Beiträge von T I D

    UrbanTrapper

    Ich bin "die feindliche Einheit", wie sehr sehr viele andere auch ;-)

    Für um die 500Tacken hast Du schon eine nutzbare Wärmebildkamera, das ist also für jedem Depp erschwinglich.

    Bei uns hat jeder Polizeibus son ding an Bord, Feuerwehr hat auch eine.

    Die Nutzung also aufs Militär beschränkt anzusehen ist eine Sichtweise die in den 90ern noch zutreffend war, heute aber nicht mehr haltbar ist.



    Gruß


    TID

    zOSh

    Gerne, Frage ist, wie das hier beweisen soll. Ich könnte es ja filmen ;-)


    Richtig ist, das Wasser lebensnotwendig ist.

    Richtig ist aber auch, das wir Menschen resitstenter sind, als wir es oft selbst von uns annehmen.


    Falsch ist, das in meinem Kanister sich in den drei Jahren, die er da nu so steht ein "Baktierienfilm" oder ähnliches gebildet hätte.

    Das ist ganz normales Wasser, das man so trinken kann.

    Mit stellt sich, wenn ich hier solche Threads lese immmer die Frage, wie das dann "Im Ernstfall" werden soll, wenn man jetzt schon so eine Paranoia fährt.

    Deine Einwürfe bez. Rucksäcke und Messer sind durchaus zutreffend. Ich amüsier mich z.B. immer über irgendwelche Patches auf den Jacken dicker Männer ;-)


    Gruß


    TID

    Jaws

    Die WBK ist heute ein gängiges Mittel um Personen aufzuspüren oder aber größere Bereich einfach zu überwachen.

    Heute ist diese Technolgie für jeden erwerbbar, bei uns hat fast jeder zweite Jäger mittlerweile seine 2 Wärmebildkameras, eine für ZF eine für die Bereichsüberwachung.

    Von der Warte aus ist es in meinen Augen sehr sinnvoll sich mit der Verschleierung des Wärmebildes zu beschäftigen.

    Ich seh mit meiner WBK im Wald auf jeden Fall auch in der tiefsten Nacht jeden Fußgänger, weil der wie ein Flakscheinwerfer leuchtet ;-).


    Wichtig ist aber zu bedenken, das wir hier von Wärmebildern reden . So ist z.B. auch der Carinthia Observer natürlich auch im Wärmebild gut zu sehen, das wird oft verwechselt. Er hat lediglich reflektionsmindernde Eigenschaften für Infrarotbeleuchtungen -> Nachtsichtgeräte.


    Gruß


    TID

    Ich habe in meinem Wohnwagen im Wald einen Kanister, aus dem ich immer meine Tasse Tee koche.

    Den habe ich vor 3 Jahren da mal mit 20Litern hingestellt, nun ist er bald leer und ich werde ihn wohl nächstes Frühjahr wieder füllen. Er steht nicht trocken und auch nicht dunkel.

    Ihr macht da ein Geschiss ums Wasser, das ist für mich nicht begreifbar. Füllt die Plöre in saubere Behältnisse und das war’s. Wenn ihr dann nen „Biofilm“ bekommt war das Gefäß offensichtlich nicht sauber/steril.


    Gruß


    tid

    Es ist doch eigentlich alles ganz normal:


    der größte Teil der von uns konsumierten Produkte kommt aus China oder ist indirekt mit China als Produktionsstandort verknüpft.

    Ergo ist China auf Grund seiner Bevölkerungszahl und der wirtschaftlichen Position unbestreitbar die Nummer 1.


    vor Jahren (2009) hat es mal ein chinesischer Militär auf den Punkt gebracht, als es um die atomare Bewaffnung chinas ging. Da ging es dann darum, die die USA sich bedroht fühlten.

    Fazit sinngemäß:

    Sollten die USA einen thermonuklearen Konflckt mit China anfangen hätte man danach 480mio tote Amerikaner und 600mio tote Chinesen.

    Damit blieben noch ca 500mio Chinesen übrig.


    China füllt einfach das Machtvakkuum, welches, durch den schleichenden Niedergang des Hegemons USA, entstanden ist, da wir als Europäer nun mal keine gemeinsame Außenpolitik betreiben.

