ABC-Waffen

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ABC-Waffendeko.png

zurück zu Treib- & Sprengmittel

ABC WAFFEN BEGRIFFSERKLÄRUNG

ABC-Waffen, Sammelbezeichnung für:

Atomare Waffen

A-Waffen.png

In Raketen transportierte oder von Flugzeugen abgeworfene atomare Sprengkörper (Kern-, Nuklear- oder Atomwaffen),

bei denen die Explosion durch Spaltung von Uran-235- oder Plutoniumkernen, durch Verschmelzung von Tritium- oder Deuteriumkernen zu Helium (Wasserstoffbombe) und in einer dritten Variante durch Zündung von Lithiumdeuterid und Uran 238 durch Uran 235 (Dreiphasenbombe) ausgelöst wird.

Atomare Sprengkörper entfalten ihr Zerstörungspotential durch ungeheure Druckwellen (50 Prozent), Hitze (35 Prozent) und radioaktive Strahlung (15 Prozent).

Die noch in der Entwicklung befindliche Neutronenbombe soll durch Reduktion der Druckwellen und Erhöhung der radioaktiven Zerstörungskraft (80 Prozent) zur Minderung des Sachschadens bei der Zündung beitragen.

Atom Waffen diese unterteilen sich in normale " Spaltbomben " ( A-Bombe ) und in die weiterentwickelten " Fussionsbomben " ( H-Bombe )= Wasserstoff-Bombe.

Das Prinzip einer Spaltbombe sieht in etwa so aus.

Eine unterkritische Masse von Uran 235 od. Plutonium ist in einer neutronenrefektierenden Hülle von Sprengstoff umgeben. Mit der Zündung des Sprengstoffes wird die Neutronenquelle in das Plutonium ( od. Uran ) geschossen, um die Spaltung einzuleiten. Zeitgleich wird das Plutonium zu einer Überkritischen Masse zusammengepreßt, welche sich exposionsartig spaltet.

Das Prinzip einer Fussionsbombe sieht in etwa so aus.

Ein Lithium-Deuterid-Kern, ist von Plutonium od. Uran-235 umgeben,welches wiederum von Uran-238 (ein wenig trägere Stoff) umgeben ist. Bei der Zündung kommt es zuerst zu einer Kernspaltung. Durch die entstehende Hitze verschmelzen Deuterium und Tritium ; die energiereichen freigesetzten Neutronen spalten das Uran 238.

Die H - Bombe wird auch als Spaltungs-Verschmelzungs-Spaltungsbombe genannt.

Es gibt auch sogenannte Neutronenbomben.

Diese sind eigentlich normale Spaltbomben, bei denen die Wirkung aber speziell auf eine sehr hohe Anfangsstrahlung beruhen.

Auswirkungen von A-Waffen

Auswirkung einer 200 kt A-Waffe

Auswirkung einer 200 kt A-Waffe
200 kt Hitzewirkung Luftdruck Überdruck Windgeschwindigkeit
Zone A/1 0 - 1,7 km - Metall verdampft <1,3 km - Völlige Zerstörung <1,3 km - 21000 kp/m2 <1,3 km - 1078 km/h
Zone B/2 1,4 - 2,5 km - Metall schmilzt <1,6 km - Massive Bauwerke zerstört <1,6 km - 14000 kp/m2 <1,6 km - 760 km/h
Zone C/3 2,4 - 5 km - Kunststoffe entzünden/schmelzen <1,7 km - Weitgehende Zerstörung <1,7 km - 10500 kp/m2 <1,7 km - 600 km/h
Zone D/4 3,7 - 6 km - Holz verkohlt <2,2 km - Höhere Gebäude beschädigt <2,2 km - 7000 kp/m2 <2,2 km - 470 km/h
Zone E/5 5 - 7,5 km - Verbrennungen 3.Grades <2,8 km - Fabriksgebäude zerstört <2,8 km - 5000 kp/m2 <2,8 km - 360 km/h
Zone F/6 6,5 - 10,5 km - Verbrennungen 2.Grades <3,5 km - Wohngebäude zerstört <3,5 km - 3500 kp/m2 <3,5 km - 250 km/h
Zone G/7 9 - 15 km - Verbrennungen 1.Grades <4,5 km - Fahrzeuge umgekippt <4,5 km - 2100 kp/ m2 <4,5 km - 180 km/h
Zone 8 Fast keine Auswirkungen <5,5 km - Ziegelbauten beschädigt <5,5 km - 1400 kp/m2 <5,5 km - 110 km/h
Zone 9 Keine Auswirkungen <9,5 km - Holzbauten beschädigt <9,5 km - 700 kp/m2 <9,5 km - 80 km/h

