Beiträge von buchemer

    Ja sag ich doch. Fast alle neuen Campervans haben diese Heizung.

    Naja ich sehs anders. Im Sommer brauch ich keine Heizung.

    Zudem sehe ich es unter dem Punkt Autark stehen. Diesel wird man immer irgendwo her bekommen. Gasflaschen eher nicht.


    Sicherlich ist es für jemandem im Zelt nebenan mehr als bescheiden.


    Im übrigen ist das mit der Standheizung nicht ganz richtig. Nicht alle Hersteller nutzen die Standheizung zur Motorerwärmung. Bei meinem Ford wird nur der Innenraum erhitzt.

    Der Preis ist halt das maßgebende. 3000 Euro plus Einbau oder 600 Euro plus Einbau.

    Da ist die Rechnung für die Aufbauer oder den Selbstausbauer doch ganz leicht. Und die 3000 euro Heizung hat auch keine Abgasnachbehandlung. Und die Wirkungsgrade der Standheizungen sind nicht schlecht. Also wer mit 5kw seinen Bus Im Sommer nixht warm bekommt hat ein anderes Problem.

    Ich plane mit 2kw in der Übergangszeit bis ca. 0 Grad. 4 kw sind dann fürs Wintercamping.


    Abgasnachbehandlung gibt es dafür noch nicht. Naja zum Glück, zumindest wenn es so funktioniert wie bei den Fahrzeugen.


    Gruß Andreas

    Hallo Zusammen,

    Was für eine Maschine habt/hättet Ihe gerne.


    Natürlich in Bezug auf Survival, Vorsorge oder Selbstversorgung.


    Ich finde einen Traktor oder Teleskoplader sehr gut.


    Teleskolader nutzbar als:

    Arbeitsbühne (Anbaugerät notwendig)

    Zugmaschine

    Radlader (Anbaugerät notwendig)

    Kranarbeiten mit Winde oder Haken

    Stapler

    Usw.


    Wie sieht es bei euch aus? Warum würdet Ihr Eure Maschine wählen?

    Also den 2.8l gibt's ja leider erst seit kurzem zu bestellen bei Toyota. Da war der Ford schon aufm Hof gestanden.


    Also ich hatte bislang keine Probleme beim ziehen. Im Gegenteil wo die Sprinter nicht weiterkamen ist der Hilux bislang überall mit Hänger und 2 Tonnen Ladung hingefahren.


    Würde irgendwie auch den Erfahrungen aus Australien widersprechen. Da sind die Pickups ja die meistverkauften Autos.


    Sicherlich wäre ein Land cruiser oder G antriebstechnisch die bessere Wahl. Nur für mich nicht zu bezahlen.


    Grüße Andreas

    Hallo Lochi,

    So werden wir es machen. Große Box auf die Deichsel. Hier kommt dann die Heizung samt Tank rein.


    Ja wir werden 16 qmm legen.


    Als Zugfahrzeug habe ich Ford Ranger und Toyota Hilux. Wobei der Toyota etwas untermotorisiert ist. Haltbar ist der Hilux, das muss der Ranger erst noch zeigen.

    Im Gelände spielt der Motor dann eine untergeordnete Rolle. Mit Untersetzung ist es dann egal.


    Gruß Andreas

    Was hast Du vor? Das ist doch eher die Spezialität der Gulfstream G650ER (die schafft in 14h sogar 14.000km ohne Tankstopp)

    Also an der Gulfstream würde ich mich beteiligen. Wird aber nichtmal fürs Ersatzrad reichen :(


    Kommt halt aufs Scenario an. Wenn Zeit bleibt nehm ich einen Teil meines Fuhrpark mit.



    Falls nicht 2x pickup und wohnwagen und ab durch die Mitte

    Also ich kann bei dem Geräusch, wenns unter dem Sitz vor pustet gut schlafen. Meine Partnerin auch. Dazu springt ja auch immer mal die Kompressor-Kühlbox an. Aber wir beide sind da wohl nicht representativ? Am besten mal Hörprobe machen, bei jemanden, der so was verbaut hat.

