Beiträge von Nudnik

    Wie mein Statistikprofessor immer zu sagen pflegte, "Anektdoten ist nicht gleich Daten" aber ja, Anker sieht tatsächlich seriös aus. Gegründet von einem Ex-Google Mitarbeiter ist es tatsächlich ein Unternehmen und nicht nur ein weiterer Shenzhen-Brand, der die hundertste Variante des selben Mists aus der selben Fabrik vermarktet.

    Ob Anker Markenzellen (Panasonic, Samsung etc) für seine Powerbanks verwendet verraten sie aber auch nicht.


    LG. Nudnik

    Was soll denn das sein, eine "Markenpowerbank"? Welche Marke wäre das denn? Mittlerweile gibt es auf dem Gebiet doch nur noch chinesische Produkte mit Phantasie-Brands.

    Wie wäre es denn mit einem russischen " Buchanka" von UAZ

    Ich habe mir den UAZ auch eine Weile überlegt, viel recherchiert und mit einem Besitzer gesprochen.

    Gegen den spricht so einiges.


    1. Preis

    In Russland mag der für umgerechnet €8'000,- billig sein. Hier bei uns fängt er mal bei €20'000,- an. Um das Geld bekommt man auch schon ein richtiges Auto.


    2. Verarbeitung

    Die ist nicht nur Stand 50er Jahre. Das ist Stand 50er Jahre in mieser Verarbeitungsqualität.

    Die Schweißnähte sind per Hand gemacht. Das muss kein Nachteil sein, wenn derjenige sein Handwerk beherrscht.

    Beim UAZ sehen die Schweißnähte aber eher aus als hätte Sie ein Schimpanse im LSD Rausch hingebraten. Das kann ja sogar ich besser und das will was heissen. Da kleben in jeder zweiten Schweißnaht sogar noch Elektrodenreste. Von Löchern, Lunkern, zu wenig Material, zu viel Material findest du alles nur keine sauberen Nähte.

    Spaltmaße sind vorhanden und alle unterschiedlich. Mehr kann man dazu nicht sagen


    3. Konstruktion

    Die Konstruktion ist ebenfalls nicht nur 50er Jahre, sie ist stellenweise einfach schlecht.

    Die Karosseriebleche sind nicht lückenlos verschweißt und Wasser kommt überall hin.

    Die Stöße der Bleche sind nicht verschweisst oder sonst irgendwie abgedichtet und Wasser kommt überall rein

    Die Scheiben haben zwar Dichtungen aber konstruktiv bedingt kommt trotzdem überall Wasser rein.

    Wenn man da nicht von Anfang an Geld in die Hand nimmt und nacharbeitet, abdichtet, Hohlraumversiegelt (und ja nichts übersehen), dann rostet das Teil einem ruckzuck unterm Hintern weg.

    Servolenkung gibt es nicht.

    Airbags gibt es nicht.

    Das Ding hat Trommelbremsen.

    Der Motor säuft wie ein Loch.

    Die Heizung verdient den Namen nicht und wenns feucht ist (was es aufgrund des eindringende Wassers in dieser Kiste immer ist) dann laufen die Scheiben an und werden ewig nicht klar. Besser wäre, sie hätten innen auch Scheibenwischer montiert.


    4. Händer/Ersatzteilnetz

    Ist nicht vorhanden. Wenn du nicht im Osten unterwegs bist, dann viel Spaß. Ersatzteil müssen bestellt werden und dauern 2 Monate.

    Wenn es dann ankommt ist es entweder auch kaputt oder es passt nicht und muss erst mühevoll passend gemacht oder im Stile "aus zwei Kauputten mach ein Funktionierendes" repariert werden.


    Das ist kein Prepperfahrzeug, das ist ein fahrender Geld- und Nervenvernichter. Da bist du mit einem 50 Jahre alten Puch Pinzgauer zum selben Preis besser bedient. Den kann man wenigsten reparieren und dann hat man was Verlässliches für die Ewigkeit.

    Wir leben in einer Welt von verantwortungs- und bildungsbefreiten, Wohlstandsbesserwissern, Dauernörglern und berufsempörten Meinungsfaschisten. Am besten ist es, den ganzen Dreck nicht mehr zu lesen und schon gar nicht weiter zu verlinken.

    Früher standen solche Meldungen bestenfalls im Lokalblatt des betreffenden Reporters. Heute erreicht er mit solchen sinnfreien Meldungen den ganzen deutssprachigen Raum....

