CB-Funk

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morsetaste-deko.png

Im Falle eine Zusammenbruchs gleich welcher Art, kann man davon ausgehen, dass die Funkvermittlungstellen für Mobilfunk/Internet dann nicht mehr in Betrieb sind. Über Kabel kannst zu 99% vergessen. Ok, wäre evt noch Internet via Satellit. Ist die Atmosphäre aber mit Vulkanasche zugemüllt, no Verbindung. Oder die Satelliten werden für den öffentliche Zugang gesperrt, oder sie gehen verloren/werden zerstört

Fact: alles was gewartet oder von jemandem gesteuert werden kann/muß, oder irgendwie von aussen beeinflussbar ist, kannst du als unsicher für eine Kommunikation einstufen.

CB-Funk ist für weite Verbindungen keine Alternative, weil diese Verbindungen nur mit Brenner (Sendeverstärker) und dann auch nur unter optimalen Bedingungen funktionieren. Brenner brauchen aber zu viel Energie, die man dann in Ernstfall nicht zu Verfügung hat. Und bei den wenigen optimalen Bedingungen für eine weiterreichende Kommunikation, müßte man ständig auf Band sein, um zufällig jemanden zu erreichen, der weit entfernt ist. Außer der Stromversorgung auch ein Zeitproblem. Es wird wichtigere Dinge geben, die erledigt werden müssen.

CB-Funk ist für Gruppen eine Alternative. Am festen Standort eine mobile Funke mit Autobatterie und Antenne, evt. auf einem Mast aufbauen. Für die Leute, die sich in der näheren Umgebung aufhalten, z.B. zum Holz holen ect., gibt es Handfunken. Ist jemand verletzt oder braucht aus anderem Grund Hilfe, kann er sich über Funk melden

Beim Kauf von Handfunken sollte man darauf achten, dass man die Geräte mit normalen Akkus benutzen kann, damit man die Akkus z.B. mit Solarladegerät wieder aufladen kann. Die Akkus sind dann auch noch anderweitig verwendbar z.B. für Radio.

Diese Handfunken sollten auch ein internes S-Meter haben. Dieses zeigt die Sendestärke, des Gegenübers an. So kann man im Notfall, wenn man jemanden finden muß denjenigen anpeilen, der sendet. Dafür beobachtet man, während man sich langsam im Kreis dreht das S-Meter(Antenne vom Körper weg gerichtet). Dann geht man in die Richtung, in der das S-Meter den höchsten Wert angezeigt hat. Dabei immer wieder das S-Meter kontrollieren und evt. den Sender neu anpeilen.

hier wird es in den nächsten Tagen weiter gehen.

Letzte Änderung: 27.3.2005 23:15:02 - Autor: Saurier61

Quelle: Z Forum / Wiki