Beiträge von Michamehl

    Heute überraschend die 2. Impfung bekommen.

    1. war Astra, heute dann Biontech.

    Dort wo ich arbeite, hatte man Impfdosen übrig und ich habe sofort „HIER!“ gerufen.

    Und „lecker Essen“ gab es anschließend auch noch 😁

    Impfzertifikat kam prompt per e-mail (hatte meinen Impfausweis nicht dabei).


    Insofern...Freude herrscht!

    Gestern und heute wurde/wird eine neue Heizungsanlage bei uns installiert. Also kein warmes Wasser.


    Da ich heute sowieso gaaanz früh arbeiten musste, habe ich der besten aller Frauen die beiden Campingduschen mit warmen Wasser nebst Kurzinfo vorbereitet, damit die Prinzessin auch schön warm duschen kann.


    Das ❤️ kam postwendend per WhatsApp.


    Hat sich doch wieder einmal gelohnt, wenn man(n) vorbereitet ist 😁

    Ben


    Ich gebe dir ja Recht. Es ist allerdings in anderen Bereichen mit der medialen Berichterstattung und Meinungsmacher ebenfalls so.


    Nehmen wir beispielsweise die Sportschützen, Waffensammler, Jäger...sprich, die legalen Waffenbesitzer in D. Diese werden seit vielen Jahren in entsprechende Schubladen gesteckt und müssen als Sündenböcke/schwarze Schafe o.ä. herhalten. Damit muss und kann ich leben.


    An einem anderen Tag sind es halt die „Impfgegner“, Prepper oder sonstwer. Irgendeine Sau wird ständig durchs Dorf getrieben.


    Ich habe mir schon lange abgewöhnt, mich darüber aufzuregen. Diese Art und Weise der „Berichterstattung“ k***** mich mittlerweile nur noch an.

    Zu diesem Theater fällt mir ein arabisches Sprichwort ein:


    „Die Hunde bellen, doch die Karawane zieht weiter“.


    Lasst sie doch den Mist schreiben. Wir wissen, dass wir uns in bestimmten Situationen entspannt(er) zurecht finden, als andere. Und nur DAS zählt für mich.

    Es gibt gute schnitthemmende Handschuhe aus dem Arbeitsschutzbereich, z.B. von UVEX etc.


    Da ich beruflich einige Jahre damit zu tun hatte, habe ich ein paar Kartons unterschiedlicher Hersteller eingelagert. Die nutze ich auch für verschiedene Arbeiten im Revier und zuhause sowie im Auto.


    Die haben wir jetzt beim Hochwasser gut nutzen können. Keine Verletzungen an den Händen bei den Leuten, die SIE AUCH ANGEZOGEN haben.


    Von den Besserwissern haben sich 2 blutende Finger/Hände geholt...Deppen.

    Ich mache das seit einigen Jahren so:


    1. Sobald ich den Zündschlüssel herausziehe, ist auch daraufhin das MobTel = AUS.

    (Enge Freunde/Familie haben Festnetznummer...sonst niemand)


    2. Umgebe ich (wir) uns nur mit Menschen, die mir (uns) gut tun.


    3. Ausreichend Schlaf + Sport + Natur.


    4. Bin zufrieden, mit dem was ich habe.


    5. Genieße den Moment und freue mich auch über die kleinen Dinge.


    6. Denke positiv (Negativmagneten meide ich..siehe 2.)


    7. Ich freue mich jeden Tag, wenn ich nach Hause komme!

    SBB+


    Wir haben die letzten Tage die Erfahrung gemacht, dass wenn man z.B. rund um ein größeres Haus mit vielen Personen arbeitet, dass es einfach mit Funk schneller geht sich zu besprechen, Warnungen durchzugeben und Personen zu disponieren anstatt jemanden hin zu schicken oder selber zu „rennen“. Du hörst halt auch sofort, wenn jemand dich oder andere braucht. Es geht irgendwie einfach fixer mit dem Einsatz der Kräfte während der Arbeit.


    So hatte sich jemand übel an der Hand und Arm verletzt und das erst gemerkt, als er seine Arme nach einiger Zeit aus der Brühe nahm um in Kopfhöhe einen Balken zu fixieren. Ein Knopfdruck, Durchsage mit Standort und Sachverhalt und ihm wurde schnell geholfen. Daher auch wichtig: ORDENTLICHES 1.Hilfe Kit am Mann/Frau oder unmittelbar greifbar!


    Ich habe noch aus „alter Zeit“ drei HFG (Motorola Visar/2m) die wir benutzt haben. Ich habe schon mit dem Funkfachmann meines Vertrauens einen Deal für 4 weitere nebst Ersatzakkus besprochen.


