Outdoor Backofen

Aus Survival Wiki
Version vom 30. Juli 2014, 14:58 Uhr von Andre (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coleman Klappbackofen.jpg

zurück zu Outdoor Küche

Das Backen von Brot verlangt, von einigen Ausnahmen abgesehen, einen Backofen, der ja bei den meisten in der Wohnung steht und Strom braucht .

Ich habe mir im Laufe der Zeit zwei Backöfen angeschafft, die das auch ganz ohne Strom können, einen kleinen faltbaren Backofen von Coleman für unterwegs und einen großen englischen ehemaligen Militärbackofen.

Der Kleine wiegt ca. ein knappes kg, wird mit einem Gas- oder Benzinkocher betrieben, zur Not auch auf dem Grill oder mit einer Unterkonstruktion auch auf dem offenen Feuer oder dem Hobo Kocher.

Der Große (wiegt ca 25 -30kg) wird bei mir entweder mit dem Gas-Ringbrenner oder dem Schweizer BVB Benzinvergaserbrenner betrieben.

Beide funktionieren ihrer Ausführung nach ganz ordentlich, bei dem kleinen muss man halt mehr aufpassen, der große hat dazu noch den Vorteil, dass man obenauf mit der Abwärme noch prima kochen kann.

Da haben wir schon echt leckere Braten drin gemacht und oben drauf die Töpfe für die Klöße und das Rotkraut gestellt, alles echt lecker geworden.

Grüße

eugen j.keusen

Autor: Keusen