Beiträge von bulli

    Ich nutze Zuhause auch einen großen Rangierwagenheber, ähnlich dem Modell von Udo. Dazu noch 2 richtig ordentliche Böcke und du bist für dabei.


    Was ich dir auch noch empfehlen kann, zumindest soweit du keine Bühne hast sie hochwertige Auffahrrampen. Damit kommst du besser unter das Auto als mit dem Wagenheber, wenn du Mal was unter dem Auto machen musst. Sehr empfehlenswert ist für solche Fälle auch immer ein Rollbrett. Wenn du bei größeren Reparaturen das 20te Mal unter dem Auto raus gekrabbelt bist nur um nen anderen Schlüssel zu holen oder sowas, dann weißt du das Teil echt zu schätzen.;)



    Achte aber beim Wagenheber, Böcken und Rampen auf gute Qualität. Lieber eine Nummer größer als zu klein.


    LG Bulli

    Das ist korrekt. Aber es heißt zur gewerbsmäßigen oder entgeltlichen Beförderung. Das ist der geänderte Satz.


    Meinen Kollegen haben sie mit einer t3 doka (Lkw Zulassung) und Anhänger mit Auto drauf angehalten. Er hat den Kaufvertrag auf seinen Namen vorgelegt und es gab keinerlei weitere Fragen dazu.


    Es ist aber leider nicht so, das alle Polizisten das so genau wissen, oder es ist nicht eindeutig gewesen, in deinem Fall das es wirklich wein Auto war.


    Mit wohni am Haken hab ichcscjin sonntags auf der Raststätte direkt neben der polizei gestanden und mich mit ihnen unterhalten. ( Nicht über das Fahrverbot) war auch kein Thema. Keine Frage und nix.


    Vielleicht hat dein Kollege einfach Pech gehabt oder so.


    LG Bulli

    Nach meinem Kenntnisstand würde das still und leise im Oktober 2018 korregiert.

    Da sich der Gesetzestext vom Sinn auf gewerbliche Fahrer beziehen sollte würde der Text entsprechend korregiert und lautet jetzt ..... Lkw mit Anhänger im gewerblichen Rahmen.....



    Außerdem hieß es schon immer, ausgenommen Anhänger zu Sport und Freizeit Zwecken.



    Ich bin Jahre lang mit einem Navarra mit Anhänger gefahren sehr oft auch privat Sonntags. Gab nie Probleme oder Kontrollen.


    Allerdings, wenn du eine Lkw mit Firmenbeschriftung fährst und ggf. Entsprechende Ladung, dann wird es schwer mit der Erklärung.


    Z.b. Bauunternehmen XYZ und du fährst Grade dein Werkzeug durch die Gegend, weil du am SO was umbauen willst.



    LG Bulli

    Grundsätzlich ist es eine gute Idee sich mit "wie reagiere ich wenn dies oder jenes passiert auseinander zu setzen.


    Um bei deinem Wildschwein Beispiel zu bleiben, ist es meiner Meinung nach, sinnvoller laut durch den Wald zu laufen. Also sich unterhalten, laut auftreten, beim Laufen Laub zu bewegen oder auf kleine Äste zu treten um Geräusche zu erzeugen.

    Anschleichen ist denke ich Kontra produktiv. Erstens holt sich das aus deinem laufrhythmus und zweitens bemerken dich die Schweine meistens eher als du sie bemerkst. Das könnte schnell zu Problemen führen.


    Aber ich bin kein Fachmann auf dem Gebiet. Da sollen Mal ein paar Jäger was zu sagen.



    LG Bulli

    Ich nutze als EDC eine Emisar D4.

    Die kann von fast nix (ich schätze 1 lm) bis 4000lm stufenlos. Lasst sich sowohl auf niedrigster als auch auf höchster Stufe einschalten oder auf der letzten genutzten. Somit verrate ich nicht zwangsläufig meine Position wenn ich es nicht will. Kann aber auch massiv schlagartig blenden, wenn die Situation es erforderlich macht.


    Läuft mit 18650 oder 18350 Akkus, davon hab ich meistens ein paar reserve dabei.


    Du kannst sie normal in der hand halten oder aber mit einem Kopfband (einer anderen Lampe) seitlich am Kopf/Helm befestigen.


    Wenn ich eine Tour wie in DocAlmis Beispiel unternehme, habe ich ohnehin mehrmals eine Lampe dabei und da dann natürlich auch eine richtige Kopflampe.


