Feuerstelle und Dreibein im Garten

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dreibein-Feuerstelle-001.JPG

Feuerstelle

Siehe: Outdoor Küche, Kochstelle
Leider ist es in Deutschland nicht gern gesehen, ja verboten, ein Lagerfeuer im heimischen Garten zu machen. In den letzten Jahren hat sich dieses Thema etwas entspannt. Es gibt jetzt Feuerschalen in jeder Größe im Baumarkt zu kaufen. Ich finde das sehr gut!

Im Gesetz steht sinngemäß: Ein Feuer braucht einen Herd, um Brände (das unkontrollierbare Ausbreiten eines Feuers) zu vermeiden. Da ich einen Deckel von ca. 1 Meter Durchmesser hatte, lag es auf der Hand eine eigene Feuerstelle zu bauen. Der Deckel wurde einfach ebenerdig in den Boden eingelassen und der Rand mit großen Feldsteinen abgedeckt. Einige Feuer habe ich darin brennen lassen und bemerkt, dass ein Teil der Hitzestrahlung zurück ins Feuer geworfen wird. Das begünstigt eine saubere fast rauchfreie Verbrennung.

Dreibein-Feuerstelle-002.JPG

Mein Dreibein

Ein Dreibein macht erst einen Sinn, wenn man wirklich vorhat, auf offenem Feuer zu kochen. Ich vermute, dass das Dreibein eine relativ neue Erfindung ist. Es braucht Töpfe, die man in das Feuer hängen kann. Im Mittelalter gab es bessere Methoden. Entweder stellte man einen Topf mit drei Beinen in die Glut oder man verwendete eine Art Grill, worauf man die Töpfe stellte. Beliebt waren anscheinend Dreifüße, die man zum Kochen und Braten nutzte.

Dreibeinbund.png

Mein Dreibein besteht aus 3 ca. 3 Meter langen Haselnussstangen, die mit einem Dreibeinbund miteinander befestigt sind. Ein großer Karabinerhaken dient als eine Art Umlenkrolle.

Das Seil ist eine handelsübliche Wäscheleine, die es überall zu kaufen gibt. Ich habe diese Leine aus reiner Vorsicht doppelt genommen. Der größte Topf, den ich habe, fasst ca. 20 Liter. Es sind also mind. 20 kg Gewicht, sowie der heiße Rauch des Feuers, die dem Seil zusetzen.

Ich will, dass alles eine lange Zeit hält ;).

Wie es sich herausstellte, war es eine gute Idee das Seil doppelt zu nehmen. Ich schlug einen alten Mauerhaken (den ich vorher viel schlanker geschliffen hatte :) in das Holz. Um sicher zu gehen, dass es sich nicht spaltet, wurde einfach der Rest der Wäscheleine so stramm wie möglich um das Holz gewickelt...

Um die Höhe festzulegen, wo sich der Grill oder der Topf über dem Feuer befinden soll, kamen ein paar Knoten ins Seil. Eine sehr einfache und robuste Technik...

Dreibein-Feuerstelle-003.JPG Dreibein-Feuerstelle-004.JPG

Koch und Zubereitungsmöglichkeiten

Dreibein-Feuerstelle-006.JPG

Ein Dreibein mit Topf kennt jeder. In vielen Baumärkten werden heute solche Sets angeboten. Es gibt Dreibein, Feuerschale & Topf oder Dreibein, Feuerschale mit einem Grill oder Dreibein Feuerschale und einer gusseisernen Platte zum Braten. Eigentlich nicht schlecht. Durch den Preisdruck bleibt aber meist die Qualität auf der Strecke (leider).

Ich wollte alle drei Möglichkeiten an meiner Feuerstelle haben, nämlich: Kochen, Braten und Grillen...

Und Backen ? Dazu muss ich einen Backofen bauen... wenn ich mal Zeit habe ;).

Kochen: z.B. Suppen: Es gibt sog. Ungarntöpfe (wirklich formschön). Es hat sich allerdings herausgestellt, dass ein sog. Fischtopf die Wärme des Feuers besser aufnimmt. Diese spezielle Form bewirkt, dass die Flammen des Feuers förmlich den Topf "lecken" und dabei effektiv ihre Hitze abgeben.

