Beiträge von Duke

    6,5 kg Fleisch filetiert, vakuumiert und weggefroren. Damit sind beide tiefkühler nun offiziell Rand voll.


    TejuJagua

    PS weck onlineshop , günstig und liefert sogar auf Rechnung. Brauchen allerdings ca 1 woche zum liefern.

    Hab letzte Woche auch bei Weck nachgeordert, günstiger mit ihren

    eigenen Produkten in der Direktvermarktung als alle anderen Händler.

    Meine Bestellung war übrigens auch mit einer Woche Lieferzeit

    deklariert, kam aber nach vier Tagen an.

    B2kNn

    Du setzt deine Bedürnisse über das Leben anderer. Mach dir mal Gedanken

    darüber; darüber, dass sich die Wörter "Individuum" und "Gesellschaft" nicht

    immer vertragen. Ich persönlich kann deine Frust verstehen, aber Oma Erna

    deswegen die Lebensberechtigung abzusprechen finde ich - mit Verlaub -

    asozial und egozentrisch. Dein "Way of Life" wird vielleicht zerstört, das Leben

    anderer auch und das ist Dir egal? Jeder trägt sein Kreuz in diesen Tagen. Trag

    deines mit Anstand!

    1. Ja

    2. Montags wird für 7 Tage geplant und Dienstagmorgens um 7 Uhr eingekauft,

    2x so gemacht, hat sich bewährt, da somit die Gewohnheit der Masse "samstags

    und montags macht Deutsche Großeinkauf" elegant umschifft wird; ich war beide

    Male fast allein im Supermarkt

    3. Ab und zu wird eingefroren oder -geweckt

    4. Wir kochen zwei- bis dreimal die Woche für jeweils 2 Tage: Es gab daher in den

    letzten 14 Tagen Bolognese (Teil eingeweckt), Chili con Carne (eingeweckt)

    mit Reis, Sauerkraut-Kartoffeln-Mettenden, Linseneintopf, Erbsensuppe, Kartoffel-

    auflauf; alles frisch zubereitet, oft dazu irgendeinen Salat

    Schon vor Jahren eine A+++ Gefriertruhe 220l (110kwh/a) und Weckgläser angeschafft

    Offtopic: Einige der Gläser, in denen vorher gekauftes Gemüse war, werden

    aufbewahrt und im Frühling und Sommer ca. 70 bis 80 Gläser Marmelade abgefüllt

    Nicht zu vergessen, was auch schon mehrfach erwähnt wurde, ist

    die Tatsache, dass bei einer Halbmaske durch die Filter eingeatmet

    und durch das Ventil in der Mitte ausgeatmet wird. So ist der

    Feuchtigkeitsstau geringer. Die Öffnungen für die Filter haben ein

    Rückschlagventil, so dass darüber nicht ausgeatmet wird.

    Es gibt übrigens noch Masken wenn man findet:


    https://www.handschuhdiscount2…m-6200m-halbmaskenkoerper


    Den Zubehörkram gibt's auch noch, wenn auch spärlich und teuer.

    Scheinbar haben viele Menschen in unserem Landkreis

    die Situation nicht wirklich begriffen. Nachdem eine

    Kaffeerösterei bei uns im Ort einfach so die Pforten am

    Freitag für die Kundschaft öffnete, wurde gestern eine

    kleine Bikerparty zwei Gemeinden weiter von der Polizei

    aufgelöst.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/4558870


    Mich wundert es daher nicht, dass wir nach dem Kreis

    Heinsberg, wo in NRW "alles begann", der Landkreis (nicht

    Stadtkreis) mit den meisten Infizierten pro 100000 Einwohner

    in NRW sind.

    Auch in den Supermärkten bei uns trägt niemand eine

    Schutzmaske und gefühlte 5% Handschuhe.

    Mittlerweile wurde das Viris in 192 von 195 Ländern anchgewiesen.


    Weiß jemand, welche Länder derzeit noch nicht betroffen sind?