    Für kurze Momente ( z.b. Mal eben was festschrauben ) kann ich die Lampe auch einfach kurz mit dem Mund halten.


    Als EDC also im Normalfall finde ich sie super. Da stört es ja nicht, wenn ich meine Position verrate, ist manchmal sogar von Vorteil, z.b. wenn ich im Dunkeln mit dem hund Laufe.



    Das Nachfolgemodell kann lt. Beschreibung auch buntes (incl rotem) Licht. Dazu kann ich allerdings nichts sagen.


    Gekostet hat sie ca 40 Euro bei Intel-outdoor. Im großen Fluss gibt es die auch für deutlich teurer.



    LG Bulli

    Hallo schlack,


    Das was du suchst, klingt für mich nach guten Motorradhandschuhen.

    Die sind häufig aus hochwertigem Leder, haben eine Verstärkung auf der Rückseite gehen je nach Modell deutlich über das Handgelenk und haben teilweise Kevlar oder Aramid Einlagen. Zwar nicht direkt als Schnittschutz sondern als Schutz bei einem Sturz. Gibt es auch in diversen Varianten für Sommer und Winter.

    Sind natürlich etwas teurer als die typischen "Einweg" Arbeitshandschuhe, aber wenn der Preis egal ist,

    vielleicht ist das ja was für dich.


    Edit: vielleicht auch Feuerwehr Handschuhe.

    Eine spontane schnelle suche hat sowas ergeben.

    https://helpishop.de/3xios/ind…000%3A%7C%3AXHKL1SE100000

    Klingt nach deinen Anforderungen, habe allerdings keinerlei Erfahrung damit und kenne den Läden auch nicht.


    LG Bulli

    Sehe ich zwar grundsätzlich ähnlich wie du mit dem Kram der im Weg ist, daher fahre ich auch Lada Niva.;)


    Aber in den mir bekannten 2 Ernstfällen hat es einwandfrei funktioniert.


    LG Bulli

    Beim Discovery mit elektronischer Parkbremse gibt es für diesen Fall extra ein Seilzug. Der ist in der Mittelkonsole versteckt. Kleine Plastik Abdeckung abnehmen, kurz suchen einmal kräftig ziehen. Auto fährt wieder. Ist deutlich besser gelöst finde ich.


    LG Bulli

    Bis Italien wird selbst mit einer richtigen Hochantenne schwierig. Außer du wohnst auf den Alpen;).


    Mit der Magnetantenne ohne Gegengewicht möglicherweise noch im haus, ist vermutlich bei 2-3km Schluss.


    Auf dem Auto je nach Umgebung gehen zwischen 50km ( keine Störungen und Auto steht auf einem hohen berg) und 5km ( irgendwo mitten in einer großen Stadt) auf dem Wohnwagen auf einem passenden Mast ähnlich.


    Mit einer "richtigen" Antenne gehen als Vergleich vom berg aus bis zu 200km

    Alles Natürlich mit dem gleichen Gerät und den legalen 4w auf fm.



    LG Bulli

    Das mit der Spritüberwachung ist leider nicht die einzige wirre Idee die zukünftige Autos haben müssen.


    Zusätzlich sollen verbaut werden.


    - Anschluss für einen Alkoholtester.

    - Spurhalte Assistent

    - Rückfahrkamera

    - Müdigkeitsüberwachung

    - Aufmerksamkeitsüberwachung

    - Notbremsassistent

    - ereignisbezogene Datenerfassung (Blackbox)

    - Rückfahr-Assistent ( kamera)

    - Geschwindigkeitsüberwachung incl bremse (Auto erkennt mittelst kamera eine Begrenzung und das Auto verhindert schneller zu fahren, soll abschaltbar sein.)



    https://m.focus.de/auto/news/a…-ab-2022_id_11329047.html


    Wer hinterher alles an die Daten kommt ist noch unklar.



    LG Bulli

    Auf jeden Fall brauchst du einen hms Karabiner dafür. Also einen der eine Öffnungssicherung hat. Ob jetzt zum Schrauben, ziehen oder drehen ist Geschmackssache.


    Mit Edelrid habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Kann ich mich Heiko anschließen.


    Wenn du mit den Karabinern Seilbahnen etc bauen möchtest, also statische Belastungen dann welche aus Stahl. Zum abseilen, sichern, etc. Aus Aluminium.


    LG Bulli

    Guck Mal bei armytek nach einer Kopflampe.


    Gut die sind zugegeben etwas teurer, aber dafür fast nicht kaputt zu bekommen.


