Beiträge von maniacmantis

    Interessant finde ich, dass bei der aktuell laufenden PK des RKI geäußert wurde,

    dass COVID-19 (plötzlich) doch eine höhere Sterblichkeitsrate hat als Influenza.

    Da kommt man sich doch ziemlich verars... vor, nachdem über Wochen heruntergespielt wurde, dass COVID-19 harmloser als eine Grippe sei.

    Naja, aber irgendwann wird der Zeitpunkt erreicht sein.

    Dass das nicht zu Beginn einer Epedemie der Fall sein wird, ist klar.


    Enorme Kosten entstehen auch durch die Quarantäne in Form von Lohnfortzahlungen, Produktionsausfälle, usw.


    Ich denke, wenn eine gewisse Anzahl der Infizierten wieder genesen sind, wird es wirtschaftlicher die Quarantäne aufzuheben und somit zumindest einen Teil der Produktion und Wertschöpfung wieder zu aktivieren.


    Ist nur meine Vermutung und kein fundiertes Wissen.......

    Ich bin mal gespannt, ab welchen Punkt die Regierungen die Quarantäne-Maßnahmen aufgeben.

    Irgendwann, wenn man erkennt, dass sich der Virus nicht mehr einfangen lässt, wird der wirtschaftliche Schaden durch die Quarantäne höher sein, bzw. einfach sinnlos, als wenn man die Bevölkerungen "durschseuchen" lässt.

    Die Möglichkeiten sind in solchen Situationen sehr begrenzt.

    Eventuell könnte man laut rufen und auf die anwesenden kleinen Kinder aufmerksam machen.

    In der Hoffnung, dass mehrere so reagieren, wie die Männer, welche sich zwischen die Kids und dem Krisenherd gestellt haben.

    Gruß

    mm

    Hallo Ben,


    wie erkenne ich unseriöse Quellen und wo liegt die Schwelle zwischen noch seriös und unseriöse?

    Ich wüsste da einige Mainstream Medien, die durchaus schon unseriöse Beiträge gebracht haben, aber in der breiten Masse als seriös gelten.


    Nur damit mir in Zukunft nicht der Fauxpas passiert, dass ich was verlinke, was hier nicht gewollt ist.


    Gruß

    mm

    Weshalb klärt man uns nicht über das tatsächliche Ausmaß auf? 


    Wenn es sich tatsächlich um eine CFR von 11% handelt, wie würden die Aktienmärkte auf so eine Nachricht reagieren?

    Da das System ohnehin schon eine schöne Weile am Abgrund entlang fährt, hätte so eine Meldung doch das Zeug dazu, eine globale Wirtschaftskrise auszulösen oder sehe ich das falsch?

    Was die bezüglich auch noch interessant sein dürft, das ist ein Leserbrief von diesem Welt Bericht:



    Weil einige hier fragen warum wird gesprüht?
    Quelle von soeben: www.chinadaily.com.cn

    "Facts about the novel coronavirus: Transmission"

    "The novel coronavirus can survive up to five days in environments ..
    Research has found the virus can live for five days if the temperature stands at 20 C with humidity at 40 to 50 percent."
    Das dürfte einiges beantworten.

    Ich stell mir gerade vor, wie es im "Norfall" aussehen würde, wenn im Sommer bei 30 Grad im Schatten so mancher Prepper mit seiner aufgeblasenen und ausgebeulten Jacke/Smock am Start wäre.:D


    Sorry, m.E. führt kein Weg am Rucksack vorbei, keine 100l oder supertactical Variante und gut ist es.

    Zumal ich fest davon überzeugt bin, dass in solch einer Situation sehr viel und eben nicht nur die Previvaler ihre fünf Sachen mit einem Rucksack transportieren werden.

    Ich weiß nicht, ich kann mich auch irren, aber gerade, das mit dem Bewusstsein sehe ich hier gar nicht.


    In meinem Umfeld wird das Ganze eher auf die leichte Schulter genommen, ganz nach dem Motto "ist ja nur wie eine Grippe,


    also nahezu harmlos"


    Zu dem habe ich große Zweifel, das sich eine quasi Ausgangssperre wie in Wuhan, in München so ohne Weiteres umsetzten lässt.


    In China ist die Bevölkerung dem autoritären Staat gegenüber wesentlich unterwürfiger und respektvoller, ich glaube nicht,


    dass sich das in Mitteleuropa so einfach machen lässt.

    Hallo Nudnik,


    wenn du eigene Hochrechnungen angestellt hast, dürfen wir wissen wie deiner Berechnung nach der weitere Verlauf ist?


    Gibt es eigentlich Informationen, wie lange das Virus z.B. auf einer Türklinke "überlebt"?


    Weiß jemand, ob es nach einem schwereren Verlauf der Erkrankung zu Folgeschäden, wie z.B. eingeschränkter Lungenleistung kommen kann, oder gesunden Patienten vollständig?

    Hallo Ben,



    von regelmäßigem Tauschen der Zylinder halte ich persönlich nicht so viel.


    Bei mir ist es jedoch so, dass ein neuer Schließzylinder dazu kommt und die beiden "alten" nicht gleichschließend sind.


    Somit möchte ich in den nächsten Wochen neue gleichschließende Zylinder verbauen.


    Kannst du mir (gerne auch ein anderer erfahrener Forist) einen Tipp geben, welcher Typ und Hersteller gut ist?


    Es sollte nicht das teuerste Modell, sondern auch preis/leistungsmäßig in Ordnung sein.



    Danke im Voraus


    Gruß


    mm