Beiträge von KidCrazy

    Habe jedenfalls die Bewertung gelöscht. Sollte eigentlich aus Prinzip dagegen angehen, dafür ist mit aber meine Zeit zu schade.

    Du kannst ja jetzt das Anwaltschreiben aufheben und ein paar Quittungen von deinen nächsten Einkäufen dort (du BIST ja Kunde) und dann eine negative Bewertung dafür abgeben, weil der Laden sich erdreistet negative Bewertungen löschen zu lassen, gleichzeitig aber positive stehen lässt... Ich schätze mal, da kann niemand etwas gegenteiliges behaupten.

    Der Deckel ist nicht besonders massiv, aber wenn man alles vor dem Aufstecken abreibt rastet er ein.
    Mit Rückständen ist es quasi unmöglich ihn wieder aufzustecken.

    Klingt so, als könnte da dasselbe passieren, wie bei unserem Modell.
    Gib Bescheid, wenn das Teil das Zeitliche segnet... oder auch falls es länger als ein Jahr hält :)

    Letzte Woche angekommen: Oral-B Advance Power DB4010

    ...

    Wir hatten da mal ein Vorgängermodell im Betrieb.

    Der Batteriedeckel wurde da nur aufgesteckt und ist daher bei jedem Wechsel einem gewissen Verformungsprozess ausgesetzt.

    Nach ca. 10 Monaten ist der Batteriedeckel dann gebrochen (ein Riss quer durch).


    Ist das bei deinem Modell auch so?

    Also ich mache in eine Wärmflasche ca. 1 Liter Wasser rein.
    Wenn ich die jeden Tag brauche (was ich nicht tue), kommt das auf ca. 16€/Jahr.

    Ist also rein finanziell gesehen eine Kleinigkeit. Da kann ich an anderer Stelle mehr sparen.


    Im Blackout-Fall:

    Um ein Körnerkissen mit einer Pfanne zu erhitzen, benötige ich eine entsprechende Heizmöglichkeit, z.B. einen Gaskocher, denn Mikrowelle wird wohl eher nicht funktionieren. Da das Körnerkissen aber relativ wenig Masse im Vergleich zur Pfanne hat, werde ich wohl deutlich mehr Energie für das Erhitzen der Pfanne verwenden müssen, als hinterher im Körnerkissen landet.


    Wasser kann dagegen sehr viel mehr Energie speichern und gibt diese dann auch deutlich länger wieder ab.
    Ohne jetzt genaue Experimente durchzuführen stelle ich daher die These auf, dass die Wärmflasche im Blackout-Fall die effizientere Variante ist.


    Der Hinweis, dass die Wärmflasche die Wärme lange hält, mag sein. Meiner Erinnerung nach, kühlt sie aber eher aus und man hat das kalte Ding dann nachts im Bett liegen.

    Ich nehme öfter mal die Wärmflasche mit ins Bett. Wenn ich dann morgens nach 6-7h aufstehe, ist die normalerweise noch deutlich wärmer als Körpertemperatur.

    Naja. Nicht alle Preissteigerungen können immer auf handfeste Gründe zurückgeführt werden.
    Kann auch einfach sein, dass der Verkäufer die Gelegenheit als günstig empfand eine entsprechende Steigerung durchsetzen zu können.


    EDIT: Soll nicht heißen, dass die Stromrechnung nicht *auch* ihren Beitrag dazu hatte :winking_face:

    Vorsicht, Vorsicht, Vorsicht ! Bei Medikamenten würde ich bei einer SO LANGEN Überschreitung des MHD auf gar keinen Fall mehr "testen". Als Laie weißt Du ja nicht, welche chemischen (Zersetzungs-)Prozesse innen passieren, die sich in höchst gefährliche (tödliche ?) Teile verwandeln. Meine Leber wäre mir zu kostbar, um sie einem unbekannten chemischen Experiment auszusetzen.

    Es ist schon klar, dass Dein Ibuprofen im Zeitpunkt 09/2011 noch tadellos gewesen wäre. Aber über 10 Jahre.....

    Vielleicht gibt es Pharmazeuten hier im Forum, die uns sagen können, bei welcher Arznei-Gruppe man bis zu welcher Zeit das MHD überschreiten darf ?

    Ich meine mich mal einen Artikel über das Thema gelesen zu haben.
    Insbesondere Acetylsalicylsäure (Aspirin) und Ibuprofen waren da meines Wissens total unkritisch und weit über das Ablaufdatum nutzbar.
    Müsste mal schauen, ob ich den Artikel noch finde.