    Ich habe meine jetzt schon einige Jahre und bislang lebt sie immer noch. Sehr praktisch finde ich den Magneten im Fuß. Sehr hilfreich bei Reparaturen am Auto etc.


    Viele Lampen von denen werden mit 10m Sturzfest und 10m wasserdicht angegeben. Und auch von der Garantie abgedeckt.


    Ich vermute das würden die nicht machen, wenn sie nicht davon überzeugt sind, das sie was aushalten.



    LG Bulli

    Yep, sehr guter Tipp - eignet sich übrigens auch für andere "Medizin" und kann die 8-10 Grad hierfür aus eigener Erfahrung bestätigen!

    ich habe mir einen gebaut. Dann kam meine Frau auf die Idee, das über ihm der ideale Platz für den Pool ist;(. Naja langsam komme ich wieder dran, dann kann ich auch mal messen, zumindest im Winter.


    LG Bulli

    Wenn du die Möglichkeit (eigener Garten) hast, wäre vielleicht ein erdkuhlschrank eine Option für dich im Notfall.

    Ich habe zwar keine verlässlichen eigenen Messungen. Aber allgemein heißt es, das dort drin ganzjährig Temperaturen von 8-10 Grad herrschen. Gut 10 Grad ist etwas zu viel. Aber sicherlich immer noch besser, als die Medikamente im Zimmertemperatur warmen Kühlschrank liegen zu haben.


    Ist mit einfachen Mitteln selber zu bauen.

    Und nur für die Medikamente reicht auch sicher ein sehr kleiner aus.



    LG Bulli

    Bei meiner Frau die am Anfang auch nix damit zu tun haben wollte,hat es geholfen, sich mit anderen zu unterhalten. Sie ist dann nach und nach zu der Überzeugung gekommen, das es vielleicht doch nicht so viel Quatsch ist, wie sie anfangs dachte.



    Bezüglich des Gaskochers einfach Mal abwarten. Ich habe z.b. Mal sehr günstig einen bei Action bekommen. Mit 2 Kartuschen unter 10 Euro soweit ich mich erinnern kann. Ist natürlich nicht die top Qualität, aber um damit eine Dose warm zu bekommen alle Mal ausreichend.


    Solche Angebote gibt es immer Mal wieder bei diversen Anbietern.


    LG Bulli

    Laut der Beschreibung in Udos Link ist die Ladeschale aber nur für 12V DC bzw 120V AC ausgelegt. Also nix für unser normales Stromnetz.


    Klar mit nem Netzteil oder nem Trafo geht das natürlich. Aber sowas hat ja nicht jeder Zuhause.


    LG Bulli

    Ich denke, es kommt immer auf den geplanten einsatzzweck an.


    Jede Lampe hat ihre Berechtigung. Natürlich ist eine maglight technisch absolut überholt. Dafür ist sie ungemein robust und schwer. Das kann auch ein Vorteil sein. Und sie kann im Zweifel auch Mal als Hebel eingesetzt werden.


    Das geht mit den modernen kleinen Lampen nicht mehr.


    Dafür ist eine mag sicherlich nicht EDC geeignet.


    Ich nutze auch nur moderne Lampen habe aber auch noch eine maglight, die drauf wartet umgebaut zu werden. Hab diverse Modelle für verschiedene Anwendungen und die sind alle richtig hell.

    Als EDC z.b eine Emisar D4 mit einem 18350 Akku (kein Tippfehler) die bringt (nicht meine aber gleiche Modell mit gleicher Led) gemessen in einer Ulbricht Kugel um die 4000 Lumen.


    Natürlich nur für ne kurze Zeit aber so viel Licht braucht man auch nur sehr selten. Meistens reichen ca 300-500 Lumen.


    Da kann die maglight noch mithalten.

    Aber es ist ein gutes Gefühl, wenn man es Mal hell machen kann, wenn es nötig ist.


    Dafür ist diese Lampe mit Grade Mal 6cm Länge für nix anderes zu gebrauchen.


    Was aber in der ganzen Diskussion untergegangen ist, ist die Lichtfarbe. Das finde ich (wenn es nicht darum geht, das letzte Lumen rauszukitzeln) wichtiger als die Helligkeit. Die meisten meiner Lampen sind neutral weiß. Ich finde das kaltweißes Licht Recht unangenehm. Daher lieber ein paar Lumen weniger, dafür eine schöne Farbe.


    LG Bulli