Morseschaltplan

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morsetaste-deko.png

Morsen

Siehe: Einfache Telefonanlage zum selber bauen

Morsen bzw. die Drahtgebundene Telegrafie ist einer der ältesten Arten Nachrichten zu übermitteln. Diese Technologie ist so einfach, das man diese leicht nachbauen kann. Morsen hat außer im Amateurfunkbereich leider keine Bedeutung mehr. Diese gute alte Technik ist allerdings die Grundlage heutiger Datenübermittlung. Kaum einer will es mir glauben, aber das Prinzip Nachrichtigen zu schreiben den Text in Zeilen die Zeilen in Wörter die Wörter in elektronische bzw. elektrische Signale umzuwandeln gilt bis heute.

siehe: Morsealphabet

Morseschaltplan-001.png

einfacher Stromkreis

Die Grundlage deiner selbst gebauten Telegrafenstation ist sehr einfach. Eine Spannungsquelle (B1/B2) eine Batterie einen Taster (T1/T2) und ein Signalgeber (S1) und fertig ist ein einfacher Stromkreis. Diese Art Stromkreise hat fast jedes Haus. Wo? Ganz einfach die Türklingel. Ein Bekannter drückt den Klingelknopf und du weiß das da jemand ist.

Das ist eine einfache Informationsübertragung.
(die blauen Pfeile ziegen die Informationsrichtug an)

Morseschaltplan-002.png

zweifacher Stromkreis

Um Kommunizieren zu können braucht es 2 Taster und 2 Signalgeber. Die einfachste Variation wäre es einfach 2 Stromkreise aufzubauen. Dies ist allerdings etwas aufwendig, da 2 Spannungsquellen (Batterien) und je 2 lange Drähte verwendet werden müssen. Um einen Draht zu sparen kann man eine Erdung verwenden. Entweder schlägt man 2 Kreuzerder ins tief ins Erdreich oder man verwendet die Erdung der Hausinstallation (Wasser oder Gas! Rohre).

Morseschaltplan-005.png

Eine Sehr elegante Lösung

Morseschaltplan-004.png

stammt aus den PDF Buch Bushcraft_Notes.pdf (auf Seite: 238 ;) einem wirklich gut gelungenen Pfadfinder „Buch“ (Grafik siehe rechts). Dabei wird nur eine Spannungsquelle und legendlich 3 Leitungen verwendet. Wenn die Möglichkeit besteht kann man auch hier durch eine Erdverbindung einen Leiter sparen.

Morseschaltplan-003.png

Der Taster

Man kann natürlich Klingelknöpfe aus dem Baumarkt als Taster verwenden. Aber wie wäre es 2 Morsetasten selbst zu bauen? Ein Holzbrettchen 4 Nägel oder kurze Holzschrauben und fertig ist ein selbst angefertigter Morsetaster. Morsetaste-selbstbau.png

Der Signalgeber

Buzzer = Summer

Signalgeber kann auch eine handelsübliche Klingel oder ein Piezofon sein. Wer viel Zeit hat könnte auch selbst einen Elektromagneten herstellen. Siehe Zeichnung:

Durch das anziehen des Elektromagneten wird der Stromfluss unterbrochen und so entsteht ein Summen. Bei mit Wechselspannung betriebene Klingeln fehlt dieser automatischer Schalter.

Summer-selbstbau.png

Die Spannungsquelle

Man kann auch die Spannungsquelle selbst bauen. Ein Kupfer Zink Element das eine Spannung von genau einem Volt (1V) generiert. Das so genannte Voltaelement das lange Zeit in der Telegrafie Verwendung fand.

Kupfer-Zinkelement.png

Oder die Batterie, je nach dem welche Signalgeber (Klingeln Summer usw) verwendet wurden muss man die richtige Spannung anlegen. Eine Hupe die für 6V (Volt / Spannung) ausgelegt ist kann nicht mit 12V betrieben werden.

Viele Summer aus dem Elektronikbastelgeschäft benötigen z.B. nur 4,5 Volt. Also wird auch eine Batterie von 4.5 Volt benötigt.

Batterien-Reihenschaltung.png

Quelle:

  • in Normalzeiten der Elektronikhändler seines Vertrauens
  • in Schlechten Zeiten kann man Kraftfahrzeuge ausschlachten (6V und 12V Akumulatoren)

24V LKW werden 2 12V Akumulatoren in Reihe geschaltet

Die Leiter

Die elektrischen Leiter oder Kabel. Hierbei gilt umso größerer Leitungsquerschnitt umso besser. Da sich der elektrische Widerstand verringert und weite Übertragungen möglich werden. Am besten geeignet sind Lautsprecherkabel von 10 Quadratmillimeter für sehr weite Übertragungswege. Für eine Anlage die nur Quer durch das eigene Grundstück reicht reichen natürlich auch 1,5 Quadratmillimeter und geringer aus.

Quellen:

  • in Normalzeiten der Elektronikhändler seines Vertrauens
  • in Schlechten Zeiten kann man Kraftfahrzeuge ausschlachten

In jedem Auto sind mehrere hundert Meter Kabel von guter Qualität verarbeitet

Autor: André Pohle

Green copyright55.png
Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt. Der Urheberrechtsinhaber gestattet jedermann (auch außerhalb und völlig unabhängig von der survival-mediawiki) jegliche Nutzung, so weitreichend, wie dies gesetzlich möglich ist (u. a. Verwendung für jeden Zweck, Aufführung, Weiterverbreitung, kommerzielle Nutzung, Bearbeitung) weltweit und zeitlich unbeschränkt unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft (z. B. in der Bildunterschrift).