    EDIT: Gilt natürlich nur für trocken und in Tablettenform. Bei Fiebersäften sollte man das sein lassen.


    EDIT no. 2:

    Aus dieser neuen Analyse geht hervor, dass 12 von 14 Wirkstoffen mit einem Gehalt von mehr als 90% des deklarierten Wertes vorhanden waren. Diese 12 Verbindungen hatten somit ihre volle Wirksamkeit über 336 Monate oder länger aufrecht erhalten; 8 davon sogar über mindestens 480 Monate. Diese 12 Wirkstoffe waren: Acetaminophen, Acetylsalicylsäure, Amphetamin, Butalbital, Chlorphenamin, Codein, Coffein, Hydrocodon, Meprobamat, Pentobarbital, Phenacetin, Phenobarbital und Secobarbital.

    Das ist der, den ich gelesen hatte.

    Ibuprofen war allerdings nicht in der Liste.

    Noch einen Schritt weiter geht der Pharmaprofessor Gerd Glaeske von der Universität Bremen. «Heute werden Medikamente dank ausgebuffter Technologie so sauber hergestellt und verpackt, dass sie deutlich länger stabil bleiben als früher.» Abgelaufene Medikamente seien heute weitgehend gefahrlos. «Erst wenn Tabletten zu bröseln beginnen und der Tablettenrand nicht mehr scharf ist, wenn bei Dragées die Oberfläche gerissen ist und bei Flüssigkeiten sich vielleicht etwas absetzt, sollte man zurückhaltend sein.»

    Und das hier ist die Meinung von einem, der sich recht weit aus dem Fenster lehnt :grinning_face_with_smiling_eyes:   :person_shrugging:

    Hällische Bio-Leberwurst aus der Dose

    Marke "Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall"

    MHD: 3/2017


    Ist hier liegen geblieben, weil sich meine Lieben irgendwann daran satt gegessen haben :)


    Befund: Keine Beulen in der Dose, riecht gut, schmeckt gut und ich habe keinerlei Beschwerden, obwohl ich schon die halbe Dose weggeputzt habe :)

    Ja, das wär schlecht :grinning_squinting_face:

    Ich hab auch schon angefangen.


    Für meine Frau gibts aber keine Klunker. Auf Schmuck stehen wir beide nicht.
    Stattdessen gibts einen Gärautomaten von Brod & Taylor. Momentan flucht sie regelmäßig, weil ihre Sauerteigbrote nicht immer was werden.
    Ich hoffe dem Thema damit beikommen zu können... Und prepperrelevant ist es dazu auch noch :winking_face:


    Meine Tochter bekommt ihr erstes Smartphone =O :confounded_face:

    Dazu schau ich mich gerade nach einem passenden Angebot für ein Fairphone 3(+) um.
    Bin aber noch unschlüssig, ob ich ein gut erhaltenes gebrauchtes oder ein neues kaufe.

    Wobei von diesen Paper-Wallets inzwischen abgeraten wird, weil:

    • es deutlich einfacher ist die Seed Phrase für ein deterministisches Wallet sicher zu Papier zu bringen, als den kryptischen private Key vom Paper-Wallet.
      • Beim ausdrucken werden u.U. Daten im Druckerspeicher abgelegt, die auch lange danach noch abrufbar sind.
      • Ein einzelnes falsches Zeichen des private Keys reicht, damit der Zugriff auf das Wallet nicht mehr möglich ist. Kann z.B. durch Dreck, Abwetzen oder Verblassen der Farbe passieren. Kugelschreibertinte hällt üblicherweise länger und da die Seed Phrase aus tatsächlichen Wörtern besteht, kann man sie meist auch noch lesen, wenn Teile davon unleserlich geworden sind.
    • das Handling bei zukünftigen Transaktionen leichter ist. Den private Key eines Paper-Wallet muss man erst manuell in eine Wallet-Software importieren und falls man nicht alles auf einmal ausgibt/verkauft, dann muss sollte für den Rest ein neues Paper-Wallet angelegt werden (aus Sicherheits- und Datenschutzgründen). Nutzt man eine Seed Phrase auf einem deterministischen Wallet, dann landet der Rest einfach auf einer anderen Adresse desselben Wallets. Die Seed Phrase bleibt die gleiche.
    • man die Seed Phrase ggfls. auch mit einem kompatiblen Hardware-Wallet verwenden kann. Dann landet sie nie auf einem Rechner der irgendwann mal online ist, was die Gefahr deutlich vermindert, dass Malware einem die Coins vom Rechner klaut.