Beiträge von Peterlustig

    Schlack hat schon Recht, es geht wenig darum was der Bürger über kat-schutz und dazu gehörige Organisationen weiß, als mehr darum wie ein Ehrenamt in diesen Verbänden angesehen ist, bzw wie man dieses wieder attraktiver machen kann.


    Dennoch oder gerade deshalb wichtig!

    Unsere Organisationen aus dem Bereich, von freiwilliger Feuerwehr, über DLRG, rotes Kreuz, etc haben alle Nachwuchsprobleme daher ist es wichtig zu erörtern, zb durch solche Befragungen, warum weniger Menschen sich in diesem Bereich engagieren.

    Eine gute Wahl. Der große Bruder (Baron) ist vor 3 Monaten auch hier eingezogen... die Begeisterung ist ungebrochen und die die 3te 11kg Gasflasche ist mittlerweile auch vergrillt :)

    Seit dem Umstieg auf Gas hat vor allem das Spontangrillen immens zugenommen ^^

    11 kg pro Monat? Das ist aber viel.

    Ich grille im Sommer jeden Tag egal ob Regen oder Sonnenschein.

    Und komme mit einer 11kg Flasche 2 Monate hin

    . Die Zwischenlagerung von Fäkalien ist natürlich heikeler. Wahrscheinlich würde ich da schon nach zwei Wochen ohne Aussicht auf bald wieder funktionierende Müllabfuhr die Beutel vergraben. In dem Fall wäre mir das Plastik im Erdboden auch eher egal.

    warum würdest du, wenn du die Möglichkeit hast Fäkalien zu vergraben diese im Plastikbeutel vergraben?

    Ich mein letztlich ist es doch kein großes Problem salopp gesagt in nen Eimer zu scheißen und diesen in ein Erdloch zu entleeren. Brantkalk drüber streuen, oder mit etwas Erde bedecken und fertig. Kein Plastik im Erdreich.


    Wenn man die Möglichkeit hat zu vergraben oder sogar eine latrine anzulegen muss es doch echt nicht sein mit Plastikbeuteln.


    Anders sieht es aus wenn man zb im Wohnbunker mir diversen anderen lebt. Da ist es dann schon schwieriger.

    Dafür weiss ich so auch keine Lösung als von vorn herein solche Wohnmöglichkeiten auszuschließen.

    Ich glaube die Frage war eher wo kann man sich dein Programm runter laden oder kannst du das Verschicken oder so. Hast ja angeboten dass du es uns zur Verfügung stellen würdest.


    Ich finde das auch echt spannend und hätte durchaus Interesse :)

    Ich bin auch noch nicht angesprochen worden. Meine Einkaufsphilosophie ist aber auch eine andere. Ich kaufe halt jedes Mal beim Einkaufen nen bissel mehr ein. Bzw kaufe von den Artikeln die Grade im Angebot sind entsprechend eine Stiege oder mehr.

    Da schaut dann keiner doof weil's ja Grad im Angebot ist.

    Außerdem halte ich es für sinnvoller einen Vorrat step by step aufzubauen, dauert zwar etwas länger, aber dafür hat man fortlaufende MHD was beim rollieren hilft. Wenn du einen halb Jahres Vorrat auf einen Schlag kaufst läuft auch alles auf einem datum ab.


    Ansonsten würde ich gar nicht auf solche Fragen eingehen. Bei bekannten bin ich zwar offen mit dem Thema prepping auch mit dem Vorhaben weitere Gleichgesinnte zu finden bzw heran zu ziehen, aber bei fremden halte ich mich einfach geschlossen. Und wenn mich ne Verkäuferin ansprechen sollte warum ich so viel einkaufen will würde ich uU einfach den Wagen an der Kasse stehen lassen und sagen daß ich meine anscheinend unerwünschten Großeinkäufe zukünftig beim anderen Discounter tätige ;)

    Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Boxen mit Lampen und Kerzen überall ist irgendwie weltfremd für mich.


    Ich habe auch ne Lampe im Nachtkasten damit ich die Griffbereit habe. Und im haus in diversen Schubladen und schränken auch. Aber halt alles noch "zivil" ohne Markierung und so.


    Sowohl meine Tochter (2,5 j) als auch meine Frau wissen wo die liegen und finden die auch im dunklen. Dafür braucht es keine Boxen. Erst Recht nicht mit Kerzen und co.

    Also bezüglich Licht kann ich nur Notfallleuchten empfehlen wie diese: https://rover.ebay.com/rover/0…Fulk%2Fitm%2F311459553500


    Sind dauerhaft an markanten Punkten wie Treppen Fluren Fluchtwegen, Sicherungskasten etc eingesteckt und fangen bei Stromausfall sofort an zu leuchten. Speziell mit kleinen Kindern super.


    Die Leuchtdauer reicht in jedem Fall so lange das man weitere Massnahmen angehen kann. So eine Box auf jedem Stockwerk wäre mir persönlich zu viel.

    Danke Nudnik für die Erläuterung. Absolute Zustimmung! Allerdings eine Einschränkung. Bei mir befinden sich sowohl die Therme als auch sämtliche Leitungen etc. Im Keller. Da kann ich den Geruch erst bemerken wenn ich runter gehe. Und bevor ich die Kellertreppe angehe ist der erste Griff zum Lichtschalter. In so einem Fall ist ein Gaswarner dann doch uU sinnvoll.:)

    Andere Heizungsform ist nur relevant im Eigentum.


