Beiträge von borath

    Die anstehende Gesetzesänderung "gegen Covid-19" sind bereits vorab einsehbar. Besonders "interessant" ist in Kontext dieses Topics § 28a.

    https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/239/1923944.pdf


    Ich hoffe jeder versteht, dass erst mit Inkrafttreten dieses Gesetzes die bisherigen Maßnahmen völlig legal sind. Bisher sind es ja "nur" Notstandsverordnungen ohne Parlamentsanhörung. Das Vorliegen eines entsprechenden Notstandes wurde garantiert irgendwann auch mal festgestellt, kann man sich dann aber zukünftig sparen. :P


    LG

    Bo

    Ich hätte vielleicht noch einen positiven Aspekt gefunden, wenn auch etwas konstruiert - das muss ich zugeben.


    Vielleicht weiß der ein oder andere von euch, dass in der Medizinwelt vor Covid-19 eine große Unruhe einkehrte, weil die Bertelsmann Stiftung eine Studie veröffentlichte, in der sie zum Schluss kam, dass 600 Krankenhäuser Deutschlandweit reichen (!!). Bei 83 Milllionen Einwohnern.

    https://www.aerzteblatt.de/nac…nd-fuer-die-Versorgung-an
    Auch wenn die Bundesregierung dies nur "zur Kenntnis nahm" - dieser Floh wurde dem Gesundheitsministerium ins Ohr gesetzt.


    Nicht nur, dass bei Krankenhausschließungen Ärzte, Pfleger, Krankenschwestern, Hebammen, Reinigungskräfte, Unternehmen, die medizinisches Material liefern, usw usw von Arbeitsplatzverlusten bedroht sind - auch für die Patienten würde es übler werden.

    Insbesondere im ländlichen Raum. Wie lange dauerts bis der Krankenwagen da ist, und bis man im Krankenhaus ist?

    Egal wie lange es in deinem Falle dauert - bei Umsetzung der Bertelsmann-Studie wird es nicht besser für dich, sondern eher schlechter.

    Deutlich mehr Patienten strömen auf die verbliebenen Krankenhäuser ein, da die Kranken ja nicht weniger werden. Die Versorgung kann dadurch nur noch schlechter werden.


    Durch die Covid-19 Pandemie ist die Umsetzung der "Erkenntnisse" aus dieser Studie für die nächsten Jahrzehnte hoffentlich obsolet.


    LG

    Bul


    PS: Ich hatte gelesen, dass Italien bereits angefangen hatte, gemäß einer analogen Studie für Italien Krankenhauskapazitäten abzubauen und unter anderem auch dadurch die Todeszahlen am Anfang so hoch waren. Ich finde den Artikel aber leider nicht mehr.

    Mach aus der 40 mal ne 50. Kernfrage: Wo/Wann beginnt das Berufsleben?

    Zumindest bei der Ellbogengesellschaft beginnt das Berufsleben elternbedingt

    irgendwo zwischen dem 4. und 12. Lebensjahr.

    Kann man so sehen. Dann sollte man aber auch dazu sagen, dass in diesen Jahren die Eltern das allermeiste "managen". In Abhängigkeit von deren Kompetenz und Kontakten, kann das Berufsleben dann halt so oder so beginnen.


    Ich würde sagen, das Berufsleben beginnt, sobald das erste selbst verdiente Geld aus dem Vollzeitberuf auf das eigene Girokonto überwiesen wird.

    Ab dann sollte man relativ selbstständig sein, zumindest finanziell.


    LG

    BO

    Ich vermute Nudnik wollte letztlich auf Folgendes hinaus:


    The antibiotic effects of vitamin D


    The recent discovery that vitamin D regulates expression of the cathelicidin antimicrobial peptide gene has generated renewed interest in using vitamin D to fight infectious diseases.