    Vorbehaltlich des weiteren Verlaufs kann man vermuten, dass man vor einer Pandemie nirgends in der Welt wirklich sicher ist, außer man kann sich vielleicht seine eigene Insel leisten (und die Bediensteten dort einsperren)

    Nordkorea? :)

    Für Bananen hab ich keine Lösung. Essen' jeden Morgen eine im Frühstücksbrei.


    Mag leider keine braunen. Hab da schon Probleme mit 1x Woche einkaufen

    Dörren ist das Stichwort. Du kannst Bananen im Dörrautomat oder Backofen

    dörren (dehydrieren) und somit haltbar machen. Bei Bedarf nimmst Du die

    gewünschte Menge an Bananenchips und weichst sie in Wasser auf.

    Dörrautomaten kann man gebraucht in der Bucht mit etwas Glück für kleines

    Geld schießen.

    Meine Herdplatte geht bis 240 Grad (60 -240 Gard in 20er schritten) , würde das auf der machen in einem Topf mit normalen Deckel drauf, müßte man dann mit einem Thermometer kontrolieren, die Wassertemperatur und ggf umrühren.


    Nachtrag:

    Würde das Kochgut dann bei 160 für 80 min Kochen.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisation

    Also ganz ehrlich: Das ist Physik 5. Schuljahr. Nur weil man bei offener Flamme

    über 1000°C erreichen kann, heißt das doch nicht, dass ich mir 160 Grad heißes

    Wasser "basteln" kann.

    Das ist wirklich interessant und einen Versuch wert. Probier das doch einfach mal

    aus.

    Prinzipiell ist es so, dass überall wo wir gehen und stehen Hefen in der Luft sind.

    Die Frage ist nur, ob sie schlussendlich ein geeignetes Geschmacksprofil haben

    und eine hinreichende Vergärung in Gang setzen. Es gibt z.B. genug Winzer, die

    ihrer Maische keine externe Hefe mehr zugeben, weil sichauf den einzelen Beeren

    Milliarden von Hefezellen tummeln, die später die Vergärung in Gang setzen und

    reichlich Alkohol produzieren.

    Es gibt verrückte Heimbrauer, die ihren fertiggestellten Sud über Nacht unter

    den Kirschbaum in voller Blüte (voll mit Hefen) stellen und damit ein exzellentes

    Sauerbier produzieren (lassen).

    Zum Thema zurück: Wenn der Hefestamm, der sich bevorzugt auf Datteln

    niederlässt, zum Brotbacken geeignet ist, dann ist das schon abgefahren.

    Vielleicht hat ja Himbeertoni dazu noch einen Einwurf.

    Ich persönlich würde mich freuen, wenn das mal jemand ausprobiert.


    Da fällt mir gerade noch ein: Wenn man mal tagelang einen Eimer Wasser

    draußen stehen lässt, dann erkennt man eine "Haut" auf dem Wasser; das ist

    nix anderes als eine Kahmhefe, die sich dort aus der Luft niedergelassen hat:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Kahmhaut

    Heute ist bei uns im Ort eine Kaffeerösterei "hops" genommen worden.

    Schon morgens hatten Kunden vor der Rösterei an Tischen und Stühlen

    Platz genommen, was sich im überschaubaren Innenstadbereich wohl

    schnell herumsprach. Nach 13 Uhr waren drei Uniformierte vor Ort und

    baten zur Kasse; 200€ pro Nase für die Kundschaft, den Besitzer erwartet

    wohl mehr als eine Null hinter dem vorgenannten Betrag...

    Fazit: Gesetz und Erlass gelten auch für die Bohème. :)

    Über die Altersgruppe der "Kunden" sag ich mal nichts, kann aber jeder

    erraten.


    Ich hoffe, dass noch ein Eintrag ins Presseportal der Kreispolizei erfolgt

    um das auch wirklich zu verifizieren. Meine jeweiligen Quellen waren vor

    Ort (nicht als Gast) und denen glaube ich das uneingeschränkt.


    Wie hieß es früher bei der BW?: Lernen durch Schmerz. :)