Outdoor-USB-Stick

Aus Survival Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

USB-Datenträger

USB-Stick-Huelle.JPG

USB-Datenträger sind nützlich. Viele ältere PC-Nutzer können sich bestimmt noch an Disketten und CDs erinnern. Diese Datenträger waren mechanisch sehr anfällig und hatten nur geringe Speicherkapazität.

Seit der Erfindung der relativ kleinen und robusteren USB-Sticks wurde sich darüber Gedanken gemacht, diese zum Schutz persönlicher Daten (Geburtsurkunden, Zeugnisse, Lebensläufe, usw.) zu nutzen.

Die Idee ist, diese wichtigen Daten immer am Mann zu haben und im Falles eines Hausbrandes, bei dem alle wichtigen Unterlagen zerstört werden, als Sicherheitskopie zu besitzen.

Diese Idee ist nicht neu!

Es wird und es wurde lange darüber diskutiert, welcher Stick der beste für diese Aufgabe ist.

Wie man ihn "bombensicher" verpackt. Nur fehlte mir eine Aufschlüsselung, was man mitnehmen sollte und wie die Ordnerstruktur aussehen muss.

Diese Frage ist in der Tat nicht leicht zu beantworten. Wie im rechten Bild würde ich die Verzeichnisse anlegen.

Alle Urkunden müssen eingescannt werden!

Das optimale Format für diese Dokumente stellt das PDF Format dar.

Viele moderne Scanner bieten dieses Format an. So wird das Dokument gescannt und gleich in das PDF Format umgewandelt.

Beglaubigung

Outdoor-USB-Stick.PNG

Leider werden Dokumente in dieser elektronischen Form noch nicht beglaubigt! Dies bedeutet, sie sind eigentlich nichts wert!

Warum?

Diese Dokumente können relativ leicht manipuliert / verändert werden! Die Zukunft wird zeigen, ob sich dies irgendwann einmal ändern wird.

Interessant bleiben solche Kopien trotzdem. Sie erleichtern die Suche im Archiv nach der beglaubigten Kopie. Auch Versicherungen sind froh, wenn sie alle wichtigen Daten des Versicherten vorliegen haben. Man kann mit diesen Kopien nachweisen, wer man ist (Kopie des Personalausweises) und beweisen, dass einem das Haus oder das Auto gehört.

Bilder und Familienfotos

Ein Aspekt, der immer vernachlässigt wird. Bilder speichern nicht nur große Ereignisse, sie bewahren Erinnerungen an gute Zeiten. Verbrennt ein Fotoalbum, so sind diese Erinnerungen für immer verloren!

Bilder von Angehörigen im "Passbildformat" werden dann interessant, wenn ein Großschadensfall eingetreten ist! Man benötigt diese Dateien um "Steckbriefe" ausdrucken zu können. Je aktueller diese Bilder sind, desto besser. Diese "Steckbriefe" kommen an das schwarze Brett, das z.B. vom Roten Kreuz betrieben wird.

Weitere Informationen

Weitere Informationen die sicherheitshalber abgespeichert werden könnten, sind Adressen und Telefonnummern von der Familie und Freunden. Telefonnummern hat man dank Nummernspeicher in modernen Telefonen nicht mehr im Kopf ;).

Achtung!

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss:

Der USB-Stick ist mit allen relevanten Informationen gefüllt? Wir haben von allen einige Kopien gemacht? (Der Lebenspartner hat auch solch einen Datenträger?) Jetzt muss er sehr gut gehütet werden! Er darf nicht verloren gehen! Mit all diesen Informationen können Kriminelle viel Schaden anrichten!

Man sollte diesen Datenträger mit einem Passwort sperren! Das Problem mit dieser Sicherheitssoftware ist allerdings, dass ein anderer PC, der vielleicht schon älter ist, damit nicht zurechtkommen könnte! Man sperrt sich aus und die Daten sind sinnlos, genau dann, wenn man sie wirklich benötigt.

Armband-Paracord-002.png

Anmerkung eines Lesers

Im Artikel Outdoor-USB-Stick weist Du auf die Notwendigkeit hin, Daten auf einem Stick gegen fremden Zugriff zu sichern, nennst aber (möglicherweise absichtlich?) keine geeignete Software.

Ich verwende seit vielen Jahre TrueCrypt - die Software wird aktuell nicht weiter entwickelt, gilt jedoch als "weitgehend sicher" (Link zum Audit, Hintergrund-Informationen : http://www.heise.de/thema/TrueCrypt ). Sie läuft auch ohne Installation direkt vom USB-Stick und ist für verschiedene Plattformen erhältlich. Ich finde sie gut für den Zweck und habe schon seit langem ein Backup meiner wichtigsten Dokumente in einem TrueCrypt-Container sowohl in der Cloud als auch auf einer Micro-SD in meinem Gepäck, - incl. der Programm-Dateien für verschiedene Plattformen, damit ich auch an die Daten komme, wenn ich zwar einen Rechner, aber kein Internet zur Verfügung habe (oder das Programm im Netz nicht mehr verfügbar ist).

TrueCrypt kann beispielweise hier: heise.de http://www.heise.de/download/truecrypt.html heruntergeladen werden.

VG + Danke für Deine Arbeit, die Du in das Wiki investierst!

Martin

Antwort: Ich habe beabsichtigt auf keine Softwarelösung hingewiesen. Ich denke, das die geneigten Leser des Wikis selbst eine gewisse Grundschläue ;) mit bringen (intelligent genug sind) für sich selbst eine optimale Lösung zu finden.

Autor: André Pohle

Green copyright55.png
Diese Datei ist urheberrechtlich geschützt. Der Urheberrechtsinhaber gestattet jedermann (auch außerhalb und völlig unabhängig von der survival-mediawiki) jegliche Nutzung, so weitreichend, wie dies gesetzlich möglich ist (u. a. Verwendung für jeden Zweck, Aufführung, Weiterverbreitung, kommerzielle Nutzung, Bearbeitung) weltweit und zeitlich unbeschränkt unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft (z. B. in der Bildunterschrift).