Beiträge von Tomy85

    Der Bericht ist mir heut auch untergekommen. Die Spinnen doch inzwischen, auf nem Mittelaltermarkt von nem bekannten mussten alle stumpf geschliffenen Showäxte wieder geschärft werden, da sie sonst eine Hiebwaffe gewesen wären und konfisziert werden müssten; scharf war es dann nur ein Werkzeug.


    :confused:


    Gruß Tomy

    Hier meine neue Errungenschafft, ein Lada 4x4 Taiga.


    Für die Interessierten hier ein Paar Dinge die er hat/kann.


    -Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz
    -Radhausschahlen vorne und hinten
    -Hundetrittschutz
    -Anhängerkupplung
    -Radovorbereitung (hab das Radio aus meinem alten Auto eingebaut)
    -Tacho(Kombiinstrument) Mit Gesamtkilometer, Tageskilometer, Uhr, Bordspannungsanzeige und Außentemperaturanzeige
    -Klimaanlage (Webasto)
    -Dotz 15" Stahlfelge mit 205/75R15
    -83Ps 1,7l 4Zylinder Benziner Euro 6 mit Elektronischem Gaspedal von Bosch( Hier muss ich noch klären ob ein Wechsel der Komponenten bei Defekt ohne Werkstatt möglich ist. Gaspedal kostet z.B. 44€. Würde gerne die Elektronik EMP sicher bevorraten)


    Bisher bin ich sehr Zufrieden. Einsatzzweck hauptsächlig Altagsfahrzeug, (Hof)Lada, Grünschnitt kann direkt auf den Anhänger da ich mit dem Wagen auch in den Garten komme (Hanglage) und in Zukunft wenn der Kaminofen im Wohnzimmer da ist, wird er zum Holzhohlen im Wald verwendet.


    Besonders gefällt mir das man überall gut zum reparieren dran kommt und der Allrad ohne elektronik auskommt.
    Meine Situation: Ich schraube gerne selber und ansonsten habe ich dierekten zugriff auf meine KFZ-Meisterrin ;-)


    previval.org/f/index.php?attachment/39962/previval.org/f/index.php?attachment/39963/previval.org/f/index.php?attachment/39965/


    Gruß Tomy

    Hallo zusammen,


    ich habe mir vor kurzen die neue Thrunite Neutron 2C angeschafft. Beweggrund war eine hellere EDC Lampe als die T10 (252lm)


    mit USB Lademöglichkeit die aber trotzdem eine schlanke Linie am Gürtel macht im Gegensatz zu der TN4A (1150lm).


    Die neue Neutron 2C macht mit ihren Abmessungen und den 1100lm den Job perfekt. Sie ist vom Lichtbild vegleichbar mit der


    TN4A bei minimal kleinerer Reichweite. Das liegt aber nich an den fehlenden 50lm, sondern an dem etwas engerem und somit


    konzentrierterem Spot der TN4A. Im Vergleich zu der bisherigen EDC Lampe von mir, der T10 ist der Helligkeitszuwachs


    natürlich gigantisch.


    Die Neutron bekommt ihre Energie aus einem 18650er 3,7V 3400mAh Akku wärend die anderen beiden mit Eneloop Pro in der größe


    AA befeuert werden. Hier war das Problem, wenn nötig, Unterwegs nachladen zu können und das möglichst Netzunabhängig. Ich


    habe im Rucksack für längere Ausflüge eine Powerbank sowie ein Solarpanel alles auf 5V USB Basis und damit läst sich nun


    auch die EDC Taschenlampe nachladen.


    Der Akku kann natürlich auch entnommen und in einem dafür geeigneten Ladegerät geladen werden bzw. wenn man Ersatzakkus


    mitnimmt, hat man sofort wieder Power.


    Ganz neu beu der Neutron ist, dass sie nicht mehr in 3 Stufen + Turbo + strobo die Helligkeit Variieren kann sondern


    stufenlos dimmbar + Turbo + strobo kann.


    Wie gewohnt startet sie mit der zuletzt gewählten Helligkeit abgesehen vom Turbo wie bei allen anderen Modellen auch


    üblich.


    Mit im Lieferumfang ist ein Holster, welches ich beforzuge aber auch ein Gürtelklipp sowie eine Handschlaufe.


    Ersatzdichtungen brauch man bei Thrunite ja nicht mehr erwähnen ;-)


    Soweit mein Fazit.


    Gruß Tomy85


    previval.org/f/index.php?attachment/39332/ previval.org/f/index.php?attachment/39333/ previval.org/f/index.php?attachment/39334/ previval.org/f/index.php?attachment/39335/ previval.org/f/index.php?attachment/39336/ previval.org/f/index.php?attachment/39337/

    Dateien

    • 4.jpg

      (176,43 kB, 478 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 5.jpg

      (306,41 kB, 479 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 6.jpg

      (306,22 kB, 478 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1.jpg

      (227,01 kB, 481 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (276,07 kB, 486 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (275,15 kB, 482 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich hab heute was zum Stromsparen bekommen. Es handelt sich um G4 LEDs mit 12V 1,5W und 160lm. Damit konnte ich im Bad den Gesamtverbrauch beider Spiegel von 160W auf 24W senken. Auf dem zweiten Bild links die 1,5W LED und rechts die 10W Halogen, man sieht die LED hat einen leichten Gelbstich.


