Lochkamera

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lochkamera

Lochkamera005.jpg

Das Lochkameraprinzip ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Man kann sagen, dass die Lochkamera die älteste Kamera ist, die die Menschheit kennt. Man sollte die Lochkamera nicht mit der Camera obscura verwechseln, da diese Kamera schon über eine Linse verfügt.

Zum Bauplan Wir benötigen:

  • eine saubere Dose
  • etwas Aluminiumfolie
  • etwas Transparentpapier, Seidenpapier oder Brotpapier
  • starke lichtundurchlässige Pappe
  • Klebstoff (Allzweckkleber oder Klebestick)
  • eine spitze Schere
  • einen Kugelschreiber oder Bleistift
  • eine Nähnadel

Man sticht ein Loch genau mittig mit z.B.: einer Schere in die Dose und klebt das entstandene Loch mit Aluminiumfolie zu. Dann stellt man die Dose auf das Transparentpapier (Seidenpapier usw.), zeichnet einen Kreis und schneidet den Kreis aus (etwas übermäßig) und klebt das „offene Ende“ der Dose damit zu.

Um das Bild, das sich auf dem „Sichtschirm“ abzeichnet, kann man ein Sichtrohr aus lichtundurchlässiger stabiler Pappe. Wenn alles getrocknet ist, nimmt man eine Nähnadel und sticht ein kleines Loch in die Alufolie. Bei Bedarf muss das kleine Loch langsam vergrößert werden.

Ein Beispiel was man in der Lochkamera zu sehen bekommt, sieht man auf dem Bild auf der rechten Seite.

Idee:

http://www.scout-o-wiki.de/index.php/Lochkamera

Autor & Lizenz

Autor: André Pohle

Green copyright55.png
Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt. Der Urheberrechtsinhaber gestattet jedermann (auch außerhalb und völlig unabhängig von der survival-mediawiki) jegliche Nutzung, so weitreichend, wie dies gesetzlich möglich ist (u. a. Verwendung für jeden Zweck, Aufführung, Weiterverbreitung, kommerzielle Nutzung, Bearbeitung) weltweit und zeitlich unbeschränkt unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft (z. B. in der Bildunterschrift).