassen wird oder ein anderer Monate vorher auf den Markt kommt verliert er die Wette...

    Ich war auch schon mal in Indien und daher sehe das etwas anders. Einerseits gibt es dort hunderte Millionen Tagelöhner die vom täglich Lohn für sich und ihre Familien abhängig sind, ansonsten verhungern sie und bei den Firmen sieht es ähnlich aus. Andererseits hat jedes Bundesland sehr unterschiedliche Gesetze und eine relative starke Selbständigkeit zur Zentralregierung. Zur Erinnerung: Indien ist so groß wie Europa und im Land 100 mal verschiedener. Ich gehe mal davon aus, irgendein Bundesland in Indien wird sagen "Wir geben die Freigabe der Impfung und nehme die 40 Millionen Einheiten". Auch die Indischen Politiker stehen unter starken Druck und jeder der dafür ist, wird von Massen verhungernder Menschen gewählt werden. Und sollten hinterher ein paar Impfschäden auftauchen oder sich die Impfung als relativ nutzlos erweisen, sind sie dem Politiker trotzdem dankbar das sie wieder Arbeiten durften und sie und ihre Familien nicht verhungern.

    In Deutschland wird es sicherlich einen Engpass im Computerbereich von 150 Euro geben. Die Arbeitslosengeld II Bezieher Kinder werden 150 Euro bekommen und können sich dann nicht viel mehr leisten. Meine Kunden in diesem Bereich haben fast alle Tablets und PS4 und Iphons aber kaufen sich nicht mehr unbedingt Computer. Für was den? Die PS4 hängt am Fernseher und für den Computerunterricht muss die Schule Computer in der Schule stellen. Das war jetzt nicht negativ gemeint, es ist nur eine Beobachtung bei Hausbesuchen und Befragungen.
    Beruflich müssen wir die Anträge auf 150 Euro schon mal in Listen erfassen und abwarten was der Bund genau für Gesetze erlässt.


    https://www.zdf.de/nachrichten…d-mehrwertsteuer-100.html

    Was ist den die beste (Fake-) Maske mit der ich am besten noch Atmen kann? Ein Halstuch? Ich habe Asthma und will gut Atmen können. Das Blöde ist ja auch, sollte ich schon Covid 19 gehabt haben, Antikörper haben und niemanden mehr anstecken können, muss ich ja trotzdem eine Tragen in meinem Bundesland. Bin übrigens Brillenträger und das ist es auch schlecht beim Lesen in den öffentlichen wenn die Brille beschlägt, aber das nur mal nebenbei.

    Es ist bekannt das Raucher weniger Parkinson haben und die Zahl der Parkinsonkranken zunimmt mit abnehmender Raucherzahl. In Nordamerika soll es daher auch mehr Parkinsonpatienten geben als in Asien.
    Das Nikotin soll im Gehirn an Rezeptoren andocken und Dopamin ausschütten, was die Wirkung erklären soll.
    Das mit dem Dopamin kann natürlich auch ohne Rauchen durch Tee oder Nahrungsmittel erhöht werden und ist natürlich interessant als Schutz vor Covid-19??? zumindest aber vor Parkinson und anderem.


    https://www.focus.de/wissen/na…arkinson_id_10574998.html

    https://www.general-anzeiger-b…der-uni-bonn_aid-44030027

    Wenn ich mir die Stimmung hier von einigen im Forum in den letzten Tagen ansehe, würde ich vorschlagen vermehrt in die Psychohygiene zu gehen. Sonst geht es einem noch wie die Rechtsanwältin Beate Bahner, welche gegen die Corona Bestimmungen geklagt hatte und jetzt in der Psychiatrie gelandet ist.


    https://www.welt.de/vermischte…chiatrie-eingewiesen.html


    Ich habe in den letzten Tagen ein Internetfasten getätigt und meine Kräuter gepflegt, umgetopft, geerntet, ausgesät, pikiert etc. Zur Entspannung reicht hier durchaus eine vergrößerte Fensterbank und man hat immer frische, duftende Nahrung, bzw. Teezutaten, welche Gesund sind.

    3) die Regenwürmer werden auch deine Beete unterirdisch durchpflügen und düngen.


    Grüße

    Bo

    Ich habe zwei "Balkonhochbeete" also Beete ohne Bodenkontakt bzw. sie stehen auf Stein. Was meinst du, wieweit kann man hier Regenwürmer oder Kompostwürmer umsiedeln ohne das sie sterben?

