Beiträge von witchcraft

    Hi [USER="6073"]witchcraft[/USER] ,


    danke für den Tipp. Ist zwar vom Innenleben nicht 100% das was ich suche, aber von den Abmessungen her seeehr interessant. Da muss man halt flexibel bleiben... :-)
    Hast du da eine Bezugsquelle (die nichts mit großen Flüssen zu tun hat)?


    Nein ich habe bei den großen verzweigten Flüssen gekauft..war einfach und bester Preis.


    Hier aber die deutschen Händler :


    OutTac Gear GmbH*
    Industriestrasse 10
    16547 Birkenwerder
    Germany
    Tel: +49 3303 217 4848
    http://www.hazard4.eu</strong></a><strong></strong>


    Recon Company*
    by Ranger Outdoor GmbH

    Zuckerfabrik 2
    38259 Salzgitter Bad
    Germany
    Tel: +49 5341-8334488
    http://www.recon-company.com</strong></a><strong></strong>


    Berger Gross und Einzelhandel UG
    Goslarsche Str. 20
    38118 Braunschweig
    Germany
    Tel: 49 170 5594775
    http://www.tacopsgear.de</strong></a><strong></strong>


    Liemke GmbH & Co. KG
    Industriestr. 33
    33689 Bielefeld
    Germany
    Tel: +49 (0) 5205-9987488
    http://www.lk-shop.com</strong></a><strong></strong>


    POLAS Frankfurt GmbH & Co. KG
    63067 Offenbach am Main
    Germany
    Tel: +49 69 82379008
    http://www.polasonline.de</strong></a><strong></strong>

    Also ich bin mit dem Hazard 4 Rucksack Evac Plan B Sling


    mehr als glücklich und das seit über 2 Jahren. Nicht gerade billig aber es lohnt sich.

    • Reißverschluss-Hauptfach mit weichem Material, herausnehmbare Innenteiler und zwei Netztaschen
    • Gepolsterte Schulterriemen mit Air-Mesh, abschließbare Schnellverschluss und 1 "Stabilisierungsriemen
    • 3D-Thermoform ergonomische Rückenplatte mit Luftzirkulation Pad Array aufgefüllt
    • 2 separate Reißverschluss-Außenfächer. 2 Seitentaschen. 2 Haltegriffe. Kompressionsriemen
    • Material: DuPont Cordura 1000D. Maße:. 22 "x7" x7.5 "(55.9x17.8x19.1cm) Gewicht: 1050g

    In Ermangelung an Alternativen, Reis und Getreide selbst anbauen ist keine Option, behalte ich ihn und nehme es in Kauf.
    Ich stocke langsam auf und habe so auch mehrere Chargen von verschiedenen Herstellern. Kann gut gehen, muss aber nicht. Belastet oder verhungert, was ist euch lieber? :-)


    Das ist unter Umständen ein sehr wesentlicher Hinweis. Man sollte ggf. darüber nachdenken, bei allen Einlagerungen darauf zu achten, verschiedene Hersteller oder Chargen zu bevorraten.
    Natürlich erhöht sich auch damit das Risiko ,dass überhaupt was nicht in Ordnung sein könnte, aber bei Stoffen die (nur) langfristig schaden wäre man weniger belastet als bei immer NUR dem gleichen Produkt.

    Nein ich würde ihn nicht wegwerfen. Als Notvorrat bleibt er zunächst im Lager. Allerdings würde ich ihn nicht wie andere eingelagerte Dinge noch ohne Notzeiten benutzen.
    Sonst essen wir die Sachen auf, bevor sie ans Ablaufdatum kommen und ersetzen sie dann durch neue.
    Im Falle einer solchen Mitteilung würde ich das betroffene Produkt einfach nur ersetzen, wenn es an die MHD Grenze kommt (also vernichten).
    Nun muss ich sagen ich habe so hochwertige Dinge selten eingelagert. Es muss ja nicht Basmati sein :-) .

    Bei Werbung kommt es immer darauf an für mich, ob sie meine wirklichen Interessen "bedient". dann bin ich durchaus an Werbung (Produktinformation, Preise, Neuheiten) interessiert.
    Das wäre als "fachliche" Werbung, die zu einem meiner Hobbies passt.
    Irgendwelche nicht zielgruppenorientierte Werbung finde ich lästig und versuche sie zu vermeiden oder zu ignorieren.

    Ich vergebe dir, denn dieser Beitrag wie auch der ganze thread erscheint mir überflüssig.


    Tsrohinas


    Immer wenn ein Mensch seine Gedanken äußert, ist es wichtig und niemals überflüssig.
    Wenn er dann noch seine Gefühle oder Empfindungen mit jemandem teilt, ist es fast kostbar.
    Das ist dann nämlich ein Zeichen für eine offene Kommunikation in einer Firma, Gruppe, Familie.
    Jeder Gedanke und Beitrag ist auf seine Art wertvoll.
    Es geht nicht immer nur um den "Nutzen" sondern manchmal auch nur um das Nachdenken an sich;
    das zuhören, das verstehen wollen.
    Mich haben nicht "nützliche" Beiträge oft weiter gebracht als "nützliche".
    hat aber ein paar Jahre gedauert, bis ich das verstanden hatte.