    Zur Klarstellung, ich will Endress nicht verreissen. Ich bin selber Fan der Endress Aggregate. Die werden auch in Deutschland gebaut.

    Der ESE2100i ist der einzige Chinakracher im Sortiment. Damit will Endress halt das Billigsegment anbohren.

    Wie mein Link zeigt, gibt es bei Aliexpress mechanisch baugleich Geräte. Die Elektronik mag durchaus etwas deutscher sein.

    Aliexpress ist übrigens eine Einzelhandelsplattform. Ich bin sicher Endress kauft den inklusive aller ihrer Sonderwünsche unter €200 das Stück ein.


    .

    Ja, das Endress Bundle lacht mich auch schon seit längerem an. Ist zwar höchstwahrscheinlich genauso in Shenzhen gebaut, wie Schepperbach und Konsorten aber zumindest gibt es einen deutschen Ansprechpartner, Ersatzteilhandel und hoffentlich auch eine entsprechende Qualitätssicherung.

    Akutelle Infos zur Delta Variante:


    https://virological.org/t/vira…ta-sars-cov-2-variant/724

    https://www.nature.com/articles/d41586-021-01986-w


    Viruslast >1'000x höher. Daraus folgend, notwendige Cycle Treshhold für Virusnachweis nicht mehr Ct34 sondern Ct24.

    Inkubationszeit kürzer (4 Tage statt 6 Tage im Schnitt)


    Zitat nature.com Artikel:
    Eine Reihe weiterer Fragen zur Delta-Variante bleiben unbeantwortet. Es ist zum Beispiel noch unklar, ob es wahrscheinlicher ist, dass es schwere Krankheiten verursacht als der ursprüngliche Stamm und wie gut es ist , das Immunsystem zu umgehen . Hodcroft geht davon aus, dass einige dieser Informationen auftauchen werden, wenn die Forscher breitere und vielfältigere Populationen von Menschen genauer untersuchen, die mit Delta und anderen Varianten infiziert sind. „Dieses Virus hat uns überrascht“, sagt sie.

    Antibrumm und Autan enthalten beide 20% Icaridin.

    Nobite Spray enthält 30% Icaridin. Für Kleidung gibts zusätzlich Nobite Kleidungsspray. Die Kombi ist beim Sondeln mein Favorit.


    Für härtefälle gibts Care Plus Spray mit 50% DEET.

    Das hält die hartnäckigste Mücke zuverlässig ab aber vorsicht DEET greift manche Kunststoffe an.


    Kräuter, Gemüse, Globuli, Ohrkerzen und Reki-Rituale helfen erwiesenermaßen schlechter als all die oben genannten Produkte.

    Ich persönlich verwende Nobite Spray( alle 4h großzügig! auftragen) plus Nobite Kleidungsimprägnierspray.

    Ich bin ein Mückenmagnet aber damit habe ich Ruhe.

    Was tun wenn einen die Schlange dann doch in den allerwertesten kneift?


    Oder ganz allgemein, wenn jemand von einer Schlange gebissen wir, was sollte man tun? Hier das Ersthelfer 1x1:


    - Grundsätzlich geht man bei einem Schlangenbiss IMMER von einer gifitigen Schlange aus.

    - Das Opfer und sich selbst aus dem Gefahrenbereich bringen!

    - Einengende Kleidungsstücke öffnen bzw. entfernen. Schmuck, vor allem Ringe abnehmen!

    - Sofern gefahrlos möglich, Schlange fotografieren. Auch ein schlechtes Bild ist besser als gar kein Bild.

    - Notruf absetzen.

    - Opfer beruhigen und ruhigstellen. Biss-Stelle möglichst tief lagern.

    - Biss-Stelle desinfizieren und wenn möglich ev. die Stelle die Symptome zeigt (Rötung etc.) mit Stift umrahmen.


    In Österreich sind nur zwei Giftschlangen heimisch.

    Die Kreuzotter 50-70cm. Dunkles Zickzack-Band am Rücken.

    In ganz Europa verbreitet.

    Ihr Gift ist zwar sogar toxischer als das der Diamant-Klapperschlange aber sie hat nur sehr wenig davon und geht bei einem Verteidigungsbiss extrem sparsam damit um. Der Biss ist daher nur extrem selten tödlich und auch nur für Kindern, ältere und geschwächte Menschen gefährlich.


    Die Hornotter (Hornviper bzw. Sandviper). 70-95cm. Markantes Horn am Kopf.

