Kochen aus dem Notvorrat: Reis-Sardinen Pfanne

  • Hin und wieder wenn ich koche beschränke ich mich ausschließlich auf Zutaten aus unserem Notvorrat. Zum einen weil ich ausprobieren möchte was man aus den beschränkten Zutaten kochen kann und zum anderen müssen hin und wieder bestimmte Sachen einfach ausgetauscht werden da die Haltbarkeit abläuft.
    Hier nun eins der simpelsten Gerichte.


    Reis-Sardinen Pfanne


    Zutaten:
    1 Tasse Reis
    1 Dose Sardinen (am besten die ohne Haut und Gräten)
    Salz
    Falls vorhanden:
    1 kleine Zwiebel
    frische Kräuter


    Den Reis wie gewohnt mit Wasser und Salz kochen. Falls eine Zwiebel vorhanden ist diese schälen und in kleine Würfel schneiden. Einen Teil des Öls von den Sardinen in eine Pfanne geben und die Zwiebeln darin anbraten. Das restliche Öl und die Sardinen zu den Zwiebeln dazugeben, heiß werden lassen, anschließend den fertigen Reis unterheben und gut durchmischen. Klein gehackte Kräuter über den Reis geben und servieren.


    Dazu empfiehlt der Maitre einen nicht allzu schweren Chardonnay. :D

  • Im Survival-Fall den Reis in der Thermoskanne "kochen" ;)