Beiträge von Der_Stuffz

    Wir haben auch einen Mitarbeiter der Ungeimpft ist (seine Frau ist Heilpraktikerin...). Stellt sich halt die Frage wie man mit "etwas Druck" solche Leute dazu bringt sich doch noch impfen zu lassen. Ein Fensterbauer hier in der Gegend zahlt dieses Jahr jedem Mitarbeiter eine 500 EUR Prämie weil das Jahr so gut lief, aber nur den Geimpften... Keine Ahnung ob das vor dem Arbeitsgericht standhalten würde. Aber als Arbeitgeber hat man sonst recht wenig Möglichkeiten.

    Ich wollte mir eigentlich am Samstag meine "Booster" Impfung holen. Eigentlich...


    Zitat

    Die Impfschlange zog sich in den vergangenen Tagen mehrfach durch die halbe Innenstadt. Viele Impfwillige wurden nach stundenlangem Warten auch wieder weggeschickt. Doch es stehen bei weitem nicht nur die an, die nun unter dem 2G-Druck einknickt sind.

    [Hinter Paywall] https://www.gea.de/dossiers/co…ung-an-_arid,6526657.html


    Hausarzt ist mit Erstimpfungen und Boostern von Ü60 ausgelastet bis Mitte Dezember.

    https://www.fnp.de/frankfurt/f…stadtteilen-91077095.html

    Zitat

    Um 1.15 Uhr sei die Stromzufuhr wieder hergestellt gewesen.

    Also nicht wirklich dramatisch.


    Zitat

    Weiter wurden die Feuerwehrhäuser der Freiwilligen Feuerwehren in den betroffenen Stadtteilen besetzt, um für Hilfesuchende ansprechbar zu sein, wie die Feuerwehr mitteilte.

    Dies ist ein - für Otto-Normalbürger - guter Hinweis an wen / wohin man sich wenden kann wenn man Hilfe benötigt.

    Ich habe mich gestern mit einem Bekannten auf ein Bier getroffen. Er war vor zwei Wochen beruflich in London.


    Hotelrezeption: "Aufgrund COVID19 gibt es während ihres Aufenthaltes keinen Zimmerservice."
    Bekannter: "Ähhm, ich bzw. die Firma zahlt einen Haufen Geld für das Zimmer da bestehe ich schon auf ein täglich gemachtes Bett und sauberes Bad."
    Hotel: "Um ehrlich zu sein, wir haben schlicht kein Personal. Die Zimmermädchen waren alle aus Osteuropa."


    :rolleyes:

    Da ist sehr viel Politik im Spiel, deswegen auch schwierig vorherzusagen.

    Die Partei möchte generell den Einfluss der großen Konzerne und deren CEOs zurückfahren. Daher kann es eben sein, dass man hier ein Exempel statuiert und den anderen verschuldeten Konzernen (egal welche Branche) so einen Schuss vor den Bug setzt. Insbesondere denen deren CEOs sich gesellschaftlich exponiert haben (Einkaufstouren in Europa mit Learjet auf Social Media, Immobilen in Europa gekauft etc.)
    Auf der anderen Seite hat die Partei panische Angst vor Protesten und Sozialen Unruhen, daher sucht man eine Lösung um die Kleinanleger zu unterstützen.

    Ich war in der, wie immer, in der Mittagspause den Köter bespaßen und habe zwei umgestürzte Buchen gesehen. Die waren heute morgen um kurz nach 6 noch ganz. Bereich Neckar-Alb .

    Ja, aber ich frage mich wie das entstanden ist, dass die Menschen so umgedacht haben und selbst vorgesorgt haben? [...]

    Regelmäßige sind im Libanon bzw. diesem Teil der Welt nicht neues, das gab es auch schon vor der aktuellen Krise.


    Aus 2018:

    https://www.deutschlandfunkkul…ml?dram:article_id=412828

    Zitat

    [...] aus dem Frust über die stinkenden Müllberge in der Stadt, die regelmäßigen Stromausfälle [...] 

    Wen meinst du mit "die"? Den Energieversorger? Warum soll der für ein privates Projekt in Leitungen oder Trafostationen investieren, die dann die Allgemeinheit als Netznutzungsentgelde zahlen muss?


    Wird für Ladeinfrastruktur eine Trafostation benötigt, errichtet normalerweise der Betreiber der Ladesäulen eine Kundenstation.

    "Die" = Bauträger der das Mehrfamilienhaus gebaut hat
    Es handelt sich um überdachte Parkplätze (neudeutsch: Carport) vor dem Haus. Auf die Idee danach zu fragen kam mein Bruder auch erst nach dem Kauf.
    Es ist eine Gemeinde im Speckgürtel von Stuttgart.

    Fakt: Auch wenn man eher ländlich wohnt und einen festen Parkplatz besitzt hat man nicht unbedingt die Möglichkeit ein eAuto zu laden. Und die allermeisten Firmen haben auch keine Ladestationen.


    Funfact: Ein Bekannter arbeitet 'beim Daimler' und hat einen EQB als Firmenwagen, aber keine Möglichkeit auf der Arbeit zu laden.

    Mein Bruder hat gerade zur Altersvorsorge eine Wohnung gekauft zum vermieten. Neubau Mehrfamilienhaus in einer Gemeinde. "Nein, die Parkplätze sind nicht für Ladestationen vorgesehen. Dafür reicht der Trafo hier nicht aus."
    Die legen noch nicht einmal die Leitungen oder Leerrohre. ?(

    Ich habe auf dem direkten Nachhauseweg von der Firma einen Netto. Daher geh ich meistens da einkaufen da Null Umweg.


    In dem Markt ist es seit Jahren so, dass manche Produkte Abends ausverkauft sind und eine Lücke im Kühlregal ist. Entweder sind die "Schnarchnasig" beim einräumen / auffüllen oder die Dispo ist nicht so gut. :/


    Das Foto im Beitrag #21 ist da seit 2015 (seitdem geh ich da einkaufen) in diesem Markt völlig normal.

    Siehe auch München: https://www.elektroniknet.de/k…rohde-schwarz.186630.html


    Zitat

    Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, ist inzwischen ein Bekennerschreiben aufgetaucht, in dem sich linksextreme Aktivisten dazu bekennen, den Brand gelegt zu haben. Primäres Ziel sei die Firma Rohde & Schwarz gewesen, die die Saboteure als »eins von vielen Unternehmen« bezeichnen, »die mit Waffenproduktion, Krieg und Tod ihre Profite machen«. Es sei »gelungen«, die Firma 24 Stunden von der Stromversorgung abzuschneiden, behaupten die Verfasser.

    Zitat

    Weiterhin wird in dem Bekennerschreiben eine Entscheidung des Münchner Stadtrats ins Feld geführt, ein Waldstück abzuholzen, um eine Kiesgrube einzurichten sowie der Betrieb eines Kohlekraftwerks und des Atomkraftwerks Isar 2, an dem die Stadt mit 25 Prozent beteiligt ist.

    Ein Kumpel von mir ist Bauleiter im Leitungsbau. Es kommt wohl recht häufig vor, dass beim verlegen einer Gasleitung Telekommunikations- oder Stromkabel angebaggert / zerstört werden. Oft sind die Leitungen nicht oder falsch in den Karten eingezeichnet.

    Bei uns im Industriegebiet wurde letztes Jahr Glasfaser verlegt. Der Subler von Vodafon hat es geschafft Freitags 15:40 Uhr das halbe Gebiet vom Strom zu trennen... War dann gegen 19 Uhr wieder da.