    Und was spricht beim Wohnwagen gegen eine separate Kiste, wo die Heizung drin ist? Eventl läßt sich ja die Frontklappe umrüsten, wenn da keine Gasflasche drin ist?

    Ich hätte für Wohnwagen eh so eine Truma-Gasheizung empfohlen, wie sie in den meisten Wohnwagen serienmäßig ist. Sowas hier: https://www.truma.com/de/de/pr…uma-heizungen/truma-s2200 Braucht halt eine belüftete Gasflasche, -vorschriftsmäßige Zuleitung mit Absperreinrichtung, Abgas-Schlot oder Gitter, und alle 2 Jahre Gasprüfung. Wenns ein minimal größerer Wohnwagen ist, sollte die Truma sowieso auch ein Umluftgebläse haben und dann hast Du das selbe Geräusch wie beim Dieselheizer. Heizung im Wohnwagen hat immer das Problem der Wasser-Kondensation in kalten und/oder wenig belüfteten Stellen.

    Guckst Du eventl mal in ein WoWa-Forum: http://wohnwagen-forum.de/inde…Dieselheizung#post2001360 Es gibt dort zu dem Stichwort "Dieselheizung" 170 Beiträge. Bei der Dieselheizung sind noch einige weitere Punkte zu berücksichtigen: Z.B., wenn einer auf dem Campingplatz seine Umgebung einstinkert. Ich würde da nicht nebendran Zelten wollen.

    Also Diesel ist für mich die erste Wahl. Um die Nachbarn mache ich mir keine Gedanken. Wer sitzt schon draußen wenn kalt ist. Zudem haben fast alle Capervans nur eine Dieselheizung.


    Evtl. Könnte ich auf der Deichsel ne Kiste bauen. Dann brauch ich einen neuen Platz für die Fahrräder.


    Im Sommerurlaub brauch ich keine Heizung. Aufm Campingplatz kann ich schlimmsten falls ja mit Strom heizen. Brauch halt dann knapp 80A in der Stunde. Hab ich aber auch schon gemacht. Oder halt Landstrom.


    Mein Wohnwagen hat keine Kiste für Gas etc. Aber wie schon gesagt Gas mag ich nicht. Wenn ging würde ich nur mit Elektro heizen.

    hallo r.lochi,

    Naja unsere 100 Liter Kühlbox zieht schon so einiges.

    Dann noch die diversen Verbraucher, Licht, Handy, Tabletten etc. Da wirds bei schlechtem Wetter schon eng. Vor allem wenn der E Heizlüfter läuft :saint:


    Naja bin da vielleicht auch am übertreiben. Aber ich möchte schon möglichst lange autark stehen. Insbesondere im Winter bzw. Herbst.


    Das mit dem Laden über Lichtmaschine will ich auf jeden Fall probieren. Liegt Ber auch daran das ich es mal technische Spielerei zu probieren. Einfach sehen was technisch möglich ist. Auch wenn es nicht rentabel ist.

    Ich sehe es als Notstromagregat für den Wohnwagen.


    Im Sommer ist unsere Anlage schon völlig überdimensioniert. In der Regel ist die Batterie gegen 9 Uhr wieder voll.


    Aktueller Plan sieht vor nun eine Heizung zu montieren. Da ich unbedingt bei ersten Schnee einen Test machen will.


    Danach kommt eine 190w Solaranlage vorne auf die Schräge.


    Aber eins nach dem anderen.


    Wasserfilter muss ich noch machen.


    Wie siehst du das mit der Lautstärke bei der Planar?

