Beiträge von beastrage

    Hunted : Ich verwende auch den Farbcode. Leider habe ich noch mit Gelb und Orange Probleme. Männergruppen (besonders Jugendlich) lassen mich immer auf Orange oder Rot springen.



    Ich hätte das selbe gemacht wie der Themenersteller.


    Vor kurzem bin ich in der Nacht durch einen Stadtpark gegangen. Das Ziel war der Bahnhof. Den Park kannte ich schon länger. Er beheimatet Tagesübersicht betrunkene Obdachlose und Zigeuner war aber ein Pendlerweg.


    Ich ging durch den Park und sah immer wieder einzelne Personen die ohne die geringste Aufmerksamkeit entlang spazierten. Frauen alleine und mit Blick auf dem Smartphone.


    Obwohl viele Leute den Park kennen macht sich anscheinend keiner Sorgen. Da frage ich mich auch ob mein Radar nicht doch zu scharf eingestellt ist oder die anderen sich keine Gedanken mehr machen.

    Im Bundesland Oberösterreich gibt es Mitte Oktober eine Aktion des Oberösterreichischen Zivilschutz zum Thema Lebensmittelbevorratung. (http://www.zivilschutz-ooe.at/…raten-leicht-gemacht.html)
    Dafür wurde eine Bevorratungstasche produziert, die sich ideal zum Lagern von Lebensmitteln eignet.



    Meiner Meinung nach perfekt um Anfänger das Thema näher zu bringen. Als Bonus zur Tasche bekommt man noch einen 30% Gutschein beim kauf von technischen Hilfsmitteln.

    Mir ist klar das Die Junge Freiheit nicht perfekt ist aber es traut sich keine andere Zeitung abseits des Mainstreams zu berichten.


    Ich suche schon lange vergeblich eine Zeitung zu finden die objektiv ist.


    Es soll keine Werbung fuer das Blatt sein! Ich halte nur die ganzen "wir haben uns alle lieb" Artikel nicht mehr aus.


    Einer der Gruende ist auch das sie den Waffenbesitz unterstuetzen.

    Ich denke das dieses Szenario schneller eintritt als wir denken.


    Die Polizei wird systematisch zerstört. Kein Geld für Personal oder eine richtige Ausbildung.


    Man sollte den Bürgern den Zugang zu Waffen erleichtern damit sie sich selbst wehren koennen.


    In den USA sind die Staaten mit den liberalsten Waffenrechten die sichersten.

    Ich glaube ich hatte ein falsches Verständnis von einem Feldbett.
    Ich werde eure Vorschläge dankend annehmen und eines auswählen.


    Wenn ich es habe melde ich mich nochmal hier.


    Gruß

    Zitat von Crusoe;156209

    Mir gerade dieser "näheren" Beschreibung habe ich so meine Probleme. Warum wohl ?


    Reisen wohin ? Hier gibt es Experten für Wüste etc.
    Reisen mit welchem Transportmittel ? Auch dafür.
    Warum sind z.B. 5kg +/- relevant ?


    Oder suchst du einfach das ultimative Feldbett zum (China-)Schnäppchenpreis ?


    Das Transportmittel mit dem ich reise wird größtenteils das Auto sein. Auf die 5kg könnte ich daher verzichten.
    Man sollte es aber auch bei einem kleinen Marsch mitnehmen könne.(1-2 km)


    Gruß

    Hallo Leute,


    ich habe geplannt ein Feldbett zu kaufen.
    Meine Frage lautet: "Welches Feldbett?"


    Meine Anforderungen an das Bett:
    - Leicht (>5kg)
    - stabil(bis 100kg)
    - nicht zu teuer (~50€)
    - bequem


    Ich werde es öfter brauchen, d.h es soll nicht nach 2x aufbauen kaputt sein.


    Könnte ihr mir ein Feldbett empfehlen?

    Der Begriff Sturmgewehr wurde von mir bewusst so gewählt. Dauerfeuer kann auch durchaus seine Vorteile haben.


    Auch für jeden Halbautomaten braucht man eine Berechtigung zum Führen und die EU bastelt schon ein Gesetzt sie zu verbieten.
    Selbst wenn man sie legal kauft wird die Waffe registriert(Zentrales Waffenregister[wieder ein toller EU Vorschlag]) und bei Ausbruch von Konflikten eingesammelt.(Wie beim Author)


    Illegale Waffen sind natürlich nicht in diesem Register sind.


    occam :


    Wie du im ersten Absatz geschrieben hast sind Kategorie A Waffen nur für einen bestimmten Personenkreis erhältlich. Es fällt also für die Zivilbevölkerung als Option weg.

    @ SFGast:Ich stimme dir zu.



    Vor ein paar Jahren verschwendete ich keinen Gedanken an so ein Thema. Alles andere war wichtiger.(Party,neustes Handy usw)
    Doch wenn man beginnt eine Familie zu gründen, fragt man sich wie man diese schützen kann.


    Es ist schwer die Fassung zu bewahren wenn man denkt wie verwundbar man ist.


    Das Thema Waffen ist eines das mich besonders verwundert.


    Wir in Ö,CH,D haben(hatten) eine Waffenkultur und doch wir man schief angesehen wenn man sich eine Faustfeuerwaffe zulegt.
    Undenkbar wäre es bei uns das jeder ein Sturmgewehr zu Hause hat.(in CH kein Problem)


    In der heutigen Zeit rät die Polizei bei einem Überfall zu kooperieren und sich ja nicht zu wehren.
    Ich glaube das so eine Gesellschaft keine Zukunft hat.