Beiträge von derSchü

    Im Januar hatte mein jüngster Führerscheinprüfung. Da habe ich auch so einige Male das Übungsprogramm durchlaufen.

    Tja klar, bin auch beim ersten mal durchgefallen.


    Ich frage mich eher, wer kann sich heute durchfallen noch leisten ?

    Der Führerschein vom jüngsten hat mich 3k gekostet =O - ohne durchfallen, nur mit Pflichtstunden und ein paar Übungsfahrten.

    Yep, mein Ältester (16) ist gerade dabei mit dem 125er & hat, bitte :crossed_fingers: drücken, am Samstag seine praktische Fahrprüfung :exclamation_mark: Die Theorie hat er mit 6 Fehlerpunkten bestanden beim echt ordentlich üben & ich mal aus Interesse mitgemacht, geradeso mit 8 Fehlerpunkten den bei den typischen irrelevanten "Auswendiglernfragen" hatte ich da kaum/keine Ahnung mehr :pleading_face:


    Kosten tut uns der Spaß bzw. sehe ich auch als "Prepperwissen" ein motorisiertes Zweirrad fahren zu können, gute 2500 Euronen, wobei da ein Teil immerhin später beim Auto/Motorrad machen von der Fahrschule angerechnet werden & :thinking_face: hatte mal irgendwo gelesen, das der Führerschein/Fahrausbildung in Deutschland "schon immer" das Äquivalent zu zwei durchschnittlichen Monatsgehälter kostet...

    In-Vitro- Fertilisatio heißt der medizinische Fachbegriff.

    Geht sogar mittlerweile noch ganz Anders :astonished_face:

    Tja, wie sich hier wiedermal zeigt: Wissenschaft ist der Irrsinn des Machbaren :exclamation_mark:

    in den letzten Jahren haben wir mittels homöopathischem Beruhigungsmittel versucht, unseren Hund ein wenig Ruhe und Entspannung gegen die Knallerei zu geben. Leider hat das nie geholfen.

    Ben ... :thinking_face: Bei "homöopathisch" muss nicht unbedingt, von den auch in meinen Augen bis auf den Placeboeffekt medizinisch eher wirkungslosen Globulis die Rede sein! Auch Extrakte aus Baldrian, Johanneskraut oder Passionsblume sind da durchaus wirksame homöopatische Beruhigungsmittel...


    Aber zur Frage, aus der Pferdehaltung kenn ich noch Hanfprodukte/pelletskekse die wir z.B. oft bei einem wirklich nervösen Anglo-Araber eingesetzt hatten, wenn es zum Verladen ging. Hatte eine sehr gute Wirkung & wir einen für die Fahrt ruhigen zugedröhnten Hengst :smiling_face_with_sunglasses: :gut:& besser als Valium!


    Anscheinend geht das jetzt auch ohne die Dröhnung:


    CBD-Öl aus Hanf ohne Rauschzustand

    Die Abkürzung CBD für Cannabidiol ist aktuell in aller Munde, inzwischen auch als Öl bei Pferden. CBD kommt bekanntlich als natürlicher Wirkstoff in Hanfpflanzen vor und soll unter anderem bei Stress und Angstzuständen helfen – ohne die berauschende und psychoaktive Wirkung von Tetrahydrocannabiol (THC). Der THC-Gehalt eines CBD-Produkts als Nahrungsergänzung für Tier (und Mensch) darf nicht über 0,2 Prozent liegen. Im Gegensatz zu normalem Hanföl aus gepressten Hanfsamen enthält CBD-Öl wirksame Extrakte aus Blüte und Kraut. Diverse Firmen bieten bereits CBD-Produkte für Tiere im Internet an, wobei die CBD-Gehalte meist zwischen 5 und 15 Prozent liegen.


    Neben dem Hinweis auf hochwertige, laborgeprüfte Qualität empfehlen sie zumeist, vor der Anwendung den Tierarzt zu konsultieren. Allerdings gibt es in der Pferdemedizin tatsächlich vor allem Erfahrungsberichte zur Anwendung, die positive Wirkungen durchaus erwarten lassen. Die wissenschaftliche Forschung steckt indes noch in den Kinderschuhen. Auf eher wackeligen Füßen steht die Rechtslage zum Verkauf von CBD-Produkten für Tiere. Laut Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hatte sich der "Ständige Ausschuss Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel, Sektion Tierernährung" der EU-Kommission im September 2017 mit der Einordnung von aus Pflanzen erzeugten Produkten als Futtermittel befasst, u. a. mit Cannabidiol-Ölen. Kommission und Mitgliedstaaten schätzten diese Öle nicht als Einzelfuttermittel ein, sondern gegebenenfalls als Futtermittelzusatzstoffe.


