Lagertisch

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lagertisch001.JPG

Einen kleinen Holztisch zu bauen ist kein Problem. Aber einen klappbaren Lagertisch fürs Zelt- und Biwaklager schon. Für diesen Tisch (Abbildung rechts) verwendete ich Holzreste. Die weißen Bretter stammen aus einem ehemaligen Bett und die dunklen Hölzer sind Dachlatten (Abfallstücke). Da ich den Tisch verschenkt habe, kann ich jetzt keine Maße reichen. Wenn man mit Abfallholz arbeitet, muss man sich nach den Maßen der Holzreste richten.

Die Tischplatte, wie auch das „Querholz“, wurden mit normalem Holzleim verklebt und mit Senkkopfschrauben miteinander verschraubt. Die Tischfüße wurden mit großen und stabilen Scharnieren am Tisch befestigt, wobei die Tischbeine am „Querholz“ fest anliegen, wenn der Tisch aufgestellt ist. Das Holzbrett im unteren Bereich dient nicht zur Dekoration! Sondern es hält die Tischbeine auf leichter Spannung und verleiht dem Tisch Standfestigkeit.

Die Tischbeine wurde geschliffen, mit Feuer behandelt (geflammt) und mit Öl behandelt. Obwohl der Tisch sehr leicht ist, steht er sehr stabil. Nachteil: man muss das Holz regelmäßig ölen, um es wasserresistent zu machen und vor Schimmelpilzbefall zu bewahren.

Lagertisch002.png

Front & Seitenansicht

Lagertisch003.png

Tisch zusammengeklappt (Ansicht von Unten)

Auf diese Art könnte man eine kleine klappbare Bank anfertigen. Man muss lediglich die Sitzfläche aus etwas stärken Holz bauen, um das Gewicht der Leute tragen zu können, die sich auf die Bank setzen wollen. :)

Lagertisch004.png

Autor & Lizenz

Autor: André Pohle

Green copyright55.png
Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt. Der Urheberrechtsinhaber gestattet jedermann (auch außerhalb und völlig unabhängig von der survival-mediawiki) jegliche Nutzung, so weitreichend, wie dies gesetzlich möglich ist (u. a. Verwendung für jeden Zweck, Aufführung, Weiterverbreitung, kommerzielle Nutzung, Bearbeitung) weltweit und zeitlich unbeschränkt unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft (z. B. in der Bildunterschrift).