    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25008764/



    The vitamin D-antimicrobial peptide pathway and its role in protection against infection


    Vitamin D deficiency has been correlated with increased rates of infection. Since the early 19th century, both environmental (i.e., sunlight) and dietary sources (cod liver) of vitamin D have been identified as treatments for TB. The recent discovery that vitamin D induces antimicrobial peptide gene expression explains, in part, the 'antibiotic' effect of vitamin D and has greatly renewed interest in the ability of vitamin D to improve immune function.


    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19895218/


    LG

    Bo

    BVS-Sobi, Vitamin K2 wird immer gerne empfohlen, weil durch einen höheren Vitamin D Spiegel mehr Calcium im Darm aufgenommen wird.

    Durch Vitamin K2 wird die Synthese von Calciumtransportern angeregt, damit das Mehr an Calcium auch sinnvoll verbaut werden kann, z.B. Knochen oder Zähne und sich nicht irgendwo an den Adern ablagert.

    https://www.amazon.de/Vitamin-…=8-4&tag=httpswwwaustr-21


    Ich halte ist es aber fast für wichtiger die Balance zwischen Magnesium und Calcium zu halten. Kann man indirekt im Blut messen: Parathormon.


    LG

    Bo

    Nudnik im Februar/März hattest du noch meine Beiträge zu Vitamin D gelöscht.

    Nachdem du es nun auch erwähnst - kannst du sie eventuell wieder herstellen?


    tiber

    Es macht einen Unterschied ob du täglich einnimmst oder größere Dosen in größeren Abständen.

    Bis vor kurzem hätte ich auch noch gesagt es ist egal, aber jetzt würde ich dir die tägliche Einnahme empfehlen.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6024703/


    Über die Haut machst du als Weißbrot zwischen April und Oktober über die Mittagszeit 10.000 bis 15.000 IE Vitamin D. Eine Dosis wie in der Studie (50.000) ist heftig viel und jenseits der natürlichen Physiologie.


    Daher auch die Einnahme eher mittags und weil es über Speisen (Fisch, Leber,...) auch eher mittags eingenommen wird.


    LG

    Bo

    Das eigene Gehirn und Menschenverstand muss natürlich beim Lesen immer und stets eingeschaltet bleiben.

    Wer pauschale Wahrheiten raushaut, ohne sie zu belegen oder gar belegen zu können, der verkündet meiner Meinung nach eher Glaube denn Fakt.


    Was die Quacksalber angeht, glaube ich zu verstehen, was Basmyr meint und besonders im Heikpraktikerbereich tummeln sich tatsächlich auch viele Stümper und Quacksalber. Bei Schulmedizinern gibt es es sicherlich schon weniger schwarze Schafe. Diese müssen andere Wege einschlagen, z.B. unnötige Behandlungen durchführen und in Rechnung stellen. Als Privatpatient sieht man sehr genau was die in Rechnung stellen.


    Allerdings reichen mir die Kriterien die Basmyr nennt nicht aus, um Quacksalber zu identifizieren - so einfach ist die Welt leider nicht, denn Verkäufer preisen ihre Produkte üblicherweise an, um den Verkauf zu fördern, sonst wären sie sehr schlechte Verkäufer. Das macht der Autoverkäufer (der ADAC-Artikel vorschreibt und Werbeanzeigen schaltet) , der Smartphonehersteller, der Computerspielhersteller, die Pharmazeutikahersteller und genauso auch die Mikronährstoffverkäufer, deren Produkte natürlich auch in Pharmafirmen hergestellt werden.

    Einen Quacksalber vermag ich nicht ausschließlich daran zu erkennen, weil er Geld für seine Leistung haben will und seine Produkte anpreist. Das macht jeder Unternehmer, sonst wäre er ein Unterlasser. ;-)


    Und selbstverständlich gibt es Schrottstudien wo man am Studiendesign schon sieht, was rauskommen soll, und oh Wunder auch am Ende rauskommt.

    Das können Vitaminhersteller mindestens genausogut wie Pharmazeutikaproduzenten. Ich nenne da einfach nur mal Kontagan, Fluorchinolone (Antibiotika) oder Statine. Waren mal bzw. sind alles zugelassene und anhand von Studien geprüfte Medikamente.