    [ATTACH=CONFIG]38127[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]38128[/ATTACH]


    Hoffentlich bleibt nun noch mehr Geld für weitere Projekte über ;-)


    Gruß Tomy85

    Ich frag mich, ob bei längerem Stromausfall mit Versorgungsengpässen nicht die Bauern das Problem bekommen, dass außer einiger weniger erlicher Helfer auch jede menge Plünderer ohne Weitsicht kommen. Die würden dann Milch klauen eventuell sogar Tiere Töten um an Fleisch zu kommen oder mit Waffengewalt die Leute zwingen ihnen Milch zu besorgen wärend sie selbst nur rumsitzen..... Das kann man jetzt noch ins Unendliche spinnen aber das nur friedliche Helfer unterwegs sind halte ich für "Kriesenromantik"


    Eventuell haben wir hier ja ein paar alte Hasen die noch was aus Kriegszeiten kenn, das sind ja schnell ähnliche Zustände.


    Gruß Tomy85

    Also in der salzfreien Zeit fahre ich Enduro. Salzfrei, weil ich zum Transport nur einen offenen Anhänger habe und die KTM überwiegend aus Alu besteht. Ich fahre regelmäßig bei Rennen in der Umgebung mit und dieses Jahr überlege ich ob ich nicht mal beim Erzbergrodeo.at starten soll. Ansonsten gehe ich ganzjährig Wandern mit den Hunden.


    Gruß Tomy85

    Hallo an die Backup Spezis,


    Ich suche eine Lösung, mit der ich ein Vollbackup meiner PC Festplatte auf einer USB Festplatte machen kann, komplett alle Partitionen in eins. Ich möchte damit bei ausfall der Festplatte einfach eine Neue einbauen, eine BootCD einlegen und das Backup aufspielen; dabei soll direkt die Partitionierung mit hergestellt werden.


    Gibt es da möglichkeiten oder was käme meinem Wunsch am nächsten?


    Danke schonmal.
    Gruß Thomas

    Bei mir gabs neben jeder menge Kleinigkeiten mal wieder etwas größeres. Eine neue BW Petromax aus 7.1962, ordentlich Brennstoff dafür, Rauchmelder Funkvernetzbar, ein passendes Funkrelais und ein Telefonwälgerät. Da ich nur 5min von der Arbeit wohne rechne ich mir Chancen aus, bei Alarm rechtzeitig zuhause zu sein, um die Hunde zu befreien. Ob löschen dann noch geht ist ne andere Frage.


    [ATTACH=CONFIG]37231[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]37232[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]37233[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]37234[/ATTACH]


    Gruß Tomy

    Das ganze soll zusammen mit meinem 14W USB Solarmodul im Rucksack platz finden und ist eher als Projekt für ein INCH Szenario, auf ner normalen Tour benötige ich das nicht.


    Wenn dann möchte ich natürlich die Zeit des Ladens nutzen können und nicht gezwungen sein den Aufbau zu beobachten z.B. Nachts. Tagsüber würde die Powerbank dann wieder übers Solarmodul geladen.


    Soviel zum Hintergrund, im Auto kann ich natürlich das Boardnetz nehmen.


    Gruß Thomas

    Hallo Leute,


    da ich bei meinen Taschenlampen auf Eneloop Akkus setze, wollte ich eine Möglichkeit haben die Akkus auch Unterwegs nachladen zu können. Ich habe lange gesucht aber ein vernünftiges Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung welches über eine Powerbank gespeißt wird ist nirgends zu finden.


    Also blieb mir nichts anderes über und ich musste selbst eine Lösung überlegen.


    Zuhause lade ich die Akkus mit einem Kraftmaxx BC4000. Dieses Ladegerät hat eine Einzelschachtüberwachung aber benötigt 12V DC. Also habe ich mir eine kleine StepUp-Platine besorgt um aus den 5V der Powerbank 12V für das Ladegerät zu machen.


    Aktuell teste ich den Aufbau. Es funktioniert allerding kann ich bei 4 Akkus max 500mA Ladestrom fahren, bei 1A wird die Platine extrem heiß.


    Hier ein Bild vom Testaufbau:


    [ATTACH=CONFIG]36594[/ATTACH]


    Ich halte euch auf dem Laufenden ob alles geklappt hat.


    Gruß Thomas

    Es war bei uns jetzt das 5 mal dieses Jahr. Gefühlt ist das oft, da wir immer danach einen riesen Aufwand haben. Früher wars halt nur 1-2mal im Jahr somit hat sich das schon mehr als verdoppelt. Interessant wäre, ob durch solche Vorkommnisse eventuell kettenreaktionen ausgelöst werden können die zu einem Größeren Stromausfall führen. Es gehen ja einige Anlagen auf Störung auch bei anderen Betrieben und dann ist ja eventuell zuviel Enegie im Netz. Hab da nicht so die Kenne vieleicht kann hier ja jemand was dazu sagen.


    Gruß Thomas

    Hallo zusammen,


    bei uns auf der Arbeit nehmen die Anlagenausfälle durch sogenannte Netzwischer zu. Heute war jemand vor ort um das Problem zu klären. Bei den Netzwischern handelt es sich um Spannungseinbrüche im 10kV Netz runter auf bis zu 6kV für 50ms.
    Laut aussage des Expert wird dieses Problem in Zukunft zunehmen und ist nur durch eine lokale Pufferung zu reduzieren.


    Habt ihr auch solche erfahrungen gemacht und hat jemand hintergrund wissen wieso es zu solchenn Einbrüchen kommt?


    Gruß
    Thomas


    Ich habe auch als Stammwerkzeug ein Gemisch aus Hazet,Gedore und Proxxon. Mit dem "Billig Koffer" bin ich grad dabei an einem Polo 86c die Kopfdichtung zu tauschen. Bisher klappt alles wenn die Teile da sind wird wieder zusammen gebaut. Also als Notfallwerkzeug im Auto bisher zu empfehlen.


    Gruß
    Thomas