    Ich hab mir die Planar im VW-Bus unter den Beifahrersitz gebaut. Sprit hab ich per T-Stück vom VW-serienmäßigen Webasto-Wasserheizer abgezweigt. War der gleiche Durchmesser und nur ca. 70 cm Leitung bis unter den Fahrersitz. Bei meiner russischen Planar 2D, war eine deutsche Thomas-Spritpumpe Modell P372 dabei. Bei den heutigen ist eine etwas andere dabei, aber auch vom Zulieferer Thomas aus D. Die saugt wohl, wenn die Leitung ordentlich entlüftet wurde, geschätzte 1/2 m senkrechte Höhe an. Im Set waren 5 m Plastikspritleitung bei der Planar dabei, und auch ein Stück ziemlich langes verzinktes Metallrohr zur Spritentnahme. Kurzum, der von Udo gezeigte Kanisterentnehmer ist zwar technisch perfekt, aber man braucht das m.E. gar nicht. Loch in den Kanister bohren. Metallspritleitung rein, 2x Gummidichtung, Mutter drauf und den Flansch schön festschrauben. Nicht zu fest! Guckst Du erst mal was da alles serienmäßig so mit dabei ist: https://shop.tigerexped.de/Aut…lldaempfer-ehem-Planar-2D Mit der Heizung bin ich übrigens top zufrieden und kost weniger wie die Hälfte des deutschen Originals von Eberspächer.

    Hallo Matteo,

    Kannst du mir was zur Lautstärke sagen?

    Hatte Gestern mit webasto gesprochen die haben mir davon abgeraten.


    Wenn dann nur außen in einem extra Staukasten da sonst schlafen nicht möglich wäre.

    Hallo Andreas,


    ich würde dazu einem 20 L Militär-Blechkanister verwenden, im Gaskasten oder an anderer geeigneter Stelle (möglichst geruchsdicht) verstauen.

    Hallo Udo,

    Ja an die Kanisterlösung dachte ich auch schon.

    Hab noch einige Kankster rumstehen. Hab vor ein paar Jahren mal ne Palette gekauft.


    Gruß Andreas

    Guten Abend,

    Hat jemand von euch eine Planar/Autoterm oder eine andere Dieselheizung im Wohnwagen verbaut?


    Falls ja wie habt Ihr das mit dem Tank bzw, dem Nachtanken gelöst?

    Da kann man schon recht gut ablesen das bei der Leitungslänge die Du für die "Auto zum Wohnwagen Ladegeschichte" mit den Nato Schweinenasen als Verbindung recht gut bedient bist !

    Ich hatte da aus dem Bauch raus an 16² mm gedacht, das ist bei dem zu erwartenden Ladestrom wohl das Mindeste !

    Bei Niederspannung am Kabelquerschnitt sparen macht sicher keinen Sinn ;)

    Hallo Andreas,

    Ja ich denke auch das ich 16er verlegen werde. Sollte für 20 bis 30 A reichen. Mehr kann man der Lichtmaschine eh nicht abverlangen.


    Grüße

    Hallo Udo,

    Ja den gibt es so serienmäßig. Gibt es verschiedene Versionen. Auch als Tandemachser.

    Meiner war ein Vorführer. Möbel waren drin. Technik nicht.


    Gewicht ist immer ein Problem. Mein Hilux ist mit 150 PS mit Hänger, 3 Personen, Fahrrädern usw. schon am Limit. Dafür ist der Hilux zuverlässig. Und fürs Gelände optimiert. Winde, Fahrwerk, Reifen, Unterfahrschutz etc.

    Fachlift vom Hilux bekommt jetzt ja 2.8 Liter und mehr Leistung. Kam leider zu spät!


    Mit Hänger war ich noch nicht im Gelände. Da sollte schon einiges gehen. Wenn man dich etwas mit beschäftigt was die Australier so treiben.


    Gruß Andreas

    Hallo canuck,

    Eigentlich wollte ich diese hier:


    https://www.truma.com/de/de/pr…f8-4956-beda-effabc2c76ea


    Ist mir aber zu teuer. Tendiere nun zu dem hier:

    https://shop.autoterm.com/planar-44d


    Gruß Andreas