Beiträge von Schlack

    Ach, ich denke dann es letzten Ende nicht funzt hat viele Gründe:


    - Desinteresse von ganz oben bis ganz unten (egal ob politisch oder gesellschaftlich)

    - Vereinsmeierei (zwischenparteilich, innerparteilich, innerverbändlich, zwischenverbändlich, zwischenmenschlich)

    - hoheitliche Diversität.

    - fehlende Finanzen

    - fehlende (folgenreiche) Ausfälle bei Katastrophen - bis jetzt hat doch immer alles geklappt...

    Um das aufzubrechen müsste das gesamte Katastrophenschutzkonzept von Grund auf "renoviert" werden. Und das halte ich für nicht durchführbar. Nur eine neue oberste Führung wird´s mit ziemlicher Sicherheit nicht richten. Tejagua hat das schön formuliert.


    Gibt schon so seine Gründe, warum ich "Prepper" bin...

    Die Sinnhaftigkeit der verschiedenen Währungen erschließt sich mir nicht ganz. Würde ich versuchen hier beim Bauern mit Pfund oder Schweizer Franken zu bezahlen, ich würde erwarten vom Hof komplementiert zu werden. Ohne Waren.


    Selbige Erwartung habe ich für die Supermärkte und Läden.


    Also, warum verschiedene Währungen? Für den Fall, dass die Euros nix mehr taugen - ist es da nicht besser ein paar Gramm / Unzen Silber und Gold zu besitzen?

    Ein bisschen Bargeld sollte man schon zu hause haben. Wie viel genau, kommt drauf an. Aber es sollte imho schon mindestens ausreichen, um einen Monat lang Lebens- und Verbrauchsmittel, Treibstoff und sonstige notwendige Anschaffungen zu bewältigen.

    Stimme absolut zu. Nur ist das leider nicht für alle machbar. Dies sei zu bedenken.


    Ich würde sagen: drei gleisig fahren.


    1. ausreichend Bargeld zu Hause

    2. mehr als ein Konto mit Inhalt bzw ausreichend Kreditrahmen

    3. Lebensmittel, Treibstoffe, Verbrauchsmittel usw für min. einen Monat zu Haus haben.



    Und Freunde haben, die einem ohne großes Herumgetue weiterhelfen

    Was ist mit Messern, bist du so gut das du, sagen wir mal zwei oder drei mit Messern abwehren kannst.

    Wer das von sich behauptet, ist ein Lügner!


    Warum entscheidet man sich dazu, im Sicherheitsdienst zu arbeiten? Für mich ist das, weil ich doch an meinem Leben hänge, komplett unverständlich.


    Nochmal: Ich möchte Dich nicht kritisieren, aber ich hätte viel zu viel Angst, mich täglich mit potentiellen Messerern anzulegen, um das für Geld zu tun.

    Bin jetzt seit 16 Jahren in der Sicherheit - in wechselnden Betätigungsfeldern. Mit Waffe und ohne, mit Publikumsverkehr und ohne. Warum man das macht? Von irgendwas muss man leben. Ideale verliert man sehr sehr schnell, so man sie denn überhaupt hat. Den Anspruch dürfen sich die uniformierten Hoheitlichen erhalten. Als Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist das Blödsinn.


    Ansonsten:

    Wisse wie Menschen funktionieren, lerne sie zu lesen und wenn du aussiehst wie ein Panzer, dann ist das durchaus von Vorteil. Der erste Eindruck ist wichtig, allerdings sollest du dann auch die entsprechende Feuerkraft (und wenn´s bloß rein körperlich ist) haben und das Mindset sie einzusetzen. D.h. Training, Training, Training.


    Mir gefällt der Gedanke dass in einer Notsituation jemand für mich da ist und sich für mich einsetzt.

    Ja, ein hübscher Gedanke...

    Warum Kachelofen wenn´s auch der Grundofen tut? Hab einen und der taugt mir gut und hat ein anderes Reglement "von oben" als der Kachelofen.


    Wenn du die Heizstelle mitten im Haus hast, Platz und die Statik passt, dann (hab ich machen lassen) lass dir einen Ofen neu hineinmauern. So können deine Ansprüche und Vorstellungen verwirklicht werden. Also äußere Form, Größe, Warmwasser, entsprechende KW-Heizleistung, Brennstoff, Warmluftleitungen usw.

    Ganz billig ist der Tanz allerdings nicht.

    Concideratus Ich stimme dir nicht ganz zu. Du hast recht, wenn du schreibst, Isolation ist es noch nicht.

    Dennoch:

    Soziale Isolation ist meiner Meinung bereits der fehlende zwischenmenschliche Kontakt. E-mail, Telefonie, Videotelefonie usw ersetzen nicht die Umarmung eines Familienmitgliedes, das Spüren eines anderen Menschen oder das Erleben in einer Gruppe...


    UrbanTrapper

    Zitat: Die forschenden Pharmafirmen entwickeln keine Impfstoffe, um daraus Kapital zu schlagen. Zitat Ende.