Braten: Wenn man viele Mäuler zu stopfen hat, benötigt man eine Riesenbratpfanne. Seien es Eierkucken, Rührei mit Speck oder Bratkartoffeln - mit dem alten Deckel einer Tonne kann man viel machen. Man muss zuerst die Farbe herunterbrennen (das Metall muss gleichmäßig extrem heiß gemacht werden). Danach ist es sinnvoll, Fett einzubrennen, um es vor Rost zu schützen. (Die dem Feuer zugewandte Seite wird durch den im Feuer entstehenden Teer versiegelt.) Siehe: Penner-Tonne

Grillen: Vor Jahren kaufte ich ein kleines Dreibein mit Grill. Davon habe ich den Grill behalten, den ich jetzt weiter verwende. Nachdem das Feuer herunter gebrannt ist, kann man die Glut nutzen, um alles Mögliche zuzubereiten. Man kann diesen Rost verwenden, um kleine Töpfe und Pfannen darauf zu stellen.

Die Riesenbratpfanne und der Grill hängen an 3, jeweils 1 Meter langen Ketten, sowie einem Karabinerhaken... Der Sinn ist, schnell von Kochmöglichkeit zu Kochmöglichkeit wechseln zu können.

Ein weiteres Utensil ist der Dreifuß. Er besteht aus 3 Eisenkrampen, die mit dünnen Stahldraht verbunden sind. Mit ihm habe ich noch nichts zubereitet, was sich bald ändern wird.

Siehe: Eimer Hobo

Simpel aber gut

Dreibein-Feuerstelle-008.JPG

Gehe zum Beitrag im Survival & Preparedness Forum

Das Forum finde ich immer wieder spannend. Ich brauche ab und an Leute, die mich auf dumme Gedanken bringen. Kein dummer Gedanke fand sich unter dem Titel:

Simpel, aber gut: S-Haken für die Dreibein-Kochstelle (S-Hook Tripod System)

Da ich sowieso in den Baumarkt musste, nahm ich zusätzlich ein paar Kleinteile mit.

S-Haken für die Dreibein Kochstelle

Die Ideen stammt von Silver Fox, http://www.Bushcraft.co.uk.

URL zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=DqxNzOnHIHQ&feature=player_embedded

Material: ein S-Haken, drei M10 Gewindestangen 1 Meter lang, 1 Meter lange Kette und ein Karabinerhaken

Ich wollte es erst nicht glauben wie einfach eine Sache sein kann. Der S-Haken muss lediglich fast den gleichen Durchmesser der Stangen haben. Man steckt den Haken auf, nimmt die 3. Stange und legt sie zwischen die beiden anderen. Danach zieht man alle drei Beine auseinander, so dass sie Spannung haben und schon ist das Dreibein fertig. Eine 1 Meter lange Kette und einen Karabinerhaken benötigt man noch, um seinen Kessel oder seinen Topf zu befestigen.

Schlüsselring für die Dreibein-Kochstelle

Material: zwei Schlüsselringe, drei M10 Gewindestangen 1 Meter lang, 1 Meter lange Kette und ein Karabinerhaken.

Das mit den Schlüsselringen ist so eine Sache. Leider war der Durchmesser der Schlüsselringe für die Gewindestangen zu groß. Aber 3 Gewindestangen passen!

Alle drei Gewindestangen durch ein Schlüsselring, etwas verdrehen und fertig! Der zweite Schlüsselring dient zur Befestigung der Kette.

Karabinerhaken für die Dreibein-Kochstelle

Dreibein-Feuerstelle-018.JPG

Material: zwei Karabinerhaken, drei M10 Gewindestangen 1 Meter lang, eine 1 Meter lange Kette und ein Karabinerhaken

Jetzt wollte ich es wissen. Funktioniert das auch mit Karabinerhaken?

Ich liebe Karabiner, da sie vielseitig einsetzbar sind. Mit etwas Mühe passen die Stangen auch in einen Karabinerhaken!

Ich habe es mir einfach "geschenkt", einen Topf oder einen Kessel daran zu befestigen.

Hätte ich das gemacht, wäre ich geneigt gewesen, darunter ein Feuerchen zu entfachen ;).

Das Prinzip funktioniert!

Dreibein-Feuerstelle-017.JPG

Fazit:

Ein einfaches System, auf das man erst kommen muss! Es gibt viele Möglichkeiten, ein Dreibein zu bauen. Siehe: Dreibein aus Metallrohr selbst gefertigt, aber diese scheint mir die einfachste zu sein. Je nach Durchmesser des Hakens können kleine bis ganz große Kochstellen gefertigt werden, diese können schnell auf- und abgebaut werden.

Das vorgestellte System würde ich zum Zelten oder für ein kleines Biwak nutzen. Vielleicht ist es etwas für Angler, die nachts nicht auf ihren heißen Kaffee verzichten wollen ;).

Dreibein-Feuerstelle-016.JPG

Autor: André Pohle

CC 3.0 16.08.2012