    Also immer selbst Mitdenken, auch wenn irgendwer behauptet Vitamine können helfen oder irgendwer anderes behauptet, es sei leider Blödsinn und im Zweifel die Studien auch mal lesen.


    Liebe Grüße

    Bo


    PS: Am besten sind Diskussionen von verbohrten Veganer gegen Fleischesser. Beide können sich mit "seriösen Studien" zuwerfen wo jeweils mal die eine mal die andere Ernährungsweise gesundheitlich vorteilhaft sein soll. Ich sage dazu nur: es wird niemals eine ernstzunehmende Studie geben. Doppelblind geht nicht, man merkt ja ob man Fleisch ist oder nicht. Auch das mit dem "randomisiert" wird nicht funktionieren - stellt euch mal vor man sagt einem Fleischesser er soll jetzt mal 5 Jahre auf Fleisch verzichten, oder noch besser: Sagt einem militanten Veganer, er ist zufällig in der Fleischgruppe gelandet *Lach*.

    Militärische Straßensperren sind ja keine Mauern, die auf die Straße gebaut wurden, sondern eher filter, die nur bestimmte KFZ durchlassen.

    Mit dem richtigen Papier (Ich meine damit nicht Geld) kommt man auch gewaltlos durch so einen Checkpoint, und kann die leeren Straßen benutzen.

    Können Beamte, Soldaten oder Angestellte im öffentlichen Dienst, oder sogar Firmenmitarbeiter, die für die Behörden arbeiten, vielleicht solche Bescheinigungen erhalten?


    Bug out ist wirklich die allerletzte Maßnahme, wenn alles andere ausgeschlossen ist. Alle Vorräte sind zuhause, Vernetzung ist zuhause usw.


    LG

    Bo

    Als Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag noch der Hinweis, dass man die MEGAdosen aus den Studien zuhause mit Vitamin C - Präparaten nicht schafft.

    In den Studien wurde durchweg entweder intravenös gegeben oder in den Muskel injiziert.

    Soweit ich das verstanden habe auch der schnelle Pegelanstieg im Blut ausschlaggebend. Leider kann der Mensch durch eine vererbbare Mutation Vitamin C nicht mehr selbst in der Leber herstellen - die meisten Tiere, außer den Menschen, Primaten und Meerschweinchen, können Ascorbinsäure selbst synthetisieren. Bei Menschen fehlt die Bildung des Schlüsselenzyms der Ascorbinsäuresynthese (L-Gulono-Delta-lacton-Oxidase).

    https://fet-ev.eu/vitamin-c/


    Basierend auf Hochrechnungen von Ziegen (Ziegen produzieren täglich 200 Milligramm Vitamin C pro Kilogramm Körpergewicht.) könnte der Mensch bis zu 10-20 gramm selbst in der Leber synthetisiert haben.

    https://www.nzz.ch/der_trick_mit_dem_vitamin_c-1.694995


    Der schnelle Anstieg ist Signal für die Körperzellen, dass etwas nicht stimmt, sodass sie in einen "Verteidigungsmodus" gehen.


    Antiviral und Antibakteriell wirkt es sowieso.


    LG

    Bo

    Heute 8:30 morgens bei Al Natura. Alles da, keine Probleme

    Danach Lidl, ca. 9:30: Keine Hefe mehr, Billigmehl bis auf 2 kaputte Pakete alles weg. billiges Toilettenpapier wenig, billiges Kakaopulver leer. Kaffee (ganze Bohne) ausgedünnt. Ansonsten alles wie gewohnt da.

    Diese Rettungsrehenjacken sehen für mich vom Material so aus, als dass die nach ein paar Sommern mit 60 Grad im Auto aneinanderkleben....
    Ich lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren.


    LG

    Bo

    Ich hatte im HSP-Forum mal so etwas wie ein Tagebuch verfasst, als in Japan ein heftiges Erdbeben mit Überflutung in Kumamoto zusammenkam.