    Alternativen gibt es einige aber die sind alle mit größeren Investitionen und größerer Baugröße verbunden.


    Gaswarner sind schon Mal eine gute Sache, allerdings bringen sie in der Wohnung ggf nur wenig. Sinnvoll wären Gaswarner in allen Räumen wo Gas verwendet wird und wo die Leitung durch geht. Diese müssten dann aber auch vernetzt sein und mit Signal in anderen Räumen.

    Bei mir läuft die Leitung durch 2 Kellerräume in den Heizungskeller. Stand alone Warner dort würden mir nichts bringen da ich die im Schlafzimmer nicht höre.


    Regelmäßige Wartung sollte Standard sein. Bei mir führt das die Firma durch die auch die Installation gemacht hat. Traditionsunternehmen auf dem Dorf. Das ist seriös.

    In letzter Zeit viele Kleinigkeiten geschafft.

    Gemüsegarten optimiert bzw ausprobiert was gut läuft (Kartoffeln werden super dieses Jahr, die ersten gestern ausgegraben und direkt als wedges verarbeitet)


    Druckschalter an die Pumpe gebaut sodass ich jetzt die automatische Bewässerung in Angriff nehmen kann.


    Neuen Kompost Haufen angelegt


    Das alte kayak ausgegraben und jetzt zwei Mal pro Woche abends 10km Vollgas auf dem Kanal


    Und ganz ganz weit oben, in ein Gehöft in Schweden eingekauft, als ferienhaus und SO.

    Absolut genial, direkt am Wasser, viel Platz viel Wald.

    Da ich den ganzen Tag im Auto unterwegs bin und Grade jetzt im Sommer auch Mal Temperaturen im abgestellten Auto von 50 Grad und mehr sein können will ich keine PET Flasche nutzen.

    Ich weiss nicht ob es so ist aber wenn die mehrmals richtig durch geheizt waren schmeckt man das Plastik. Zumindest gefühlt ;)

    Wir gehen generell Montag und Freitag morgen einkaufen um uns mit frischen Lebensmitteln für die Woche bzw das Wochenende einzudecken.


    Dabei nehmen wir dann auch die Lagerartikel mit, die wir zusätzlich verbraucht haben (rollierender Vorrat).


    Zusätzlich unter der Woche im vorbei fahren noch das ein oder andere an Gemüse und fleisch beim regionalen Erzeuger am Hof, entsprechend dann weniger frisches so das Mal nen Freitag oder Montag beim Supermarkt ausfällt

    IMG_20190620_151117_0.jpghi zusammen,

    Ich habe Mal welche von den Flaschen die DrRalle verlinkt hat bestellt.

    Kamen schnell an, eine allerdings durch den Transport extrem eingedrückt.

    Kurz dem Lieferanten n Bild geschickt und schon bekomme ich eine neue.


    Da ich die verbeulte nicht zurück schicken musste hab ich sie etwa zur Hälfte mit Wasser gefüllt, verschlossen und in nem Wasserbad erhitzt.

    Leicht noch gedrückt und plopp waren beide Beulen raus.

    IMG_20190623_173929_5.jpg

    die neue kommt dann hoffentlich trotzdem an, so dass ich dann 3 für den Preis von 2 bekommen habe :)


    Im Gebrauch sind die super. Hab sie anfangs einmal mit Essigessenz durch gespült. Weiss nicht ob nötig aber so "fühlte" es sich hygienischer an.

    Die grosse Öffnung ist Klasse zum sauber machen, der Verschluss mit dem groben Gewinde ist perfekt dicht und trotzdem leicht zu öffnen.


    Absolute Empfehlung. 8,65€ inkl. Versand beim schnellen Ali

    Auf meine persönliche Situation bezogen sind 2 Wochen schaffbar. Egal ob Sommer oder Winter. Kühlen, heizen, kochen ist ohne Netzstrom mit minimaler Einschränkung möglich, Dank Gaskühlschrank und Gaskocher mit zzt 8x11 kg Gasvorrat. Heizen geht mit Kachelofen und Kaminofen auf 2 Etagen und für Badewasser habe ich im Notfall einen alten Badofen der mit etwas Aufwand in Betrieb genommen werden kann.


    Spannend finde ich hier einige Äußerungen das nach kurzer Zeit schon Gewalt und Chaos sein werden.

    Wenn ich mir die Berichte aus Südamerika anschaue (Länder mit deutlich höherer Kriminalität und deutlich weniger Infrastruktur) dann hatten die da jetzt auch nicht das totale Chaos. Warum sollte es dann hier so schnell ausbrechen?

    Respekt Nudnik saubere Arbeit und ein toller Erfahrungsbericht!

    Ziehe ich den Hut vor.

    Bin Mal gespannt ob die Säge im Einsatz dann auch was taugt.


    Jetzt ist es dann wieder doof das du keinen Wald hast, sonst könnte man Mal schauen wie viele Betriebsstunden damit zu schaffen sind.


    So oder so beide Daumen Hoch!