    Glaubst du das wirklich? Warum preppst du dann? Weil alle nur dein bestes wollen?


    Bis dato hat es noch niemanden interessiert, ob es um Menschen geht oder nicht, sondern nur, weil sich Kohle scheffeln lässt.

    Weltweit verreckt immer noch alle 10 Sekunden ein Kind an Hunger - Folgen? Keine Glaube in der Zeit war die Rede von 24000 Hungertoten AM TAG

    Ebola in Afrika? Wen hat´s denn wirklich gekümmert? Erst als die ersten Schweißtropfen in Europa fielen, wurde mit Schwung reagiert.

    Wieviele sterben an antibiotikarestistenten Keimen? https://www.tagesschau.de/inla…-keime-resistent-101.html 33.000 pro Jahr (in der EU)
    2019 hatten lt. https://www.uni-hamburg.de/new…/2019/pm107/pm-107-19.pdf 27 größere bewaffnete Konflikte auf dieser Welt. Was machen wir (Land/Welt) dagegen? Wir verkaufen Granaten.


    Hier passt die Verhältnismäßigkeit nicht und ich stelle sowohl die Glaubwürdigkeit der Pharmaindustrie, des Großkapitals als auch die unserer Regierung in Frage! Ich behaupte, hier geht es wie so oft um Machtbefugnisse und Steigerung von Kapital.


    Nur weil ich paranoid bin heißt das nicht, dass ich nicht verfolgt werde.


    Ich geh jetzt wieder Holz hacken. Das hilft Aggressionen abbauen und sorgt vor...

    Hab mir die letzten zwei Tage "GIER" von Mark Elsberg gegönnt.


    Spannender Thriller von 2019 zum Thema Wirtschaft, Börse, Korruption. Sehr geile Denkansätze und interessante Ausgangslage aka Stuttgart zur Sommersonnenwende 2020


    Zur persönlichen Belustigung hab ich grade "ICH BITTE UM MILDE" von Klaus Schamberger in der Kur. Wer mit fränkischer Mundart was anfangen kann, söllerd schau, dös er sich des Bändla fei hamhold.

    ...deren Notwendigkeit er erkannt hat...

    Schöner Beisatz.


    Geht in die Sonne und genießt das Wetter!

    Krisenvorsorge heißt auch Motivationsgrundlagenbildung und Psychenfestigung. Weder mag ich mich den ganzen Tag über die Unfähigkeitt anderer aufregen noch konstant von Doomern herunterziehen lassen. Eine "Bad Mood" ist absolut unproduktiv.


    Wenn eine Krise länger andauert hilft es nicht, sich dauerhaft einzugraben, ständig in Angst zu leben und drauf zu warten, wann der Himmel einstürzt. Ich bin der Meinung, dass "kleine Zufriedenheits / Glücks-Inseln" für´s Durchhalten und weitermachen ganz wichtig sind.

    Quads machen Spaß und könnt ich mir ein anständiges ATV leisten, würd ich´s genießen.


    Nachteile:

    1. Neukauf: Scheißteuer. Ein neues Polaris (952ccm) liegt bei ~ 15.000

    2. Lärm: Hier bei uns brauchste die "Offroadfahrer" nicht sehen. Du kannst sie anhand des Geräuschpegels recht genau orten. Allerdings sind die Quads, die hier rumfahren auch bewusst auf "cool" und damit bunt und laut gezüchtet.

    2. Fahrfertigkeiten: dringend benötigt. Kaufen, draufsetzen mit Vollgas und ohne Schutzausrüstung ins Gelände ist nicht. Das heißt (wie immer) üben üben üben. Ansonsten ist´sowohl mit Fahrer als auch Fahrzeug flott vorbei.

    3. Solofahrzeug: Du kannst zwar wen mitnehmen, aber a) nicht auf dauer und b) hast du ja Gepäck dabei, evtl nen Rucksack aufm Buckel...

    4. Legalität: Dieses Drum verleitet geradezu dazu, durch Gebiete zu brettern, wo außer Fuchs und Hase niemand was verloren hat.


    Vorteile:

    1. Geschwindigkeit: Grade offroad - also auch abseits von unseren Waldautobahnen, die nicht mal ein 4*4 benötigen - ein Gewinner.

    2. Werkzeug: Ist a) transportierbar, b) sitzt du drauf, c) Hänger geht immer. Als landwirtschaftliches Nutzgerät macht ein ATV imho Sinn.

    3. Spaß am Gerät: Ist auf jeden Fall gegeben wenn, man weiß was man tut.

    4. Verdecktes Bewegen / Einsickern: Ist trotz der Lautstärke möglich, sonst wären die Teile nicht da im Einsatz, wo sie im Einsatz sind.

    5. Bergungseinsatz: Ob medizinsche Hilfe oder nur die dicke Bache - bergen geht. Wird hier gelebt.


    Mein Fazit für mich:

    Kein Fluchtfahrzeug! Für stationäre Lagen mit einigen Upgrades (Lärm, Transportkapazität, Farbe) durchaus geeignet.