    Hornottern fand man bisher in Kärnten, Steiermark, Burgenland und Tirol. Sie stehen unter Artenschutz.

    Eine der giftigsten Schlangen in Europa. Mortalität unbehandelt, 5%.


    Die meisten anderen Schlangen in Österreich sind ungiftige Natternarten, erkennbar an den großen Schuppen am Kopf.

    In Deutschland (Schwarzwald) gibt es noch die Aspisviper. Sie ist weniger giftig als die Kreuzotter und wird bis zu 90cm lang. Erkennbar am deutlich abgesetzten dereickigen Kopf.



    LG. Nudnik

    Der Ennser hatte Pech, als er von der Hornviper gebissen wurde.

    In europäischen Hospitälern halten sie wohl eher keine Sera dagegen vorrätig.

    Lt. heutigem Zeitungsbericht war es vorrätig und der junge Mann hat auch 2 Dosen des Serums bekommen. Die Reaktion auf den Biss war sehr stark. Das ist bei jedem Menschen unterschiedlich und nicht immer kann einen ein Serum retten.


    Einerseits tut es mir sehr leid, andererseits frage ich mich, warum muss man sich absolut tödliche Tiere zum Spaß zuhause halten.

    Nur um es wieder mal in Erinnerung zu rufen, weil es einige offenbar immer wieder vergessen.


    CoViD19 ist keine simple Erkrankung der oberen Atemwege, sondern verursacht eine SYSTEMISCHE Gefäßentzündung. die ALLE Zellen befallen kann. Die Langzeitfolgen sind noch weitgehend NICHT abschätzbar. Du kannst dich jetzt darüber lustig machen, dass du Corona hattest und der letzte Schnupfen ja viel schlimmer war. In 10 Jahren wirst du plötzlich unerwartet dialysepflichtig und kannst es dir nicht erklären-..... nun, eine der möglichen Langzeitfolgen einer systemischen Gefäßentzündung die die Nieren angegriffen hat.

    Muss nicht passieren, kann aber passieren und ist nur eine von unzähligen möglichen Spätfolgen einer harmlosen CoViD19-Erkrankung.


    Ob die Maßnahmen notwendig sind, weil die Zahlen doch so niedrig sind oder ob die Zahlen so niedrig sind wegen der Maßnahmen? Tja.......

    Wenn du bergab rollst musst du auf die Bremse treten, sonst wirst du immer schneller. Stehst du auf der Bremse wirst du langsamer.

    Wenn du die Zusammenhänge nicht verstehst, wirst du dich irgendwann fragen, warum du auf der Bremse stehst, denn du bist ja eh langsam......

    Zurück zum Thema


    Wie die meisten wissen hat Jaguar Land Rover die Produktion des Offroad Urgesteins Defender 2016 eingestellt. Das war traurig denn er war der letzte seiner Art, zwischen all den schicken rundgelutschten SUVs. Der neue Defender von Land Rover verdient leider auch kaum mehr den Namen seines Vorgängers. Abgesehen davon, dass ihn der Preis nun für den Normalverdiener in weite Ferne rückt, ist er weit nicht mehr so Geländetauglich und von simpler Technik kann auch nicht mehr sprechen.


    Als die Produktion 2016 eingestellt wurde versuchte der britischer Milliardär Sir Jim Ratcliffe, der ein großer Fan des Defenders war, die Rechte von Jaguar Land Rover zu bekommen, den Defender weiter zu produzieren. Sie lehnten das jedoch schlichtweg ab.


    Was macht ein Milliardär, wenn man ihm blöd kommt?


    Er gründet eine Autofirma (INEOS Automotive)

    Er beauftragt Magna Steyr (haben auch schon den Puch/Mercedes G und den Pinzgauer entwickelt) einen Nachfolger für den LR Defender zu konstruieren.

    Er kauft 6 Zylinder-Motoren von BMW ein.

    Er kauft Getriebe von ZF

    Er kauft Achsen von Carraro (Die bauen Portalachsen für Schlepper und Schwerlastfahrzeuge)

    Er kauft eine Autofabrik von Mercedes (Hambach)


    und so sieht das Ganze derzeit aus: Nennt sich INEOS Grenadier und soll 2022 zum Preis des alten Defender auf den Markt kommen.

    Ähnlichkeiten mit dem Defender sind rein zufällig oder wie der INEOS Boss sagte, "Das kommt daher, wenn man einen perfekten Geländerwagen plant, dann kommt zwangsläufig ein Defender dabei raus...".


    Ich bin schon gespannt.


    LG. Nudnik