    Die Details sind leider verloren, aber Zufahrsstraßen waren alle weggespült, Versorgung ist zusammengebrochen, Strom sowieso nicht und Leute aus beschädigten Häusern wurden in Turnhallen oder anderen öffentlichen Gebäuden (Townhall) auf Feldbetten untergebracht.


    In Japan ist die Kriminalität nicht so schlimm, sodass eher die Anzahl der Toiletten und Steckdosen ein Problem war.


    Ist natürlich nicht selbst erlebt, sondern Infos von direkt betroffenen Verwandten.


    LG

    Bul

    die klassische Medizin hat ihre Grenzen

    Diese Grenzen haben auch schicke Namen: chronische oder unheilbare Krankheiten.

    Die Leitlinienmedizin vergisst dann immer nur den wichtigen Zusatz "nach unserer Einschätzung".

    Aber so ist das mit Institutionen, die einen Allwissenheitsanspruch erheben und nur die Splitter im Auge der Anderen sehen, aber den Balken im eigenen Auge nicht. 8o Die hauen halt pauschale "Wahrheiten" raus, die nicht zu hinterfragen sind.


    In Sinne dieses Topics hier noch ein natürliches Antibiotikum:


    - das gute alte Vitamin C


    Curing the Incurable: Vitamin C, Infectious Diseases, and Toxins, 3rd Edition, Dr. T. Levy, Medfox Publishing, ISBN-10: 0977952029


    In diesem Buch werden verschiedene Studien vorgestellt, die zeigen, dass Vitamin C im Grammbereich bei folgenden Krankheiten unterstützend wirkt, und auch Toxine von Bakterien nahezu neutralisiert.

    • Polio
    • Virale Hepatitis
    • Masern
    • Mumps
    • Virale Enzephalitis
    • Windpocken– und Herpes-Infektionen
    • Virale Lungenentzündung
    • Influenza
    • Tollwut
    • AIDS
    • Die gewöhnliche Erkältung
    • Ebola-Virus -> Soll in Kombination mit Ozon noch besser wirken
    • Diphtherie
    • Pertussis
    • Tetanus
    • Tuberkulose
    • Streptokokken-Infektionen
    • Lepra
    • Typhus
    • Malaria
    • Brucellose
    • Trichinose
    • Amöbenruhr
    • Bazilläre Dysenterie
    • Pseudomonas-Infektionen
    • Rocky-Mountain-Fleckenfieber (RMSF)
    • Staphylokokkeninfektionen
    • Trypanosomale Infektionen

    Gleichzeitig wird auch die Kehrseite hoher Vitamin C Gaben herausgearbeitet, vor allem wann und bei wem hohe Gaben von Vitamin C kontraindiziert sind.


    LG

    Bo

    Die Anzahl grauer Haare korreliert mit der Wahrscheinlichkeit für einen Herzinfarkt.

    Ohne Mendelsche Randomisierung wäre die logische Konsequenz einfach die Haare abzuscheren.


    Studien muss man lesen lernen, das ist keine Hexerei sondern einfach ein geistiges Handwerk.


    LG

    Bul

    Kappa, man könnte eine Passthrough-Powerbank durchaus als USV für USB verwenden, aber das empfiehlt sich nicht, da man dadurch die Lebensdauer drastisch verkürzt. Je nach Anwendungsfall könnte das aber in Kauf genommen werden.


    Was das Parallelladen angeht, so werden beim Laden auch die Datenleitungen verwendet. Nicht zum Laden sondern zur Kommunikation mit dem Netzteil. Da wird irgendwie ermittelt wie stark und wie schnell geladen werden kann, kenne mich da aber nicht im Detail aus. Jedenfalls ohne Datenleitung wird im Uraltstandard geladen.


    Bei einem von dir beschriebenen parallelem Laden, könnte also nur ein Gerät schnelladen, da nur ein Gerät mit dem Netzteil kommunizieren könnte. Etwaig andere parallel an die Stromleitung angeschlossenen Geräte würden dann wohl lahm mitladen.


    Wenn jemand genauer bescheidweiß immer gerne heraus damit. :)


    LG

    B