    Mir macht das aber keine Sorgen, da es auf mein konkretes Leben derzeit kaum einen Einfluss hat.


    Gode_RE

    Da kann ich nur sagen selber schuld.

    Ich bin selber mal Funkelektroniker gewesen, habe 1991 meine Ausbildung abgeschlossen. Da zeichnete sich doch schon ab, wo der Hase hinläuft. Plötzlich waren wartungsfreie Geräte verfügbar, die ohne jegliche fachliche Kompetenz in 70 Prozent der Fälle über den Rechner wieder zum Laufen gebracht werden konnten.

    Da war mir klar, das das was wir hier als eingefleischte Elektroniker machten in Zukunft belächelter Bastelkram sein wird.

    Das was Du als Qualitätsmängel bezeichnest und was seinerzeit nicht denkbar war, ist heute akzeptiert und keiner macht ein Aufheben drum, wobei ich heute execellente Qualität aus China erhalte.


    Gruß


    Tid

    Gestern bin ich mit roten Klepper 100km in 4 Stunden gefahren.

    Die mögliche Fluchtgeschwindigkeit ist also recht hoch, allerdings muss ich die verfügbare Wassermenge und die Lebensmittel in der Menge hochsetzen.

    Mich hat auf den letzten Kilometern dann doch noch „Der Mann mit dem Hammer“ erwischt ;)


    Gruß


    out

    Versuch, wenn es eine TAR werden sollte, eine mit dem alten Ventil zu bekommen. Ich habe letztens die TAR Uberlite mit dem neuen Flügelventil bekommen, das wiegt nur mehr, ist sperriger und bringt nach m.E. keinen echten Gebrauchsvorteil.


    Gruß


    out

    Paddy:

    das muss ich halt ausprobieren. Ich würde schon gerne ausschließlich nur einen Rucksack nutzen, da das Ganze ja als "Fluchtoption" dienen soll. Mit Packtasche ist die Reise dann zu Ende, wenn das Fahrrad weg oder defekt ist. Den Rucksack leer mitzunehmen finde ich auch keine gute Option.


    Gruß


    TiD

    Ich bin nicht wirklich weit gefahren, es waren 25km in knapp einer Stunde.

    Vor ein paar Wochen bin ich ja schon mal mit Rucksack gefahren, da war es aber ein anderes Tad und ich hatte danach Schmerzen in der rechten Schulter. Der Rahmen des damaligen Rades hatte ein Rahmenhöhe von 60cm und eine Oberrohrlänge von 58cm, diesmal waren es wieder 60cm Rh aber nur ein 55cm Oberrohrlänge und es ging viel besser.


    Gestern Abend bin ich dann noch mal die gleiche Streckenlänge mit dem alten Hardtail-Mtb gefahren, dabei auch echte Offroad-Abschnitte und es ist zwar auf der Straße etwas langsamer, in der Summe muss man das aber vielleicht anders sehen.


    was ich jetzt als Nächstes mache, ist einen Gepäckträger für das MTB zu bauen und dann weiter experimentieren.


    Gruß


    Tid

    Concideratus

    Habe mich auch einmal hingepackt ||.


    ich mach mal weiter:

    Kleiner Rucksack mit „Zivil-Kleidung“:

    942FCC5C-B5E1-41CE-9435-3C7DB68C8047.jpeg
    Inhalt:

    Daunenjacke mit Kapuzze

    Trekking-ZIP-off-Hose

    Funktions T-Shirt

    Baumwolllhemd

    Unterhose

    1 Paar Socken


    So kann man sich „unauffällig“ unter die Leute mischen. Ferner hat man Wechseloptionen.


    Nächster kleiner Sack:

    5204EA3E-9128-4900-B584-0181D1979B30.jpeg
    Regenschutz:

    Decathlon Regensheet

    Hose, über die ganze Länge seitlich zu öffnen.

    Alles zusammen ca 440g


    im Pinken Beutel Schlafsackklamotten:

    2000AEE8-C28E-446A-A4FD-9D80DD0AF142.jpeg
    1 Thermolangarm 300er

    1 Thermounterhose lang 500er

    1 Unterhose


    auf dem Bild zusätzlich zu sehen:

    1 Mütze

    1 paar dünne Handschuhe


    Gruß


    tid