    Seit mir nicht böse, aber irgendwie verliere ich bei dem Faden und dem hin- und her nun langsam den Überblick worum es eigentlich geht.:confused:


    Jeder kann doch in dem Tempo und mit der Intensität preppen und vorbeugen, wie es seine Zeit, sein soziales Umfeld und sein Geldbeutel möglich macht.
    Und dann sind da natürlich Lebensereignisse und Entscheidungen schon getroffen worden oder eben passiert, die Möglichkeiten deutlich einschränken oder zumindest Dinge erheblich erschweren.
    Auch das Ausmaß der Katastrophe(des Ernstfalles) auf das ich mich vorbereite setzt dem Grenzen der Rationalität.

    Doch klar , jeder auf seine Art.....das macht uns sympathisch und speziell zugleich. Das Forum lebt vom "Fori" und der ist nunmal deutlich anders als
    der "Normalo" :ehm::ehm::ehm:

    Hallo Wanderer,


    klingt ein wenig traurig, wie ein Rückblick, ein Rückblick der Dich nicht gerade zufrieden oder gar glücklich erscheinen lässt.
    Man hat sicher im Leben diese Phasen, wo einem soche oder ähnlich Gedanken kommen.
    Sicherlich nicht nur aufs Preppen oder auf Krisensituatioen bezogen.
    Die große Frage die sich dann stellt ist weniger, was habe ich falsch gemacht, oder was würde ich im nächsten Leben anders machen, oder wenn es einen Reset Knopf gäbe.
    Ich würde mich auf die Frage beschränken, was kann ich noch aus der Situation machen; was geht noch in den nächsten Jahren, was ist realistisch veränderbar.

    Da lässt sich Deutschland irgendwie wieder vor den Karren spannen.
    Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Russland wenn es nach Jahren nun einen Doppelagenten killen möchte, gerade eine der wenigen Stoffe einsetzt ,die nur dort zu bekommen sind.
    Wie eine Visitenkarte da lassen oder wie sonst immer den Ausweis/Pass verlieren.
    Irgendwie ist die Geschichte insgesamt nicht wasserdicht.

    Scheint mir OK zu sein. da man alle diese Texte auch bei "archive.org" bekommen kann, ein Non-Profit Institut in Californien; USA.


    https://archive.org/details/UrbanSurvival


    Hier deren Statement zum Copyright:


    Zitat

    What is the Wayback Machine's Copyright Policy? The Internet Archive respects the intellectual property rights and other proprietary rights of others. The Internet Archive may, in appropriate circumstances and at its discretion, remove certain content or disable access to content that appears to infringe the copyright or other intellectual property rights of others. If you believe that your copyright has been violated by material available through the Internet Archive, please provide the Internet Archive Copyright Agent with the following information:


    • Identification of the copyrighted work that you claim has been infringed;
    • An exact description of where the material about which you complain is located within the Internet Archive collections;
    • Your address, telephone number, and email address;
    • A statement by you that you have a good-faith belief that the disputed use is not authorized by the copyright owner, its agent, or the law;
    • A statement by you, made under penalty of perjury, that the above information in your notice is accurate and that you are the owner of the copyright interest involved or are authorized to act on behalf of that owner;
    • Your electronic or physical signature.



      Die Dinge im Internet Archive sind vom Urheber in der Regel selbst direkt oder indirekt geladen worden.
      Also in USA ist das alles legal ;-).....wenn ich sehe für was es da alles Anweisungen gibt...da würde ich einige lieber nicht anklicken ..lacht...

    Zitat von Asdrubal;318346

    Die Tücher wären auch eine gute Möglichkeit. Zur Handdesinfektion ist ein Gel besser als ein Spray, weil es lückenloser auf die Haut einwirkt, wenn man damit die Hände "wäscht". Habe ich aber nur gelesen und lasse mich gerne von Fachleuten eines Besseren belehren.


    Die Sagrotan Tücher sind notfalls auch toller Zunder, haben also Zusatznutzen.


    https://www.derwesten.de/panor…rzulande-id213230409.html



    Hier mal ein interessanter Artikel...selbst die Polizeigewerkschaften warnen vor dem Anstieg und beklagen ausdrücklich das es KEINE entsprechende Statistik gibt.
    Vermutlich auch nicht geben soll.
    Es gibt bei Sexualdelikten, Raub und Totschlag, wie auch gefährliche Körperverletzung keine Statistik, die nach Tatwaffen geordnet ist.
    Zumindest nicht für die Öffentlichkeit zugänglich,. Damit auch hier nicht belegbar.



    Womit ich die Diskussion auch beende.