    Was ich jedem, der in Wasser (insb. Strömung) arbeitet ans Herz legen möchte, ist ein ordentlicher Gürtel. Am besten mit D-Ring für Karabiner. Ich war froh, meinen zu haben um mich sichern zu können. Bei entsprechender Fliessgeschwindigkeit und Wasserhöhe selbst von nur knapp Kniehöhe haut es einen nur so von den Füßen....und das ist echt lebensgefährlich.


    Ich nutze den Jed-Belt von md-Textil. Der ist jeden Cent wert.

    https://md-textil.info/md-textil-Jed-Belt


    Da mein 11mm Seil von Edelried wohl nun irgendwo Richtung Niederlande oder so schwimmt, steht nun Neukauf an. Es werden wohl 30m.

    Merke: Gib nichts von deiner Ausrüstung „mal eben“ in andere Hände. Es gibt Leute, die haben ihren Kopf lediglich zum Haare schneiden.


    Mir schwirrt durch die letzten Tage so viel im Kopf herum, dass ich mittlerweile einige Seiten vollgeschrieben habe. In solchen Situationen merkt man erst, was alles schief geht und wo man selbst Nachholbedarf hat. Das werde ich nun sukzessive abarbeiten.


    Worüber ich sehr sehr froh bin:

    - es ist niemand übel verletzt worden

    - wir haben sehr viel Glück gehabt

    - mit einigen Menschen kann man hervorragend in einer Krisensituation arbeiten

    - wenn der Partner Dinge echt hammermässig rockt und ich daher sehr stolz auf sie bin!


    Andererseits lernst du auch, dass es Menschen gibt, die ihr wahres Gesicht zeigen und Egoismus pur an den Tag legen. Nach einer gehörigen Ansage ist diese Person zukünftig für mich und einige andere nie mehr ein Thema.


    Ich wünsche allen die betroffen sind viel Kraft in der nächsten Zeit. Sagt jedem den ihr kennt und der irgendwie oder irgendwem hilft mal DANKE. Das tut denen gut!

    rand00m


    Besorgen/Nachkaufen werde ich:

    Scheiben f. Flex.

    Klebeband

    Seil 20 m

    Karabiner

    noch 4 Funkgeräte


    Bewährt hat sich folgendes:


    Akku-Trennflex (Bosch) und grosser Bolzenschneider

    Damit war es möglich schnell Zaunelemente und Ketten zu öffnen/zu entfernen sowie Regen-Rohre zu trennen.


    Großes Brecheisen/GorillaBar...für die eine oder andere Campingwagentüre.


    Zange. Kabelbinder. Tool. Seitenschneider.


    Funkgeräte...ein Segen.


    Bemerkenswert ist, das der Mensch offenbar gerne wichtige Dinge in Hektik vergisst oder verliert. Wie beispielsweise Schlüssel für Türen und Tore!! Dann hilft nur aufbrechen.


    Klebeband (Flextape)...habe alle Rollen verbraucht die ich hatte um schnell Rohre etc. abzudichten. Wichtig ist..das muss auch nass kleben!


    Plastikeimer sind Mist. Ich war heilfroh, dass ich einige Metalleimer und alte Bw Feuerlöschkübel aus Metall hatte.

    Die Plastikeimer sind nach nee halben Stunde hin...


    Meine alte Wathose hat mir gute Dienste geleistet. Ebenso mein Gürtel mit Sicherungskarabiner. Wasser hat Mordskraft....


    Spanngurte sind Gold Wert, zum fixieren und sichern.


    Gute Handschuhe und 1.HilfeSet!

    GilleD


    Die Ahr fließt durch das gesamte Ahrtal. Die Orte liegen eingebettet im Ahrtal und größtenteils fließt die Ahr mitten durch die Orte.


    Hier sieht man, wie die Ahr an dieser Brücke, die nur einspurig zu befahren ist üblicherweise zu dieser Zeit vom Wasserstand ist...kannste durchlaufen!


    Im verlinkten Video auf Twitter siehst du, wie ein Campingwagen unter dieser Brücke durchgedrückt wird vom Wasser. Da kannst du dir ein Bild machen, wie viel Wasser die Ahr jetzt hat.


    https://mobile.twitter.com/Dav…tatus/1415398459339853826

    Bei uns ist derzeit das Verbundwasserwerk wegen Hochwasser außer Betrieb.

    Die Wasserversorgung erfolgt derzeit (noch) über Trinkwasserspeicher und benachbarte Netze.

    Empfohlen wird dringend, den Wasserverbrauch auf das wesentliche zu reduzieren. Man arbeitet an der Lösung des Problems.


    Da fühlt es sich schon mal gut an, ausreichend Wasservorräte zu haben. Heute früh vorsorglich aber noch 15 x 1,5 L/6erPacks dazu gekauft, da die Nachbarn ja noch aus dem Urlaub zurück kommen. Und die haben wohl nichts dergleichen...tztz 🙄