    In der Europäischen Union seien diese derzeit nicht zugelassen und daher als solche nicht verkehrsfähig. Aus Sicht des BVL ist für CBD-haltige Erzeugnisse vor dem Inverkehrbringen entweder ein Antrag auf Zulassung eines Arzneimittels oder ein Antrag auf Zulassung eines neuartigen Lebensmittels nötig. Zudem werten manche Staatsanwaltschaften den CBD-Handel als Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Kauf von CBD-Öl kann also derzeit zum Problem für die Reiternerven werden.


    Bei unserer FrenchBullyMix haben wir von Anfang an, schon als Welpe kein "Getue" um Silvester gemacht und sie hat dementsprechend/glücklicherweise keine Probleme damit wenns Knallt und die heulenden Raketen werden dann schon eher mal von ihr ordentlich ausgebellt :)

    Die Gründe dafür seien unklar.

    :astonished_face: Nunja... also der Verdacht bzw. einer der möglichen Ursachen wird eigentlich seit 1998 diskutiert und für mich sogar ein Mitgrund darauf zu achten in welchen Behältnissen ich Lebensmittel/Wasser aufbewahre und vorallem als ZJHV bevorrate:

    Getrickst, geschlampt, gelogen? Um die Sicherheit der Alltags-Chemikalie Bisphenol A wird heftig gestritten.

    Täglich hantieren wir damit: Wir essen Bohnen aus der Dose und erwärmen die Lasagne in Mikrowellengeschirr. Wir trinken Wasser aus wiederbefüllbaren Kunststoff-Flaschen oder beschichteten Leitungen und geben unseren Kindern Milch in Plastik-Nuckelflaschen. Wir legen CDs ein, tragen Brillengläser aus Kunststoff und befüllen Thermoskannen.


    In all diesen Materialien kann Bisphenol A stecken. Dieser Stoff, den Chemiker 2,2-Bis(4-hydroxyphenyl)propan nennen, entweicht in minimalen Mengen in unser Essen, und wir atmen ihn mit dem Hausstaub ein. Bei mehr als 90 Prozent der erwachsenen US-Bevölkerung finden sich Abbauprodukte davon im Urin.

    ...gibt allerdings natürlich auch Gegendarstellungen, wie z.B.:

    Andere Untersuchungen zeigten, dass schon das Wasser in Mineralbrunnen solche Substanzen enthalten kann. Vielleicht liegt es also gar nicht an den Flaschen? Bei den Untersuchungen wurden dem Experten zufolge bis zu 4000 unterschiedliche Chemikalien im Wasser gefunden. Welche davon wie wirken, müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler noch herausfinden.


    Andere Forschungseinrichtungen sehen diese Studien kritisch. Ein Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung stellte gerade erst klar, dass PET "weder Hormone noch hormonähnliche Substanzen" enthalte (Stiftung Warentest ). Andere Forscherinnen und Forscher sehen Wagners Ergebnisse also kritisch.

    ...und sorry, aber das muss jetzt sein :winking_face:

    Zitat von Arwed51

    Na ja, dann haben wir uns schneller ausgerottet wie erwartet. Vor einiger Zeit eine finnische Studie gelesen, das die Inteligenz auch nachlässt.

    Danke Arwed51 für deine/diese Steilvorlage und da muss ich es einfach mal wieder posten:


    HIER der Trailer und die evolutionäre Schlussfolgerung zu der immer weiter fortschreitenden Gesamtverblödung der Menschheit anschaulich erklärt :winking_face_with_tongue: :gut:

    Yep aber auch schon echt :smiling_face_with_sunglasses: :gut: was der menschliche Erfindungsgeist in Verbindung mit Ingenieurskunst, Programmiererleistungen usw. bis zum "kleinsten" beteiligten Mitarbeiter hier mal wieder auch ausserhalb von Mord&Totschlaggerätschaften doch zu Leisten imstande ist, wenn den gewollt :exclamation_mark:


    NASA-Mission Artemis 1 ist gestartet Raumkapsel Orion auf dem Weg zum Mond

    Nach vielen Verzögerungen ist es jetzt endlich soweit: Am 16. November ist die unbemannte Mondmission Artemis 1 gestartet.

    Die Raumkapsel Orion ist unterwegs zum Mond, den die NASA nach einem halben Jahrhundert wieder besuchen will.

    Ansonsten kommen Neugekaufte Waren die empfänglich für Motten sind erst einmal in "Quarantäne". Dazu kommt z.B. Vogelfutter in Glasbehälter mit Gummring.