Auswirkung einer 1 Mt A-Waffe

Auswirkung einer 1 Mt A-Waffe
1 Mt Hitzewirkung Luftdruck Überdruck Windgeschwindigkeit
Zone A/1 0 - 3,6 km - Metall verdampft <2,2 km - Völlige Zerstörung <2,2 km - 21000 kp/m2 <2,2 km - 1078 km/h
Zone B/2 3,0 - 5,5 km - Metall schmilzt <2,8 km - Massive Bauwerke zerstört <2,8 km - 14000 kp/m2 <2,8 km - 760 km/h
Zone C/3 5,2 - 11,4 km - Kunststoffe entzünden/schmelzen <3,2 km - Weitgehende Zerstörung <3,2 km - 10500 kp/m2 <3,2 km - 600 km/h
Zone D/4 8,0 - 13,0 km - Holz verkohlt <4,0 km - Höhere Gebäude beschädigt <4,0 km - 7000 kp/m2 <4,0 km - 470 km/h
Zone E/5 12,0 - 16,5 km - Verbrennungen 3.Grades <5,0 km - Fabriksgebäude zerstört <5,0 km - 5000 kp/m2 <5,0 km - 360 km/h
Zone F/6 15,0 - 21,5 km - Verbrennungen 2.Grades <6,5 km - Wohngebäude zerstört <6,5 km - 3500 kp/m2 <6,5 km - 250 km/h
Zone G/7 18,5 - 29,5 km - Verbrennungen 1.Grades <7,7 km - Fahrzeuge umgekippt <7,7 km - 2100 kp/ m2 <7,7 km - 180 km/h
Zone 8 Fast keine Auswirkungen <9,5 km - Ziegelbauten beschädigt <9,5 km - 1400 kp/m2 <9,5 km - 110 km/h
Zone 9 Keine Auswirkungen <16,0 km - Holzbauten beschädigt <16,0 km - 700 kp/m2 <16,0 km - 80 km/h

Verschieden Wirkungen

Die Energieverteilung

Eine Luftdetonation gibt zuerst 85% der energie als hitzestarhlung ab.Ein Großteil davon wird aber sofort in Druck umgewandelt. Darau ergibt sich folgende Verteilung

  • Druck - 50%
  • Hitze - 35%
  • Rückstandsstrahlung - 10%
  • Anfangsstrahlung - 5%

Die Strahlung

Die alte Bezeichnung war RAD bzw rem. Die neue Bezeichnung ist Sievert - Sv. Der Umrechenfaktor ist 100rem sind 1 SV. 1000 mSv sind 1 Sv

Ich verwende daher die neue Bezeichnung.

Strahlendosen die zu einer Strahlenkrankheit führen.

bis 250 mSv
Keine spürbare Wirkung. Im ersten Drittel der Schwangerschaft kommt es zu Mißbildung am Fötus.

250mSv - 1 Sv
bei 5%-10% treten leichte Beschwerden wie Abgeschlagenheit und Übelkeitauf. Embryos in den ersten Schwangerschaftswochen sterben.

1 - 2 Sv
Bei 25% der Betroffenen kommt es zu Übelkeit und Abgeschlagenheit. Die erhohlungszeit beträgt mehrere Wochen.

2 - 5,5 Sv
Bei den Betroffenen stellt sich Übelkeit usw, nach ca. 4-12 Stunden ein. Nach mehrwöchiger Erhohlungsphase verschlechtert sich der Zustand wieder. Rund 50% der Betroffenen sterben.

5,5 - 7,5 Sv
Alle Betroffene zeigen die Symptome einer Strahlenkrankheit innerhalb von 4 Stunden. Ohne medizinische Maßnahmen sterben bis zu 100% der Betroffenen.

10 - 15 Sv
Alle Betroffenen zeigen die Symptome einer Strahlenkrankheit innerhalb von 1 - 2 Stunden. Bei medizinischer Hilfe kann ein Überleben möglich sein.

http://www.yggdrasil-forum.at/wiki/index.php/Atomare_Waffen

Das Voltcraft Dosimeter / Geigerzähler

Voltcraft Dosimeter

Das Voltcraft Dosimeter-Radiometer mißt die


  1. Aquivalent-Dosisleistung von Gammastrahlung
  2. Beta - Strahlungsdichte von Oberflächen
  3. Spezifische Aktivität des Radioisotops Cäsium -137


Der Meßwert wird über eine digitale LCD-Ziffernanzeige angezeigt.

Die Möglichkeit der Schwellenwertprogrammierung erlaubt den Einsatz des Gerätes als Grenzwertmelder für die Dauerüberwachung.

Der Anschluß für ein externes Zählrohr ist eingebaut.

Da die Messung im Milli-Sievert Bereich erfolgt schlägt das gerät schon bei sehr geringen Änderungen an.

http://www.yggdrasil-forum.at/wiki/index.php/Dosimeter

Biologische Kampfmittel (auch B-Waffen)

B-Waffen.png

werden in der Regel von Flugzeugen oder Raketen freigesetzt.

Die wesentlichen Bestandteile dieser Kampfstoffe sind Toxine (z. B. Botulin, Ricin), Viren (z. B. Ebola) oder Bakterien (z. B. Milzbrand, Cholera). Nach der Genfer Konvention (Protokoll vom 17. Juni 1925) ist der militärische Einsatz von biologischen Kampfmitteln verboten.

Dessen ungeachtet wurde in vielen Ländern mit größerem Militärpotential auf diesem Gebiet weitergeforscht und entwickelt.

Im März 1975 trat das B-Waffen-Abkommen in Kraft, das die Entwicklung, Herstellung und Lagerung von biologischen Waffen verbietet und deren Vernichtung regelt. Das Abkommen wird durch den Vertrag über das „Verbot der Umweltkriegsführung" (seit 1978 in Kraft) untermauert.

Einige Krankheiten die als Waffen mißbraucht werden

Krankheit Ansteckung Übertragbarkeit - Mensch zu Mensch Tage bis zum Ausbruch Dauer der Krankheit Sterblichkeitsrate/nicht behandelt Theraphie/Antibiotika Schutzimpfung
Pocken Hoch Hoch 7 - 16 Tage 12 - 24 Tage 5 - 60% Keine Vorhanden
Typhus Mäßig Mäßig 7 - 21 Tage 14 - 60+ Tage 10% Mäßig Wirksam Vorhanden
Milzbrand Mäßig Keine 1 - 5 Tage 3 - 5 Tage 100% Wirksam Vorhanden
Grippe Hoch Hoch 1 - 3 Tage 3 - 10 Tage 1% Keine Vorhanden
Lungenpest Hoch Hoch 2 - 5 Tage 1 - 2 Tage 100% Mäßig Wirksam Vorhanden
Brucllose Hoch Keine 7 - 21 Tage 14 - 60+ Tage 2 - 10% Mäßig Wirksam In Entwiklung
Cholera Gering Hoch 1 - 5 Tage 7 - 30 Tage 5 - 75% Mäßig Wirksam Vorhanden


Diese Angaben gelten NICHT wenn die Erreger im Labor überarbeitet wurden.
In der ehemaligen Sowjetunion wurden angeblich Milzbranderreger mit einer sehr hohen Antibiotika-Resistenz erzeugt.

Erreger-Typen

Typische Krankheiten, welche durch diese Erregertypen als Kampfmittel ausgelöst werden.

Bakterien Rickettsien Pilze Viren
Milzbrand
Brucellosis
Cholerabr
Dysenterie
Pest
Typhus
Afrikanisches Fieber
Q-Fieber
Buschtyphus
epidemischer Typhus
Histoplamose
Nocardiose
Coccidiomykose
Grippe
Encephalitis
Westnilfieber
Pocken
Gelbfieber


Besonders Pocken könnten gefährlich werden da die Pocken seit 1978 als ausgerottet gelten, wurden die Schutzimpfungen eingestellt.
Keine Person die nach 1980 geboren wurde hat noch einen Schutz gegen Pocken.
Die Erreger sollen angeblich nur mehr in 3 Hochsicherheitslabors auf der Welt kultiviert werden.

http://www.yggdrasil-forum.at/wiki/index.php/Biologische_Waffen

Chemische Kampfstoffe (auch C-Waffen),

C-Waffen.png

die entweder versprüht, in Behältern verschossen oder aus Flugzeugen abgeworfen werden, sind gasförmig und schädigen teilweise mit tödlicher Wirkung Haut, Augen, Lungen und Nerven.

Zur sicheren Lagerung bestehen sie häufig aus zwei relativ harmlosen chemischen Komponenten,

die erst durch Mischung bei der Explosion ihre schädigende Wirkung entfalten (binäre Kampfstoffe).

Nach dem Genfer Protokoll (siehe oben) werden C-Waffen und ihr Einsatz geächtet.

Seit den siebziger Jahren bemüht sich eine internationale Abrüstungskonferenz in Genf um eine völkerrechtlich verbindliche Konvention zum Verbot von C-Waffen.

Chemische Stoffe die als Waffe eingesetzt werden

Typ Bezeichnung Ausbringungsform Geschmack/Geruch Betroffene Körperteile
Nervenkampstoff SARIN Dampf/Flüßigkeit kaum wahrnehmbar Atmungssysthem/Zentrales Nervensysthem/Augen
Hautkampfstoffe LOST Dampf/Flüßigkeit Knoblauch Lungen/innere Gewebe/Bronchopneumonie
Toxinne BUTOLIN Pulver/Flüßigkeit Geruchlos Körpergewebe/zentrales Nervensysthem/Lähmung
Lungenkampfstoff PHOSGEN farbloses Gas frisches Heu Atmung/Opfer erstickt qualvoll
Reizstoff CN sichtbarer Dampf Apfelblüten Augen/Atmungsorgane

http://www.yggdrasil-forum.at/wiki/index.php/Chemische_Waffen