    Wenigstens scheint langsam der Ausstieg aus dem Shutdown schleichend zu beginnen. Ich denke mal, das wirtschaftliche Zusammenbruchs eines Staates wäre durchaus schlimmer als Covid.
    Und wenn schon wegen Luxusartikeln wie Spargel 40.000 Erntehelfer nach, durch Deutschland reisen dürfen, dann kann man damit alles andere, alle anderen Lockerungen, auch Begründen.


    Stand: 03.04.2020 07:26 Uhr - NDR 1 Niedersachsen
    Kurswechsel: Erntehelfer dürfen doch einreisen

    Viele hatten wegen fehlender Saisonkräfte eine Spargelsaison ohne Spargel befürchtet. Am Donnerstag verkündeten Bundesinnenministerium und das Bundeslandwirtschaftsministerium in einer gemeinsamen Erklärung eine begrenzte Einreise von Erntehelfern - unter strengen Auflagen. Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) begrüßte die Entscheidung: "Das ist eine richtig gute Nachricht für unsere niedersächsischen Betriebe", sagte die Politikerin dem NDR.

    https://www.ndr.de/nachrichten…eisen,erntehelfer190.html


    ++ 11:04 Forscher legen Empfehlungen für "Shutdown"-Ausstieg vor +++
    Eine Gruppe Wissenschaftler plädiert für eine allmähliche Lockerung geltender Beschränkungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Die Strategie sieht vor, die Einschränkungen differenziert und unter kontinuierlicher Abwägung der Risiken nach und nach zu lockern, so die Forscher um Ifo-Präsident Clemens Fuest und Martin Lohse, Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte. Priorität müssten dabei Beschränkungen haben, die hohe wirtschaftliche Kosten verursachen oder zu starken sozialen und gesundheitlichen Belastungen führen. Regionen mit niedrigen Infektionsraten und freien Kapazitäten im Gesundheitssystem könnten beim allmählichen Neubeginn vorangehen. Beginnen sollten Sektoren mit niedriger Ansteckungsgefahr - etwa hochautomatisierte Fabriken sowie Bereiche mit weniger gefährdeten Personen, etwa in Schulen und Hochschulen.
    https://www.n-tv.de/panorama/1…den--article21626512.html

    Also Selbstbau macht meistens keinen Sinn, wie schon geschrieben, im Sinne von ist weitaus weniger Effektiv und Professionell. Was aber als Selbstbau gut und günstig geht sind erweiterte Frühbeete. Mit alten Fenstern und Phantasie kannst du fast ohne Geld einiges bauen. Ein Bekannter hat so seinen alten Schuppen, der am Zusammenfallen war, quasi fast umsonst zum Pseudogewächshaus umgebaut. Ein Gewächshaus als Anstellgewächshaus an eine Hauswand spart durchaus Platz und Geld.
    Hier gibt es Beispiele von selbstgebauten Gewächshäusern aus alten Flaschen oder Fenstern:

    https://www.gartenhaus-gmbh.de…n/upcycling-gewaechshaus/

    https://freshideen.com/diy-do-…chshaus-selber-bauen.html


    Alles eine Frage des Mutes und der Lust am Erfinden.

    Ich war heute den ganzen Tag im Garten. Gestern war mir auch schon aufgefallen das der blaue Himmel leer war von Kondenstreifen war. Sonst waren immer mimd. 10-15 Flugzeuge zu sehen, die kreuz und quer aus allen Richtungen kamen. Gestern also nur ein Flugzeug gesehen, heute dann drei.

    Irgendwie surreal, aber doch auch eine Hoffnung, das die Menschen Reisen etwas einzuschränken können.

    Aber nicht nur die Flugzeuge, sondern auch die Autos die nun nicht mehr fahren haben dem Land etwas mehr Ruhe und auch Stille gegönnt.

    Es wäre schön wenn sich nur ein wenig von diesere Hoffnung erfüllen würde.

    - Was keine chemtrails mehr??? An was glauben jetzt die armen Verschwörungstheoretiker?


    - Mich hat es immer gewundert, warum viele mit Covid 19 eine Zeit lang nicht mehr schmecken, bzw. riechen können.

    Es scheint so die Nervenzellen anzugreifen:

    https://www.dgn.org/rubrik-the…-cov2-verlaeufen-spielen#