    Yep :) :gut: diesen Ratschlag aber sowas von unbedingt beherzigen :exclamation_mark: :exclamation_mark: :exclamation_mark:

    Hier sollte unbedingt vorgesorgt werden, mit geeigneten undurchdringbaren Behältern sowie eine Quarantäne beim Neukauf vor der Einlagerung zum restlichen Lagerbestand und man sollte sich keinesfalls auf Hausmittel jeglicher Art verlassen, gerne zusätzlich wer mag, aber niemalsnie als tatsächliche angenommene Sicherheit gegen diese kleinen gierigen Teufel

    Hausstür

    Hier noch ein bisher nicht von mir im Forum "gelesener" Tipp zum einsparen von 2-3 Grad Raumtemperatur ohne zu frösteln:

    Heute/Eben gerade mal 4 "Neue" nach jetzt gut 6-8 Jahren tragen der an ihre Lebensdauer gekommenen "Alten" geliefert worden :) :gut:


    UHemd.jpg


    Ist von Trigema & von mir Empfehlung auch wenn eher Teuer aber dafür auch Qualität und auch bei mal 60 C Maschinenwäsche noch okay :exclamation_mark:

    Das schlimme ist, dass es sich bei diesen Chaoten ja auch keineswegs um die Mehrheit handelt, sondern um einen kleinen Teil. Hier wird viel zu wenig unternommen

    Yep, ist nicht zu verstehen warum hier die Vereine keinen Art personalisierten "Fanpass" einführen ohne den man eben nicht mehr ins Stadion und/oder auch ins PublicViewing, Vereinsgaststätten, Sportlerheime usw. kommt und der eben solchen "UNfan's" halt dann entzogen wird & Basta :exclamation_mark:

    Hatte aber auch den Hintergrund, dass man den Schlaf als "den kleinen Tod" ansah und daher im Sitzen schlief. Daher sind diese Alkoven/Schrankbetten auch grundsätzlich zu klein, um selbst kleine Erwachsene bequem liegend schlafen zu lassen.

    :smiling_face_with_sunglasses: :gut: Yep die Alkoven aus dem MA bestimmt... tja was Aberglaube so alles Anrichtet wenn Mensch keine andere Erklärung für viele/naturwissenschaftliche Dinge hat oder einfach nicht aktzeptieren will (BrettQuerVormKopfDenker) und täten wir heutzutage an diese Dinge glauben, wie die damaligen Menschen, würden wir wahrscheinlich nachts überhaupt kein Auge mehr zu machen können. :winking_face:


    Aber zurück zum Thema, unsere Freunde in Husum kennen/berichten durchaus auch von "großen" Schrank/Wandbetten aus ihrer Kindheit & oft mit bis zu drei Kindern drin und ich habe selbst in so einem fest verbauten "Nichenwandbett" allerdings "nur" mit dicken Vorhang davor schonmal in Dänemark in einer historischen Bude 14. Jahrhundert mit reichlich Platz ausgestreckt genächtigt :) :gut:


    :thinking_face: ...wäre sogar echt eine Überlegung für die anstehende Neugestaltung des Kinderzimmers in dann ein Jugendzimmer für unseren Kleeenen...

    Einfach mit einer gedämmten Rigipsstellwand so einen gemütlichen Alkoven & intergrierten Klamotenschrank plus Schubladen usw. vom restlichen Zimmer abgeteilt und für den Sohnemann interessant gemacht mit innenliegenden LAN-Anschluss, Surround & FlachbildTV usw. :exclamation_mark:

    Für den Krisenfall sollte man sich daher überlegen, welchen Raum man Iglu-artig ausstatten kann (mit Planen und Decken ein Zelt basteln)

    :) :gut: Yep, das hatten wir ja auch schon HIER & bei so (m)einem "sichselbsttragenden" Zelt muss man nicht mal Heringe in die Dielen schlagen :winking_face:


    533016-mark2a-jpg

    Muss nicht immer ein Planetenkiller sein, der einem den Tag versaut...


    ...passte gerade nur zu Asteroid hier ein bischen rein.

    Yep & da passt auch zu:

    ...war damals in Bremen und durch Zufall von der Ausstellung erfahren und auf dem Rückweg besucht, war echt :smiling_face_with_sunglasses: :gut: und auch wenn es vermutlich dem Fahrer erstmal den Tag versaut hatte, war er doch ein Glückspilz ohne Schramme & sogar finanzell im Nachhinein ein sich wohl lohnender Einschlag :winking_face: